Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Birgit73 am 16.07.2006, 21:54 Uhr

Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Hallo,
ich würde gerne wieder arbeiten gehen, wenn mein Sohn 3 Jahre alt wird und in den Kindergarten kommt und mein Erziehungsurlaub ausläuft. Allerdings mit vielen Problemen:

1) Meine Firma braucht mich nicht mehr, mein Arbeitsplatz wurde damals neu besetzt und in meiner Abteilung (Buchhaltung) wird auch niemand gebraucht. Kann jetzt natürlich sein, daß ich irgendwo anders in der Firma "hingesteckt" werde. Ob ich da "glücklich" werde und ob ich mich da auskenne, wer weiß das schon!

2) Ich müßte Vollzeit arbeiten gehen, weil meine Firma keine Teilzeitkräft einstellt, weder Stundenweise noch halbtags!
Wir haben hier zwar einige Ganztageskindergärten, alle bis max. 16 Uhr. Mein Job geht aber bis 16 Uhr. Sprich, ich müßte ca. 30-45 Minuten durch eine Tagesmutter überbrücken! Kindertagesstätten gibts bei uns leider nicht.

Aber macht das mein Junior mit? Erst den Ganztageskindergarten und dann eine fremde Tagesmutter? Kann ich ihm das zumuten, oder ist es egoistisch wieder arbeiten gehen zu wollen? Ich möchte nicht als Hausfrau daheim versauern! Was meint ihr?

Danke schon mal
Birgit

 
14 Antworten:

Kannst du DIR das zumuten?

Antwort von quirida am 16.07.2006, 22:48 Uhr

Ist es für dich denn in Ordung nicht bzw nur geringfügig zu arbeiten und dann vielleicht miesepetrig nach Hause zu kommen, nur um den Gedanken im Kopf zu haben "Mein Sohn sieht nicht so viel fremde Menschen..."?

Also ich fange bald meine Ausbildung an, mein Sohn ist 15 1/2 Monate alt, und wenn ich auch nur noch einen Monat länger zu Hause bleiben müsste würde ich die Decke hochwandern!

Ob ich das meinem Sohn zumute?-KLAR!

Will ich meinem Sohn zumuten, sich mit einer völlig genervten Mama "abzugeben", die nur deswegen so genervt ist, weil sie nur durch Haushalt nicht ausgelastet genug ist?
Ganz Klar-NEIN!

Ich denke meinem Sohn geht es viel besser, wenn er mich "nur" ein paar Stunden sieht und wir diese Zeit wundervollverbringen, anstatt, dass wir den lieben langen Tag miteinander verbringen und ich die ganze Zeit genervt bin!

Ich denke, dein Sohn wird keineswegs leiden! Und DAS kann ich echt verallgemeinern!

LG und VIEL SPAß in deinem Job!-OHNE schlechtes Gewissen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von Fröschli am 16.07.2006, 22:50 Uhr

Habe eine ähnliche Situation. Habe mit meiner Freundin- die zufällig die Mama von Nik´s Lieblingsfreund ist- besprochen, das sie ihn mitnimmt und die Zeit überbrückt. Wenn sie nicht kann springt eine Nachbarin ein.
Vielleicht kannst es ja auch so regeln?
Ansonsten würd ichs Kind-abhängig machen. Du kennst ihn am Besten, wenn du meinst er packt das, machs.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von sun1024 am 16.07.2006, 23:11 Uhr

Kann evtl. dein Mann Stunden reduzieren, so dass er um 16 h am Kindergarten sein kann?

Wär so meine spontane Idee...

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von platsch am 17.07.2006, 0:12 Uhr

natürlich kannst du das einem kind zumuten, sicherlich nicht von heute auf morgen, aber gehen tut das, andere mütter machen das auch. meine kurzen gehen in die krippe, seit sie 4 monate alt sind, zwar "nur" bis 14 uhr aber immerhin. du musst damit klar kommen und du musst es auch wirklich wollen.

wenn du 3 jahre nur für dein kind da warst, darfst du auch irgendwann mal an deine zukunft denken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von larissa am 17.07.2006, 7:52 Uhr

Bei einem Kind von drei Jahren seh ich da auch kein Problem. Allerdings sollte deinem Mann klar sein, dass er dann sicherlich mehr im Haushalt übernehmen muss. Vielen Frauen geht es dann nämlich so, dass sie dann beides machen, Vollzeit arbeiten und Kind und Haushalt. Und da kommst du dann sicherlich zu kurz.
Aber ich würde auf jeden Fall wieder arbeiten. Wenn es du es jetzt nach drei Jahren nicht tust, ist der Zug abgefahren.
Larissa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von tinai am 17.07.2006, 9:56 Uhr

Hallo,

erst einmal will ich Dir Mut machen: Kinder sind robuster als wir manchmal denken. Und es gibt Tausende von Kindern, die das ohne Mühe mitmachen - wir sprechen ja auch von einem Dreijährigen. Wichtig finde ich, dass man früh anfängt, Kind und sich auf die Umstellung vorzubereiten.

Wenn es nach dem Kindergarten um eine Überbrückung von 30-60 Minuten geht, würde ich auch eine Lösung mit einer anderen Mutter bevorzugen - soweit sich eine findet (ist leider auch nicht imemr einfach).

Da Du Dir mit Deinem Beruf in der alten Firma unsicher bist, würde ich an Deiner Stelle auch versuchen, eine andere Stelle zu finden. Ist nicht einfach, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Und zuguterletzt merkt man ja auch irgendwann, ob es geht oder nicht. Der Anfang ist imemr am schwierigsten und wenn man dann mal "drin" ist, kann man immer noch gegensteuern oder etwas verändern. Keine Entscheidung gilt für die Ewigkeit (zumindest keine berufliche).

Viel Erfolg
Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von Suka73 am 17.07.2006, 10:07 Uhr

Warum gleich von Anfang an so eine miese Grundstimmung? NOCH bist du nicht in der Firma und NOCH hast Du keinen anderen Posten - also, warum schaust Du es Dir nicht einfach vorher mal an?

Andere Mütter kennenzulernen wird sich sicherlich erst nach einer Weile Kiga ergeben, aber bis dahin kannst Du Dir wirklich ein Kindermädchen oder eine TaMu holen, die das Kind nach Hause bringt. Vielleicht kann ja auch eine Nachbarin einspringen?

Von den Arbeitszeiten übrigens finde ich es ok, ich arbeite auch 37,5 Stunden, aber ich bin sicherlich auch nicht die Norm. Mache jetzt nebenher noch ne Weiterbildung im Immobilienbereich, wo ich auch arbeite. Grund, so lange zu arbeiten war anfangs mein "Status" als Alleinerziehende, weils sonst anders gar nicht gegangen wäre.

Simon hat das alles sehr gut verpackt, er geht seit seinem 1. Lebensjahr gern zur Tagesmutter (hatte ebenfalls keinen Platz bekommen) und hat dort viele andere Kinder zum Spielen, fühlt sich dort sehr wohl.

Wenn ich mir die heutige Arbeitsmarktlage ansehe würde ich jedes Angebot annehmen, wenns für Dich annehmbar ist. Was Anderes kannst Dir von dort aus immer noch suchen.

Versuch es doch einfach erstmal.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von babyproject am 17.07.2006, 15:21 Uhr

na klar kannst Du das Deinem Kind zumuten, er müsste dann ja nicht lange zu einer Tamu ich würde es auf jeden Fall so machen, die Kids wachsen auf damit, meine Söhne sind es von Anfang an gewohnt daß Mama arbeitet und sie auch relativ oft abends oder so noch mit in Arbeit müssen, es gab nie Probleme, war ja nie zu Hause aber ich denke auch Kinder passen sich viel leichter der jeweiligen Situation an

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von DorisL am 17.07.2006, 15:31 Uhr

Hallo,

ich arbeite vollzeit mit Überstunden und bin meistens von 8.00 - 18.00 im Büro. Meine Kinder werden ab ca. 15. vom Babystitter abgeholt und dann zu Hause betreut. Es klappt problemlos, nur ich bin abends total KO wenn die Kinder um 21.00 endlich schlafen und ich mich dann an die Hausarbeit machen darf ;-).

Ich persönlich würde so ein kleines Kind auch etwas früher aus dem KiGa abholen lassen, gerade am Anfang wärend der Eingewöhnung. Aber grundsätzlich sehe ich kein Problem mit diesen Betreuungszeiten.

Liebe Grüße,

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von Birgit73 am 17.07.2006, 20:37 Uhr

Hallo nochmal und danke für die vielen Antworten. Hat mich positiv überrascht, daß ihre alle "für" den Job seit.
Ich denke auch, daß mein Kleiner sich daran gewöhnen wird. Ich werde ihn auf jeden Fall ca. 2 Monate bevor ich anfang zu arbeiten, schon mal an den Kindergarten gewöhnen.

Zum Thema Hausarbeit: Da werde ich mir 2-3 die Woche eine Putzfrau nehmen. Schließlich möchte ich abends auch noch Zeit für Mann und Kind haben!

Grüße Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann ich meinem Kind das zumuten? -lang-

Antwort von kuvla am 17.07.2006, 23:24 Uhr

also meine freundin hat auch ein kind das geht seidem sie ein jahr ist in die kika sie selber hat einen vollzeitjob und ist auch noch in der woche alleine weil ihr mann auf montage ist sie versucht mo-mi die kleine von kika abzuholen was auch immer klappt donnerstag ist oma und opa tag und am freitag ist dann auch papa da der sie aus dem kika holt zudem wird sie noch im diesem jahr geschäftsfüherin und nächstes jahr möchte sie auch noch ein kind haben. ich bewundere sie wie sie das schafft aber mit ihrer arbeit klappt es auch nur so gut weil ihr vater momentan noch ihr boss ist. leider klappt es nicht überall entweder man ist zu alt oder man hat kinder. lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Thema Putzfrau

Antwort von Suka73 am 18.07.2006, 12:08 Uhr

habe ich ebenfalls gemacht, Du glaubst gar nicht, wie entlastend das ist! Und die Einkäufe kann man auch bei tengelmann.de bestellen :o)

LG sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hast Du einen Partner?

Antwort von JoMie am 18.07.2006, 20:41 Uhr

Vielleicht hat er die Möglichkeit, seine Arbeitszeit zu reduzieren, so dass Du die volle Stelle antreten kannst und trotzdem Dein Kind nur halbtags betreut werden müsste. Dann hättest Du das Problem umschifft, dass Dein Kind stundemäßig so lange fremdbetreut wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hast Du einen Partner?

Antwort von Birgit73 am 18.07.2006, 22:18 Uhr

Hallo,
mein Mann kann seinen Job leider nicht reduzieren. Das Thema hatten wir daheim schon. Er ist vor kurzem erst befördert worden und da geht das eben schlecht. Kann ich auch voll verstehen. Er kann den Junior auch nicht um 16 Uhr vom Kindi abholen.
Dafür bringt er ihn dann morgens zum Kindi. Das haben wir schon vereinbart.Dann kann ich morgens zeitig anfangen zu Arbeiten.
Grüße Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.