Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Catsara am 20.09.2018, 21:13 Uhr

Angst vor erneuter FG

Hallo zusammen,

Schon mal vorab Sorry für den langen Text

Bin Ü40 und habe eine gesunde Tochter die im ersten Üz entstanden ist. Entbindung mit 38 J und mit 39 J 2 FG. Danach Abklärung bzgl FGen. Es kam nix raus. Bzw alles in Ordnung. Erst beim Ks fiel auf das meine GB eine andere Form hat und die linke Seite verschlossen ist. Ist wohl bei meiner Entwicklung schief gegangen. Nun ja in der kiwu Praxis war alles ziemlich frustran. Die follis wsren im auf der falschen Seite.
Also 4 Zyklen für die Tonne.
Jetzt war die Praxis urlaubsbedingt 3 Wochen zu. Vielleicht mein Glück....
Denn heute war ein nervenaufreibendes Tag. Vorab muss ich sagen dass mein Mann seit Tagen nervt "Mach mal einen Test " ich hatte kurz nach meinem ES heftigste kopfsz, Sodbrennen und Übelkeit. Heute früh dann ziehen und Übelkeit.
Um 10h hatten wir Termin in der kiwu zum ivf Antrag machen und als ich mittags nach Hause kam machte ich dann doch einen sst. Eigentlich nur damit mein mann Ruhe gibt
Es war ein 25er test der sofort positiv zeigte.
Ich rief in der kiwu Praxis an und die waren etwas verdutzt. Nun ja wir wollten ja ivf und nun bin ich schon schwanger. Aus dem Blut dass sie heut gezapft haben machten sie hcg und der lag heute bei es + 11 bei 26. Am Montag ist Kontrolle.
Im Januar machte ich bei es + 12 einen Test und der war auch POSITIV, Blut hcg 43. Dann bei der Kontrolle kein Anstieg. Abgang...
Nun plagt mich Angst vor einem weiteren Abgang. Ich muss sagen die Übelkeit hat sich ziemlich verschlimmert.
Ich weiß dass keiner mir die Angst nehmen kann. Ich wollte es mal loswerden.
Sorry für den langen Text

Danke schön mal an alle

LG

 
28 Antworten:

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Leela am 21.09.2018, 0:33 Uhr

Schön dass es geklappt hat, ich bin 40 und habe leider kein Glück.
Wie es weiter geht, kannst Du gar nicht beeinflussen, also freu Dich einfach, dass Du schwanger bist,
postive Gefühle werden ja nicht schaden.
Ich drücke Dir die Daumen LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 21.09.2018, 6:24 Uhr

Hallo Leela,

Danke für deine Antwort. Ja das stimmt. Ich versuche kein Kaffee zu trinken und mich nicht zu sehr zu stressen. Ob's hilft? Für die Psyche schon ;-)
Hast du schon kind/er?
Seit wann probiert ihr?
Lasst ihr/Du dich behandeln?

Viele Fragen

Habe privat einen hormonstatus machen und dieser war eher nicht so gut. Deswegen glaubte ich auch, dass es bei mir nicht gehen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Windpferdchen am 21.09.2018, 9:30 Uhr

Ich hatte zwar „erst“ eine FG, kenne diese Angst aber ganz genau. Ich kann nur sagen, es gibt nicht wirklich etwas, das sie abstellt, man muss da hindurch. Zum Glück wird die Schwangerschaft ja immer stabiler, je länger sie dauert - die ersten Wochen sind zwar die heikelsten, gehen aber ja auch relativ schnell herum.

Die starke Schwangerschafts-Übelkeit ist übrigens wirklich ein gutes Zeichen. Studien haben gezeigt, dass Frauen mit ausgeprägter Schwangerschafs-Übelkeit ein geringeres FG-Risiko haben! Kein Witz, gerade kürzlich gelesen.

LG und *daumendrück*, dass dieses mal alles perfekt läuft!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 21.09.2018, 11:32 Uhr

Das tut gut zu hören.
Bei meiner ersten ss war es extrem.

Heute Nacht könnte ich kaum schlafen vor Übelkeit. Seit heute morgen ist es etwas besser. Ich versuche mich zu entspannen. Viel zu schlafen. Leider habe ich diesen Samstag Nachtdienst. Als ich mit meiner Tochter ss war habe ich bis zur 7. Ssw noch 3 Dienste gemacht, einer sogar 23h.
Ab da begann die Übelkeit und diese hielt bis zu 11 woche an.
Bis Montag Mittag muss ich jetzt warten. Es hilft alles nix.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von NerdyLady1978, 16. SSW am 21.09.2018, 13:27 Uhr

Liebe Catsara,

wir haben uns ja nun schon häufiger hier im Forum gelesen, daher weißt du, dass ich ebenfalls zwei Fehlgeburten hatte.

Es ist für mich auch sehr schwer gewesen, die ersten 12-14 Wochen einigermaßen locker zu überstehen - obwohl auch mir echt krass übel war.

Ich muss auch bei den Arztterminen so unruhig gewesen sein, dass sie mir beim letzten Termin vor ein paar Tagen regelrecht verboten hat, mir weiter Sorgen zu machen.

Was mich persönlich betrifft: Ich musste durch diese Angst durch. Es hilft ja nichts. Es hilft ja auch nicht, wenn jemand daneben steht, der sagt "Mach dir keine Sorgen" oder was auch immer, wir können ja nicht aus unserer Haut. Ich finde ja nicht einmal, dass die ersten Wochen schnell um sind, im Gegenteil, die ziehen sich wie Kleister!

Und dann wächst der Bauch auch noch so schnell, dass es eigentlich ab der 10. Woche fast nicht mehr möglich war, es wirklich geheim zu halten.

Ich drücke dir so dermaßen die Daumen und werde mit dir jubeln, wenn du endlich über den gefährlichen Zeitraum weg bist.

Soweit ich weiß, waren deine FG aber "relativ früh"? Vielleicht kannst du ja schon ein wenig aufatmen, wenn das Herz endlich schlägt? Ab da ist die Chance, dass noch etwas passiert, ja schon mal signifikant kleiner.

Beste Grüße, Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 21.09.2018, 14:13 Uhr

Hey Yvonne

Ja wir beide teilen dasselbe Schicksal. Wobei du recht hast : ich hatte frühe Abgänge. Teste auch so früh.
Danke vielmals für den Beistand .
Bei meiner Tochter hatte ich eine blutung und da zitterte ich dann 2-3 Wochen.
Ja, wenn erstmal das Herz schlägt.....das wäre schön.
Es ist echt seltsam. Hatte gerade 2. Kiwu begraben.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Felica am 21.09.2018, 17:30 Uhr

Ist auch meine größte Sorge, das es klappt und dann wieder es zur FG kommt. Arzt ist super fähig, aber sehr locker drauf. Das treibt mich fast in den Wahnsinn. Man kann so wenig selbst gegen eine FG tun.

Ich weiß theoretisch, das es wieder zu einer FG kommt ist von der Wahrscheinlichkeit gering, aber eben nicht unmöglich. Und die Chancen eben höher wie bei einer Frau die unter 35 ist. Bei einer 4 als erste Ziffer ist die Chance das es wieder schief geht einfach da. Man kann einfach nur hoffen, versuchen Risiken zu minimieren und sich täglich positiv stärken. Einen Tag, eine Hürde mehr zum Ziel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Felica am 21.09.2018, 17:32 Uhr

Bei mir war es zudem eine MA in der 11ten SSW. Habe den Mutterpass überreicht bekommen und 5min später die Diagnose, Herz schlägt nicht mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 21.09.2018, 17:50 Uhr

Liebe felica,

Oh je. Lass dich drücken.
In der 11 ssw ist schon recht spät. Das mit dem mutterpass ist so eine Sache. Dann ist es offiziell und es gibt einem Sicherheit.
Ja leider mit ü40 ist das Risiko höher.
Wie alt bist du , wenn ich fragen darf?
Nachdem ersten Abgang war ich sehr sicher dass es bei der nächste ss klappt und dann der Todesstoss. Wieder Abgang!!!
Natürlich nicht zu vergleichen mit FG in der 11 ssw.
Gibt es - ausser dem Alter- eine Ursache bei dir?

