Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Eileen am 20.09.2008, 10:24 Uhr

Schwimmunterricht 3. Klasse

Ich bin mal neugierig und möchte wissen wie der Schwimmunterricht bei euch geregelt wird.
Unsere Kinder (wir wohnen auf dem Land) müssen "einfach" 20 km mit dem Bus zum "nächsten" Schwimmbad fahren (Schulbus). Der Unterricht findet jede Woche am frühen Nachmittag statt - die Kinder sind gegen 15 Uhr wieder daheim. Wenn Kinder nicht schwimmen dürfen brauchen sie ein Attest vom Arzt und müssen in der Schwimmhalle aufmerksam den "verpassten Unterricht" lauschen . Wenn Kinder öfters fehlen soll der Schularzt im Gesundheitsamt checken (ich schätze als Kontrolle der Eltern).
Die Lehrer geben den Schwimmunterricht.
Jetzt hätte ich gerne mal Vergleiche. Danke !

 
29 Antworten:

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von tequila sunrise am 20.09.2008, 11:24 Uhr

Bei uns ist der Schwimmunterricht Freitags 1. und 2. Stunde. Das heißt, die Kinder (71 an der Zahl = alle 3. Klassen) fahren um 7.40 Uhr mit dem Bus ins Nachbardorf (5km) und sitzen anschließend - besonders die Mädchen mit den langen Haaren - noch 4 Stunden mit nassen Haaren im Unterricht bzw. müssen die große Pause ja auch draußen verbringen. Ich freue mich schon auf die kalte Jahreszeit *ironieoff*
Mütter mit Kindern aus höheren Klassen haben mich schon beruhigt und gesagt, dass es bei ihnen doch überraschend gut ging...
Wir hatten nun erst 2x Schwimmen. Das erste Mal hat meiner Tochter gut gefallen, das zweite Mal habe ich sie schon befreit, da sie am Vortag Schnupfen bekommen hatte und starke Halsschmerzen. Ich habe sie dann erst zur dritten Stunde in die Schule geschickt. Von ärztlichem Attest war nicht die Rede, aber wir haben unseren Elternabend auch erst am Montag. Naja, wenn wir ein Attest brauchen sollten, dann hole ich ihr eben eines.

Ich muss sagen, dass mir euer Schwimmen am Nachmittag besser gefallen würde. Oder wenn es wenigstens in den letzten zwei Schulstunden wäre ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Dani01 am 20.09.2008, 12:27 Uhr

Hallo,
bei uns war das immer zum Ende des Tage, die letzten 2 Stunden.

Im Winter drin, dann im Sommer immer draussen, weil wir dann kein geöffnet hallenbad haben.

Es ging gut, Entschuldigungen reichten von mir, nie wurde was vom Artz verlangt.

ich hatte auch erst Sorgen wegen draussen, der Sommer war ja eher kalt, aber mein Sohn hatte nur 1 x einen Schnupfen danach.

LG
D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Henni am 20.09.2008, 12:37 Uhr

Einmal die Woche nachmittags ne Doppelstunde, wovon dannw egen Bsfhart (5 km) nur ca 45 MInuten im Wasser sind. Das mit den langen Haare ist kein Problem, es gibt dort nen Fön und wenn die mädels den nciht nutzen sind sie eben "selbst schuld", die Zeit ist da und es gibt auch mützen.

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von sonnenschein 110 am 20.09.2008, 12:50 Uhr

Unser Schwimmunterricht war in KL. 2 und ein absoluter Witz. Die Klasse wurde in 2 Gruppen geteilt,die aller 14-Tage schwimmuterricht hatten, weil das Schwimmbecken nur ca. 10x5m groß und 1m tief war. Es gab auch nur wenige, die da schon schwimmen konnten. Nach dem Jahr konnten alle Kinder schwimmen, aber das Seepferdchen konnten die wegen der wassertiefe nicht machen. Das nächst bessere Bad wäre auch so weit wie bei euch entfernt und kann angeblich aus Kosten und Zeitgründen nicht genutzt werden. Schon seit Jahren ist das so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von sisyphos am 20.09.2008, 13:53 Uhr

wir haben glück, unsere schule hat ein hallenbad,

ok unser stadthallenbad:-) liegt im schulgebäude:-). das heißt die kinder haben im winter ganz normal schwimunterricht im hallenbad (da verlassen sie das gebäude nicht), und im sommer wir je nach wetter statt der trunstunde mathe oder deutsch gemacht, dafür gehen sie dann einen ganzen vormittag ins freibad.

aber 20km fahren? da würd ich auch verzichten darauf. und die kinder die nicht schwimmen dürfen müssen echt mitfahren? denen wür ich aber auch was erzählen, wie sinnlos ist den das?

lg sis

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von 20012006 am 20.09.2008, 14:30 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat jetzt seit der 2. Klasse schwimmen..1. und 2. Stunde. Sie fahren mit dem Bus ca 2 km also nicht sehr weit :o)
Das Problem mit den Haaren haben wir schnell geklärt...Unsere Tochter trägt eine "coole" Badekappe (Ihr Satz dazu: Gute Schwimmer tragen eine Badekappe)....Die Badekappe sieht aus wie ein Hai....Nachdem unsere Motte damit ankam kam promt ein Schreiben von der Schule das man überlegen sollte sich eine Badekappe anzuschaffen da dann der Stress mit dem Fönen nicht wäre und man mehr Zeit zum Schwimmen hat...Trotz Fön sind die Haare immer etwas feucht...

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Tathogo am 20.09.2008, 14:44 Uhr

Mich wundert echt gar nix mehr wenn ich das alles so lese?!

Statt man froh ist das sowas wie Schwimmunterricht überhaupt statt findet?

Ich denke mal 99% der KINDER haben da nämlich sehr viel Spass daran...

Aber nun gut.

Wir wohnen ja"städtisch"(zum Glück),die Kids laufen morgens 10 Minuten zur Schwimmhalle und haben dann halt ne Doppelstunde schwimmen.

Natürlich müssen die Kinder die nicht mitschwimmen dürfen auch anwesend sein-genau wie wenn sie beim Sportunterricht anwesend sein müssen auch wenn sie nicht mitturnen.

In der 3.Klasse sollten auch die Kinder mit langen Haaren fähig sein sich die Haare trocken zu föhnen-ansonsten gibts auch Mützen.

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von leaelk am 20.09.2008, 14:56 Uhr

Hallo,
meine Tochter hat ab dem 2. Halbjahr Schwimmunterricht in der Schule und sie freut sich schon total drauf. Bei uns ist Schwimmen in der 1. und 2. Schulstunde und hin werden die Kinder vom Bus abgeholt und hingefahren und zurück fahren sie mit dem Linienbus.
Wegen der nassen Haare mache ich mir nicht so Sorgen. Da gibt es eben eine Mütze für draußen und in der Klasse ist es ja warm und spätestens nach einer Stunde sind die Haare ja auch trocken.
Bisher waren die nassen Haare nach dem Schwimmen nie ein Problem und meine Tochter schwimmt 2 mal pro Woche im Verein und kommt IMMER mit nassen Haaren heim und geht IMMER mit nassen Haaren schlafen danach.

LG Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das ist doch alles relativ ...

Antwort von tequila sunrise am 20.09.2008, 15:06 Uhr

es steht und fällt mit der Organisation und der Umsetzung. Wie immer ! Die beste Idee ist Mist, wenn sie schlecht umgesetzt wird. Natürlich kann sich ein Kind mit langen, dicken Haaren die Haare trocken fönen, WENN sie einen Fön hat UND die Zeit dazu. Wenn 71 Kinder 10 Föne haben, wirds schon schwierig.Die vorhandenen Steckdosen sind mit selbst mitgebrachten Fönen/Föns (k.A.) schnell belegt. Natürlich herrscht Mützenpflicht. Aber zeig mir mal das Kind, das nen ganzen Vormittag mit Mütze auf dem Kopf rumläuft.
Ich wollte mich eigentlich nicht weiter erklären. Aber diese Unterstellungen nerven mich in den Foren zunehmend. Es ist nicht immer alles schwarz oder weiß. Schwimmen ist nicht grundsätzlich super.
Ich persönlich würde keine Freude dran haben 7.40 Uhr ins Wasser zu hüpfen. Aber ich sag ja gar nichts dazu. Um mich gehts ja nicht. Meine Tochter findet die Uhrzeit auch doof, macht aber das Beste draus. Wir werdens schon überleben und natürlich werde ich es nicht wagen, Kritik zu üben *ironieoff*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das ist doch alles relativ ...

Antwort von 20012006 am 20.09.2008, 15:12 Uhr

...bei uns ist nicht die Zeit die dicken Haare komplett zu trocken zu fönen...Mir ging es aber auch um das Gewicht der Schwimmtasche....Hin ging gerade noch aber zurück mit den nassen Sachen darin war es mindestens das doppelte an Gewicht...

Jetzt ist nur noch 1 Handtuch, 1mal Duschbad (klein), Taucherbrille, Badekappe und Badeschlappen...Das macht echt was aus ob noch Fön und zwei Handtücher sowie Bürste mitgeschleppt werden müssen. Jetzt passt alles in den kleinen Turnbeutel :o)

Meiner Tochter macht die Uhrzeit allerdings auch nix aus...Sie ist eine reine Wasserratte und da ist Ihr das völlig egal....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es gibt keinen Unterricht im Schwimmen - leider.... o.T.

Antwort von Vesna am 20.09.2008, 15:13 Uhr

xx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lange Haare

Antwort von chrispi am 20.09.2008, 16:55 Uhr

Noch als Tipp: mein Sohn hat sehr dicke knapp überschulterlage Haare und würde im Leben nicht mit einer Mütze nach dem Schwimmunterricht herumlaufen. Er bekommt einen Kapuzenpulli bzw. -sweatshirt an diesem Tag an und kann draußen die Kapuze aufziehen, im Klassenraum nimmt er sie ab - nach Bedarf. Die Dinger sind cool und es gibt keine Probleme.

Gruß
Chrispi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aja, die lehrerin meines sohnes meinte auch letztens wegen den haaren....

Antwort von sisyphos am 20.09.2008, 17:04 Uhr

das frisch gewaschene haare schneller trocknen:-)

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

waren gerade deswegen beim Friseur....

Antwort von schneggal am 20.09.2008, 17:09 Uhr

...denn meine Große hatte richtig lange Haare, bis zum Becken, und dazu auch noch eine super dicke Löwenmähne. Das wollte ich ihr nun nicht antun, da entweder stundenlang föhnen zu müssen, oder eben dann mit klatschnassen Haaren raus.
Nun hat sie einen frechen schulterlangen Stufenschnitt....gewöhnungsbedürftig, aber schaut trotzdem gut aus!

Hier ist das Hallenbad direkt neben der Schule, allerdings haben sie eben auch 1. und 2. Schulstunde, danach direkt große Pause. Allerdings ist unsere Klasse nun dank Umbau eine Kellerklasse (eine von zwei) und die haben in Punkto Pause eh so manche Sonderrechte....vielleicht dürfen die dann danach ihre Pause im Schulhaus verbringen, wenn es zu kalt ist.
Warten wir es ab, am Mittwoch gehts das erste Mal los und meine freut sich schon tierisch drauf!!

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Justine2 am 20.09.2008, 22:29 Uhr

Hallo,

meine Tochter (2.Klasse) hat auch seit diesem Jahr schwimmen. Sie hat die Haare bis zum Po und wir flechten sie an diesem Tag zu einem Zopf und dann setzt sie sich eine Silikonbadekappe auf. Auf dem Weg zur Schule zurück, setzt sie sich die Mütze auf. Wenn ich sie nach der 5. Stunde abhole, sind die Haare immer trocken - achja, Schwimmen hat sie zur 3. Stunde.

LG Justine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Sonnenkinder22 am 20.09.2008, 22:43 Uhr

Hallo,

bei uns geben auch die Lehrer den Schwimmunterricht.

Wir leben ebenfalls auf dem Lande, haben aber Glück, das Schwimmbad steht direkt neben der Schule, daher gibt es da gar keine Wege die zu meistern wären.

Bei uns wird auch ein Attest verlangt,
aber warum - wenn nicht im triftigen Ärztlichen-Grund sollte man sein Kind nicht zum Schwimmunterricht lassen. Daher ist das ja auch okay.

Aner ihr habt ja schon einen sehr weiten Weg,
da seid ihr nicht zu beneiden.

Alles Gute weiterhin,

liebe grüße
Jasmin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Mama von André und Alina am 20.09.2008, 22:45 Uhr

An unserer GS bekommen die Kinder in der 2. Klasse Schwimmunterricht. Alle 3 Klassen fahren zeitversetzt mit dem Schulbus hin und auch wieder zurück. Aus jeder Klasse finden sich auf Bitten der Schule immer mind. 2 "Fönmuttis", die nicht nur die langen Haare der Mädchen (was mit Zöpfen übrigens viel einfacher geht) fönen, sondern auch die Jungs mal eben überfönen. Außerdem wird den Kindern immer wieder gesagt, das sie gerade bei kaltem wetter wenigstens ein Stirnband oder eine Kapuze aufsetzen sollen und das hat bei unserem Großen in der Klasse auch gut geklappt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Graupapagei3 am 21.09.2008, 8:18 Uhr

Bei uns sind es zum Schwimmbad 3 Haltestellen mit dem Bus, Schwimmunterricht ist immer in der 5./6. Stunde gewesen. Töchterlein ist erst im 2.Halbjahr dran, mal schauen, wie es bei ihr wird.

Entschuldigung nur mit Attest vom Arzt, weil die Erfahrung gemacht wurde, dass Kinder stets und ständig sich vor dem Schwimmunterricht gerückt haben.

Und es findet eine Mützenkontrolle statt. Wer keine hat, darf nicht ins Wasser, da sind die Lehrer konsequent. Wird so vorher gesagt und niemand hatte was dagegen. Es ist einfach nicht realisierbar, dass 25 Kinder hinterher die Haare trocken fönen, da man an Buszeiten gebunden ist.

Jedenfalls haben im Jahr meines Sohnes auch alle langhaarigen Mädchen die Schwimmzeit ohne Krankheit überstanden (er war im 1.Halbjahr dran damals).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schon im Kindergarten "schwimmen"

Antwort von Sylvia G. am 21.09.2008, 8:31 Uhr

Hallo,

wir hatten schon im Kindergarten schwimmen. Nun in der 2. Klasse auch. Die Kinder müssen auch mit dem Bus in die nächste Stadt fahren. Es sind Montags die letzten 2 Schulstunden.

Mein Sohn war deshalb noch nie öfters krank. Es gibt ja Mützen und Föhn.

Also ich bin froh, dass wir Schwimmunterricht haben.

Gruß Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Miolilo am 21.09.2008, 8:49 Uhr

"aber 20km fahren? da würd ich auch verzichten darauf. und die kinder die nicht schwimmen dürfen müssen echt mitfahren? denen wür ich aber auch was erzählen, wie sinnlos ist den das? "


Und deiner Meinung nach ist Unterricht nicht dafür da, dass man es lernt?


Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von Nina mit Jan am 21.09.2008, 9:32 Uhr

Bei uns haben alle Klasse 6 x nach den Herbstferien und 6 x nach den Sportferien schwimmen. Die Eltern bilden Fahrgemeinschaften. Anwesend beim schwimmen sind eine Schwimmlehrerin, die Klassenlehrerin und ein Elternteil als Extra-Aufsicht. Und eine Entschuldigung der Eltern reicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von zadya am 21.09.2008, 10:25 Uhr

Hallo,

bei uns ist Abfahrt um 7.40 Uhr morgens. (Es geht erst nächste Woche los, daher habe ich nur die Infos vom Rundschreiben.)
Die Kinder mögen Mützen tragen - Kapuze am Pulli oder Jacke reicht nicht)
Es sind zwei Schulstunden vorgesehen und offenbar 2 Lehrer anwesend.

Ich muß ehrlich sagen, mir graust´s davor. Mein Großer hat lange Haare und ist im Winter ohnehin oft verschnupft, da wird er dieses Jahr noch öfter krank sein, fürchte ich. Wie das mit den Föns im Schwimmbad ist, weiß ich nicht - es ist ein reines Schulbad -, das Bad ist am anderen Ende der Stadt.
Ich werde meinem Sohnemann 2 Mützen mitgeben. Die zweite soll er dann zur Pause (bei uns müssen sie IMMER raus auf den Hof) anziehen, dann sind die Haare hoffentlich nicht mehr ganz so naß, bzw. die erste Mütze hat die Feuchtigkeit aufgesaugt.

LG, Zadya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tequilla

Antwort von ajnam75 am 21.09.2008, 12:47 Uhr

ich bewundere auch immer meine 5 jährige tochter sie geht dienstags halb acht schwimmen, ich würde da nie ins wasser gehen um die zeit, bin auch so ein kaltwassermuffel, bei mir wirds erst ab 37 grad angenehm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von ajnam75 am 21.09.2008, 12:50 Uhr

bei uns war der unterricht immer mittwochs in der 3. und 4. stunde also hatten sie davor....das geht ja noch...und danach unterricht..find ich blöde. sie sind mit dem bus 10 minuten in die stadt gefahren. sie wurden in drei gruppen aufgeteilt, superschwimmer....schwimmer mit ängsten und nichtschwimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von bobfahrer500 am 22.09.2008, 8:01 Uhr

Schwimmunterricht ist sehr wichtig für die Kinder, das nicht immer das Bad in der Nähe ist dürfte klar sein. Also so tragisch find ich das mit
den 2 x 20km jetzt auch nicht, sie werden ja gefahren. Kinder halten das aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwimmunterricht 3. Klasse

Antwort von bobfahrer500 am 22.09.2008, 8:04 Uhr

Ist logisch und auch richtig, wenn die nicht mit müssen würde das für die anderen nur ein anreiz sein sich auch mal mieß zu fühlen. Ich finde auch Kinder sollten nicht so in Watte gepackt werden - die halten viel mehr aus als du denkst. Und von wegen den würde ich was erzählen...rofl....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

pffffffffffff, gähn!

Antwort von bobfahrer500 am 22.09.2008, 9:45 Uhr

...du gell pass auf das du nicht zuviel von den "Kids" verlangst, schimmen gehen UND noch 10 minuten zur Halle laufen, also ich würde denen was erzählen! Das könnte die süßen so sehr überfordern das sie an dem Tag erstmal Hausaufgabenfrei bekommen sollten. Und das mindeste wäre doch das die Frau von der Kasse den kleinen die Haare föhnt und zusieht das sie ihre Mützen aufsetzen. Aber um des Friedens willen würde ich mich mit einem Bustransfer für die paar 100 Meter zur Halle und zurück schon zufrieden geben..., bin ja nicht so!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Sonnenschein 110

Antwort von Romacel am 22.09.2008, 12:35 Uhr

Du schreibst, der Schwimmunterricht war ein Witz? Es gab wenige, die vorher schwimmen konnten aber nach einem Jahr konnten es alle? was ist daran ein Witz? Mir wäre wichtiger, daß mein Kind schwimmen kann, als das Seepferdchen in der Hand zu halten, das ist ja wohl das kleinere Übel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

es geht um die Wassertiefe

Antwort von sonnenschein 110 am 22.09.2008, 12:51 Uhr

Ein Witz ist die Wassertiefe von 1m. Da kann man zwar Schwimmbewegungen lernen aber nicht die Angst vor der Wassertiefe verlieren. Springen kann man da auch nicht lernen.
Fazit:
Mein Kind kann schwimmen 25m, aber nicht reinspringen und ins tiefe geht er trotzdem nicht. Da kann ich ihm tausendmal erklären, wenn du in 1m tiefem Wasser schwimmen kannst, dann kannst das auch bei 2m tiefe.

Ich finde richtig schwimmen lernen kann man nur im tiefem Wasser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Lesen üben 3. Klasse

Bei meiner Tochter (7 J. im Sep. 8) wurde LRS in einem "Zentrum" festgestellt und gleichzeitig ein überdurchschnittlicher IQ (145). Ich konnte nie "feststellen" das sie so einen hohen IQ haben könnte (zumindest ist mir nichts aussergewöhnliches aufgefallen). Im Lesen tut sie ...

von TinaDA35 15.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Englisch ab der 3. Klasse

Huhu, mein Sohn kommt jetzt in die 3. Klasse, wie sind Eure kids mit dem neuen Fach klargekommen? Kennt Ihr gute Unterstützung in Form von Rätelheften, Aufgabenheften etc. für Englisch? Können auch Lern-CDs sein. Ich glaube nämlich ich habe einen kleinen Computereinstein, ...

von chrissykoeln1 09.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Diagnosearbeit 3. Klasse

Unsere Kleine kam heute heim und sagte, sie schreiben morgen eine Diagnosearbeit in Mathe über die gelernten dreistelligen minusaufgaben. Ich habe gedacht, man schreibt nur in der 2. und 4. Klasse und dann wieder auf der weiterführenden Schule. Was bedeutet Diagnosearbeit? Es ...

von Beauschi 12.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Vergleichsarbeit 3. Klasse

Hallo, meine Tochter hat in Deutsch und Mathe eine Vergleichsarbeit geschrieben. Gestern brachte sie einen Zettel mit, wo draufstand, welche Punkte sie erreicht hat und welche Note es geworden wäre. Darunter der Vermerk das man sich die Arbeiten in der Schule ansehen ...

von Mutti99 29.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Vergleichsarbeiten 3. Klasse

Hallo, bei uns wurden gerade die Vergleichsarbeiten zurück gegeben. Habt ihr auch schon die Ergebnisse, wenn ja, wie sind die ausgefallen und werden die im Zeugnis als Zensur erfaßt??? Wie schnitten eure Kinder ab? Unser Sohn, sonst ein guter Schüler hat diesen ...

von *Aquilina* 28.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Matheaufgeben 2. Klasse 3. Klasse

Hallo Ihr, der Schulkammerad von meinem Sohne wár die letzten Tage hier und auch heute war seine Schwester hier. Sie ist eine Klasse über den Jungs und hat mich gefragt ob ich Matheaufgaben hätte. Da ich welche vom Mathelehrer bekommen habe (2. Klasse) und diese kopiert ...

von Simpleton 24.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Rechtschreibung 3. Klasse

Guten Morgen, ich muß nun doch mal fragen wie es bei Euren 3. Klässlern im Vergleich so ausschaut. Meine Söhne bekommen in ihren jeweiligen Klassen zum Geburtstag kleine gebundene Heftchen, in denen jeder Mitschüler ein DIN A 5 Blatt bemalt und bescheibt. Im Text ...

von Sabine,benleo 08.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Proben in der 3. Klasse

Hallo, bis jetzt habe ich Eure Beiträge immer nur gelesen, aber heute habe ich selbst eine Frage an Euch. Mein Sohn ist in der 3. Klasse und seine Leistungen sind o.k.. Allerdings könnte er meist um eine Note besser sein, wenn er die Arbeitsanweisungen genauer lesen und auch ...

von Beba70 15.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Orientierungsarbeiten 3. Klasse

Was bitteschön sind Orientierungsarbeiten? Unser Sohn (3. Klasse, Hessen) schreibt übermorgen und morgen in Deutsch und Mathe eine. Er war leider die ganze Zeit krank und er hat es heute erst mitgeteilt bekommen, demzufolge hat er auch nichts geübt... Ist das so eine Art ...

von zuckerschnitte 25.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Deutsch 3. Klasse

Mich würde mal interessieren, was Eure Kinder bisher bzw. momentan in der 3. Klasse im Deutschunterricht machen. Ich lese hier immer wieder, daß viele schon Aufsätze schreiben. Auch habe ich gehört, daß in der Ende 4. Klasse Referate geschrieben und gehalten werden. Also bei ...

von zuckerschnitte 14.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.