Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Heppo am 12.03.2007, 16:02 Uhr

Was würdet Ihr machen?

Ich noch mal......
Also folgendes:
im Hort gibt es kaum noch Plätze und die noch freien, sind für Eltern, die echt drauf angewiesen sind.....
Mein Mann geht morgens um 7:00Uhr aus dem Haus und kommt erst gegen 21:00Uhr zurück.
Und ich würde im Falle einer Halbtagsstelle jeden zweiten Samstag voll arbeiten müssen und in der Woche öfter in einer anderen Praxis 25km weiter weg aushelfen müssen.
FRAGE:
Würdet Ihr dann arbeiten gehen? Wenn das Geld stimmt, was es bei uns tut!

Für das wenige Geld was ich bekommen würde, Benzin und Hort bezahlen....Bleiben vielleicht 150 Euro für mich.
Kaum gemeinsamen Urlaub, oder WE.......
Mein Mann würde nie sagen ich soll das Arbeiten vergessen, aber ich merke, das er so denkt und mich lieber hier hätte. Zumal unsere Kinder Nachmittags voll Therapien haben und ich viele Arzttermine mit ihnen habe.Sind beides ehm. Frühchen und haben Probleme. Demzufolge also auch Hilfe im Haushalt ect. bräuchte- mein Mann hätte es lieber, wenn ich ihm den Rücken frei halten würde und evtl eher eine Aushilfe irgendwo anfangen würde......

Was würdet Ihr machen?
Ich weiß ja, das das viele Frauen toll fänden würden, aber so ganz kann ich mich nach 7 Jahren zu Hause noch nicht damit anfreunden.......

HIIIILFE.......

 
5 Antworten:

Re: Was würdet Ihr machen?

Antwort von like am 12.03.2007, 16:49 Uhr

Bei mir ist die Lage ähnlich und ich gehe deshalb bewusst nicht arbeiten. 3 Kids, Haus, Garten, Hund, Pferd halten mich auf Trab und ich würde mich kaputt machen, würd ich jetzt auch noch arbeiten wollen (auch wenn ich einen qualifizierten Job habe, an dem ich aber mindestens 50 % arbeiten müsste). Vielleicht wenn auch die Kleine mal auf die weiterführende Schule geht und auch oft bis nachmittags weg ist... (also frühestens in 5 Jahren). (Na ja, 36 Stunden im Jahr arbeite ich momentan noch als Lehrkraft - bin also nicht so ganz weg vom Metier)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was würdet Ihr machen?

Antwort von cheerdance am 12.03.2007, 16:59 Uhr

Ganz ehrlich?

Ich arbeite wirklich gerne und oft lästere ich, mein Stress habe ich nicht im Geschäft sondern zuhause ;O)

Aber wenn ich mir jetzt noch überlegen würde, ich wäre für den Job noch ewig unterwegs - da kommst du ja aus dem "Rennen" gar nicht mehr raus. Und wenn deine Kids eh noch Therapien benötigen, freuen die sich sicher über eine weniger gestresste Mami, die zwischen Job, Spiel und Spass mit den Kids (und den Hausaufgaben) auch noch die Therapietermine koordiniert und überlegt, ob sie staubsaugt, vor nachdem oder während sie kocht und bügelt? ;o)

Ob du natürlich zu den Frauen gehörst, die immer etwas Stress brauchen (und das finde ich auch nix negatives)das kannst nur du entscheiden.

LG Cheerdance

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was würdet Ihr machen?

Antwort von sechsfachmama am 12.03.2007, 17:06 Uhr

wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich die Stelle nicht annehmen.
Unterm Strich bleiben 150 Euro.
Dafür müssen die Kinder in den Hort und aller zwei Wochen habt ihr noch nicht mal das WE gemeinsam. Dazu kommt noch die Fahrzeit.

Wenn ich dann 150 Euro dagegenstelle, ist das ein schlechter Tausch. Noch mehr Fremdbetreuung für die Kinder, noch weniger Familie ... dann müssten unterm Strich schon 600 oder mehr hängen bleiben, dass ich darüber nachdenken würde.

Und wenn die Kinder aus dem Hort kommen, sind dann die Termine usw. So hätten sie wenigstens nach der Schule erstmal etwas von der Mama.

Aber, jeder ist anders. Der eine sagt: egal, auch wenns nur 50 Euro wären - Hauptsache raus von zu Hause, egal wie. Der andere sagt: wenn überhaupt arbeiten gehen, dann muss wirklich richtig was hängenbleiben ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was würdet Ihr machen?

Antwort von Birgid am 12.03.2007, 17:49 Uhr

Also vorneweg - ich arbeite.
Aber mit einem Kind und halbtags und im Haus und mit jeder erdenklichen Hilfe (von der Putzfrau bis zum Gärtner).
Und der Entschluss, mit Anninas Geburt nur noch halbtags zu arbeiten, war der beste meines Lebens.
Wenn ich mehr Kinder hätte, hätte ich wohl ganz aufgehört. Sollte nicht sein...
Aber aus all Deinen Postings kann man herauslesen, dass Du dich nicht wirklich mit dem Gedanken anfreunden kannst, wieder zu arbeiten - dann würd ichs auch nicht tun, wenns finanziell nicht unbedingt sein muss.
Schon gar nicht in nem Job, wo Du "mal eben 25 km entfern aushelfen" musst, was sämtliche Planungen über dan Haufen wirft.
Wenn Dein Mann beruflich außerdem so eingespannt sit, wie Du sagst, was passiert dann, wenn irgendwas den "Normalfall" stört? Kind krank, Schule fällt aus etc.?
Ich hab hier Netze mit doppelten Böden gespannt, bevor ich mich so entschieden habe - und erst einmal fast 12 Monate so gearbeitet, bevor ichs vertraglich fest gemacht hab.
Viel Glück bei Deiner Entscheidung
B.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was willst denn DU?

Antwort von sun1024 am 13.03.2007, 23:10 Uhr

Du schreibst, was dein Mann sich vorstellt, wie die Rahmenbedingungen sind, etc.

Aber wenn es nicht ganz dringend nötig ist für irgend was Finanzielles, dann hast du doch die Wahl, womit du dich wohler fühlst.
Und wenn du schreibst, du kannst dich damit nicht anfreunden - warum es dann nicht lassen?

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.