Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Vivi1975 am 29.11.2011, 10:49 Uhr

Wutanfälle

Guten Morgen,

meine Tochter hat in den letzten Tagen wieder ihre "ich bekomme heftige Wutanfälle wenn es nicht so läuft wie ich will" Phase. Die sind zwar bei 3jährigen durchaus normal aber da ich keinen großen Vergleich habe, empfinde ich persönlich sie als sehr heftig.

Beispiel: Wir kommen gestern vom Kinderturen, sie durfte vor dem Abendessen noch ein paar Minuten Caillou schauen. Während sie sich die Schuhe im Flur auszieht (alleine machen) gehe ich ins Wohnzimmer, da ich die DVD schon anmachen wollte um dann in der Küche das Abendessen vorzubereiten. Daraufhin tickt sie total aus, schreit, beißt, tritt, rennt zum Fernseher, ich soll den erst anmachen, wenn Sie auf dem Sofa sitzt. Ich sage ihr, sie soll sich erstmal beruhigen und jetzt wäre der Fernseher eben schon an und nächstes Mal warte ich. Sie brüllt und tritt und zwickt mich weiter, will den Fernseher ausmachen. Irgendwann sage ich dann, wenn sie nicht aufhört, mache ich ganz aus und dann ist schluss mit Fernsehen. Also irgendwann nach gefühlten 5 Minuten und im Arm halten und auf Sie einreden, hatte sie sich dann beruhigt. Ähnliches Spiel am Tag davor, machdem ich Sie nach der 3. Ankündigung jetzt zum Zähneputzen bitte ins Bad zu gehen, einfach dorthin getragen habe. SIe wieder nur gebrüllt, getreten, versucht erst mich und dann aus Wut sich zu beißen, weil Sie erst noch ihre tausend Socken in die KiGa Tasche einsortieren wollte und es Zeit fürs Bett war. Ich komme in solchen Situationen überhaupt nicht an sie ran. Sie ins Zimmer zu schicken macht es irgendwie noch schlimmer, brüllen auch und ich weiß einfach manchmal nicht wie ich reagieren soll, wenn es so heftig ist. Mag sein, dass das alles ganz typisch für die Phase ist und auch wieder vorbei geht - mit Sicherheit. Ich würde nur gerne mal wissen, ob ihr es auch manchmal so heftig habt und wie ihr damit umgeht???

LG
Vivi

 
4 Antworten:

Re: Wutanfälle

Antwort von Leya07 am 29.11.2011, 13:53 Uhr

Hm, meine tickt zwar auch extrem aus, aber beißen tut sie nicht. wenn sie beißen würde, wäre ende mit Erklärungen, dann säße sie in ihrem Zimmer auf einem Stuhl und dürfte erst wieder zu mir, wenn ende ist mit Beißen. Fernseher ist dann gestorben (zumal das ja nun wahrlich nicht lebenswichtig ist, bei manchen Dingen muss ich dann durch, aber Fernsehen würd ich beenden.)
Meine wirft manchmal mit Dingen, also Handschuhen, aber auch mal Schuhen oder nem Legostein, das ist schon oberste Grenze, dessen wo ich noch überlege, ob ich hier diskutieren soll. Meist beende ich diese Situationen einfach.
Ich hab aber auch zwei von der Sorte. wenn ich bei beides alles ausdiskutieren würde, wär der Tag rum bevor er angefangen hätte. Fernsehen ist das erste, was stirbt, wenn sie zicken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von muddelkuddel am 29.11.2011, 14:50 Uhr

mein sohn ist sehr "strukturfixiert", das heißt bestimmte dinge müssen so laufen und nicht anders. in deinem beispiel hättest du dir wahrscheinlich viel ärger ersparen können, wenn du einfach den fernseher noch mal ausgemacht hättest, wenn sie sitzt.

ich kenne solche "anfälle" und rate dir nur: geduld, ruhe, nerven, soviel wie möglich den bedürfnissen gerecht werden (auch wenns seltsam ist) und...

es wird irgendwann besser :-)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von sissl am 30.11.2011, 9:44 Uhr

Hallo,

aus welchen gründen auch immer, ist es manchen kindern in bestimmten phasen unheimlich wichtig, dass die dinge genauso ablaufen wie sie sich das vostellen. ich kenne das auch und habe gemerkt wie wichtig das meiner tochter dann ist, also gehe ich auf sie ein und mache es halt, wenn es möglich ist.
wenn du in dem fall "tv anmachen" auf sie eingegangen wärst, hättest du dir 1. viel stress erspart und 2. ihr gezeigt, dass man auf andere menschen eingehen sollte (vorbild), denn so lernt sie das dann auch und irgendwann ist es dann nicht mehr so heftig, wenn was gegen ihre vorstellungen geschieht (diese erfahrung mache ich gerade mit meiner tochter).
das deine tochter tritt, beißt usw ist natürlich nicht schön und das solltest du ihr auch immer wieder sagen, sie möchte das ja auch nicht. aber es ist der kindliche weg die wut loszuwerden, denn die kinder können ihre gefühle verbal noch nicht so gut ausdrücken....

glg
sissi

p.s.: ich denke auch, dass sich die kinder im kiga an sehr viele regeln zu halten haben, und dass sie dann zuhause auch ein bißchen selbstbestimmung haben wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wutanfälle

Antwort von Vivi1975 am 30.11.2011, 9:52 Uhr

Guten Morgen,

vielen Dank für euren "input", hat sehr geholfen. Ich stelle inzwischen auch fest, das meine Tochter sehr "strukturliebend" ist und ihr das auch sehr wichtig ist. Ich hab manchmal Schwierigkeiten damit, empfinde es dann als Gezicke und bin genervt - daher tut dann so ein "rundumblick" mal ganz gut und relativiert es ein wenig. Ich denke KiGa ist derzeit so ein einschneidendes Erlebnis, dass sie tatsächlich ein wenig Kontrolle selbst auch braucht. Hab ich in der Situation vor zwei Tagen so nicht gesehen, bin aber froh für den "Einblick". Ich hätte unter anderen Umständen auch gesagt, Fernsehen stirbt sofort, aber das hätte in der Situation eher gegenteiliges bewirkt. Zumal und das ist absolut meine und nicht ihre Schuld, wir noch von 18-19 Uhr im Kinderturnen waren (nette Uhrzeit) und das war einfach zuviel für sie und zu spät. Da ist eigentlich klar, das sie irgendwann austickt. Fällt aber nun eh weg und gestern waren wir um 17:30 zu Hause und haben dann noch getobt und gekuschelt und Quatsch gemacht und es gab auch gestern kein Theater. Denke sie braucht jetzt halt auch nach KiGA erstmal viel Mama und Ruhe.

Danke euch nochmal!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Wutanfälle!!!!

Hallo, unsere Tochter ist im Juli 3 Jahre alt geworden! Sie war jetzt 5 Monate zu Hause nicht mehr in der KITA, da wir umgezogen sind und sie durchgehend nur noch krank war. Die Kinderärztin hat uns es auch empfohlen. Sie geht seit August in den Kindergarten und jeden Tag ...

von Verena1979 30.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wutanfälle

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.