Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Engelsmami am 07.10.2006, 20:34 Uhr

Hilfe,- Beikost-geschrei-zu dickes kind

halli hallo
meine maus ist 4 mon-. alt und mein kia sagt ich solle nun mit beikost beginnen da in der milch zu viele kohlenhydrahte sind. ich kenn die zweigeteilte meinung beim zufüttern, bin nun aber ratlos.
seit einer woche bekommt sie am mittag karotten ( kürbis kam postwendend wieder heraus), das akzeptiert sie nun auch und es scheint auch zu schmecken. wenn ich ihr aber versuche am nachmittag mal ein löffelchen obst zu bieten, brüllt sie sich weg, das hat sie beim mittag nie gemacht.
wie ist das nun bei euch?

mein kind will alle 3 stunden was zu essen haben , eine volle mahlzeit seit sie flasche bekommt, als ich stillte wollte sie alle 60 min trinken. ich habe angst das sie so dick wird das sie sich nicht mehr regen kann. ich habe nun auch 2er milch gekauft in der hoffnung das sie dann viell. größere abstände zwischen den mahlzeiten hat.
bin ratlos und weiss nciht was ich machen soll. habe echt angst das sie zu dickwird.
sie wiegt jetzt knappe 8 kg und ist ca. 66cm groß


lg anke

 
7 Antworten:

Re: Hilfe,- Beikost-geschrei-zu dickes kind

Antwort von bluemchen05 am 07.10.2006, 22:36 Uhr

hallo,
mein kinderarzt meinte damals, daß der kleine erstmal nicht mehr soviel zunehmen würde wie mit der flasche, weil er durch den gemüsebrei weniger kalorien zu sich nimmt.
ich würd aber nicht zuviel durcheinander anfangen. eins nach dem anderen, erstmal gemüse, dann mit der zeit mal ein paar löffelchen obst hinterher. das mögen die kleinen ja meist auch, weils auch süß ist.
ich denke, zu vieles zusammen verwirrt sie bestimmt auch.
biete doch zwischendurch immer wieder was zu trinken an (wasser, tee, dünne saftschorle). mein kleiner hat sich zwischendurch immer wieder den "bauch gefüllt", indem er mal ne flasche tee getrunken hat. wollte er zwar anfangs auch nur mit gebrüll, aber irgendwann hats geschmeckt. ich hab zur mittagsmahlzeit die milch immer dünner gemacht, bis er schließlich bei purem tee war. war etwas nervenaufreibend, weil er das natürlich gleich gemerkt hatte, aber irgendwann war es wohl ok.
die 2er-milch ist eigentlich nur geeignet, wenn ein kind volle breikost bekommt. der kinderarzt meinte, die 2er könne er grade noch vertreten. wir sind aber bei der 1er geblieben, weil der kleine damit noch satt ist.

ob deine kleine für die größe zu dick ist, kannst du im gelben u-heft hinten bei den kurven nachsehen. habs grade nicht da, daher kann ich nicht schauen.

gruß, Ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe,- Beikost-geschrei-zu dickes kind

Antwort von Bübchen_2006 am 08.10.2006, 10:02 Uhr

Ist schon ein kleines Brummerchen, aber sicherlich noch nicht Besorgnis erregend. Auf keinen Fall würde ich der Kleinen noch Tee (es sei denn, sie ist tatsächlich krank) oder Saft (auch nicht ganz dünnen) geben! Wenn du Kalorien reduzieren möchtest, würde ich sie direkt an geschmackloses Trinken gewöhnen und ihr nicht noch Geschmack bieten. Wasser!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe,- Beikost-geschrei-zu dickes kind

Antwort von martina26 am 08.10.2006, 10:28 Uhr

hallo, meine kleine war vor einem monat 65 cm groß und hat 7,5 kg gewogen dachte auch schon, sie wird zu dick. aber sie steht jetzt auf der größe und dem gewicht. heute wiegt sie 7,8 kg und ist 66 cm gr. vielleicht bleibt deine jetzt auch stehen mit dem gewicht? ich geb jetzt hin und wieder mal mittags ein halbes glas karotten. noch nicht regelmässig, hab ja auch noch zeit. meine wird am 15. ein halbes jahr. bei der mutterberatung haben sie mir gesagt es sei noch alles ok, mit dem gewicht, also überhaupt nicht zu dick. und wenn die kleinen dann mal zum krabbeln, laufen anfangen verliert sich das gewicht eh wieder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe,- Beikost-geschrei-zu dickes kind

Antwort von Maintinchen am 08.10.2006, 10:50 Uhr

Hallo, wir kennen uns doch auch dem Juni-Forum :-)
Probier es doch vielleicht mal mit Kartoffeln. Unser Sohn hat ND und eigentlich sollen wir 6 Monate nur Milch geben, aber die letzten Tage hat er auch so extremen Hunger, daß ich meine Arzt gefragt habe, was ich machen soll.
Er meinte, ich soll eine Kartoffel kochen, zermatschen und mit der Milch mischen, die man ehe gibt, denn Kartoffeln würden ja gut satt machen.
Ich will dennoch versuchen, auszuhalten, vielleicht ist es ja nur ein Schub, auch bei deiner Kleinen?
Ansonsten würde ich auch versuchen, zwischendurch immer mal wieder Tee, Wasser anzubieten, denn das macht den Magen ja auch erst mal wieder voll.

LG Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ martina26

Antwort von Engelsmami am 08.10.2006, 12:18 Uhr

huhu dann wiegen unsere ja in etwa gleich und sind gleich groß,
der einzige unterschied: meine maus ist erst 4 mon. alt
sie ist so groß und schwer wie ihre schwester mit 7 monaten war.
das irretiert mich total und verunsichert mich sehr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ martina26

Antwort von martina26 am 08.10.2006, 12:43 Uhr

meine kleine hat aber auch schon mit 4 1/2 monaten die grösse und das gewicht gehabt. wie gesagt sie seht jetzt da. was mich auch ein wenig wundert. naja, vielleicht kommt demnächst wieder mal ein schub?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe,- Beikost-geschrei-zu dickes kind

Antwort von Puce am 08.10.2006, 13:03 Uhr

Meine Kleine wurde 3 Monate voll gestillt und nahm schon da rasent schnell zu.Bei der letzten Vorsorge mit 4 Monaten wog sie proppere 8,8 kg bei 65 cm. Das ist zu viel!! Und ich kann nichts machen. Vom KIA durfte ich mir einiges anhören, dabei gab ich ihr nie zuviel und habe ihr niemals etwas aufgedrängt.
Ich habe jetzt die Milchnahrung etwas reduziert von 4x 180 ml auf 4x 140 ml+ mittags etwas Gemüse. Scheint ihr auch meistens zu reichen. Sie trinkt, was da ist ;-) Und irgendwie habe ich jetzt das Gefühl die rasante Gewichtszunahme endlich etwas zu bremsen. Hat wahrscheinlich auch etwas mit dem Alter zu tun, da die Kleinen jetzt beweglicher werden. Habe mir auch unheimlich Sorgen gemacht....und mache sie mir auch jetzt noch manchmal.

LG Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.