Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zweimäusemama am 26.06.2008, 13:23 Uhr

Verabredungen!

Kennt ihr das auch? Jeden Mittag geht das Telefon bzw. Alida möchte irgendwo anrufen, weil man sich verabredet hat. Ist ja auch kein Problem. Aber in letzter Zeit wird anderen Eltern das offenbar zuviel mit den Verabredungen ihrer Kinder. Denn immer heisst es bei uns gehts nicht wir müssen bei dir (also bei uns zu Hause) spielen. Ich hab an 4-5 Tagen die Woche mindestens ein Kind hier, meistens aber noch das Nachbarskind dazu.

Ich mein mich stört das so nicht aber irgendwo hörts ja auch mal auf, hier ein Eis, da süsses, da trinken usw.

Wie ist das bei Euch?

Mandy

 
23 Antworten:

Re: Verabredungen!

Antwort von Vio-1 am 26.06.2008, 13:39 Uhr

Hi

Ist bei uns auch oft so.
Ich mach das auch gerne, setze aber da auch Grenzen, wo ich denke, es reicht.
Bei manchen Freunden sage ich auf die Frage "Hunger!" schonmal, daß es ein Käsebrot gibt und fertig. Und nicht extra Waffeln backen, schachtelweise Cornflakes, Eis, Süßes etc.
Aber erst, wenn es wirklich zu sehr zunimmt. (Habe da so einige Kandidaten... .-))
Da ich noch die Kleine habe, finde ich es nicht so schlimm, wenn es hier stattfindet, dann muß ich nicht dauernd die Kleine anziehen und durch die Gegend fahren.
Bei schönem Wetter werden die Zwerge ohnehin rausgeworfen :-)
Und manchmal sage ich auch: Du kannst Dich verabreden, aber heute nicht bei uns.

Vio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von Zweimäusemama am 26.06.2008, 13:47 Uhr

Ja das mach ich mittlerweile auch so. Es gibt da 1-2 Kinder die sind keine 5 min hier und es kommt: Ich hab Hunger! Ich biete dann auch Brot, Cornflakes, Obst an, aber nix süsses mehr weil es einfach überhand manchmal nimmt.

Ich bin auch ganz froh drüber wenn das hier ist, weil dann kann der Kleine (3,5 Jahre) auch mitspielen. Aber irgendwann braucht man ja auch mal bisschen Ruhe ;-)

Heute jedenfalls geht sie mal zu ihrer Freundin. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von antonia am 26.06.2008, 13:49 Uhr

hallo,

ich mag diese ganze verabrederei grundsätzlich nicht so gerne aber wenn es schon sein muss, dann am liebsten bei uns, da weiß ich wenigstens, dass einer nach den kindern schaut. gibt so einige mütter die gehen in aller seelenruhe einkaufen während die kinder dort zu hause im planschbecken spielen.

viele grüße
antonia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja was nu?

Antwort von Tathogo am 26.06.2008, 15:14 Uhr

Wenns dich"nicht stört" wie du schreibst dann ist doch OK?

Oder stört es dich doch??

DANN musste halt mal mit den Eltern der betroffenen Kids sprechen und mit denen klar regeln wann wie wo gespielt wird

Und wo steht dass es jedesmal "hier ein Eis" und da was Süsses geben"muss"?
Vielleicht solltest du das mal weglassen-wenn der Besuch öfter kommt muss das ja auch nicht jedes mal sein!
Nehme an dann wirds automatisch weniger mit Besuchern ...

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja was nu?

Antwort von Zweimäusemama am 26.06.2008, 16:11 Uhr

Mich störts nicht grundsätzlich, aber es geht doch ums Prinzip. Warum schieben andere ihre Kinder immer woanders hin ab und warum dürfen deren Kinder keine anderen Kinder einladen?

Und es ist selbstverständlich das es hier auch mal ein Eis oder einen Bonbon gibt... genauso selbstverständlich wie was zu trinken oder was "normales" zu essen!

Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mittelweg

Antwort von Vio-1 am 26.06.2008, 16:59 Uhr

Hi
Ich weiß ja nicht, warum man immer gleich so angegriffen wird.
Ich kann das total verstehen.

Wir hatten einen Sommer, da mußte ich fast den Kühlschrank mit ner Kette versperren, da wurde sich teilweise schon selbst bedient.

Und manchmal nervt es auch, wenn die Kinder wirklich reinkommen und direkt Hunger haben.
Ich habe meiner Großen auch gesagt, daß ich das nicht möchte, daß sie das woanders macht. Man muß nicht gleich als erstes futtern, man kommt doch zum Spielen!

Bei uns gibts z.B. nur Wasser und Apfelschorle. Und manche Kinder rümpfen da echt die Nase, weils keine Fanta oder Limo gibt.
Ich finde das nciht in Ordnung und sag denen das dann auch.

Und ja, mir macht es trotzdem nichts aus, wenn wir Besuch haben, auch nicht mit mehreren Kindern, aber ich denke, das muß schon im Rahmen bleiben.

Vio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von KatjaR am 26.06.2008, 16:59 Uhr

"ch mein mich stört das so nicht aber irgendwo hörts ja auch mal auf, hier ein Eis, da süsses, da trinken usw."


Wenn es dich nicht stört, ist doch gut und wann es aufhört liegt an dir selbst...
Anscheinend haben andere Eltern keine Lust oder Zeit, dass Alida (oder jemand anderes) bei ihnen ist. Du mußt doch nur sagen, dass es eben heute mal nicht geht, ist doch kein Problem, oder?!

Ich glaube, bei uns ist es relativ ausgeglichen.

Grüße
Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von Bellamama am 26.06.2008, 17:18 Uhr

Mein Sohn will immer zu seinem Freund gehen. Bei uns ist halt das problem
dass wir keinen Garten haben und sie in seinem Zimmer spielen müssen....
Wir haben selten Süsses da es gibt Apelschnitze und die Essen sie auch.
Eis können sie bei dem Wetter gern haben aber nur eins! Sag dann immer
sie müssen ja auch noch Abendbrot essen und die anderen Mütter sehen
das genauso.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von dunkleTaube am 26.06.2008, 18:44 Uhr

Mein Sohn ist auch so ein "Ausgeher" und meistens bei den anderen. Die Eltern seine Freunde haben durchweg ein Eigenheim mit Garten, wo die Kinder spielen können. Er selber hat nur ein kleines Zimmer, und wir haben dazu eine Nachbarin, die sich sofort beschwert, wenns etwas lauter wird.
Ich mach das nun meistens so, dass ich sage, die Kinder können ja vorbei kommen, udn sich ein Eis abholen, oder er bekommt Kekse und eine Flasche Apfelschorle mit ins Schwimmbad, dazu ein paar Becher und dann kann er das mit Freunden teilen.
Letztens war da eine Mutter, die meinen Sohn wegschickte, mit der Bemerkung: Du spielst ja nur hier, und L. darf nie zu dir. Daraufhin haben wir ihn eingeladen und die beiden haben dann in Andrés Zimmer gespielt, was halt sehr klein ist und natürlich klingelte es dann auch und sie beschwerte sich.
Der Spielplatz hier reizt die Kinder grad nicht, Schuakel und Wippe sind abgebaut, und werden zum feriengebinn neu montiert. Find ich aber gut, dass das restauriert bzw, ausgetaischt wird, nur der Zeitpunkt ist falsch gewählt. Der Bolzplatz war von den Großen belegt. Zum badengehen wars zu kalt. Also blieb halt nur das Zimmer. Abends rief die Mutter von L. dann an und sagte, sie hätte ja nicht gewußt, dass ich genau neben DER wohne, dann sei es auch kein Problem, ab sofort kann wieder bei ihr gespielt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von +emfut+ am 26.06.2008, 18:47 Uhr

Wenn es Dir reicht, dann mußt Du es sagen.

Ich sage auch, wenn es bei mir nicht geht, weil ich einfach keinen Nerv habe oder so. Wobei Fumi - aus Gründen, die mir bisher verborgen geblieben sind - lieber woanders spielt. Temi spielt lieber hier und geht nicht gerne zu Freunden. Es liegt also auch am Kind.

Bei Fumi ist es mir auch manchmal peinlich, daß sie sich ständig bei anderen Leuten einlädt. Aber andererseits vertraue ich darauf, daß die Mütter sich melden, wenn es ihnen zu viel wird. Und es ist keineswegs so, daß ich das Kind "abschiebe" zu anderen Eltern. Sie spielt einfach gerne bei anderen und hat Freunde, die eher "häuslich" sind, um es mal so auszudrücken. Also wenn sie mit den Freunden telefoniert und die gemeinsam überlegen "zu mir oder zu Dir?", dann einigen sie sich vergleichsweise häufig auf "zu Dir!", und solange die andere Mutter nicht sagt: "Das will ich aber heute nicht!", dann bleibt das eben dabei.

Ich erwarte nicht, daß fremde oder eigene Kinder meine Grenzen erahnen. Wenn ich wünsche, daß meine Grenzen eingehalten werden, muß ich diese zunächst mal kommunizieren.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von +emfut+ am 26.06.2008, 18:47 Uhr

Wenn es Dir reicht, dann mußt Du es sagen.

Ich sage auch, wenn es bei mir nicht geht, weil ich einfach keinen Nerv habe oder so. Wobei Fumi - aus Gründen, die mir bisher verborgen geblieben sind - lieber woanders spielt. Temi spielt lieber hier und geht nicht gerne zu Freunden. Es liegt also auch am Kind.

Bei Fumi ist es mir auch manchmal peinlich, daß sie sich ständig bei anderen Leuten einlädt. Aber andererseits vertraue ich darauf, daß die Mütter sich melden, wenn es ihnen zu viel wird. Und es ist keineswegs so, daß ich das Kind "abschiebe" zu anderen Eltern. Sie spielt einfach gerne bei anderen und hat Freunde, die eher "häuslich" sind, um es mal so auszudrücken. Also wenn sie mit den Freunden telefoniert und die gemeinsam überlegen "zu mir oder zu Dir?", dann einigen sie sich vergleichsweise häufig auf "zu Dir!", und solange die andere Mutter nicht sagt: "Das will ich aber heute nicht!", dann bleibt das eben dabei.

Ich erwarte nicht, daß fremde oder eigene Kinder meine Grenzen erahnen. Wenn ich wünsche, daß meine Grenzen eingehalten werden, muß ich diese zunächst mal kommunizieren.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von Zweimäusemama am 26.06.2008, 19:25 Uhr

Es geht doch gar nicht darum das ich das nicht will. Ich bin doch froh wenn sie sich mit ihren Freunden verabredet. Ich wunder mich nur wie einfach sich das viele Eltern machen. Und die Eltern von denen ich hier Rede haben alle einen riesen Garten und die Mamas sind nicht am arbeiten.

Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von +emfut+ am 26.06.2008, 19:35 Uhr

Ja aber das ist doch das, was ich meine: Ich überlasse das meinen Kindern und weiß gar nicht, was die anderen Eltern darüber denken.

Aber Du denkst Dir was. Du denkst, daß die anderen sich das einfach machen.

Ich hoffe zu Gott, daß die von Fumi "betroffenen" Eltern sich nicht die gleichen Gedanken machen wie Du. Denn es ist mir egal, die können auch öfter mal zu uns kommen. Nicht immer, aber definitiv öfter, als sie es derzeit tun. Ich zwinge sie nur nicht dazu, denn warum sollte ich das tun?

Aber vielleicht sollte ich das doch tun, um eben solche Gedanken, wie Du sie Dir machst, bei den anderen Eltern zu vermeiden.

Au, Mist, jetzt kaufe ich mir doch morgen einen Kalender und führe Buch. Ich möchte keinesfalls irgendwem gegenüber den Eindruck erwecken, ich mache mir das einfach. Ich habe nur bisher keinen Handlungsbedarf gesehen, den Kinder in ihre Entscheidungsfreiheit reinzureden.

Temis Freund ist alle naslang bei uns und Temi ist eher selten dort. Ich hatte noch nie auch nur den Hauch eines Gedankens, daß die Eltern sich das einfach machen. Mein einziger Gedanke zu dem Thema war bisher: "Temi ist eine faule Socke, weil er sich die Freunde immer an seinen königlichen Hof bestellt."

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von Zweimäusemama am 26.06.2008, 19:45 Uhr

Du verstehst mich völlig falsch.... aber egal, dann bin ich halt die schlimme Mutter die sich Gedanken um die fremden Kinder macht die hier täglich ein und ausgehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von +emfut+ am 26.06.2008, 20:31 Uhr

Du verstehst mich auch falsch.

Habe ich Dir schlimm genannt? Du kannst doch nix für Deine Gedanken. Es sind halt nur Gedanken die MIR bisher noch nicht gekommen sind. Kann sein, daß ich die schlimme Mutter bin, die sich über sowas keine Gedanken macht und so (unbewußt - darauf lege ich wert) andere Mütter als billige Babysitter mißbraucht.

Jetzt machst DU DIR ein schlechtes Gewissen für Deine Gedanken, so wie ich mir jetzt ein schlechtes Gewissen für meine Nicht-Gedanken mache.

Vielleicht haben wir beide was draus gelernt. Das wäre doch schön.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe niemanden"angegriffen"...

Antwort von Tathogo am 26.06.2008, 21:06 Uhr

...das mal als Erstes-wenn ich jemanden angreife(was ich sehr selten tue,da ich hier niemanden persönlich kenne) sieht das anders aus

Wenn man findet dass es ein Ungleichgewicht gibt dann muss man nun mal mit den entsprechenden Eltern SPRECHEN und versuchen ne Lösung zu finden...es nutzt nichts die ganze Zeit zu denken:Naja,irgendwie passt mir das nicht...

Genau das habe ich geschrieben und auch genauso gemeint

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen!

Antwort von Mama Carina am 26.06.2008, 21:34 Uhr

Meine Tochter ist auch super viel mit ihren Freunden unterwegs.....sie hat eine ganz spezielle Freundin direkt um die ecke da gibt es immer super viel süsses.....das mag ich garnicht....aber um so lieber geht sie natürlich dann zu ihr *g*

Aber es gleicht sich schon ganz gut aus....das z.b. jemand nach der Schule hier ist und die Woche drauf ist sie dann bei ihr etc.

Außerdem ist bei dem schönem Wetter meistens spielen draußen angesagt....da klingelt es zwar oft wegen , eis, kreide, roller, fahrrad,decke etc. aber die kids laufen innerhalb der straßen hin und her und sind überall mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja mei, der eine unterstützt die Freizeit seiner Kinder und der andere mag es lieber

Antwort von KarinF am 26.06.2008, 21:45 Uhr

Ja mei,

es gibt einfach Eltern die meinen daß es völlig ausreicht wenn ein Kind im Hort/Kiga auf andere Kinder trifft und dass Nachmittagseinladungen nicht notwendig oder nur selten notwendig sind. Ist ja auch ok. Deren Kinder werden selten irgendwo anrufen und nach Verabredungen fraen.

Ich bin selber eher gesellig und unternehmenslustig und unterstütze meine Tochter darin dies auch zu sein. Also darf sie bei anderen anrufen und Kinder einladen. Wenn die anderen Muttis lieber ihre Ruhe und Ordnung haben wollen ist das auch ok so. Mir ist das wurscht.
Und so kommt es dass wir öfters kinder bei uns haben als umgekehrt. Ich habe auch kein Problem wenn Sonntags Kinderbesuch kommt während es Familien gibt die Sonntags niemanden "Fremden" zulassen. Andere Familien, andere Gebräuche.

Abfüttern muß ich die Kinder nie. Wozu auch? Zwischen Mittag und Abendessen muß man doch nicht dauernd etwas essen. Mal ein Apfel und etwas zu trinken aber meist spielen sie ja und denken nicht ans Essen. Süßes gibt es fast gar nicht.

Mach Dir da keine Gedanken darüber. Freu Dich dass Deine Kinder Freunde haben die gerne kommen. Und hör mit dem füttern auf. Das muß nicht sein.

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe (hatte) auch zwei Auswärts-Spieler

Antwort von Trini am 27.06.2008, 8:46 Uhr

Ich hatte schon manchmal ein schlechtes Gewissen. Aber meist traf es sich, dass meine Söhne mit Kindern befreudet waren, die lieber bei sich gespielt haben.

Inzwischen sind (vor allem im Sommer) die Kinder eh nur "draußen".
Ob sie dabei irgendwo "stranden" weiß ich nicht.

Im Winter "ziehen" dann wieder die Playstations der Kumpels.

Was mich bei Deinen Posts etwas "trifft" ist die Unterstellung, dass es den Müttern von Alidas Freundinnen egal ist.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was ich nicht verstehe...

Antwort von Romacel am 27.06.2008, 12:30 Uhr

ist, wieso ihr die Kinder immer alle beköstigt?

Wenn Freunde meiner Kinder zu uns kommen, dann nicht vor 15 Uhr, weil, bis dahin haben wir mit den Hausaufgaben zu tun. Wenn sie dann hier sind, haben wir auch schon gevespert und ich gehe davon aus, die anderen Kinder auch. Zu trinken gibt es selbstverständlich, aber auch nur das, was meine Kinder bekommen, Tee und Wasser. bei uns gibt es eh nicht so viel Süßes, also fällt das auch meistens weg.

Die Kinder fragen auch nicht danach und kommen immer wieder gern zu uns.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mich stört es ...

Antwort von Ebba am 27.06.2008, 16:39 Uhr

... nicht, wenn hier bei uns die Freunde unserer Tochter ein- und ausgehen.
Im Gegenteil, ich freue mich wenn sie sich hier wohlfühlen. Wir haben uns immer mehr als ein Kind gewünscht, aber es ist bei dem einen geblieben u. so leihe ich mir den Rest dazu :-). Hier können die Freunde unserer Tochter gerne jeden Tag zu Besuch kommen und falls es mir doch mal nicht auskommt, dann sage ich das auch. Mittlerweile kann ich die Kinder aber auch locker mal zwei, drei Stunden allein lassen.

Dass die Kinder ständig verköstigt werden wollen kenne ich allerdings so auch nicht. Klar, wenn eines nach der Schule mit zu uns kommt oder jetzt in den Ferien schon am Vormittag, dann bekommt es hier auch Mittagessen. Aber, kochen muss ich eh und wo zwei satt werden, da werden auch drei satt :-).

Nachmittags gibt's dann Wasser zu trinken, wenn überhaupt mal jemand Durst hat u. wenn es schön warm ist auch schon mal ein Eis. Das ist dann entweder Pfennigskram in Form von Wassereis aus der Tiefkühle oder ich spendiere den Kinder ein oder zwei Kugeln beim Eismann. Da bin ich völlig frei und das entscheide ich nach Lust und Laune und Tagesform.

Und wenn jemand tatsächlich einmal Hunger hat, dann gibt's Obst oder ein Butterbrot oder wir bzw. unsere Tochter, die kann das auch schon gut alleine, kochen einen riesigen Topf Nudeln und dazu gibt's Kechtup.

Nach Süßigkeiten oder Eis hat mich ein Besuchskind auch noch nie gefragt. Auf die Idee kommt dann allenfalls unsere Tochter.

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mhm...und wenn man das dann...

Antwort von Tathogo am 28.06.2008, 14:56 Uhr

...schreibt (also dass es doch ganz einfach zu klären wär mit entsprechenden Eltern,oder dass man die Kinder doch nicht mit Essen und Süsskram versorgen muss),dann wird einem unterstellt man griefe die Threaderöffnerin an... ...schon komisch.naja.

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo hab ich das gesagt?

Antwort von Zweimäusemama am 28.06.2008, 17:32 Uhr

Nein ihr versteht einfach nicht worum es geht. Es stört mich nicht und ich geb gerne den Kinder was. Aber mir kommt es manchmal so vor, als wenn gerade diese Kinder wohl zu Hause so einfache Sachen wie einen Obstteller etc. nicht kriegen und hier deswegen sofort danach fragen. Klar bin ich selber schuld, aber ich kann die Kinder doch nicht hungern lassen. Neee das lass ich mir nun nicht nach sagen. Und zu trinken bei uns gibts eh nur Wasser oder Tee.

Es geht doch auch gar nicht darum das ich das nicht will, sondern das meine Tochter offenbar kaum mit ihren Freunden spielen könnte, wenn ich es nicht hier erlauben würde. Und das find ich traurig.

Heute schläft sie übrigens bei ihrer Freundin. Da klappt das immer komischerweise, da muss es nicht immer hier sein.

Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.