Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sunnymausi am 14.03.2007, 8:44 Uhr

Mit (fast 8 Jahren) allein zum Arzt? usw...

Meint Ihr das das okay ist?
Meine Schwester schickt Ihre noch nicht 8 Jahre alte Tochter zur Physiotherapie ganz allein und es ist nicht gerade um die Ecke.
Sie fährt, denk ich mit Fahrad, oder läuft zu Fuß. Es sind zwar nur 2 Haltestellen, nur trotzdem würde ich persönlich meine Tochter begleiten.
Die süße meinte zu mir ."Mama hat keine Zeit dafür und ist immer voll beschäftigt" hä?
Sie bekommt Hartz4 und ist keineswegs voll beschäftigt, allerhöchtens mit sich selbst und Ihren vielen Gästen und Ihren Nachbarn.
Sie hat keine Arbeit und auch sonst nix weiter, worum sie sich kümmern müßte.
Sie hat von Morgens um 7:30Uhr bis kurz nach 14Uhr zeit, sich den Freizeitlichen Dingen zu opfern..wie: einkaufen, ausräumen usw... oder nicht?
Ich mache es genauso, nur im Gegensatz zu Ihr habe ich 2 kinder und einen Mann. Die lassen überall alles stehen und liegen. *augenroll*
Ich versuche das Nötigste dann zu machen, sobald sie aus dem Haus sind.. einkaufen (Rest macht mein Mann), die Wohnung..usw..

Und meine Schwester meint sie hätte keine Zeit? Ich hab 1,5 Wochen lang auf Ihre Tochter mit aufgepaßt und muß sagen, die Kleine ist eigentlich in ordnung und macht das was man sagt..(meine Schwester ist sie zu laut usw...).
Ich hab´s auch gepackt und das mit 3 Kids ;0)
Was soll ich nun sagen?
Natürlich war es anstrengend, nur es muß ja gehen, oder?

 
16 Antworten:

Re: Mit (fast 8 Jahren) allein zum Arzt? usw...

Antwort von RenateK am 14.03.2007, 8:53 Uhr

Hallo,
ich finde das nicht schlimm. Es geht ja offenbar nicht darum, dass sie krank ist und deshalb zu Arzt muss (da würde ich immer mitgehen, allein weil das Kind ja krank ist und ich außerdem die Meinung des Arztes selber hören will), sondern um regelmäßige PHysiotherapie.
Mein Sohn ist auch 8 und fährt schon seit mehr als einem Jahr allein mit Bus und Bahn zu Freunden. Ich finde das normal. Warum soll die Mutter da mit, ist auch für die Selbständigkeit des Kindes anders besser.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit (fast 8 Jahren) allein zum Arzt? usw...

Antwort von two_kids am 14.03.2007, 8:56 Uhr

ich kann dazu nur sagen, dass mein sohn (1. klasse, fast 7 jahre) auch einmal pro woche direkt nach der schule ALLEIN mit dem roller zur ergotherapie fährt. ich habe den festen termin extra so gelegt, damit ich mit meiner kleinen tochter zum spielkreis gehen kann. also hab ich an diesem tag auch keine zeit mit meinem sohn zur ergotherapie zu gehen.

ich sehe da kein problem drin, wenn ein kind allein zu so einem termin geht.

lg two_kids

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Soll ja auch Leute geben, die ...

Antwort von alex001 am 14.03.2007, 9:28 Uhr

... den ganzen Tag zuHause sind und ihre Kinder aber trotzdem fremdbetreuen lassen.

Jeder wie er kann. Und wenn die Maus das gut meistert... Es geht ja nícht darum, dass Diagnose und Therapie besprochen werden müssen, sondern da eine Form der Therapie stattfindet, da sitzt die Mutter ja auch i.d. R. nicht im selben Raum. Und nur fürs Bringen... irgendwann müssen Kinder sowas halt auch lernen, selbst zu machen.

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit (fast 8 Jahren) allein zum Arzt? usw...

Antwort von majema37 am 14.03.2007, 9:31 Uhr

Finde ich vollkommen in Ordnung.Meine Tochter (9) fährt auch alleine in die Stadt und zur Schule (4 km).Ich denke es kommt immer aufs Kind drauf an.Ich bin alleinerziehend und habe von Anfang an drauf geachtet,das sie selbstständig wird.Passieren kann immer was,auch wenn man dabei ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hmmm, sunnymausi...

Antwort von hase67 am 14.03.2007, 9:59 Uhr

...ganz ehrlich: Geht's dir wirklich darum, ob die Kleine das allein bewältigt, oder eher darum, dass du ganz allgemein findest, deine Schwester sollte öfter mal ihren Allerwertesten hochkriegen?

Da klingt so ein schwelender Geschwisterzoff durch. Ich hatte im Sparforum die Geschichte mit dem Krankenhausaufenthalt deiner Schwester gelesen (in vieler Hinsicht verhält sie sich ja tatsächlich verantwortungslos), und irgendwie beschleicht mich der Eindruck, dass du hier so eine Konkurrenz- oder Opfer-/Tätersituation (meine Schwester ists verantwortungslos und faul, ich tu ja immer alles für alle und keiner würdigt das) beschreibst. Wieso sagst du deiner Schwester nicht offen, dass du ein Problem mit ihrem Verhalten hast?

Übrigens: Die Sache an sich - dass die Kleene mit dem Radel zur Therapie fährt - finde ich auch nicht bedenklich, wenn sie das schon problemlos selbst meistert...

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hmmm, sunnymausi...

Antwort von 4+mehr-Mama am 14.03.2007, 11:53 Uhr

Warum nicht? Physiotherapie ist ja nicht Arzt - zum Sport würden sie in dem Alter doch auch schon mal alleine gehen. Zum Arzt würde ich meine Kinder dagegen immer begleiten, ganz klar!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hmmm ich denke da anders als ihr!!!

Antwort von mini99 am 14.03.2007, 12:08 Uhr

Hallo!
Also ich würde meinen Sohn (7 1/2 Jahre) nicht alleine zum Arzt schicken. Sagt jetzt von mir aus ich bin irre, aber soweit ich solche Dinge mit meinem Kind erledigen kann, mache ich das auch.

Ich bringe meinen Sohn auch in die Schule in der früh, obwohl es nur 2-3 Gehminuten sind, aber ich fühle mich einfach besser dabei.

Ich geh arbeiten, hole anschließend (so ca. um 15 Uhr) meinen Sohn vom Hort und bringe ihn dann zum Fußball etc., und hole ihn auch wieder ab - und das mache ich nicht weil ich das muß, sondern weil ich das WILL. Und Haushalt etc. mache ich nebenbei bzw. nachts.

Ich habe ein Kind um mich darum zu kümmern, und nicht um es schon mit 7 Jahren sich selbst zu überlassen.
Und selbständig werden sie schon früh genug!
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für Eure Antworten...

Antwort von sunnymausi am 14.03.2007, 14:16 Uhr

Nur hätte ich es lieber lassen sollen, denn es war ja vollkommen klar, dass es Kritiken hagelt.
Ich mache mir nur auch Gedanken um das Kind. Es hat so geklungen bei der Kleinen, als ob sie sich darüber auch mal freuen würde, wenn Mama dabei wäre.

Meine Schwester ist übrings heut aus dem Krankenhaus entlassen worden und soeben zu Haus eingetroffen.
Leider schafft sie es trotz "keiner Arbeit" Ihren Haushalt in Ordnung zu halten. Ich hätte Ihr auch gern geholfen, aber sie läßt sich nicht helfen. Sie sammelt "alles", eine loser Müllbeutel (transparent) hängt bei Ihr an der Küchentürklinke und die Katzen riechen...die Toilette stinkt und wird nie gesäubert usw.... ich finde, dass müßte man doch ändern können?
Die Kleine scheint Ihre Pilzinfektion überwunden zu haben und nun kann sie wieder nach Haus. Ich hab Angst, dass sie da wieder was kriegt und dann wieder nur "Nintendo, Video, Tamagothi, Fernsehen, PC usw... nix anständiges in meinen Augen.
Ich beschäftige mich mit meinen Kids und geh bei schönem Wetter mit Ihnen raus, lasse sie nicht Stundenlang vorm Fernsehen sitzen usw...
Ich bekomme zwar kein Geld vom Staat, nur hab ich all die selben Dinge zu tun und wir sind zu viert, nicht zu zweit.
Eine Bewerbung für das Amt Morgen brauchte sie auch, die habe ich Ihr vorhin bei unseren Eltern abschreiben lassen. Warum macht sie es nicht allein?
Ich bin eh zu gutmütig und sag zu allem Ja "leider", aber hängen lassen kann ich auch niemanden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für Eure Antworten...

Antwort von hase67 am 14.03.2007, 14:35 Uhr

Siehst du, genau das meinte ich, und das ist der Tenor, der in vielen deiner Postings durchklingt...

Sagst du deiner Schwester auch, wie du darüber denkst, oder lässt du nur hier deinen Frust raus?

By the way: Kritisiert hat DICH hier niemand - du hast nur wieder mehrheitlich nicht die Antworten zu hören bekommen, die du haben wolltest...

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für Eure Antworten...

Antwort von Daja am 14.03.2007, 14:49 Uhr

Hallo Sunnymausi,

ich denke zwar auch, dass ein Kind mit 8 Jahren den Weg generell allein bewältigen kann, würde selbst aber meinen Sohn begleiten, wenn er das wünscht und ich es ermöglichen könnte.
Und genau das würdest Du auch machen, oder?

Deine Schwester scheint nun aber allgemein ein Problem mit sich selbst und ihrer Tochter zu haben, und Du leidest mit dem Kind mit. Ich fürchte nur, dass sie ihre Probleme alleine angehen muss. Leidet sie vielleicht unter Depressionen und ist deshalb so lustlos?

Wenn Du der Meinung bist, dass Deine Nichte schwer vernachlässigt wird und ihr somit ein Schaden zugefügt wird, musst Du das - Wohl oder Übel - dem Jugendamt melden.

Der Gedanke, die eigene Schwester zu "verraten", ist natürlich erst einmal furchtbar, sollte aber das Kindeswohl nicht überwiegen.

Ich wünsche Dir alles Gute,
Daja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für Eure Antworten...

Antwort von RenateK am 14.03.2007, 16:00 Uhr

Hallo,
niemand hat Dich hier kritisiert, Du hast was gefragt und sachliche Antworten bekommen. Erst in Deiner Antwort stellt sich raus, dass es in der Familie Deiner Schwester wohl größere Probleme gibt - aber das hat ja nichts damit zu tun, ob ein AChtjähriger allein zum PHysiotherapeuten gehen kann.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was mich generell stört ist

Antwort von max am 14.03.2007, 16:46 Uhr

dass sich manche leute einfach permanent in die Erziehung anderer hinterrucks hineinmischen müssen. Wieso sprichst du sie nicht selbst drauf an, hörst dir die Argumente an, auch die der Tochter, anstatt hier "anonym" zu posten und zu fragen?

Das kann man doch so nie sagen, kommt aufs Kind, auf die Strecke,...drauf an denke ich.

Ich würde mich schön bedanken, und hasse solche Leute, die immer schön bei anderen Leuten die Erziehung anderer kritisieren und sie machen ja ALLES besser.

Leider gibt es viele solcher Frauen und ich reagiere da sehr allergisch drauf wenn man vor anderen Leuten als Rabenmutter hingestellt wird.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Als "Rabenmutter" habe ich meine Schwester nie bezeichnet, aber..

Antwort von sunnymausi am 14.03.2007, 17:12 Uhr

sie könnte zumindest Ihre Wohnung sauber halten und wenn sie dies nicht schafft, vielleicht beim jugendamt Hilfe beantragen.
Sie könnte auch mich fragen, ob ich Ihr helfen würde, ...ich würde Ihr gern helfen. Warum sollte ich nicht helfen, aber sie muß was tun und allein schafft sie es einfach nicht, dass weiß ich leider, sogut wie unsere Mutti ;0(
Und dem Kind sich selbst nicht wirklich witmen...find ich auch doof

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das hast du schon, aber du hast das Kind nicht beim Namen genannt...

Antwort von alex001 am 14.03.2007, 17:29 Uhr

Sie hält die Wohnung nicht sauber
Das Kind hat nen Pilz wo du den Anschein hast da wurde sich nicht drum gekümmert
Das Kind muss alleine zur Physio gehen
Sie widmet sich dem Kind nciht richtig
Es sitzt nur vor TV PC und was weiss ich nicht alles

blubberblä

Du hast die Verhältnisse bei deiner Schwester mit all diesen Aussagen nicht nur dargestellt sondern auch kritisiert und sagst im nächsten Atemzug, du stellst sie nciht als Rabenmutter dar.

Sorry, da hab ich null Verständnis.

Entweder ist es wirklich schlimm, dann sabbel nicht sondern tu was, oder du willst einfach hier von uns nur die Bestätigung, dass es bei dir viel runder läuft.

Dazu hab ich oben schon was geschrieben. immer schön vor der eigenen Haustür... usw

Wenn ich dann im Sparforum auch schon lese, wie gerne du dich der kleinen gewidmet hast (uäh, sie ist ne richtige Jammertrine und jetzt wo die Mama im Krankenhaus ist noch schlimmer...-sinngemäss), dann ist das hier für mich irgendwie alles nur heisse Luft.

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hmmm ich denke da anders als ihr!!!

Antwort von Birgit 2 am 15.03.2007, 11:49 Uhr

Hallo,
ich habe mich als Kind wenig getraut und meine Eltern waren immer sehr ängstlich. Das hat lange gedauert, bis ich so selbstbewußt geworden bin, wie ich heute bin. Daher war es mir sehr wichtig, meine Kinder selbständig zu erziehen, das zu fördern, wo immer es geht, meinen Kindern Dinge zuzutrauen, sie zu motivieren, zu bestärken, zu vertrauen,...

Daher stört mich auch der Satz von Traude "Ich habe ein Kind um mich darum zu kümmern, und nicht um es schon mit 7 Jahren sich selbst zu überlassen." Das hat für mich nichts damit zu tun, sie "sich selbst zu überlassen", sondern sie für das Leben "vorzubereiten". Und das ist auch keine Bequemlichkeit, sondern erfordert viel Einsatz... Zumindest bei mir und meinen Kindern. Daher ist meine Tochter (9 Jahre) auch heute soweit, allein mit dem Bus zur Musikschule zu fahren, auch mal allein zu bleiben, Verantwortung zu übernehmen (sie hat vier Haustiere),... Ich vertraue ihr voll und ganz und sie möchte auch...

In oben genannten Fall scheint mir das allerdings anders zu laufen und wirklich aus "Bequemlichkeit" das Kind allein geschickt. Vermutlich liegt hier wesentlich mehr im Argen und das war nun der Auslöser, darüber den Frust abzulassen. Aber wie gesagt, grundsätzlich finde ich es vollkommen in Ordnung, das Kind zu wöchentlichen Terminen allein zu schicken. Arztbesuche im Allgemeinen natürlich ausgenommen, da gehört einfach die Mutter dazu, um Stellung zu nehmen, zu unterstützen und Maßnahmen zur Genesung zu ergreifen. Das ist sicherlich was anderes und gehört in den Verantwortungsbereich der Eltern!

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit (fast 8 Jahren) allein zum Arzt? usw...

Antwort von sonnenwunder am 16.03.2007, 18:01 Uhr

Hallo!
Mir fällt dazu ein, dass mein Sohn lange Ergotherapie hatte und die ist hier fast um die Ecke, aber ich habe ihn nie allein gehen lassen.
Er wird jetzt auch bald 8.

Irgendwie fand ich es auch wichtig noch 2-3 Sätze mit dem Therapeuten zu reden.Lukas hat sogar allein unterschrieben bei den Terminen, aber trotzdem...

Noch nicht in dem Alter....

Liebe Grüße
Sonja


(die 4 Kinder hat und beruftstätig ist und trotzdem den Lukas zur Ergo gebracht und abgeholt hat)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.