Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von dani_j_j am 26.06.2008, 20:51 Uhr

Sportvereine und Wettkämpfe

ihr lieben,
sacht ma wie wichtig findet ihr eigentlich dieses "Kräftemessen", wenn Kids in Sportvereinen sind? Einerseits ist es sicher supernervig, wenn die Jungs jedes Wochenende zu irgendwelchen Fußballspielen gefahren werden müssen und Kinder sollen bestimmt einfach aus Spass trainieren, aber jetzt meine Frage, wie motiviert es, wenn man ne Urkunde und Medaille für die Plagerei verdient??? Oder wie wichtig wär es euch, dass die Kids mal mitkriegen, wie echte Wettkämpfe sind und egal ob sie vorn hinten oder Mittelfeld sind?
Konkret geht es mir darum, dass meine Kids seit über nem Jahr keinen Wettkampf hatten, also im Schwimmen mal auf Zeit gepaddelt sind - nicht dass ich bräuchte, boh mein Kind schwimmt soviel auf derunder Strecke, echt nicht, aber ich glaub, der Anreiz wär schon da, seine Zeiten zuverbessern, oder wie seht ihr das? Haben die Kids was davon, oder nur wir Mütter, die sich ihrer erfolgreichen Frühförderung sonnen ;-)))))
lg
Dani

 
11 Antworten:

Das kommt auf's Kind an

Antwort von +emfut+ am 26.06.2008, 21:08 Uhr

Fumi ist bei Leichtathletik ausgestiegen, weil der Trainer sie immer wieder zu Wettkämpfen überreden wollte. Sie war gut, es hat ihr Spaß gemacht, sie wollte aber partout keine Wettkämpfe machen. Der Trainer hat zwar gesagt, daß sie es nicht muß, hat aber vor jedem Wettkampf stundenlang an sie hingeredet, daß sie doch mitmachen soll. Deswegen hat sie schließlich ganz aufgehört.

Temi wird nach den Sommerferien in die Wettkampfmannschaft des Fußballvereins "aufsteigen". Er freut sich wie ein Schneekönig darauf, jeden Samstag ein Spiel zu haben, und ich bin mir sicher, daß er bisher nur mit der Aussicht auf diese Spiele dabeigeblieben ist.

Ich persönlich kann gut und gerne darauf verzichten, ab Oktober jeden Samstag durch München und das Umland zu gurken - aber was tut man nicht alles für's Kind *seufz*.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das kommt auf's Kind an

Antwort von schneggal am 26.06.2008, 21:28 Uhr

...ja das gegurke durch München kenn ich zu gut!! *gg Zum Glück ist das mit den Wettkämpfen im Kunstturnen ja im Rahmen, mehr als 4 oder 5 im Jahr werden es nicht.

Aber das kommt auch hier wirklich auf jedes einzelne Kind an. Meine beiden sind immer richtig motiviert nach Wettkämpfen und freuen sich darauf, sind zwar dann am Tag selbst auch nervös, aber es hällt sich in Grenzen.
Andere Kinder scheint das fast nicht zu interessieren und wieder andere haben Bauchweh und versuchen sich zu drücken....

Sagt dein Sohn denn was, dass ihm das fehlt?!

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sportvereine und Wettkämpfe

Antwort von KatjaR am 26.06.2008, 21:47 Uhr

Hallo,

meinem Sohn sind seine Fußballspiele und -turniere sehr wichtig. Beim Schwimmen dagegen könnte er gut auf Wettkämpfe verzichten, da reichen ihm die diversen Abzeichen.
In seiner Klasse ist er der Schnellste....vielleicht wären Wettkämpfe noch ein Anreiz, aber wahrscheinlich hat er da einfach keinen Ehrgeiz. Und mir ist es ehrlich gesagt egal, wie schnell er schwimmt. Mir geht es mehr darum, dass er Spaß daran hat.

Grüße
Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sportvereine und Wettkämpfe

Antwort von KleineRennschnecke am 26.06.2008, 23:01 Uhr

Also meine Maus geht gerne auf Wettkämpfe, ist allerdings auch nicht öfter als 3 oder 4 mal pro Jahr, so daß sich der Aufwand in Grenzen hält.
Aber, natürlich ist sie ehrgeizig, und ein (beim letzten mal) 8er Platz tut erst mal weh...aber dabeisein ist alles, und Spaß gemacht hats obendrein.
Trainieren tut sie nun bestimmt nicht härter als vorher, aber solche Wettkämpfe stärken halt auch die Gruppe an sich....andere anfeuern, mitfiebern, .........
ICH bräuchte das allerdings nicht zwingend.......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sportvereine und Wettkämpfe

Antwort von Graupapagei3 am 27.06.2008, 8:01 Uhr

Ich finde für meine Kinder Wettkämpfe sehr wichtig, denn sie haben dadurch gelernt, dass jeder Stärken und Schwächen hat und dass sie eben nicht immer überall die Nase vorn haben.

Mark ist geschwommen und hat ca 8 - 10 Wettkämpfe im Jahr gehabt, bei einigen war er auch weiter weg.

Jetzt verlagert sich das Geschehen mehr auf den Tanzsport und es ist so, dass die Kinder den Wettkampf wollen, weil sie eben sich präsentieren wollen.Nur Training umd mal ab und zu eine Show reicht ihnen nicht, sie wollen richtig Turniere tanzen, weil eben im Verein auch der Vergleich mit anderen fehlt.

Für mich ist die Aussicht in Zukunft regelmäßig durch ganz D zu fahren nicht sooo verlockend, allerdings wusste ich , dass das kommt, als er mit dem Sport angefangen hat. Am 13.7. haben sie Landesmeisterschaften, da fahren wir nur 300km (einfache Strecke) ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns sind ca- 5-6 Wettkämpfe im Jahr

Antwort von Kida am 27.06.2008, 8:05 Uhr

für die jüngeren,und meine lieben es!
Das knistert schon Tage vorher beim Training,und der Wettkampftag ist wie Volksfest *gg*,da man eigentlich den ganzen Tag in der Halle sitzt.

Bisher hatten meine 2 Glück,3 Wettkämpfe,3 x Treppchen je Kind.
Mal sehen,ob die Motivation noch so hoch ist,wenn sie die Laufklasse wechseln,und sich dann erst einmal hocharbeiten müssen :-).
Wobei,ich glaube,der ganze tolle Tag zählt,und nicht der Pokal am Ende.

Kiki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Turniere sind das Sahnehäubchen

Antwort von Trini am 27.06.2008, 8:27 Uhr

Unser Großer (11) hat erst richtig Freude am Judo gewonnen, seit er zu Turineren fährt.
Da sieht er, dass die Techniken nicht nur "Vorturnen" sind, sondern tatsächlich funktionieren.

Morgen fährt er erstmals ohne Eltern (komisches Gefühl) mit zum Turnier, weil wir Gäste haben. Aber er wollte lieber kämpfen als über die Kieler Woche bummeln.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sportvereine und Wettkämpfe

Antwort von antonia am 27.06.2008, 10:23 Uhr

hallo,

meine beiden freuen sich immer auf die wettkämpfe (die eigentlich wöchentlich stattfinden) weil sie dann die gelegenheit haben, zusätzlich zum training mit ihrer mannschaft zu spielen.
ich denke nicht, dass sie dadurch mehr trainieren weil sie bisher selten mal traurig waren wenn sie verloren haben.

viele grüße
antonia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sportvereine und Wettkämpfe

Antwort von Romacel am 27.06.2008, 12:50 Uhr

Wenn ich da so an mich denke, wenn ich damals ´ne Schleife ans Pferd gesteckt bekam, ich hätte die ganze Welt umarmen können. ich bin für den Rest des Tages geschwebt. Ich habe auch eine Zeitlang Reitunterricht gegeben und hatte da durchaus auch KInder dabei, die recht gut waren aber auf gar keinen Fall Turniere reiten wollten.

Meine Großen spielen ja beide Fußball und sind während der Saison an jedem Wochenende unterwegs. Für mich ist es zum Teil nervig, für die Kinder (und meinen Mann) immer wieder spannend und aufregend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sportvereine und Wettkämpfe

Antwort von SusanneHH am 27.06.2008, 13:39 Uhr

Hallo! Mein Sohn (10) spielt im Fußballverein seit ca. 2,5 Jahren. Und während der Saison ist fast jedes Wochenende ein Punktspiel, Turnier oder zumindest ein Freundschaftsspiel. Das gehört hier in HH einfach dazu. Also Wettkampf ohne Ende. Mittlerweile hab ich mich schon dran gewöhnt *seufz*. Wobei ihn das bis vor kurzem auch eher genervt hat. Erst seit dieser Saison macht es ihm zunehmend Spaß, vor allem weil sie sich sehr verbessert haben und endlich nicht mehr dauernd verlieren (das war z.T. ganz schön frustrierend, kann ich euch sagen. Wobei wahrscheinlich die Mütter mehr gelitten haben als die Kids *ggg*)
Also eigentlich ist für mich der Spaß wichtiger als irgendwelche Wettkämpfe, aber andrerseits sind die KInder sooo stolz, wenn sie dann von ihren Erfolgen berichten können und diverse Pokale herzeigen können.

viele Grüße von Susanne, die sich inzwischen zur bekennenden Spielfeldrandschreierin entwickelt hat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sportvereine und Wettkämpfe

Antwort von Mony am 28.06.2008, 13:10 Uhr

Kommt auf dein Kind an.
Mein Großer spielt seit 7 Jahren Fußball. Inzwischen schon LAndesliga, diverse Auswahlmannschaften...das heißt für uns neben mindestens 4x Training die Woche auch jedes WE auf dem Platz bzw im Winter in der HAlle...aber mein Sohn liebt es und würde freiwillig niemals verzichten.
Die Kleine ist eine super Leichtathletin...hat sich aber bis vor Kurzem immer um die Wettkämpfe herumgedrückt. Ich fand in Ordnung, hauptsache sie tobt sich im Training richtig aus.
Jetzt hat sie allerdings auch Blut geleckt...sie ist auf Anhieb Kreismeisterin geworden - und jetzt müssen wir auch mit ihr fahren, das heißt für uns wir müssen uns teilen...
Ich persönlich finde es gut, wenn sich die Kinder hin und wieder einer solchen Herausforderung stellen.
Naja, und ein bischen stolz ist man als Mama natürlich auch. Dafür kann ich bei meinen Kindern nicht wirklcih mir dem Zeugnis angeben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.