Bei liegt es wohl an meiner gebärmutterform. Tja dagegen kann ich such nix machen

Wünsche dir das Beste

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Felica am 21.09.2018, 19:21 Uhr

Bin 42, Schilddrüsenwert so gerade noch OK für Kinderwunsch. Weshalb der FA es entspannt sieht. Termin Endokrinologe dauert noch. Er meint halt, schwanger werden ist nicht das Problem, also kann es daran nicht liegen und der Wert würde keine FG auslösen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 21.09.2018, 20:45 Uhr

@ felica

Schwanger bist du geworden. Das schwanger bleiben scheint bei uns das Problem zu sein.
Ich denke auch eher nicht die SD. Wobei die kiwuärzte meinen die Antikörper seien wichtig.
Meine Schwägerin hatte schlimm hashimoto und 3 Kinder gekriegt. Zwar viel Komplikationen aber nie eine FG. Zumindest weiß ich nicht davon.
Wie lange ist bei dir die FG her ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Felica am 21.09.2018, 20:54 Uhr

Die war im Februar18

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 23.09.2018, 13:55 Uhr

Hallo zusammen

Leider ist es wieder passiert. Bin heute früh um 7h aufgewacht und hab eine leichte hellrote blutung, die jetzt mittlerweile aufgehört hat.
Morgen wäre bluttest. Bin unsicher ob ich überhaupt hin gehen soll.

Könnte mich ohrfeigen dass ich vor nmt getestet habe. Das ist bereits mein 3 früher Abgang in Folge. Übelkeit ist auch weg...
Versteh das nicht. ....
Hatte noch famenita zu Hause und hab eine Kapsel genommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von lilke am 23.09.2018, 16:51 Uhr

Warte ab und geh zum Bluttest. Ich hatte in meinen Schwangerschaften auch immer Blutungen und trotzdem zwei gesunde Kinder. So lange es nur die eine Schmiedblutung ist, muss das nichts heißen.

LG Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Marzipan2015, 16. SSW am 23.09.2018, 17:41 Uhr

Hallo Catsara,

wie ist die Lage bei Dir? Blutungen machen Angst, das weiss ich aus eigener Erfahrung. Aber nicht jede Blutung bedeutet auch gleichzeitig das Ende der Schwangerschaft. Wie weit bist Du denn jetzt? Vielleicht wendet sich doch alles zum Guten, ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Gib die Hoffnung noch nicht auf.
Ich hatte zwischen Kind zwei und drei fünf FG, als mein Sohn auf die Welt kam, war ich 43J. Und aktuell bin ich mit 44J in der 16.SSW (und das war definitiv nicht geplant). Im Dezember werde ich 45J....
Ich will Dir damit nur Hoffnung machen. Das Leben geht seltsame Wege. Und vielleicht ist Deiner mit dieser Schwangerschaft doch noch nicht zu Ende.
Ich wünsche Dir alles Glück. Fühl Dich gedrückt

Grüße, Marzi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 23.09.2018, 19:32 Uhr

Liebe Marzipan2015

Danke für deine mutmachenden Worte. Deine Geschichte tut gut zu hören, deine 6 FGen waren bestimmt schwer. Dafür hast du mein volles Mitgefühl.
Ich hatte nur 2 und das macht mich immer noch fertig.
Muss sagen die blutung war schwach, hellrot und hat rasch aufgehört. Die sz sind auch weg. Hatte noch famenitia (progesteron) kps da und hab eine genommen. Ab Nachmittag hatte ich wieder Übelkeit.
Aufgrund der verunsicherung liest man natürlich im Internet. Mach mir gerade Hoffnungen damit, dass es evtl eine einnistungsblutung gewesen sein könnte. Man klammert sich an jeden Strohhalm

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Felica am 23.09.2018, 21:26 Uhr

Drücke dir die Daumen das es nur harmlose Blutungen sind die viele Schwangere haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 23.09.2018, 21:34 Uhr

@felica
Danke dir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von yessy01, 13. SSW am 24.09.2018, 7:16 Uhr

Ich kenne die Angst auch. Die Übelkeit ist definitiv ein gutes Zeichen. Ich habe schon 4 Kinder und bin aktuell schwanger (immer mit Übelkeit ) Leider hatte ich auch schon 6 FG ohne übelkeit. Ich wünsche dir alles Gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 24.09.2018, 12:45 Uhr

Hallo
Ich danke euch allen für das Daumen drücken.
Es scheint geholfen zu haben..der Wert ist gestiegen auf 196 (war am Donnerstag 26) !!!!!!
Die im kiwuzentrum meinten ich soll dann mal jetzt beim Frauenarzt anrufen.

Schon seltsam wir wsren eigentlich im kiwuzentrum zur ivf besprechung und da war ich schon schwanger

Die Übelkeit ist noch da!! Freu mich drüber. Hatte ich bei meiner Tochter auch.
@ yessy 01: ja das hat mir damals die frsuenärtin auch gesagt.
Hab schon zu meinem Mann gemeint, dass ich mich noch nie so sehr über übelkeit gefreut habe

Hoffe nur, dass jetzt alles gut geht.
Soll ab heute dann heparin spritzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Übelkeit

Antwort von Esmeralda am 24.09.2018, 18:38 Uhr

Hallo.

Also bei traf das zumindest zu. In der ersten SS mit FG hatte ich deutlich weniger extreme Schwangerschaftsanzeichen und in der zweiten (jetzt 36.SSW) leider sogar qualvolle Hyperemesis mit Gewichtsverlust. Letzteres sollte man sich auch nicht unbedingt wünschen. :/

Aber die Angst kenne ich, wirklich los wird man das nicht. Wobei ich mich besser fühlte, als die Fötusbewegungen spürbar waren.

LG

Esmeralda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Esmeralda am 24.09.2018, 18:39 Uhr

Aber mach dich bitte nicht verrückt, wenn die Übelkeit zeitweise nachlässt, war bei mir sehr schwankend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 25.09.2018, 12:38 Uhr

So jetzt ist der Fall eingetreten : die Übelkeit ist weg und die brustdchmerzen so gut wie. Die Brust war auch mega geschwollen und über Nacht ist jetzt alles weg.
Hatte die ganze Nacht gefroren und ziehen und drücken in der gebärmutter.
Bin voll das nervenbündel .
Heute wäre meine mens eigentlich. Kennt das jmd? Das alle anzeichen an nmt verschwinden?? Bei meiner letzten FG im Januar setzte die mens dann mit 1 woche Verspätung ein, wobei es da keinen richtigen hcg Anstieg gab. Komm mir so blöd vor...ständig dieses hin und her. Solange mir übel war fühlte ich mich sicherer. Wobei das ja auch keine Garantie ist.

Sorry für den nervösen post

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Esmeralda, 36. SSW am 25.09.2018, 23:06 Uhr

Keine Panik. Bei mir waren alle Symptome extrem schwankend, gerade zu Beginn. Manche existierten sogar nur einige Tage. (Furchtbar juckende Brustwarzen.)

Wie es an Fälligkeitstag war, weiß ich nicht mehr.

Von meiner Fehlgeburt hatte ich übrigens tagelang nichts gemerkt. :(

Sogar jetzt (> 34. SSW) hatte ich wieder eine Woche total Hitzewallungen, jetzt sind sie wieder weg.
Zwei einzelne Tage extrem geschwollene Brüste. Warum auch immer, ist auch wieder weg.
An manchen Tagen Schmerzen hier oder da - ich kann die Zipperlein gar nicht alle aufzählen.

Es bleibt einfach unsicher, besonders die ersten zwölf Wochen, auch wenn dir noch so kotzübel ist.
Und danach hat man immer wieder mal Sorge... und das bleibt, fürchte ich, auch mit dem geborenen Kind für immer so... :/

Ablenken, entspannen, durchhalten.

Wir drücken alle Daumen für das verborgene Wunder. :)

Esmeralda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Babystress am 03.10.2018, 7:50 Uhr

Hallo, ich hatte im vorjahr ebenfalls 2 fehlgeburten - einmal 13. Ssw und einmal windei.

Nun bin ich wieder schwanger und stehe kurz vor dem entbindungstermin - wobei die ersten wochen der ss sehr stressbehaftet waren. Ich bin dann zu einer psychologin gegangen, die auf das thema spezialisiert ist, und das tat mir unheimlich gut. Das wollte ich dir nur als tipp sagen. Ich hätte mir gewünscht, den schritt schon früher gemacht zu haben. Alles gute dir und ich drück dir die daumen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Catsara am 03.10.2018, 21:06 Uhr

Ohh, in der 13. Ssw ist schon spät. Du hast mein volles Mitgefühl. Schön zu hören, dass es jetz8bei dir so gut läuft.
Bin heute 7.ssw. Hab echt Bammel. Jeden tsg diese Sorge. ...aber du kennst das ja.
Danke für den Tipp. Muss mal schauen ob es so was gibt bei mir in der Nähe.
Spritze jetzt heparin und nächste Woche hab ich US. Hoffe man sieht das Herz schlagen!!!

Ich wünsche Dir alles Gute für die Entbindung

LG
Catsara

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von sabak am 08.11.2018, 20:26 Uhr

Es ist echt schlimm eine Fehlgeburt zu erleben. Ich habe selbst einen MA mit AS in der 8.SSW gehabt. Das Herz hat einfach aufgehört zu schlagen. Alles passiert vor 3 Jahren. Ich war zu dem Zeitpunkt bereits in Kinderwunschbehandlung. Als wir eine IUI (mit positivem Ergebnis) haben machen lassen, war ich nervlich, weil es 6 Monate dauerte, bis ich endlich wieder schwanger sein durfte. Leider kann dir niemand diese Angst nehmen, wirklich. Es müsste einen Schalter geben, den man umstellen kann. Ich würde es liebend gerne für dich tun. Leider muss du nun abwarten bis zum nächsten Termin...aber es ist unwahrscheinlich, dass dir dasselbe wieder passiert. Eine Bekannte Hebamme sagte damals zu mir, dass viele Frauen, bei der ersten SS eine Fehlgeburt erleiden, weil der Körper noch nicht weiss, was überhaupt los ist und was er zu tun hat. Du kannst ja vielleicht auch schon eher zum Vertretungsarzt gehen, falls du es nicht 2 Wochen lang aushältst. Ich weiss noch ganz genau, wie ich in der Folgeschwangerschaft bei 6+3 in der Kinderwunschklinik im Wartezimmer saß, und es sollte über meine komplette Zukunft entschieden werden in den nächsten Minuten (nämlich ob das Herzchen diesmal schlägt). Ab da hatte ich eine völlig komplikationslose und wunderschöne Schwangerschaft! Nur Mut, bei dir klappt es auch! Ich hatte zwar auch die ersten Wochen ständig Angst, aber was mir geholfen hat, war der Satz einer Freundin (die ihn von ihrer Hebamme bekam): Traust du deinem Kind noch nicht mal zu, dass es lebensfähig ist? Dass es ein gesundes Menschlein mit Kraft und Überlebenswille ist? Ich habe da gedacht, wenn noch nicht mal ich an mein kleines Leben glaube, wer soll es dann tun? Nun bin ich übrigens mit meinem zweiten Kind schwanger, welches sich ohne Hilfe und sehr zügig, sogar noch gar nicht richtig geplant, aber sehr willkommen, zu uns auf den Weg gemacht hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst vor erneuter FG

Antwort von Arman1 am 16.11.2018, 0:56 Uhr

Hallo, ich habe vor 4 Monaten eine Fehlgeburt in der 8.SSW gehabt und bin dann nach der ersten Periode wieder schwanger geworden. Ich hatte ab ES + 8 starke Unterleibschmerzen, konnte mir überhaupt nicht vorstellen, dass die Regel ausbleibt, da die Schmerzen so stark waren, ein ständiges Ziehen im UL rechts und links. Kein einziger Gedanke, denn du dir macht, muss sich bewahrheiten. Jeder negative Gedanke und jede Angst kann völlig falsch liegen. Genauso wie jeder gute Gedanke und jedes noch so sichere Gefühl falsch sein kann! Du hast 2 Möglichkeiten - entweder du konzentrierst dich weiter auf deine Ängste welche den positiven Schwangerschaftsverlauf nicht beeinflussen oder du fängst an darauf zu vertrauen dass das oder derjenige, welcher dieses Wunder erschaffen oder beeinflusst hat entscheidet wann dein nächstes Glück gesund auf die Welt kommt. Ich weiss wie schwer es ist Gedanken einfach abzuschalten, ich kann aber auch aus eigener Erfahrung sagen, dass man es lernen kann zu vertrauen, indem man sich jede Sekunde sagt das alles gut wird. Du hast ja schon ein Kind und weisst dass dein Körper in der Lage ist eine gesunde SS zu haben.
Ich bin mir sicher dass eine ss nach einer FG perfekt verlaufen kann, egal wie lange sie her ist! Ich denke auch dass deine starken Schmerzen einfach nur ein Zeichen dafür sind, dass etwas anders läuft als beim letzten mal und sich dein kleiner einfach nur richtig einnistet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.