Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Stephie und Mina am 18.05.2004, 12:00 Uhr

Hornhautverkruemmung

Meine Yasmina ist fast 3 und traegt seit 2,3 Jahren eine Brille wegen Hornhautverkruemmung (3,5 Dioptrien).
Es ist wichtig, ob Deine Tochter zusaetzlich noch Kurz- oder Weitsichtig ist, das sieht man dann an den 3 Werten, die eine Brille ausmachen.
1. die Sphaere, 2. der Cylinder, 3. die Achse
Der 2. Wert steht fuer die Hornhautverkruemmung.
Wahrscheinlich sieht Deine Tochter etwas verschwommen.
Das wird durch die Brille dann ausgeglichen. Mit 4 Jahren kann sie schon gut einen Sehtest beeinflussen, mann wird ihr sogenannte E-Haken zeigen, sie muss dann nur sagen, nach wohin die Oeffnung zeigt. So sieht man, wegen der Groesse dieser Symbole, wie es um ihre Sehkraft bestellt ist.
Es gibt Faelle, in denen Kinder spaeter keine Brille mehr gebrauchen, aber eine grosse Hornhautverkruemmung ist wie ein zu kurzes Bein: das waechst nicht einfach nach.
Meine Tochter akzeptiert ihre Brille, doch hat auch gern am Wochenende mal einen brillenfreien Tag.
Uebrigens haben wir in der Familie alle eine Brille, es ist also auch vererbbar.
LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.