Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von mozipan am 15.06.2005, 13:11 Uhrzurück

Re: Mein allerletzter Beitrag zu Stillen etc. :-)

Komischerweise habe ich aber auch oft das Gefühl, dass Mamas die nicht stillen immer das Bedürfnis haben sich zu rechtfertigen. Anstatt sie einfach sagen wie es ist reden sie um den heissen Brei herum und bringen irgendwelche nicht fundierten Argumente. Keine sagt: "Ich stille nicht, weil ich nicht will!" oder "Ich stille nicht mehr, weil mir dass zu viel wurde, zu nervig war ...!" Das sagen ja die allerwenigsten obwohl es bei den allermeisten (gibt zugegebenermassen Ausnahmen aber die bestätigen ja bekanntlich die Regel) so der Fall ist. Einfach zu sagen: "Ich stille nicht/nicht mehr und meine Beweggründe hierfür möchte ich nicht diskutieren." Das wäre ehrlich und würde keine Diskussionen heraufbeschwören woraufhin wieder beide Seiten beleidigt wären.

Aber irgendwie heizen sie dann die Diskussion erst recht an, weil sie versuchen sich mit ihren Aussagen vor sich selbst und dem Umfeld zu rechtfertigen und dann schreien sie, dass sie "fertig" gemacht werden oder dass man ihnen unterstelle, sie seien schlechte Mütter. Was ist denn dass für ein hirnloser Quatsch. Ich habe weder hier noch im Stillforum oder sonst wo gelesen, dass eine Mutter der anderen so etwas vorgeworfen hat oder versucht hat sie "fertig" zu machen. Das wird dan immer hineininterpretiert nur weil auch die Nich-Stillmamas die Meinung der STilmamas nicht akzeptieren können. Da wird nämlich umgekehrt genauso ein Schuh draus.

Ich selbst bin uneingeschränkt Stillmama gewesen. Aber nur beim 2. Kind. Beim ersten Kind habe ich auch die "Gehirnwäsche" erfahren und mein Kind frühzeitig abgestillt. Sie hatte mit 3 Monaten einen Wachstumsschub und ich habe aus Unwissenheit angefangen PRE-Nahrung beizufüttern woraufhin sich das Kind zugunsten der Flasche selbst abgestillt hatte. Ich habe mir und den anderne auch gesagt, mein Kind wollte die Brust nicht mehr und hat sich selbst abgestillt. Dass ich aber die Schuld am zu frühen Abstillen hatte, habe ich mir erst viel später eingestehen können. Auch weil viele Stillmamas, sagen wir mal ein wenig Einfluss geübt haben. Ich habe dann auch dummerweise sämtliche kaufbaren Milchversionen PRE über 1er, 2er, 3er und 5-Korn durchgenommen, weil ich auch "gehirngewaschen" war und es nicht hinterfragt habe, ich dachte das wäre notwendig.

Ich bin froh, dass auch mal die ein oder ander sogenannte "fanatische" Stillmama hinterfragt hat wie das frühe Abstillen zustande kam. Ich hatte auch anfangs das Gefühl als müsse ich mich rechtfertigen. Als ich aber mir selbst eingestehen konnte, dass es mein Fehler war zuzufüttern, hatte ich nicht mehr das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen. Ich habe erlebt, dass es gaaanz vielen Frauen (fast allen die frühzeitig abgestillt hatten) genaus ging wie mir. Alles pure Unwissenheit. Ein Fehler den man begangen hat um daraus zu lernen, es bei den nächsten Kindern besser zu machen, aber kein Fehler den man ewig vertuschen und verheimlichen muss und die Kinder gedeihen auch prächtig mitsamt den ganzen Fehlern die Eltern so machen. Zu früh abgestillt zu haben halte ich für einen Fehler aber es sicherlich nicht der letzte Fehler den wir in der Erziehung und Versorgung unserer Kinder gemacht haben oder machen werden. Solange wir bereit sind uns die Fehler einzugestehen und aus diesen zu lernen, ist doch alles kein Problem.

Ich sehe auch kein Problem darin, mal aus den ERfahrungen und Fehlern anderer Mamas zu lernen.

Aber hier fühlt sich ja jeder immer gleich angepisst. -sorry für die Ausdrucksweise aber ein besseres Wort fällt mir grad dafür nicht ein-
Was im übrigen uneingeschränkt für alle Seiten gilt. Egal ob das Thema nun Stillen, Imfen, Fernsehen .... usw heisst. Solche "Kinder-Themen" sind halt nicht nur einfach irgendwelche Themen sondern sehr emotional geladen und daher diese Diskussionen und sicher nicht weil die Stillmama die Nicht-Stillmama oder die Impf-Mama die Imfgegnerin fertig machen will.

Versucht doch alle einfach mal ein bisschen sachlicher zu werden und erst mal ein Posting ggf. zweimal zu lesen und tief durchzuatmen und erst dann zu antworten. Gilt für alle Seiten!!!

LG Sandra & Co., die absolut beide Seiten bestens versteht, da sie selbst schon auf beiden Seiten gestanden hat.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten