Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Larissi29 am 31.03.2021, 16:01 Uhr

Ausschabung

Hallo an Alle. Ich hatte letzte Woche Freitag eine Saugkürrettage. Rechnerisch 10.Woche, Entwicklung jedoch bei 7+4 stehen geblieben. Kein Herzschlag mehr. :( Heute hatte ich Termin mit meiner Hebamme zum Gespräch. Meine 2.Tochter starb ja auch voriges Jahr nach der Geburt....
Nun sagte sie ich solle auf jeden Fall 6 Zyklen warten bevor ich wieder versuche schwanger zu werden. Arzt und KH sagten beide 1 Zyklus warten reicht. Ich möchte nicht wieder Monate warten. Mussten nach unserer Tochter ja auch warten. Mir reicht das warten Wie lange wartet ihr?

Lg Larissa

 
7 Antworten:

Re: Ausschabung

Antwort von Liviia am 31.03.2021, 17:10 Uhr

Habe auch am Freitag eine AS gehabt nach MA 7+4.
Die Ärzte der Medizinische Hochschule die mich operierten, Oberarzt! Sowie meine Gynäkologin sagten alle, ich soll die nächste Periode abwarten, damit alles einmal sich wieder richtig aufbauen kann und darf dann sofort loslegen. Sie sagten, die Ansicht 6 Monate zu warten, sei veraltet. Es gibt dazu auch eine Studie im Internet. Demnach wurden sogar einige Frauen direkt nach der FG schnell wieder schwanger und bekamen ein gesundes Kind.
Ich werde mich an diesen Rat halten, habe es auch schon sehr oft im Forum gelesen dass die Gyns das raten.

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Ich bin so gespannt auf den neuen Zyklus und was alles noch so kommt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausschabung

Antwort von Stephie1105 am 31.03.2021, 19:35 Uhr

erst einmal tut mir das wirklich sehr Leid. Sowas sollte wirklich niemand durchmachen.

Ich hatte in November 2020 eine Ausschabung und im Krankenhaus sagte mir die junge Ärztin, ein Monat würde reichen.
Meine Frauenärztin empfiehl bei der Nachkontrolle ca 3 Monate abzuwarten, damit die Schleimhaut Zeit hat, sich ordentlich wieder aufzubauen, damit das neue Krümelchen es gemütlich hat.

Ich kann nur von meiner Erfahrung reden: Die erste Periode war wirklich bescheiden. Sie ging nur ca 2-3 Tage und es war auch nicht wirklich viel. Da wusste ich, der Körper brauch noch Zeit!
Periode Nummer 2 war völlig Normal, als wäre es nie anders gewesen. Sie kam fast nach Kalender und alles war supi, da haben wir uns dann entschieden, es wieder zu versuchen. Es hat direkt im 1. ÜZ geklappt und siehe da, nun sind wir schon bei 10+4

Hör auf deinen Körper und gib ihm die Zeit, die er braucht. Na klar klappt es bei manchen auch ohne dass sie überhaupt nochmal eine Blutung bekommen haben. Bei uns wäre es auch sicherlich gegangen, da meine Ärztin 2 Wochen nach der AS bei der Kontrolle schon meinen Eisprung gesehen hat, aber hier war die Vernunft größer.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles gut wird Und hoffe, es hat dir vielleicht ein bisschen geholfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausschabung

Antwort von Hope1989 am 31.03.2021, 21:08 Uhr

Hallo, oje das tut mir wirklich leid für dich und 6 Zyklen sind ja in der Kinderwunschphase eine ewig lange Zeit
Also ich hatte im Dezember eine Ausschabung in der 10. ssw und da hatte der Arzt im Krankenhaus und meine Frauenärztin geraten 1 Zyklus abzuwarten. 3 Zyklen hat man früher gewartet, ist aber anscheinend überholt laut Ärzte.
Im Feber hatte ich dann nochmal eine Ausschabung weil noch etwas von der FG zurückgeblieben ist. Bei der Kontrolle letzte Woche, hat meine FÄ gemeint, wir sollten vielleicht 2 Zyklen warten diesmal, damit sich alles gut erholt. Wir haben dann auch beschlossen zu warten... tja was soll ich sagen - dann hat uns plötzlich die Leidenschaft gepackt und jetzt hab ich ein furchtbar schlechtes Gewissen und bin hin und her gerissen. Weiß nicht ob ich mich dann wirklich freuen kann, falls es geklappt hat, oder ob ich mich dann wahnsinnig mache, aus Angst es wieder zu verlieren - nur weil wir nicht gewartet haben aber andererseits muss man hier vielleicht einfach seinem Körper vertrauen, dass er erst wieder schwanger wird, wenn er bereit dafür ist. Wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Glück, egal wofür du dich entscheidest

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausschabung

Antwort von Larissi29 am 01.04.2021, 8:00 Uhr

Danke euch für eure Antworten. Also wir werden auch 1-2 Perioden abwarten. Länger nicht. Denn diese ständige Warterei macht einen irre. Wir werden auch nicht jünger.
Ich denke auch wenn der Körper bereit ist dann klappt es und sonst nicht. Garantie das alles gut geht hat man sowieso nicht. Egal wie lange man wartet. Meine beiden Töchtet haben 7 Jahre unterschied und meine 2.Tochter war nicht gesund. Das hatte ja auch mit keinem Abstand was zu tun. Und ich gehöre noch dazu leider nicht zu den Frauen wo es schnell klappt. Auch diesmal dauerte es gute 6 Monate.
Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausschabung

Antwort von miss_spicy am 01.04.2021, 15:57 Uhr

Du musst gar nicht warten, nur bis du keine Blutungen mehr hast und somit der Muttermund geschlossen ist, wegen der Infektionsgefahr. Alles andere sind ausgedachte Zahlen, wenn DU dich seelisch bereit fühlst, dann bist du bereit, das ist an keiner Zahl fest zu machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausschabung

Antwort von sanne87 am 01.04.2021, 16:53 Uhr

Sehe ich genauso. Dein Körper kann dann selbst entscheiden, ob er es schafft oder nicht. Wir haben gar nicht gewartet. Beim ersten Mal war wohl eine Befruchtung, ging dann aber ab. Jetzt ist der Test schon recht eindeutig und ich warte, ob die Mens dieses Mal wegbleibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausschabung

Antwort von Larissi29 am 02.04.2021, 15:32 Uhr

Danke euch für eure Hilfe. Ich sehe es genauso und wir werden auch das verhüten gar nicht beginnen sozusagen.
Ich drück dir die Daumen liebe Sanne87 das die Mens nicht eintrudelt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.