Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Moneypenny77* am 18.08.2005, 17:24 Uhrzurück

Re: ja Regeln gibt es dort zuhauf :-(

Doch, für mich persönlich gibt es zwischen Ehe und Kirche einen sehr engen Zusammenhang bzw. viele Gemeinsamkeiten. Für die Partnerschaft mit meinem Mann habe ich mich ebenso freiwillig entschieden, wie zu meiner Partnerschaft mit Gott und der katholischen Kirche. Beide Partnerschaften basieren auf Glauben und Vertrauen an/auf den anderen.

Allerdings trenne ich hier klar zwischen Gott und mir und der katholischen Kirche und mir. Die katholische Kirche ist für mich nicht Gott, sie vertritt ihn "nur" und inwieweit ich mit seiner Vertretung konform gehe, muß ich letztlich in jeder Beziehung für mich selbst kritisch hinterfragen.

Um aber bei meinem Beispiel zu bleiben und es vielleicht etwas zu verdeutlichen: in meiner Ehe "gelten Regeln" für den Umgang miteinander, denen sich letztlich der andere zu unterwerfen hat. Damit meine ich schlichte Kleinigkeiten, wie, daß mein Mann ohne Kaffee getrunken zu haben morgens keine Gespräche führen will, daß ich darauf bestehe, daß der Toilettendeckel UNTEN ist... Lauter so ein Kleinkram, über den wir nicht ewig diskutiert haben. Das ist so: basta. (Dies setze ich jetzt mal gleich mit kirchlichen Regeln, deren Einhaltung nicht weiter "weh tun" und nicht schwer sind). Nun gibt es aber auch noch andere Dinge. Aber auch in einer Ehe gibt es Dinge, über die man sich schwer oder gar nicht einig wird, deshalb stellt man aber auch nicht die Beziehung an sich in Frage, denn letztlich hofft man ja, den Partner noch umstimmen zu können, indem man im Dialog bleibt.

Auch ich kann mich mit der Haltung der katholischen Kirche zum Zölibat, Empfängnisverhütung/Sexualethik, Ökumene etc. nicht oder nur schwer identifizieren. Aber es liegt doch an MIR, als Mitglied dieser Glaubensgemeinschaft, an einer anderen Entwicklung zu arbeiten. Mal ganz abgesehen davon, daß es zu diesen Themen ja nun selbst unter den Kardinälen keine Einigkeit gibt und hier ein reger Meinungsaustausch stattfindet.

Nun klingen meine Ausführungen vielleicht schrecklich pathetisch, sind aber ganz einfach gemeint. Ich habe mich für ein Leben mit Gott entschieden und das im Haus der katholischen Kirche, an der Hausordnung kann man da aber durchaus noch feilen ;-)

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten