Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von icki am 02.05.2020, 9:42 Uhr

Erinnerungen 7 Jähriger

Hallo zusammen!

Ich möchte gerne eure Erfahrungen lesen.

Es geht um unseren 7 Jährigen Sohn. Er weiss noch so viel aus früheren Jahren. Gestern erzählte er mir zB wie sein kleiner Bruder ihn einmal geärgert hat und er immer seine Kuscheltiere aus dem Gitterbett warf und er sie ihm holen sollte. Da war er so ca. drei Jahre alt, sein Bruder zwei. Er wusste auch noch welches Kuscheltier.

Oder er erzählt wie gemütlich sein Schlafsack war und welche Farbe er hatte. Da war er auch so ca. 2-3 Jahre alt. Es gibt viele solcher Beispiele aus so jungen Jahren. Ich frage dann immer meinen Mann ob sie darüber geredet haben. Aber haben sie nicht.

Ich finde das ganze etwas wunderlich. Oder schätze ich es falsch ein und das ist mit sieben Jahren noch normal sich an sowas zu erinnern? Verschwimmt das mit der Zeit?

Eine meiner ersten Erinnerungen an meine Kindheit, nun ja, ich glaube da war ich 9 Jahre alt....

Ich fände es ja schön wenn das so bleibt bei ihm, ich weiss ja gar nichts mehr und das finde ich sehr schade.

VG

 
13 Antworten:

Das ist normal!

Antwort von Mijou am 02.05.2020, 11:21 Uhr

Das Langzeitgedächtnis entwickelt sich mit etwa zwei bis drei Jahren. Ein Schulkind kann sich deshalb oft gut an die Kindergartenzeit erinnern.

Dass Du das heute selbst nicht mehr kannst, liegt daran, dass bei Dir natürlich inzwischen sehr viel mehr Jahre vergangen sind. Nicht alles wird vom Langzeitgedächtnis bis in alle Ewigkeit gespeichert. Dein Sohn erinnert sich ja an Dinge, die für ihn erst wenige Jahre zurück liegen. Es wird aber so sein, dass er sich an vieles davon mit 35 eben nicht mehr erinnern kann, sondern nur noch an einen Bruchteil davon.

Was Du machen kannst, damit er möglichst viele frühe Erinnerungen behält: Greife das, was er erzählt, immer wieder auf. Erzähle ihm auch selbst von lustigen Begebenheiten oder schönen Erlebnissen aus seiner Kleinkind-Zeit und frage: Weißt du noch, wie...?

So hältst Du diese Dinge frisch, und sie haben durch Wiederholung und Verstärkung die Chance, bis ins Erwachsenenalter gespeichert zu werden. Ich mache das bei meinen Kindern auch, weil die frühesten Erinnerungen für uns später oft besonders spannend und wichtig sind.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist normal!

Antwort von lisa182 am 02.05.2020, 11:45 Uhr

Was für eine tolle Anregung, vielen Dank dafür!

Lg Lisi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist normal!

Antwort von SanBo am 02.05.2020, 12:31 Uhr

Bei unserem Sohn ist das auch so. Er ist 10 J. Er weiß so viele Situationen aus dem Kiga noch haarklein. Mit welchem Bus sie zum Tierpark gefahren sind, was die Erzieherin an einem bestimmten Tag zu ihm gesagt hat... ganz viel. Das war immer schon so bei ihm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist normal!

Antwort von icki am 02.05.2020, 13:58 Uhr

Ja klasse! Das ist eine sehr gute Idee!
Vielen Dank!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von lubasha am 02.05.2020, 14:02 Uhr

die Zeitspanne ab 2 ist für Kinder normal

es geht so bis Pubertät

in der Pubertät wird das Gehirn völlig durchgeschüttelt
als Erwachsene erinnern wir uns in der Regel ab Pubertät zusammenhängend
bis dahin nur sporadisch
ich habe noch viele Erinnerungen in der Zeit um meine 3
die Verse und Lieder fast alle
viele taktile Errinerungen
und viele Erreignisse und Bilder
aber nicht zusammenhängend

ab 13 erinnere ich mich an fast alles zusammenhängend
in 2 Wochen werde ich 40

meine beiden erinnern sich in der Zeit ab 2 noch zuzusammenhängend. sie sind 8 und fast 11. wir reden ab und zu darüber

die Zeit vor 2 ist bei beiden auch vorhanden.. aber nur als einzelne Bilder und nicht alles

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von cube am 02.05.2020, 17:41 Uhr

Vieler dieser Dinge erinnert er nicht wirklich - er hat sie aber erzählt bekommen/Erzählungen darüber mitbekommen und das erinnert er.
Im Laufe der Zeit verschwimmt das Wissen darüber, was tatsächlich selbst erinnert wurde und was man eigentlich nur aus Erzählungen weiß.
So kann er auch vorkommen, dass Kinder Dinge erzählen, die sie angeblich selbst erlebt hätten - obwohl es dabei um zB den Cousin ging. Sie sind aber tatsächlich felsenfest davon überzeugt, das wäre ihnen passiert.

Echte Erinnerung beginnt laut Wissenschaftlern erst mit dem 3. LJ. Heißt: Dinge, die er vorher - zB mit 2 - erlebt hat, "erinnert" er, weil er es von euch so gehört hat.
Und: Kinder erinnern die Dinge, die ihnen wichtig sind/waren oder eben einen besonderen Eindruck hinterlassen haben (im Guten und auch Schlechten).

Dinge in Erinnerung behalten funktioniert natürlich darüber, dass man sich Bilder anschaut und dazu erzählt, was da gerade passiert ist ("weißt du noch? da waren wir im Zoo und du hast die xy gefüttert ...").

Wenn du selber meinst, dich an nichts mehr aus deiner Zeit als Kind unter 10 zB erinnern zu können, stimmt das so nicht ganz. Diese Erinnerungen sind nur gaaanz weit in den Hintergrund deines Hirns gerückt. Entweder, weil du mit deiner Familie lange Zeit darüber nicht gesprochen hast und in einigen Fällen auch, weil du dich nicht erinnern willst (schlechte Erfahrungen/Erinnerungen).
Schau dir mal alte Fotoalben an. da werden nach und nach doch Erinnerungen kommen. Oder schau sie dir mit deinen Eltern an und lass sie dazu erzählen - dadurch kommt oft ganz viel zurück. Eben dieses "weißt du noch? da warst du gerade x und hast y bekommen" und du wirst vermutlich dann doch sagen "ja stimmt, war das nicht ein Geschenk von Tante wie hieß sie noch?" usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von dann am 02.05.2020, 21:38 Uhr

"Echte Erinnerung beginnt laut Wissenschaftlern erst mit dem 3. LJ."

Ich weiß nicht ob von dir der Wortlaut der Wissenschaftler richtig zitiert war, aber das dritte Lebensjahr beginnt mit dem 2. Geburtstag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von dann am 02.05.2020, 21:42 Uhr

Meine Kinder, vor allem meine Älteste weiß auch noch sehr viel ab 2 Jahren bis ins kleinste Detail, manches fällt mir dann auch erst wieder richtig ein wenn sie es mir erzählt. Ich habe aber auch so ein Gedächtnis des unnützen merkens. Mein Mann bekommt regelmäßig die Krise, wenn ich zum Beispiel frage, weißt du noch was wir übermorgen vor 14 Jahren gemacht haben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von Luna Sophie am 02.05.2020, 23:04 Uhr

Das haben sehr viele Kinder.
Allerdings werden diese Erinnerungen im Laufe der Zeit, meist mit der Pubertät verdrängt, vergessen.
Oder von Erzählungen überschrieben. Und im Laufe des Lebens kommen viele Erlebnisse dazu.

(Wobei gerade Demenzkranke erinnern sich recht gut an ihre Vergangenheit. )


Ich habe eine ganz feste Erinnerung an bestimmte Erlebnisse. Da war ich knapp 2 Jahre alt.
Diese Erlebnisse kann mir garantiert niemand erzählt haben, da weder meine Eltern noch andere Erwachsene dabei waren. Es war nur ein ca. 3-4 jähriger Junge dabei und den Jungen habe ich danach nie wieder gesehen.

Andere Erinnerungen aus meiner frühen Kindheit können durchaus von Erzählungen stammen.
Wobei auch da Erinnerungen über meine Gedanken, die ich dabei hatte, zugehören und auch die kann mir niemand erzählt haben.

Daher gehe ich davon aus, dass niemand wirklich ganz sicher sagen kann, wie es bei dem einzelnen ist.
Es gibt wohl eine breite Masse, aber vermutlich immer auch Ausnahmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von SunnyGirl!75 am 03.05.2020, 17:55 Uhr

Also ich habe durchaus noch Erinnerungen aus meiner Kindergartenzeit.
Erzählt haben kann mir die auch keiner, da es für die betreffenden Personen entweder zu unwichtig ist, oder ich die gar nicht mehr kenne.
Ich bin 45!
Meine Tochter ist 6 und erinnert sich auch noch an viel Dinge von früher, da muss ich auch manchmal echt staunen.
Dafür haben wir beide ein ganz schlimmes Kurzzeitgedächtnis!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von ramalamadingdong am 04.05.2020, 12:51 Uhr

Das ist normal. Wenn nicht, sind meine Kinder (und ich) auch nicht normal.
Ich erinnere mich auch noch an relativ viel aus meiner frühen Kindheit. Meine Kinder ebenso.

Allerdings sind das eher Alltagsdinge.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von luvi am 06.05.2020, 0:45 Uhr

Hallo,
Mein Sohn, auch 7,erinnert sich noch an Ereignisse und Orte an denen wir waren, als er ca. 15 Monate alt war.
Und nein. Er erinnert sich tatsächlich daran, wir waren nämlich nur ein Mal an diesem Ort und es gibt keine Fotos. Er konnte uns den Ort detailliert beschreiben und auch erzählen, was er dort gemacht hat.
Wir waren selbst baff, als er uns davon erzählte.

LG luvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erinnerungen 7 Jähriger

Antwort von Summer80 am 07.05.2020, 10:26 Uhr

Finde ich nicht komisch. Meine frühesten Erinnerungen sind auch so ab 3 Jahren. Das weiß ich daher, weil wir umgezogen sind bevor meine Schwester auf die Welt kam (3,5 Jahre Altersunterschied). Ich kann mich noch genau an die alte Wohnung erinnern und habe auch noch ein paar Erinnerungen an einzelne Situationen.

Also bei mir sind diese Erinnerungen bis heute da.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.