Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von two_kids am 14.03.2007, 8:10 Uhr

frühstück vor der schule

mein sohn (1. klasse) war noch nie ein guter frühstücker. in der schule isst er sein pausenbrot zwar immer komplett auf, aber vor der schule hat er bisher nie was gegessen. jetzt hab ich ihn allerdings so weit, dass er jeden morgen vor der schule einen viertel bis halben apfel isst. darüber bin ich eigentlich sehr froh.

jetzt sagte mir meine oma allerdings, dass es dann besser wäre, er isst morgens gar nichts, als einen apfel. denn, so sagt sie, obst am frühen morgen wäre nicht gesund, wohl wegen der magensäure oder so. stimmt das?

ein brot oder müsli oder joghurt krieg ich in ihn nicht rein, deshalb war ich so froh über den apfel.

lg two_kids

 
3 Antworten:

Re: frühstück vor der schule

Antwort von RenateK am 14.03.2007, 8:44 Uhr

Das halte ich für Unsinn, Obst zum Früstück ist doch völig ok. Meiner ist übrigens oft auch nichts, ich lasse ihn dann immer eine Tasse Milch trinken. Hin und wieder ist er etwas Müsli mit Joghurt. Ich könnte morgends auch nie etwas essen. Wenn er in der Pause das Schulbrot isst, reicht das völlig aus.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: frühstück vor der schule

Antwort von salsa am 14.03.2007, 9:03 Uhr

meine ist i.d.r. vor der schule eine halbe banane und trinkt ein glas saft ...finde ich vollkommen o.k.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: frühstück vor der schule

Antwort von Romacel am 14.03.2007, 13:14 Uhr

Das ist Unsinn, völlig überholt. Im Gegenteil, Obst am Mrogen soll sehr gesund sein, weil es das Verdauungssystem auf Trab bringt. Meine essen immer Obst zum 1. FRühstück und trinken Milch dazu.

LG Romacel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.