Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sasu am 25.09.2003, 7:05 Uhrzurück

heikles thema....sehr, sehr heikles thema....mt

man kann das nun wirklich von vielen seiten angehen.
ich z.b. finde es auch tierisch aetzend (sorry, fuer den ausdruck, aber es regt mich jedes mal auf's neue auf) wenn deutsche, niederlaendische und sonstige touristen, die von auslaendern in ihrem land erwarten, dass sie sich den oertlichen gegebenheiten anpassen und integrieren, in ihrem urlaubsort (ich spreche jetzt mal von kroatien, weil ich es dort hautnah erlebe) sich kein bisschen dazu bereit zeigen, sich den dortigen oertlichen gegebenheiten anzupassen. oben ohne am strand liegen, sich besaufen und voellig daneben benehmen.
auf der anderen seite bin ich auch der meinung, dass man sich als auslaender, wenn man beschliesst in einem anderen land zu leben, durchaus darum bemuehen sollte sich zu integrieren.
genauso daneben finde ich es, wenn
-deutsche schulen fuer tuerkische kinder den unterricht in tuerkisch abhalten. das gibt es bei mir hier in gegend in einer stadt, in der der auslaenderanteil sehr hoch ist. deutsch als fremdsprache in deutschland ? das wird ja immer besser.......
- in kindergaerten darueber nachgedacht wird, den nikolaustag abzuschaffen, weil die islamischen kinder nichts damit anfangen koennen. hallo ? was denn noch alles ?

auserdem bin ich der meinung, dass diese tuerkische lehrerin einfach nur mal in die schlagzeilen wollte. ich kenne naemlich sehr, sehr viele tuerken/tuerkinnen, die ohne kopftuch rumrennen und die mir versichert haben, dass das kopftuch eigentlich gar nichts mit dem islamischen glauben zu tun hat. denn nirgends im koran steht geschrieben, dass frauen sich derart verhuellen muessen. auch mein schwager hatte 'ne zeitlang beruflich in der tuerkei zu tun und er hat mir erzaehlt, dass die maedels/frauen dort ohne kopftuch rumrennen. das machen eigentlich nur (um es mal mit den worten einer tuerkischen freundin zu sagen) die ganz zurueckgebliebenen und verbohrten vom lande. was sollte das also nun mit diesem kopftuch-streit ? worum ging es ihr denn nun wirklich ? geld ? oder vielleicht doch nur darum, dass man ein klein wenig weiter bohrt in der deutschen wunde, die sich nationalismus, rassismus und auslaenderhass nennt ?

ich moechte, wenn ich ganz ehrlich bin, nicht, dass mein kind von einer frau mit kopftuch unterrichtet wird, wenn es mal in die schule kommt. lehrer (soweit es sich nicht um religions-lehrer handelt) haben meiner meinung nach politisch und religioes neutral zu sein, um kinder nicht in irgendeine richtung zu beeinflussen. und diese neutralitaet sollte auch nach aussen hin sichtbar sein.

gruss,
sasu

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten