Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von max am 14.03.2007, 20:01 Uhr

Schulfreunde einladen

Hallo!

Lisa ist 2. Klasse und ja etwas schüchtern. Jetzt hat sie gestern einem Jungen aus ihrer Klasse einen brief geschrieben ob er zum spielen kommen mag. Der hat darauf nicht geantwortet sondern ist weggelaufen (keine Ahnung ob er ihn da schon gelesen hat).
Sie nervt mich jetzt ich soll seine Mutter anrufen und sie fragen.

Aber ich bin der Meinung sie kann das doch selbst in der Schule mit ihm klären ob er überhaupt zu ihr kommen mag oder sehe ich das falsch? Ich denke mal das traut sie sich nicht sie meinte sie vergisst das morgen. Aber ich sehe nicht ein dass ich ihre Verabredungen ausmache zumal ich ja nicht mal weiß ob der Junge überhaupt kommen mag. Wenn er kommen mag ruf ich ja gern seine Mutter an wegen Termin aber vorher? Wie macht ihr das?

Blöderweise wohnen hier alle Schulfreunde (bis auf die Nachbarskinder) weiter weg sodaß sie mit Auto gebracht werden müssen.

lg max

 
10 Antworten:

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von two_kids am 14.03.2007, 20:25 Uhr

wenn mein sohn sich nicht traut jemanden zu fragen, unterstütz ich ihn und frag das betreffende kind mit ihm zusammen.

lg two_kids

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@two kids

Antwort von max am 14.03.2007, 20:28 Uhr

da ich arbeite und sie nicht von der schule abhole sehe ich das kind nie (kenne es auch nur vom Foto).

trotzdem danke

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von karamell am 14.03.2007, 20:33 Uhr

prinzipiell hast du natürlich recht, wenn du sagst,daß du nciht ihre Verabredungen treffen möchtest, schließlich bist du ja nicht ihr Sekretärin*zwinker* Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht,daß viele Zweitklässler noch hilfe brauchen beim Verabreden, bei meiner Tochter war es oft so, daß die Mutter der Verabredung angerufen hat. Ich glaube grade wenn man sich noch nicht so gut kennt (also außerhalb der SChule schon verabredet war) ist es total schwer für siebenjährige das selbst zu managen. Inzwischen in der dritten Klasse machen die Kinder alles allein aus und fragen höchstens nochmal ob das so in Ordnung ist.
Hilf ihr ruhig, grade wenn sie schüchtern ist verfestigt sich das eher wenn sie jetzt "scheitert" (ichhab von meiner Großen oft Sachen verlangt die sie noch nicht konnte und ärgere mich im nachhinein sie hat dadurch nichts schneller gelernt, aber sie kann alles was man so mit neun können muß. Ich bin mir sicher, daß sie das entspannter ohne Gemecker gelernt hätte)

D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von Claudia36 am 14.03.2007, 23:17 Uhr

Ich finde das das die Schulkinder selber ausmachen können.
Sie hatdoch schon darüber nachgedacht wie und das mit dem Brief war doch ne gute Lösung.
Nun kann es aber sein das der Junge das totalblöd findet mit einem Mädchen zu spielen und deswegen weggerannt ist ( es gibt auch schon in der 2. Klasse solche Kinder!)
Das würde ich mit der Tochter nochmals besprechen, das sie nicht traurig darüber ist ( hoffentlich macht sich keins der Kinder über den Brief lustig , Kinder können manchmal gemein sein)
Aber sie muß alleine regeln können wer zum Spielen kommt und wo sie zum Spielen hingeht, auch wenn sie schüchtern ist.

Ich als Mutter würde es total doof finden wenn mich ne andere Mutter anrufenb würde ob die Kinder zusammen spielen können, ehrlich!

Melde sie in einem Verein oder Sportgruppe an, da sind auch viele Kinder vielleicht fällt es ihr da in der freizeit leichter Freunde zu finden.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von schnecke71 am 15.03.2007, 7:18 Uhr

Bei uns ist es üblich, dass die Kinder sich ein Treffen ausmachen, aber über den Zeitpunkt verhandeln die Eltern. ISt also so ein Mittelding.
Ich finde das sehr gut so, denn so sind die Kinder wirklich dort, wo es ausgemacht ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von Tathogo am 15.03.2007, 8:29 Uhr

Mhm...sie hat ihm ja immerhin den Brief geschrieben und ihm auch gegeben,das finde ich schon mal ne tolle Leistung ;o))

Prinzipiell hast du bestimmt Rescht,ABER ich für meinen Teil schließe mich IMMER mit der entsprechenden Mutter kurz ob das Treffen dann und dann auch klappt und ob derjenige der eingeladen wird auch Lust hat zu kommen,denn oft beruhen Kinderfreundschaften in diesem Alter ja noch nicht unbedingt auf Gegenseitigkeit*g*

Ich würde sie nochmal ganz doll loben dass sie das mit dem Brief so schön gemacht ghat und dann würde ich die Mutter des Jungen einfach mal anrufen...
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von suermel am 15.03.2007, 8:52 Uhr

Ich würde für mein Kind anrufen, verstehe nicht was dich daran nervt.
Dein KInd braucht doch deine Hilfe, um
Selbstbewuster zu werden. Gieb dir ein
Ruck und rufe an!
silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von RenateK am 15.03.2007, 9:02 Uhr

Hallo,
ich würde sie ermuntern, am nächsten Tag das Kind selber noch mal anzusprechen. Für sie anrufen würde nich nicht, das muss sie selber schaffen und es würde ihr glaube ich auch nichts helfen.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulfreunde einladen

Antwort von Birgit 2 am 15.03.2007, 9:52 Uhr

Hallo,
meine Tochter hat ihre Verabredungen immer selbst getroffen, schon seit dem Kindergarten, aber sie ist auch sehr selbstbewußt. Ich persönlich finde das auch sehr wichtig, sie darin zu unterstützen. Sie hat die Verabredungen immer telefonisch geschlossen und mich dann gefragt, ob es denn auch passt.

Ich denke eher, das es dem Jungen peinlich war, das ist eben "uncool", von einem Mädchen eingeladen zu werden. Bei meiner Tochter ist das auch so, das sie manchmal mit einem Klassenkameraden auf der gleichen Straße spielt, aber das darf von beiden Seiten aus bloß keiner wissen in der Schule. Dann werden die zwei gleich als das "Liebespaar schlechthin" dargestellt und das ist natürlich in dem Alter megapeinlich.

Ich würde meine Tochter in eurem Fall auch viel loben für die gute Idee mit dem Brief, ihr aber auch das Verhalten des Jungen erklären. Hätten das andere Jungen gesehen, hätten sie ihn vermutlich verspottet und das ganze als "Liebesbrief" hingestellt.
Also ich würde schon versuchen, meine Tochter dahingehend zu motivieren, das sie selbst anruft oder sich das anrufen zunächst teilen. Du fragst die Mutter, deine Tochter aber den Sohn, ob er überhaupt möchte...

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: würde anrufen um es abzuklären

Antwort von mini99 am 15.03.2007, 10:51 Uhr

Hallo!
Du kannst sicher mal anrufen, wenn Lisa denkt, dass der Bub zum spielen kommen mag. Du mußt sowieso dann einen Tag und eine Uhrzeit mit der Mutter ausmachen, also müßt ihr euch eh zusammenreden.
Finde das jetzt nicht so schlimm.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.