Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mausebär2011 am 11.01.2020, 15:10 Uhr

Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Hallo!

Mein Sohn (nächste Woche 9) hat Probleme bei Tests und Arbeiten.
Zu Hause kann es er, egal ob beim üben vor der Arbeit oder bei den Hausaufgaben.
In der Arbeit selber hat er dann scheinbar einen black out.

In der letzten Arbeit hatte er eine 5.
Sonst meist eine 4, hin und wieder eine 3.

Mit der Klassenlehrerin und der Mathelehrerin habe ich deshalb ein Gespräch gehabt. Einige Kinder gehen einmal pro Woche zur deutsch bzw Matheförderung. Die wollte ich dann auch für meinen Sohn.
Das wurde aber abgelehnt weil es ihm nicht helfen würde. Sie merken nämlich selber auch das er es kann, und das auch sehr gut. Aber er halt bei Arbeiten Probleme mit der Konzentration hat.

Die Kinder haben die Möglichkeiten Geräuschunterdrückende Kopfhörer zu tragen. Nutzt er auch manchmal. Macht aber keinen Unterschied.
Gehetzt fühlt er sich denke ich auch nicht. Bei der Arbeit wo er die 5 bekam, hatte er noch 20minuten übrig.


Er selber weiß auch nicht warum es in den Arbeiten nicht klappt.
Daher weiß ich nicht wie ich ihm helfen kann.

Da er "erst" in Klasse 3 ist finde ich es noch nicht soooo schlimm mit den schlechten Noten.
Er kann das mündlich und mit den Mappen, Vorträgen, Referaten etc gut ausgleichen sodass es trotzdem ein 3er Zeugnis wird.
Aber seine Freunde lachen ihn oft aus wenn er eine 4 oder 5 hat. Er kommt dann immer total geknickt nach Hause.
Da hilft auch keine Bestechung mit einem Eis....

Ich möchte ihm gerne helfen. Aber wie?
Habt ihr Ideen?
Donnerstag schreibt er die nächste Arbeit, vielleicht helfen eure Tipps ja schon dafür.


Danke!

 
17 Antworten:

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von ara-sunshine am 11.01.2020, 16:00 Uhr

https://app.getresponse.com/click.html?x=a62b&lc=BDzB0v&mc=CL&s=eFDrxs&u=nR4&y=U&z=EIdfMep&

-------------------------------------------------------------------------------- ----------------------
https://app.getresponse.com/click.html?x=a62b&lc=BDzBWB&mc=CL&s=eFDrxs&u=nR4&y=J&z=EI3ISV4&
-------------------------------------------------------------------------------- ---------------------
www.LernLustcoaching.de#

-------------------------------------------------------------------------------- ----------------------
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaube PrüfungsANGST war das falsche wort...

Antwort von mausebär2011 am 11.01.2020, 16:49 Uhr

Danke, habe ich mir mal angschaut.
Aber ich glaube das ist nicht so das richtige für uns.

Er hat ja keine Angst, ist nicht nervös oder so. Ganz im Gegenteil, er geht immer sehr Motiviert und fest davon überzeugt die Arbeit zu rocken da rein.
Hinterher erzählt er auch freudestrahlend wie einfach die Arbeit war und das er ein sehr gutes Gefühl hat.

Er ist da auch eher.... "überheblich".
Sitzt da und klopft sich Mental vorher schon auf die Schulter weil er meint das er die Arbeit im Schlaf schafft.


Das spiegelt ihn im Alltag auch wieder. Er ist da generell eher "überheblich".
Er muss ja nichts üben, er kann alles (da kommt man auch nicht gegen an, weil er es ja dann tatsächlich kann - außer dann in der Arbeit)
Man muss ihm nichts erklären, er weiss ja schon alles.
Er muss dinge nicht testen, er kann sie sowieso schon. (aktuell sein Schlagzeug das er zu Weihnachten bekam, er braucht keinen Unterricht, er kann das doch schon längst)



Wenn er dann das Resultat sieht, verhauene Arbeit oder etwas das er meint zu können dann aber doch nicht kann (wie zb Schlagzeug spielen), dann ist er immer völlig durch den Wind.
Er versteht es nicht. Er war doch so überzeugt davon. "Das MUSS doch funktionieren! Ich WEISS das alles doch! Warum geht das nicht? Aber ich habe doch...!"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube PrüfungsANGST war das falsche wort...

Antwort von Anna3Mama am 11.01.2020, 17:32 Uhr

An was liegt es dann, dass die Noten schlecht sind?
Er wird ja mit der Arbeit fertig, war ja noch Zeit übrig, träumt also nicht rum.

Mathe? 100 Flüchtigkeitsfehler?
Oder rechnet er falsch?

Wir haben auch gerade Dritte Klasse. Bei uns wurden u.a. gerade Uhrzeiten durchgenommen. Da sieht man gut, ob es verstanden wurde oder nicht.

Oder Spiegelungen. Hat er das "gecheckt"?

Deutsch? Abschreibfehler? Grammatik ? (Bei uns gerade u.a. FRESCH -Methode RS und Infinitiv/Präsens, Präteritum von starken Verben, da sieht man auch wo es hapert)

Wenn es reine Flüchtigkeitsfehler sind, würde ich mit ihm üben, 30 Minuten eine Klassenarbeit zu schreiben. Vielleicht fällt es ihm schwer, konzentriert zu bleiben.

Wenn es Fehler sind, die aussehen, als fehle Übung, würde ich ihn üben lassen, auch wenn er sagt, er kann alles.

Das Überhebliche sollte Dich nicht davon abhalten, genau hinzuschauen, was Sache ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube PrüfungsANGST war das falsche wort...

Antwort von mausebär2011 am 11.01.2020, 18:16 Uhr

In Mathe sind es einfach falsche Ergebnisse oder undeutlich geschrieben.
Fragt man ihn aber, kann er es problemlos rechnen.
Grade Mathe ist seine stärke. Da ist er im Kopfrechnen schneller als ich, oder verbessert andere gerne mal sehr genervt wenn sie sich mal verechnet haben.
Die einzige Schwäche die er da hat ist geteilt rechnen im hohen Bereich. Da haperts noch etwas.




In Deutsch ist es von allem ein wenig.
Abschreiben zb klappt hier sehr gut, auch in der Schule im Unterricht.
Aber in der Arbeit hat er da oft Wörter drin die im Text gar nicht standen bzw es fehlen welche. Also ich vermute er übrfliegt den Text nur und schreibt ihn dann aus dem Gedächtnis nach.
Warum er es bei der Arbeit anders als sonst macht, keine Ahnung!


Aber auch das übersehen von Aufgaben kommt häufig vor.
Wenn zb da steht
Aufgabe 3, umkreise alle Nomen
Und darunter stehen eben alle Wörter

Dann steht darunter
Aufgabe 4, unterstreiche alle Gefühle in Aufgabe 3.


Dann vergisst/übersieht er aufgabe 4 komplett.



Oder was er auch macht, da steht UNTERSTREICHE die Nomen
Er kreist sie ein.

Nächste Aufgabe steht, KREISE die Verben ein.
Er unterstreicht sie.

Oder male alle Nomen BLAU an.
Er malt sie rot an.




Oder verlängere folgende Wörter...
Alle Nomen klein geschrieben, alle Verben/adjektive groß geschrieben

Oder einfach der "der/die/das/ein/eine" vergessen.





In Sachkunde/Religion antwortet er oft einfach nicht in ganzen Sätzen.



Mit "Tests" üben wir bereits seit Jahren.
Schon im Kindergarten musste man ihm immer Tests schreiben, richtig mit Punkten und Note.
Die hat er dann bearbeitet. Schreibt auch regelmäßig für uns welche (Juchu, da denkt man, man ist aus der Schule raus und dann kommt er plötzlich mit nem Mathetest um die Ecke).
Wir bekommen meist so 1 - 1 1/2 Wochen vor der Arbeit bescheid was drin vorkommt und welche Seiten im Buch bzw welche Arbeitsblätter man dann nochmal üben soll.
Das schauen wir uns gemeinsam an, ich frage ihn ab und dann mache ich ihm mehrmals in den Tagen vor der Arbeit einen Test fertig den er dann in einer bestimmten Zeit schaffen soll.
Das ist immer fehlerfrei bis auf ein paar Rechtschreibfehler in Deutsch.


Deshalb ist er wahrscheinlich auch immer so überzeugt von sich. Er sieht ja auch das es klappt und das eben meist völlig fehlerfrei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von ara-sunshine am 11.01.2020, 18:52 Uhr

Weitere Infos / Tipps auf der Homepage:

mit-Kindern-lernen.ch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube PrüfungsANGST war das falsche wort...

Antwort von Anna3Mama am 11.01.2020, 19:20 Uhr

Und Du schreibst in Deinen Tests auch solche Anweisungen? (Unterstreiche , Umkreise... in rot oder blau... )

Meine schafft es hier, die Hausaufgaben komplett zu verhauen, wenn sie alleine dasitzt. Eben weil sie die Texte dazu nicht liest. In der Klassenarbeit geht es dann aber 1a.
Vermutlich gibt es noch einen Hinweis von der Lehrerin dazu.
Vielleicht redest Du mal mit der Lehrerin, dass sie während der KA immer wieder mal darauf hinweist, dass man bitte genau lesen soll.

Unser Großer hatte das Problem auch mal. Er war immer super schnell mit der Mathe KA fertig und deswegen war es für ihn und sein Ego völlig ok, dass er als erster fertig war und rausging. Tja, er hatte beide Rückseiten übersehen. Die Lehrerin hat nichts gesagt (war auch 3. Klasse). Das hat er sich aber gemerkt und außer in einer Geschichtsarbeit (6.Klasse) nicht nochmal wiederholt... also immer genau geschaut.

Wenn das Deinem aber ständig passiert... mh. Schwierig. Vielleicht eine Art Prozessplan aufstellen.
1) Aufgabe lesen und wichtige Dinge unterstreichen.
2) Aufgabe bearbeiten
3) Aufgabe nochmal lesen und Ergebnis anschauen
(In Mathe nochmals rückrechnen)

Wenn er kein Zeitproblem hat könnte man doch so etwas versuchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube PrüfungsANGST war das falsche wort...

Antwort von mausebär2011 am 11.01.2020, 21:16 Uhr

Nachdem ich gemerkt habe was "falsch läuft" habe ich dann die Aufgaben auch immer so wie die Lehrerin gestellt.
Ein paar mal habe ich auch die Arbeit 1:1 so übernommen.

Die Klassenlehrerin macht das schon, erinnert daran das sie deutlich schreiben sollen, alle Aufgaben beachten sollen und sogar das sie sich an einer "scheinbar unlösbaren" Aufgabe nicht so lange festhalten sollen, sondern eben lieber erstmal die nächste Aufgabe bearbeiten sollen.

Die Mathelehrerin macht es nicht. Die sagt das müssen sie in dem Alter können.


Die Idee mit dem Plan ist vielleicht gar nicht so schlecht. Er schrieb sich auch nie seine Hausaufgaben auf, bis ich ihn einen Zettel zu den Stiften gelegt habe mit "Hausaufgaben aufschreiben!"
Seither denkt er in 8/10 Fällen dran.

Das könnte vielleicht für die Arbeit auch helfen. Zumindest das er die Aufgaben nicht mehr überliest bzw falsch ließt.
Danke!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von Sonnenkäferchen am 12.01.2020, 0:27 Uhr

Was passiert, wenn du nicht mit ihm übst?

Es kann ja sein, dass er sich seiner Sache so sicher ist durch das viele Üben zuhause und deshalb die eigentliche Arbeit unkonztriert bzw durchaus überheblich angeht.

Ehrlich gesagt habe ich mit meinen Kindern kaum jemals etwas geübt in der Grundschule und würde es an deiner Stelle mal darauf ankommen lassen.

Plan erstellen ist eine super Idee, aber mehr würde ich einfach mal nicht machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von mausebär2011 am 12.01.2020, 3:58 Uhr

Wir haben auch schon bei zwei Arbeiten nicht geübt, einfach weil er nicht bescheid gesagt hatte.
Da lief es aber genauso. Aufgaben wurden falsch bearbeitet bzw überlesen, Flüchtigkeitsfehler etc pp.
Also kein erkennbarer Unterschied.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von Schniesenase am 12.01.2020, 12:37 Uhr

Hallo Mausebär,

Ich sehe es so, dass Dein Sohn nur ein paar Organisationstechniken braucht, um sich zu verbessern.

ein paar Ideen:

Deutsch: Texte rückwärts überprüfen und jedes einzelne Wort (beim Abschreiben in beiden Texten) abhaken. Da kann man nicht überfliegen.

Mathe: Zahlen "malen". Er hat Zeit. Eine Aufgabe kann ein Kunstwerk werden. So schreibt er nicht so undeutlich.

Aufgaben übersehen: Jede Aufgabe auf dem Blatt checken und mit Stern/Haken/Krokodil - was auch immer - versehen, wenn sie fertig bearbeitet ist. Am Ende wieder von hinten prüfen, Aufgaben z.B. mit einer bedtimmten Farbe markieren, wenn erledigt und geprüft.

Sachunterricht: Komplexere Aufgaben mit mehreren Fragen in einem Satz zerlegen und nacheinander bearbeiten. Man kann Stichworte schreiben. Z.B. Aufgabe 3: Auf welche Arten verbringen Tiere, die bei uns leben, den Winter? Nenne Beispiele!

6.1 Winter verbringen
6.2 Welche Tiere?

Viel Erfolg!

VG Sileick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von pauline-maus am 12.01.2020, 12:52 Uhr

lernst du mit ihm anhand seiner Hefte?
Vielleicht kann er das ,weil er sich erinnert, das schon mal gemacht zu haben und hat dann aber Probleme das umzusetzen bei neuen Aufgaben!?!

es gibt Menschen , die können wahnsinnig gut wiedergeben ,was sie nur einmal gehört haben , sind aber schlecht darin , das auf andere Beispiele abzuwandeln

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von niccolleen am 12.01.2020, 15:23 Uhr

Ich wuerde sagen, dann fehlt es einfach noch an ein bisschen Selbstkritik und richtige Einschaetzung.
Abhilfe wuerde ich konkret darin sehen, Kontrollen zu ueben.
Also bei den Rechnungen wie man eine Plausibilitaetspruefung und eine Ueberschlagsrechnung macht, wie man eine Gegenprobe macht (z.B. 8/2=4, wieviel ist 4x2), usw. In Deutsch z.B. von hinten durchlesen um Fluechtigkeitsfehler zu finden, Wie-Woerter und Artikel suchen, um Gross/Kleinschreibung bei Namenwoertern zu ueberpruefen und das/dass-Fehler zu finden, die letzten Buchstaben ueberpruefen, ob die da sind, ueberlegen, ob die Handlung stimmt, Tunwoerter suchen und die Zeit ueberpruefen, ... Du sagst ja selbst, er ist schnell und hat noch 20 Min Zeit bis zum Schluss.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von mausebär2011 am 13.01.2020, 7:33 Uhr

Kommt auf das Fach an.


In Mathe und üben wir nicht mit Mappe oder Buch.
In Deutsch nehme ich beides zur Unterstützung.
In Sachkunde und Religion üben wir ausschließlich mit der Mappe.


Das muss ich mal testen, das weiß ich so gar nicht wie es bei ihm ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von mausebär2011 am 13.01.2020, 7:37 Uhr

Ja, Zeit hat er dafür meist genug.
Aber laut seiner Aussage guckt er nochmal drüber.
Kann mir aber gut vorstellen wie das bei ihm aussieht
Aber das werde ich definitiv nochmal mit ihm durchgehen. Das würde ja immerhin genug Fehler aufdecken um die Note wenigstens einigermaßen akzeptieren zu können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!

Antwort von mausebär2011 am 13.01.2020, 7:42 Uhr

Wir haben jetzt schon ein bisschen am Wochenende für die kommende Arbeit geübt.
Ich werde mich nochmal die Woche mit ihm hinsetzen und mit ihm üben wie er Korrektur liesst.
In Deutsch ist der Drops fürs Zeugnis schon gelutscht.
Aber in Sachkunde und Mathe kommen noch je eine Arbeit. Vielleicht kann er ja damit etwas beschwichtigen.
Da er in beiden Fächern mündlich auf 2+ steht, schriftlich bisher aber zwischen 4-5 wankt, steht seine Endnote nämlich beiden Fächern auf einer 3-.
Das soll bitte keine 4 im Zeugnis werden, sonst hab ich hier ein Häufchen Elend sitzen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Antwort von niccolleen am 13.01.2020, 8:09 Uhr

Meine Tochter schaut sich auch alles durch, manchmal findet sie sogar noch was. Wenn ich das mit ihr mache, dann sehe ich, wie sie ihre Arbeit durchschaut und dass ihr gar nicht richtig bewusst ist, worauf sie genau schauen muss und wo die Fehler versteckt sind. Das, was man selber geschrieben hat, sieht ja richtig aus, man hat es ja im besten Wissen und Gewissen gerade erst so geschrieben. Das ist schon schwierig und sicher auch eine Uebungssache.
Aber gerade wenn er eh so ueberzeugt ist, dass alles passt, und dann passt es doch nicht, wird er mit der Zeit einfach kritischer mit sich selbst werden.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!

Antwort von miemie am 14.01.2020, 20:32 Uhr

So wie du es beschreibst scheint das Problem er seine Organisation bzw.auch Konzentration zu sein. Du sagst selbst, dass er von der Aufgabenstellung her und inhaltlich alles versteht. Zur Schule gehört aber eben nicht nur das Verständnis ansich sondern auch das „wie lerne ich, wie gehe ich vor, wie löse ich Aufgaben“. In diesem Zusammenhang kann ich dir ein „Konzentrationstraining“ empfehlen. Hier werden eben solche Themen bearbeitet und Strategien dazu entwickelt. Meine Tochter hatte mal die Gelegenheit das über mehrere Einheiten hinweg bei einer befreundeten Homöopathin zu machen innerhalb einer Gruppe mit anderen Kindern. Sie fand es toll und hilfreich und nutzt diese Strategien auch heute -2 Jahre später-noch!
VG
Miemie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Prüfungsangst

Hallo, meine Tochter (9 Jahre) ist vor Klassenarbeiten total nervös und ängstlich. Zum Glück blieb ihr bisher ein totaler Black-Out erspart, aber die ein oder andere Antwort will ihr einfach nicht einfallen. Hinterher weiss sie es natürlich. Manchmal ist sie so nervös, dass ...

von chicks-on-speed 17.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Prüfungsangst

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.