Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MonemausK am 27.09.2018, 6:44 Uhr

Unsicherheit - Kinderwunsch

Hallo,
ich bin Simone und ganz neu hier.
Ich bin 40 Jahre alt und wir versuchen gerade ein weiteres Kind zu bekommen. Ich bin momentan total verunsichert und ängstlicht.
Seit dem Kaiserschnitt vor 9 Jahren meines letzten Kindes (habe lange gebraucht um meinen Mann noch einmal zu überzeugen), spüre ich meine Eisprung. Ungeachtet des Wissens um dem Zervixschleim (wie wichtig der ist) habe ich ihn immer gesehen. Nun wo es drauf ankommt, trocken! Laut Kalender sollte ich morgen oder am Samstag meinen Eisprung haben. Aber ich merke den Schmerz, den ich sonst so 2 bis 3 Tage vor dem Eisprung schon habe auch nix. Nun habe ich Angst aufgrund des Alters vielleicht gar keinen zu haben. Das schafft mich!!! Kennst jemand das Problem? Sorry für den langen Text!!!!

 
8 Antworten:

Re: Unsicherheit - Kinderwunsch

Antwort von lilke am 27.09.2018, 8:43 Uhr

Nicht falsch verstehen, aber gerade bei um die 40 ist es vollkommen normal, dass es Zyklen ohne ES Mal gibt. Und auch, dass Zyklen nicht (mehr) immer nach Stechuhr laufen. "Lt. Kalender würde ich mit 40 nicht mehr gehen sondern mindestens Ovus machen und vielleicht auch Mal einen Monat Temperatur messen um sicher zu sein.

LG Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicherheit - Kinderwunsch

Antwort von Aditu, 23. SSW am 27.09.2018, 9:45 Uhr

Bitte entspann Dich!
Nichtmal 25 jährige Frauen haben in jedem Zyklus einen Eisprung.
Bei mir (39,5 J) hat es diesmal auch länger gedauert bis ich schwanger war, das ist doch ganz normal.
genieß den Sex mit Deinem Partner und wenn´s nach 6 Monaten noch immer nix ist dann kannst Du ja mal versuchen mit Ovulationstests oder so zu arbeiten.
Davor würde ich weder rechnen noch messen oder sonstwas.
LG und alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicherheit - Kinderwunsch

Antwort von bejemopo, 24. SSW am 27.09.2018, 13:17 Uhr

Hallo,

das kann durchaus sein. Die Geburt ist auch nicht lange her. Ich bin mit meinem 3. Kind schwanger. Hat auch länger gedauert mit der Schwangerschaft als mit den beiden davor. Hatte es auch,dass ich per Ovu's einen positiven Eisprung getestet habe aber der Zervixschleim war fast nicht da. Habe aber noch 1-2x am Tag gestillt. Mein Kleiner wollte noch zum Einschlafen die Brust. Als ich aufgehört habe,hat es sofort mit der Schwangerschaft geklappt. Hatte gar nicht mehr getestet ob ich einen Eisprung hatte. Habe nur gemerkt, dass ich während der fruchtbaren Tagen richtig feucht wurde.
Also mach dich nicht verrückt. Es wird schon klappen. Der Körper braucht seine Zeit.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicherheit - Kinderwunsch

Antwort von sarahT am 27.09.2018, 13:40 Uhr

Leider sind Mittelschmerz und Zervixschleim nicht so zuverlässig. Es könnte trotz allem ein Eisprung da sein. Und auch bei den besten Bedingungen mit MS und viel ZV kann kein ES da sein. Wirklich wissen wirst du es nur, wenn du Tempi misst. Sonst ist es immer geraten
Wie lange versucht ihr es denn schon? Je nachdem kanne s ja sinnvoll sein sich mal untersuchen zu lassen, also Schilddrüse, Vitamine (vor allem D) und Eisenwerte und auch die Hormonwerte. Oder hast du grade viel Stress auf der Arbeit oder sonst wie? Auch das kann den Zyklus beeinflussen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicherheit - Kinderwunsch

Antwort von MonemausK am 28.09.2018, 6:48 Uhr

Danke Ihr Lieben. Ich bin Selbstständig, von daher immer irgendwie unter Strom! Zu allem Überfluss bin ich Schwangeren-und Babyfotografin und das macht mich grad noch mehr verrückt. Naja. Also mein Mann hat uns 6 Monate gegeben, wenn "wir" dann nicht schwanger sind, möchte er dann auch nicht länger versuchen. Das stresst mich zusätzlich. Wir sind jetzt erst im 2. ÜZ, aber wenn ich nur noch 4 Versuche habe ist das schob doof.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

halbes Jahr?

Antwort von Esmeralda, 37. SSW am 01.10.2018, 12:34 Uhr

Hallo,

also selbst wenn es keine grundsätzlichen Probleme bei dir gibt, mit 40 Jahren in nur sechs Monaten schwanger werden zu wollen, das ist schon sportlich, bzw. da brauchst du sehr viel Glück.
Aber wenn dein Mann sowieso fest diese Frist gesetzt hat, da lohnt es sich ja auch nicht, ein Zyklusmonitoring oder irgendwas anderes ärztlich unterstütztes zu beginnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicherheit - Kinderwunsch

Antwort von Felica am 03.10.2018, 19:31 Uhr

Ist gut möglich wenn es dich beruhigt. Bin auch U40. Im Herbst letzten Jahres haben wir beschlossen es noch einmal zu versuchen, im Dezember hatte es dann schon geklappt. Dann hatte ich aber im Februar eine MA, mit AS. Scheinbar hat es jetzt auch wieder geklappt, den ersten positiven Test hatte ich 1 Woche nach ET vom letzten. Auch mit U40 kann es also schnell klappen. Bei beiden Male hatten wir im übrigen nur an den Tagen GV wo der Ovo positiv war, klar danach nach Lust und Laune. Aber vorher nicht. In den Zyklen vorher hatten wir mehrmals auch vor ES GV. Soll heißen, einmal aber dann im richtigen Moment scheint mehr zu bringen wie oft drum herum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicherheit - Kinderwunsch

Antwort von Carmar am 09.10.2018, 20:38 Uhr

Zitat: "... wenn "wir" dann nicht schwanger sind, möchte er dann auch nicht länger versuchen"

Was hat man sich darunter vorzustellen? Stellt er seine "Mitarbeit" dann ein?
Und wenn du erst danach schwanger wirst, sagt er dann: "Kann nicht sein!"?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.