Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Marion mit Flo & Nessi am 17.06.2006, 21:53 Uhr

Mathevergleichsarbeit Niedersachsen....

Hallo

Hier gibt es doch bestimmt noch mehr deren Kinder jetzt in der 3. Klasse an 08.06.2006 die Mathevergleichsarbeit geschrieben haben.

Wie fanden eure Kids den Test?

Haben sie ihn in der vorgegebenen Zeit geschafft?

Kannten sie alle Aufgaben von der Aufgabenstellung her?

LG
Marion mit Flo & Nessi

 
9 Antworten:

Re: Mathevergleichsarbeit Niedersachsen....

Antwort von IgelMama am 17.06.2006, 22:04 Uhr

Ja,meine Tochter hat die auch geschrieben.
Sie hat sie in der Zeit geschafft (andere aus der Klasse aber nicht,gab sogar Kinder,die geweint haben),fand sie auch relativ leicht (sie hat aber eh immer ne 1 oder ne 2 in den Mathearbeiten).
Die Tochter meiner Freundin (wohnen in einer anderen Stadt) bekam von ihrer Lehrerin 40 Seiten zum Üben (ihre Klassenkameraden natürlich auch) und konnte trotzdem nicht alles.
Unsere Kids hier haben nichts zum Üben bekommen im Vorfeld.

Tschau Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathevergleichsarbeit Niedersachsen....

Antwort von MamaMalZwei am 18.06.2006, 11:01 Uhr

Hallo Marion, mein Sohn hat die auch geschrieben. War eigentlich die Bewertung vorgeschrieben? Ich habe mich darüber aufgeregt, dass viele Kinder schon in der ersten Aufgabe angeblich 0 Punkte bekommen haben. Da ging es um Datumsangaben. "Heute ist Donnerstag, der 8. Juli 2006. Vor drei Tagen war ....... Vor vier Tagen ....." usw. Genaueres zu der Aufgabenstellung kann ich dir nicht sagen, weil ich den Test nie zu sehen bekam. Der Lehrer hat ihn den Kindern gezeigt und dann gleich wieder eingesammelt. 0 Punkte haben die Kinder schon deswegen bekommen, weil sie die Tagesangaben richtig aber (so mein Sohn) das Jahr vergessen haben. Das stelle man sich mal vor, ich sage doch auch nicht dauernd 2006, wenn ich von bestimmten Tagen rede! Zumindest die Hälfte der Punktzahl hätten sie den Kindern doch geben können.
Außerdem, so der Sohn meiner Freundin, ist der Lehrer bei bestimmten Kindern hingegangen und hat sich deren Test angesehen. Wenn er Fehler fand, hat er denen den Test zurückgegeben und hat gesagt: "Guck doch noch mal da". Allerdings nicht bei Lenny und auch nicht bei Malte. Letzterer ist sonst ein 1er-Kandidat, hat aber jetzt ne 4. Da siehste mal, was Tests aussagen... LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier ist der Test....

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 18.06.2006, 17:21 Uhr

Hallo


Also ich fand den Test nicht zu schwer für Ende 3. Klasse, das sollten die Kinder da eigentlich alle können.
Bei Flo in der Klasse sind aber einige Kinder daran verzweifelt und haben nix mehr auf die Reihe bekommen (deshalb auch meine Frage hier).

Hier könnt ihr euch den Test anschauen und auch wie er bewertet wurde:

http://www.mk.niedersachsen.de/master/C5061438_L20

Mal sehn nächstes Jahr gibt es das gleiche ja in Deutsch.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier ist der Test....

Antwort von 4+mehr-Mama am 18.06.2006, 22:56 Uhr

Hm... unserem Großen fällt ja nun gerade Mathe recht leicht, aber ich denke nicht, dass diese Arbeit so extrem schwer war; das war normales Niveau auch bei den Hausaufgaben der 3. Klasse.

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathetest

Antwort von MamaMalZwei am 19.06.2006, 11:28 Uhr

Hallo, habe mir in der Zwischenzeit den Test angesehen. Stimmt, zu schwer war der nicht, aber in 45 Minuten 17 Aufgaben? Da bleiben knapp 2,6 Minuten für jede Aufgabe. Ich kann mir vorstellen, warum manche Kinder geweint haben!
Eine der Aufgaben war auch für Kinder mit Schwierigkeiten in der Formkonstanz ( das ist das Wiedererkennen von Figuren, wenn sie gedreht werden) nicht zu lösen.
Das Bewertungsschema fand ich auch recht hart. Gemalte Strecken werden nur anerkannt, wenn ein Anfangs- und Endpunkt markiert sind und nur dann, wenn sie nicht mehr als 1mm abweichen von dem, was gefordert ist. Da denk mal dran als 9jähriger, der noch 4 Seiten Test vor sich hat.
Außerdem gabs Punktabzug für falsche Antworten bei bestimmten Aufgaben. Wer da nicht richtig liest und was Falsches ankreuzt, kann von 4 höchstens 1 Punkt kriegen. Und das solls jetzt sein, was Herr Busemann von unseren Kindern fordert? Ich glaube, da ist der Frust bei vielen vorprogrammiert! LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathetest

Antwort von 4+mehr-Mama am 19.06.2006, 13:58 Uhr

Klar ist es relativ hart, aber es geht doch darum, ein Gesamtbild des Leistungsstandes aller Kinder zu erhalten, da nutzt es nichts, den Test so einfach zu stricken, dass alle eine 2 erreichen könnten (wurde denn überhaupt benotet?). Ein Vergleich ist nur dann möglich, wenn es auch für die Guten noch eine Schwierigkeit darstellt.
Das ist z.B. auch bei der VERA in S-H und einigen anderen Bundesländern der Fall.
Statistisch gesehen müsste auch hier die gaußsche Normalverteilung zu erkennen sein: einige wenige extrem schlecht, einige wenige im oberen Extrembereich und der Rest verteilt sich, Maximum bei 50% Punktzahl.

Und zum Beispiel einer Strecke: Eine Strecke ist nun einmal definiert mit zwei Endpunkten; lässt man diese weg ist es eine Gerade, macht man nur einen, so ist es ein Strahl. In der Aufgabe stand aber Strecke, da gibt es nichts zu dikutieren ;-)

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathetest

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 19.06.2006, 16:20 Uhr

Hallo

Ich denke auch das der Test nicht zu schwer war und jedes Kind wenigstens die Hälfte hätte lösen müssen.

Bei uns war es aber so das die Kinder schon im Vorfeld (die letzten 2-3 Wochen vor der Arbeit)so unter Druck gesetzt wurden, das dieser Test ja super ausfallen muß, da es ja sonst nicht gerade gut für den Lehrer aussieht wenn seine Klasse schlecht ausfällt. So konnten einige die einfachsten Aufgaben nicht mehr lösen.

Andere Kinder wiederum haben wohl vorher für die normalen Klassenarbeiten geübt und auch schön immer einsen geschrieben.
Jetzt konnten sie ja nichts spezielles üben und haben prommt ne 4 oder auch ne 5 geschrieben. Das zeigt aber nur das sie es vorher nicht richtig verstanden haben.

Und 17 solcher Aufgaben sollten auch in 45 Minuten zu schaffen sein. Da hatten wir auch schon viel längere Tests.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathetest

Antwort von 4+mehr-Mama am 19.06.2006, 17:02 Uhr

Dass die Kinder unter Drcuk gesetzt werden, damit kein schlechtes Licht auf den Lehrer/die Klasse/die Schule fällt, ist ja wohl der Hammer! Und wie du schreibst, wer vorher fleißig geübt hat und es jetzt aber doch nicht konnte, der hat es tatsächlich noch nicht begriffen (nur im Kurzzeitgedächtnis?)- das wird jetzt hoffentlich als Chance gesehen, diese Lücken zu füllen...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathetest

Antwort von MamaMalZwei am 19.06.2006, 17:45 Uhr

Hallo zusammen, dass die Kinder unter Druck gesetzt werden, habe ich auch so empfunden. Denn man wollte als Lehrer doch gut dastehen. Das mit den Endpunkten der Strecken hätte man den Kindern aber vorher sagen können, finde ich. Unsere haben es, wenn sie es in Hausaufgaben vergaßen, nie angestrichen bekommen, woher sollen sie es dann wissen. Und dass ich es sagte, zählt ja nicht...
Und dass man es nicht begriffen hat, wenn man es im Test nicht anwendet, glaube ich nicht. Es gibt nämlich Leute, die einfach zuviel lernen. Die setzen sich dann so unter Druck, dass gar nichts mehr klappt. Das nennt man dann Blackout.
Übrigens: Eine Freundin von mir war heute beim Lehrer. Der meint, die Kinder von heute wären einfach nicht mehr das, was sie früher einmal waren. Und die Eltern kümmern sich nicht drum und machen am Wochenende zu viel action. Tja, stimmt doch oder? Dass er seinen Matheunterricht von Hilfslehrern durchziehen lässt, dass er den Kindern keine Fragen beantwortet, das ist alles ganz normal, find ich auch. Aber Ironie beiseite: Auch in anderen Schulen soll dieser Test katastrophal ausgefallen sein, sagte er. Man kann halt alles entschuldigen...LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.