Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von phifeha am 07.07.2006, 20:36 Uhr

menne wird arbeitslos....

menne bekam heute abend von seinem perso-chef (den er net mochte) so unter der hand gesagt, das sie ihn nicht übernehmen werden aus der probezeit und er es zwar net etwas sagen darf, aber menschlich wäre er ja und deshalb wollte er ihm zeit geben, sich was zu suchen!

so ein arschloch.... der und menschlich, der konnte es net abwarten sein gesicht zu sehen!

dann schauten wir beim arbeitsamt nach und siehe da, seid gestern tatsächlich die stelle ausgeschrieben!

kann mir einer erzählen, was er will...die wussten das schon vorher *grummel*

naja, nun habe ich noch mal ne bewerbung rausgehauen...das problem ist nur das viele im urlaub sind und uns die zeit davon rennt!!!!

es ist zum kotzen...

zum 01.08...suchen sie schon einen ersatz für menne und probezeit geht bis zum 01.09....da auch der arbeitgeber ne kündigungsfrist von 4 wochen ( laut seinem vertrag) hat...wird er wohl am 01.08 seine kündigung schriftlich erhalten und dann seine überstunden und guttage und urlaubstage abbauen!!!!

wenn ich menne wäre, würde ich da gar nemmer arbeiten gehen...ein gutes zeugniss hat er doch eh net zu erwarten!

was soll das also alles noch???

ich bin so sauer!!!!

ich klammer mich nun an die sprüche, wie:

hilf dir selbst, so hilft dir gott ...haben wir ja getan mit bewerbungen....

oder wie:

wenn du denkst, es geht nicht mehr...
kommt von irgendwo ein lichtlein her!!!

die scheisse ist nur, das wir gebaut haben und somit örtlich gebunden sind...sonst wäre das kein problem!

das ist echt mal doof!!!!

der arsch hätte es ja auch mal früher sagen können und net unbedingt dann, wenn ein we ansteht und man eh nix machen kann....wieder zwei tage verloren:angry:

naja, hilft alles nix...da müssen wir nun durch!

lg phi

 
11 Antworten:

Re: menne wird arbeitslos....

Antwort von sun1024 am 08.07.2006, 1:12 Uhr

Oh je wie blöd... da hat er sich schon auf den Verein da eingestellt und dann muss er doch wieder gehen.

Kann man nur hoffen, dass es für was gut ist, weil er da eh mit dem Perso-Chef Ärger bekommen hätte oder so *seufz* ...

Na dann soll er mal einfach auf gut Glück Bewerbungen raushauen, was soll's, mehr kann er ja nicht tun...

Drücke gaaaaaaanz feste die Daumen!


LG sun mit Bewerbungen-schreibendem Mann


akademiker-mit-kind.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gerade jetzt.....

Antwort von tinai am 08.07.2006, 7:08 Uhr

...muss er arbeiten gehen, damit er eben ein ordentliches Zeugnis bekommt.

Ein Arbeitszeugnis muss man nicht nehmen wie es kommt, es muss korrekt sein und da hat schon mancher noch was rausschlagen können für sich.

Neeneee jetzt nicht mehr gehen wäre auch den Schwanz einziehen. Hoch erhobenen Hauptes soll er da ein und aus gehen und vor allem keinen Grund zur Beanstandung geben - die sollen ruhig sehen, was sie an ihm haben.

Gruß Tina

PS: Habe das ja immer nur am Rande mitverfolgt (vor allem Diskussion für Beruf Ehemann selbst total zurückzustehen), ich dachte, dass wäre jetzt die Stellung auf "Lebenszeit". Wie kam es zu dem Bruch? Sah doch alles super aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

vorsicht aufschlussreich aber doch lang....

Antwort von phifeha am 08.07.2006, 8:45 Uhr

komplizierte geschichte...

erstmal, mein mann ist erhobenen hauptes heute morgen zur arbeit, ich wäre da komplett anderst...naja, wir ergänzen uns halt...;-)

so nun zu dem problem:

also es gibt da die firma...
in der firma gibt es den persochef, eine hausdame und ein küchenleiter ( menne)...die drei sind im prinzip dafür verantwortlich, das der laden laufen muss...der persochef zu 40% die anderen beiden zu 30% also jeder MUSS mit dem anderen kommunizieren, damit das auch gut geht!

dann gibt es noch 3-4 leute die da wieder drüber stehen...die chefin des hauses und ihr berater und der Finanzheini der alles geld verwaltet und ein big big boss( den er aber nie gesehen hat)...nennen wir diese mal die chefetage samt bigboss...damit wir besser klar sehen....

soweit noch alle klar?

also, anfangs hies es, er hat ein buget zum einkaufen und ist eigenverantwortlich..genauso schreibt er eigenverantwortlich den dientsplan....
irgendwie riss aber der persochef diesen beiden aufgaben an sich ran und menne musste für jedes pfund butter fragen, ob er es kaufen darf...und für jedes frei auch seiner angestellten bitteln und betteln...
die dienstpläne wurden so geschrieben, das von 10 frauen komischerweise meist 6 frei hatten, wenn die hütte voll war und somit menne schon um 5 uhr statt 7 uhr anfangen musste, damit er überhaupt die arbeit schaffte...
wenn nix los war, haben sie gegenseitig langeweile geschoben...menne fand das scheisse und muckste auf, das es so net ginge....der persochef daraufhin nur...er schreibt die dienstpläne er wäre schon drei jahre im haus und menne wollte ihm doch net allen ernstes erzählen wie er die deinstpläne zu schreiben hätte....*zorn*

der peroschef sollte für ne veranstaltung menukarten für die tische ausdrucken...das hat er mal ganz simple vergessen und ist ins we gegangen...die verantsaltung kommt( menne kennt die kundschaft sehr sehr gut)...das essen lief prima...und dann die frage wo denn die bestellten menukarten seien..menne erklärte dsa dies der herr b. machen sollte...
frau k. also am montag zu ihm hin und ihn gefragt, er nur, dafür war herr zwingelberg zuständig, tut mir leid, cih werde ihn rügen...sie nur, wenn sie das tun, war ich das letzte mal hier, er sagte mir, er habe damit nix zu tun und ich glaube ihn, dennn ich kenne und schätze ihn schon seid 10 jahren!!!

da kam er zwar raus, aber fragt net wie...

naja, ab dann war menne richtig deprimiert, ging nur noch mit bauchweh zur arbeit und fand es nemmer so toll!

menne ist aber auch jemand, der nie den mund aufmacht, immer wartet was passiert, wartet, das er sich net entscheiden muss, sondern irgendwas passiert, das ihm die entscheidung abnimmt *grummel*
ich habe angefangen ihm bewerbungen zu schreiben ins blaue und gezielt..viele absagen, drei sind noch offen ( denke wegen der urlaubszeit)...

ich sagte, ich steh hinter dir, egal wie du dich entscheidest ( bleiben oder gehen) ...aber DU musst dich entscheiden, da kann dir keienr die entscheidung abnehmen...

dann kam vor 14 tagen das gespräch mit der chefetage..von abends 21 uhr bis 23 uhr!
da stellte sich dann raus, das herr b. der persochef, menne nie gesagt hat, wann wichtige VIP´s im hause sind...menne sah nur oki von herr müller bis herr schwarz alles vertreten, war aber alles als "normale" pax angegeben...
wie soll er wissen, ob er dann frei machen kann, oder net, wenn da nie steht, das sind vip´s oder net....versteht ihr...?
da wurde die chefetage hellhörrig...
naja, man einigte sich darauf, das alles nur noch mit der chefetage abgesprochen wird und was sie sagt gilt und net was herr b. sagt

beispiel sonntasg soll frisches obst appetitlich aussehend/angemacht aufs frühstücksbüfett...menne macht das so ( bzw seine mädels)...herr b. ändert das wieder um, weils ihm zu teuer sein...

die chefin bekommt wind und kackt menne an....bis sie erfährt das herr b. dahinter steckt...
sie sagte nochmal zu menne, wenn cih ws sage, gilt das mehr als wenn herr b. was sagt..

naja, was soll man sagen...herr b. wurde vor 3jahren nach 6 monaten in berlin im selben laden!!! rausgeschmissen, weil er sich genauso linkisch verhielt wie hier...nur hier kommt die chefin ( ne andere als in berlin) irgendwie net dahinter, was für ein arschloch er ist...selbst die hausdame die schon über 25 jahre da ist, da hat er geschafft das sie im dezember in frührente geht, weil sie es an seiner seite nemmer aushält!!!!

was ist dsa für ein arsch..

menne sagt, das ist ein geborener "stasi" sorry, aber so kommt er echt rüber...

nun ist alles so verfahren, das dann gestern die aktion kam,.....


sorry, ist lang geworden, ber vielleicht nun besser verständlich?

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Persönlich mit der Chefetage reden?

Antwort von Ulli am 08.07.2006, 12:01 Uhr

Hallo,
wenn das so ist, wie du schreibst, würde ich an Stelle Deines Mannes nicht meine Sachen packen.
Ich würde mit der "Chefetage" sprechen. Sagen, dass das mein Traumjob ist und dass ich den unbedingt behalten will. Und ein Gespräch mit Herrn B. in Gegenwart der Chefs fordern, so ne Art moderiertes Konfliktgespräch. Selbst immer guten Willen zeigen. Nur so kann Herr B. irgendwann auffliegen.
Viele Grüße
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: menne wird arbeitslos....

Antwort von celmin am 08.07.2006, 12:01 Uhr

Hallo Phi,
nachdem was Du weiter geschrieben hast, hat ihm wohl dieser Herr B, der Persochef gesagt, dass er nach der Probezeit nicht übernommen wird. Und das ist doch dieser Herr, wegen dem alles im Argen liegt. Ich wäre mir da gar nicht so sicher, dass die anderen Chefs das auch wissen. Vielleicht hat dieser Persochef die Stelle einfach selbst beim AA ausgeschrieben?
Wenn Dein Mann hocherhobenen Hauptes zur Arbeit gehen kann, könnte er doch auch ein Gespräch mit einem der anderen Chefs führen, oder? Vielleicht wissen die ja wirklich nichts.
Ist Dein Mann blastbar genug, dagegen etwas zu tun und sich zu wehren? Wenn die ganzen Dinge so liegen wie Du geschrieben hast, hat sich Dein Mann ja nichts vorzuwerfen. Das würde ich dann auch offen bei der Chefetage vertreten. Aber die Situation ist wirklich schlimm. Nur, wenn sich keiner dagegen wehrt, wird sich nie etwas ändern.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: menne wird arbeitslos....

Antwort von phifeha am 08.07.2006, 12:26 Uhr

mein mann will auf die kündigung warten, denn die kann herr bachert nicht selber unterschreiben sondern das muss die chefetage tun...dann will er sich dazu äussern...

ich würde auch sofort bei den "wahren" chefs anrufen und fragen wieso weshalb warum....

aber menne ist in der hinsicht -sorry für den ausdruck- ein weichei....*heul*

dem kann ich noch soviel zureden....er macht es net....warum auch immer....ich sage immer...kämpfe um deinen job, lass dir nix gefallen, sselbst wie diesen ganzen attacken zu tage kamen....aber er macht es net...

er wahr halt immer gwohnt, das alles klappte, das ihm immer irgendeiner wohl gesonnen war....ja blümchendenken..ging ja auch über 19 jahre lang gut...nun halt nemmer und ich glaube ihm fällt es schwer, gegen herr b. vorzugehen, weil er kein fieses menschlein ist, wie manch andere...aber so kommt man in der heutigen zeit auf dauer doch acuh net weiter....ein gesunder egoismus hat noch keinem geschadet!

tja, werde berichten wie es weiter geht!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: menne wird arbeitslos....

Antwort von celmin am 08.07.2006, 12:32 Uhr

Also auf die Kündigung warten würde ich nicht. Das geht doch ohne Angabe von Gründen und wer weiß, was für Geschichten der Persochef den anderen Chefs auftischt. Wenn er die Kündigung erst mal hat, wird er daran auch nicht mehr viel ändern können. Die werden die dann nicht mehr zurücknehmen.
Lieber jetzt mal ein Gespräch geführt mit allen Chefs, damit jeder seine Meinung äußern kann und zwar offen vor allen. Wenn er wartet ist er in der schlechteren Position. Versuche ihm das bitte klarzumachen.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: menne wird arbeitslos....

Antwort von phifeha am 08.07.2006, 12:34 Uhr

ich werde es versuchen...wenn er nachher nach hause kommt....

ich denke ja auch so, aber naja, männer halt....*schwierigschwierig*

*seufz*

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: menne wird arbeitslos....

Antwort von Franziska1958 am 08.07.2006, 12:59 Uhr

Hallo Phi,
tut mir echt leid für euch. Muss aber Celmin zustimmen. Wenn erstmal die Kündigung raus ist und Herr B. was auch immer erzählt hat, wird es für die Chefetage sehr schwierig auch ihr Gesicht zu wahren.
Angriff ist hier die beste Verteidigung. Ausser sagt Herr B. vielleicht nocht, ich habe bereits mit Herrn X (also deinem Mann) gesprochen. Es ist alles geklärt, er ist einverstanden!!! Vorsicht bei so einem Typ.
Dein Mann soll in die Chefetage und Anklage gegen Herrn B. und sagen, das er doch gute Arbeit macht und die Kündigung nicht versteht er hätte sie gern erklärt. Er muss auf alle Fälle Fragen stellen, auf die man nicht nur mit ja und nein antworten kann!
Viel Glück
Franziska,
die in unserer Familie, das "Weichei" ist, mein Mann kommt mit seiner harten Art echt weiter...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry für die Rechtscheibfehler...o.T.

Antwort von Franziska1958 am 08.07.2006, 13:00 Uhr

x

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry für die Rechtscheibfehler...o.T.

Antwort von phifeha am 08.07.2006, 13:06 Uhr

ja ihr habt ja recht...versuche ihm den nötigen "tritt" zu verpassen..soweit ich imformiert bin, ist immer mittwochs die chefetage zu stipvisite da!
versuceh mein bestes!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.