Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Katja + Fabio (Berlin) am 09.05.2012, 23:35 Uhr.

Re: An die Mamas von Erstklässlern mit gewissen "Vorkenntnissen" ;-)

Hallo,

trotzdem mein Jüngster auch mit 5 eingeschult wurde hatte ich auch vorher Bedenken und "Bauchschmerzen" wegen seiner Vorkenntnisse. Ich wusste das er zB in Mathe den Stoff der kompletten 1.Klasse schon vor Einschulung beherscht hat und auch vieles von der 2. bzw auch einiges aus höheren Klassen. Deutsch war nicht so problematisch ... Lesen war noch nicht fließend und an Schreiben hatte er sowieso wenig Interesse.

Bei der Schulwahl haben wir uns bewusst für eine bilinguale (als Herausforderung) entschieden. Zudem hatten wir Glück und haben größtenteils sehr engagierte Lehrer und Lehrerinnen gehabt.
Auch hier gibt es die SAPH (= Schuleingangsphase, dh 1 und 2 Klasse werden zusammen unterrichtet, Kinder können diese flexibel in 1-3 Jahren durchlaufen).
Am Anfang war alles neu und aufregend ... er hat soviel "gelernt" (organisatorisch, sozial, etc) das an Langeweile nicht zu denken war. Nach einem halben Jahr kam er an den Punkt wo er teilweise an Langeweile litt (Mathe) und lieber bei den Zweitklässlern mitmachen wollte. Nach einem kurzen "Test" (ein Blatt mit Aufgaben die die Zweitklässler gerade rechneten) durfte er von da an bei den Älteren mitmachen. In der 2. Klasse durfte er größtenteils eigenständig den Stoff der 3. bearbeiten und hat zusätzlich Förderung (Mathe AG) bekommen.

Jetzt ist er 3. Klasse. Es geht ihm super gut. Er braucht fast nichts für die Schule tun und genießt diesen Zustand. Er ist in Mathe immer noch vielen weit voraus, macht aber im Normalen Unterricht mit. Seine derzeitige Mathelehrerin leitet auch die Mathe-AG (die er immer noch mitmacht) und fördert ihn auch im Unterricht oder gibt ihm extra Aufgaben.
Deutsch läuft entspannt nebenher. Bei den Fächern die in der "anderen Sprache" unterrichtet werden ist er NICHT der Beste (da er kein Muttersprachler ist) kommt aber ohne größeren Aufwand gut durch. (das tut ihm auch ganz gut um auf dem Teppich zu bleiben! )

Letztendlich kommt es immer auf Schule und insbesondere auf die Lehrer drauf an. Wir hatten Glück! Als es ein paar Probleme gab hat man flexibel reagiert!

Wünsche Euch eine ebenso entspannte Schulzeit
LG Katja & Co

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia