Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tonic2108 am 10.06.2013, 14:20 Uhr

Wutanfälle

Hallo,

Meine Tochter, 3,5 Jahre alt, hat manchmal richtig krasse Wutanfälle. Ca 1x in 3-4 Wochen.

Heute sind wir aus dem Kindergarten nachhause gekommen und das Essen war noch nicht ganz fertig. Es war vielleicht eine Sache von 10 Minuten, aber sie wollte nicht warten. Sie hat komplett durchgedreht, gebrüllt und das ganze Wohnzimmer verwüstet. Sie hat Sachen die auf dem Tisch lagen auf den Boden geworfen, Kleidung, Decken, alles was sie zu fassen bekam hat sie rumgeworfen. In so einer Situation ist mit ihr überhaupt nicht zu reden. Sie ist gar nicht zu bändigen. Ich habe sie dann brüllend und strampelnd in ihr Zimmer gebracht und die Türe geschlossen. Nicht abgeschlossen, nur zugemacht. Leider kam sie dann sofort wieder brüllend heraus. Es war nicht möglich sie dazu zu bringen im Zimmer zu bleiben.

Solche Attacken enden dann irgendwann circa nach 20 Minuten indem sie dann nicht mehr brüllt sondern heult und in den Arm genommen werden will.

Weder schimpfen noch ruhig mit ihr sprechen können bei solchen Wutanfällen irgendetwas ausrichten. Sie ist wie auf einem Trip.
Diese Situationen machen mich völlig fertig. Ich weiß überhaupt nicht wie ich mich verhalten soll. Danach bin ich immer fix und fertig.

Vielleicht hatte jemand von euch auch solche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen. Wie geht oder wie seid ihr damit umgegangen? Ist das eine Phase und lässt das wieder nach? Ich hoffe doch sehr.

Danke
Tonic

 
14 Antworten:

Re: Wutanfälle

Antwort von waschbaer am 10.06.2013, 14:37 Uhr

Das hat meine jeden Tag nach dem Kiga ,Sie ist müde vom Kiga und will sich nicht ausruhen .Es ist alles zuviel und nur so kann sie sich abreagieren.

Ich lass ise da einfach in ruhe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Sternenschnuppe am 10.06.2013, 14:42 Uhr

1x in 3-4 Wochen ?
Welch entspanntes Kind ! Sowas gibt es hier alle zwei Tage und er wird erst 3 .

Aushalten, sie toben lassen, Kinder müssen lernen mit ihren Gefühlen umzugehen, das ist Übungssache.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Zwerg2010 am 10.06.2013, 14:47 Uhr

Also Wohnzimmer "verwüsten" und mit Sachen um sich werfen geht gar nicht! Wenn Sie einen solchen Anfall hat, dann begleite Sie doch bitte in ihr Zimmer. Vielleicht fällt Dir/Euch ja dort etwas ein, was sie beruhigen könnte und nicht noch zusätzlich wütender macht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von kodi27 am 10.06.2013, 14:54 Uhr

Hallo,
unsere Zwillinge waren am Anfang nach dem Kiga auch immer unausgeglichen (Nett ausgedrückt). Sie sind total unterzuckert. Wir haben mittlerweile ein Süßigkeitenkörbchen für alle drei Kinder. Wenn wir aus dem Kindergarten kommen, darf sich jeder etwas herausnehmen (z.:B . ein Schokobon oder ähnliches). Den Kindern geht es gleich wieder besser und ich kann dann in Ruhe anfangen zu kochen und muss bei den kleinen Rationen keine Angst haben, dass sie nicht ordentlich zu Mittag essen.
Das mit der "Randale" würde ich nach einem solchen Anfall besprechen und klar machen, dass das nicht geht. Schließlich wirfst Du ja auch nicht die Sachen Deiner Tochter durch die Gegend....
Noch gute Nerven
Katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Tonic2108 am 10.06.2013, 15:54 Uhr

Sie hat auch schonmal ihr Zimner komplett verwüstet.
Wenn sie auf dem Trip ist, hilft nichts. Ich komme da überhaupt nicht an sie ran. Sie ist so dermaßen in ihrer Wut drin, sie nimmt gar nichts mehr wahr. Also ablenken ist nicht. Habe auch schon versucht sie fest in den Arm zu nehmen, das bringt sie nur noch mehr auf die Palme.

Wenn der Anfall vorbei ist, weint sie sehr und entschuldigt sich auch für igr verhalten. Es wirkt fast, als wäre sie über sich selbst erschrocken.

Beruhigend, dass andere das Problem auch kennen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Alexxandra am 10.06.2013, 16:08 Uhr

alle 2 Tage die Wohnung verwüsten?
Kann ich ehrlich gesagt nicht glauben.
Meine Tochter war die erste Zeit nach dem Kindergarten auch schnell auf 180, aber verwüstet hat sie nie was.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Alexxandra am 10.06.2013, 16:16 Uhr

Hallo,
im 1. Kindergartenjahr war es auch so, dass meine Tochter schnell ausgeflippt ist , wenn sie müde war. Aber nicht in diesem Ausmaß, da wäre ich auch fix und fertig.
Ich würde mit dem Kindergarten sprechen. Vielleicht läuft es gerade nicht so gut oder sie muss oft zurück stecken und zu Hause kommt der ganze Frust dann raus.
Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Tonic2108 am 10.06.2013, 16:23 Uhr

????
1x in 3-4 Wochen passiert das.
Wenn sie einen Wutanfall hat, wirft sie alles rum was sie zu fassen bekommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Tonic2108 am 10.06.2013, 16:23 Uhr

????
1x in 3-4 Wochen passiert das.
Wenn sie einen Wutanfall hat, wirft sie alles rum was sie zu fassen bekommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Jessilou am 10.06.2013, 21:31 Uhr

Wenn sie solch einen Anfall hat, wirst du währenddessen nichts machen können.
Aber es kann natürlich nicht weiter gehen, dass sie ihre Umgebung verwüstet.
Wenn sie nach diesem Anfall in den Arm genommen werden möchte, nimmst du sie dann auch in den Arm?
Hast du auch schon mal mit ihr gesprochen was sie wütend macht?
Du schreibst 1x in 3-4 Wochen. Ist in den Abständen den etwas regelmäßiges, was in der Kita stattfindet ( wie zum Beispiel dass ein bestimmter Aktionstag in der Kita ist)???
Versuche mit ihr eine Lösung zu finden, wie sie ihre Wut rauslassen kann. Vielleicht ein Wutkissen, auf das sie Hemmungslos reinschlagen kann o.ä.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Tonic2108 am 10.06.2013, 22:15 Uhr

Klar nehme ich sie in den Arm.
Das mit dem Wutkissen werde ich mal versuchen.
Nein, keine besonderen Aktionstage, aber sie ist müde, wenn sie so abdreht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von PuenktchensMami am 11.06.2013, 16:53 Uhr

Also unser Sohn 3 wir auch richtig "gefährlich" er wirft alles um sich, schlägt und lässt sich fallen.

Meistens ist er dann unterzuckert oder hungrig. Bei uns klappt es am Besten, wenn wir unmittelbar nach dem Kiga etwas Kleines Essen. Brezel, Keks, Eis, Obst,(mit unmittelbar meine ich tatsächlich SOFORT ..also im Auto oder in der Eisdiele nebenan)

Schau mal an diesen Tagen in die Brotbox deiner Tochter...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von milablue am 11.06.2013, 22:09 Uhr

du hattest mir oben geantwortet und jetzt antworte ich dir :-)

ja ich kennne das leider auch, zwar nicht Wohnzimmer verwüsten und bei uns ist es leider momentan Normalzustand. Aber er würde auch nicht im Zimmer bleiben und schreit und tobt und wütet, es ist momentan echt furchtbar.

Ich werde das jetzt hier was ich gelesen habe aufgreifen und schon auf dem Heimweg was zu essen haben, denn er sagt jedes Mal wenn ich ihn abhole, daß er Hunger hat. Und 10 Minuten Nudeln kochen kommt dann den Kindern vielleicht vor wie 1 Stunde ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von kimmimaus am 12.06.2013, 9:42 Uhr

Also einmal im Monat finde ich jetzt nicht so auffällig. Wir haben das nachmittags jeden Tag mal, allerdings schreit Meine (3,5 Jahre) nur wie am Spieß und strampelt und verwüstet nicht das Zimmer. Ich finde Du machst es schon gut- dass Du sie in ihr Zimmer schickst-später kann man dann besser trösten und zuhören. Bei uns liegt es auch meistens daran, dass sie müde ist und dann kann jede Frustration ein Auslöser sein: z.B. Essen dauert zu lange, es gibt keine Süßigkeiten oder Fernsehen etc. Ich kenn diese Anfälle schon sehr lange und trotzdem finde ich es auch schwer auszuhalten: Ich bin dann auch oft genervt und wütend, dass sie sich nicht wieder beruhigen läßt. Als sie vor einem halben Jahr in die Kiga kam war sie so gereizt, dass sie vorübergehend auch Ausraster hatte, in denen sie Sachen herumgeschmissen und auf mich eingeschlagen hat- das ist jetzt Gott sei dank vorbei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Wutanfälle

Hallo! Meine 3-jährige Tochter hat mal wieder So ne wutphase aber diesmal ist es finde ich Richtig krass. Wenn sie zB morgens eine Hose Anziehen soll,ist die Hose zu weit,zu eng,zu Lang,zu kurz,nicht schön oder einfach nur "Highlight" Wie mein quengelengel das im Moment ...

von Eile 31.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wutanfälle

Wutanfälle

Guten Morgen, meine Tochter hat in den letzten Tagen wieder ihre "ich bekomme heftige Wutanfälle wenn es nicht so läuft wie ich will" Phase. Die sind zwar bei 3jährigen durchaus normal aber da ich keinen großen Vergleich habe, empfinde ich persönlich sie als sehr ...

von Vivi1975 29.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wutanfälle

Wutanfälle!!!!

Hallo, unsere Tochter ist im Juli 3 Jahre alt geworden! Sie war jetzt 5 Monate zu Hause nicht mehr in der KITA, da wir umgezogen sind und sie durchgehend nur noch krank war. Die Kinderärztin hat uns es auch empfohlen. Sie geht seit August in den Kindergarten und jeden Tag ...

von Verena1979 30.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wutanfälle

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.