Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nirttac am 24.02.2006, 20:19 Uhr

Jetzt ne Ausbildung?

Hallöchen!
Ich bin 20 und habe zwei Mädels.
Meine Große wird im April 4 und die Kleine ist 15 Monate!
Ich hab schon eine Ausbildung zur Krankenpflegehelferin gemacht und arbeite auch schon wieder...
aber irgendwie möchte ich nicht immer Krankenpflegehelferin bleiben.
Ich würde gern ne Ausbildung zur Hebamme oder Kinderkrankenschwester machen.
Meint ihr es ist gut jetzt schon eine anzufangen?Oder soll ich besser wrate bis die Mädels größer sind und zur Schule gehen?
Wie habt ihr das denn gemacht?

 
10 Antworten:

Re: Jetzt ne Ausbildung?

Antwort von baerauseis am 24.02.2006, 21:01 Uhr

Hi,
also ich denke -w arum solltest du warten? Du schreibst, du arbeitest - also bekommst du die Kinderbetreuung ja anscheind geregelt - was dann in der Ausbildung auch nicht anders wäre - also warum solltest du warten? Wenn du weißt, dass du was anderes lernen willst und eine Ausbildungsstelle findest, würde ich sagen - je früher desto besser - denn mit 20 bekommst du bestimmt noch eher einen Ausbildungsplatz also dann mit 25, wenn deine Kleine in die Schule kommt.
Du hast gefragt, wie wir das gemacht haben - ich habe meine Ausbildung abgeschlossen, bevor ich Kinder bekommen habe, habe aber dann beschlossen zu studieren und habe mittlerweile zwei Mädels und studiere in Teilzeit - ich hoffe, ich bin fertig, wenn meine Große in die Schule kommt!
Lg
Nini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt ne Ausbildung?

Antwort von Papa Florian am 24.02.2006, 22:11 Uhr

Eine zweite Ausbildung wird schwer zu realisieren sein, da der Staat nur die erste Ausbildung bezuschußt.
Deine Bewerbungen werden vermutlich nicht angenommen werden.
(so weit ich informiert bin)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schmarrn!

Antwort von tinai am 24.02.2006, 22:28 Uhr

Als ich selbst in der Klinik war, lernte ich eine vierfache (!) Mutter kennen, die die Ausbildung zur Krankenschwester machte. und gerade bei Hebammen gibts immer wieder Quereinsteigerinnen und mit 20 fällt man altersmäßig auch wirklich nocht nicht aus der Reihe.

Ich habe nichts davon gelesen, dass sie die Ausbildung bezuschusst haben will.

Dafür kann man die Kosten für eine zweite Ausbildung steuerlich absetzen, sofern eine Berufsausübungsabsicht vorliegt.

Wenn sie will, schafft sie das auch!

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schmarrn!

Antwort von nirttac am 24.02.2006, 23:00 Uhr

nee,ums bezuschussen gehts mir nicht...
einfach nur darum ob es zu schaffen ist und ob es nicht zu viel für die kinder ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schmarrn!

Antwort von Mama Jana am 25.02.2006, 1:03 Uhr

Es geht gar nicht darum, ob nirttac etwas bezuschussen will oder nicht. So weit ich weiss, ist es so, dass die ARBEITGEBER im Normalfall das Ausbildungsgehalt, welches sie zahlen müssen, zur Hälfte (oder zumindest zu einem bestimmten Anteil) vom Staat bezahlt bekommen. Ist es für einen Bewerber die 2. Ausbildung, zahlt der Staat diesen Zuschuss (an den Arbeitgeber!) nicht. Dieser müßte das Gehalt dann voll selbst bezahlen. Kann er natürlich machen, lehnen die meisten aber ab. Meine Schwester hat solch eine Odyssee der Suche nach 2. Ausbildungsplatz hinter sich - und keine bekommen, genau aus den genannten Gründen; alle haben aus Kostengründen abgelehnt.
Andererseits gibt es aber auch Ausbildungsberufe, bei denen eine FACHNAHE Erstausbildung erwünscht oder sogar Voraussetzung ist. Dann ist die Lage sicher anders.

Nichtsdestotrotz denke ich, dass z.B. Hebamme ein wundervoller Beruf ist und Du mit Deiner Vorbildung schon sehr gute Voraussetzungen dazu hast. Zur Zeitplanung denke ich auch, wenn es Dir jetzt passt, dann ist es besser, es jetzt zu machen. Auf jeden Fall. Wenn Die Kinder in die Schule kommen, gibt es andere Gründe, warum es dann ungünstig sein könnte (z.B. Betreuung bei Hausaufgaben u.s.w.). Gründe gibt es immer.

Also lieber gleich als nie. Viel Erfolg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn ich noch einmal 20 wäre

Antwort von Jo2003 am 25.02.2006, 12:57 Uhr

würde ich noch eine Ausbildung machen.

Ich mache gerade meinen Ausbilderschein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seit wann zahlt der Staat ein halbes Ausbildungsgehalt?

Antwort von tinai am 25.02.2006, 16:11 Uhr

Nein, tut er bei uns nicht, wir tragen die Kosten in voller Höhe selbst.

Azubis aus strukturschwachen Regionen können evtl. einen Wohngeldzuschuss oder umzugskostenzuschuss beantragen. Das Geld fließt aber nie dem AG zu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt ne Ausbildung? KLAR

Antwort von paulita am 25.02.2006, 16:16 Uhr

wieso nicht?? du bist doch super-jung! ich kenne leute, die mit mitte oder ende 30 eine ausbildung anfangen. gerade im bereich hebammen.
also, wenn du dir das mit den kids gut organisierst und das diszipliniert durchziehst, sehe ich überhaupt nicht, was dem im wege stehen sollte. und ich finde es klasse, dass du dir das vornimmst. respekt!
lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn überhaupt dann jetzt - mit der Schulpflicht der kinder wird es sicher schwieriger

Antwort von KarinF am 25.02.2006, 21:59 Uhr

Ich bin immer noch der Meinung, daß sich Berufstätigkeit, Ausbildung, STudium am besten mit Krippen/Kindergartenkindern organisieren läßt. Schulkinder brauchen doch einiges an Unterstützung und haben sehr oft Ferien ....

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn überhaupt dann jetzt - mit der Schulpflicht der kinder wird es sicher schwieriger

Antwort von RenateK am 28.02.2006, 9:03 Uhr

Wenn Du eine Ganztagsbetreuung hast ist es mit ganz kleinen Kindern auf jeden am leichtesten, da gebe ich Karin völlig recht. Wir haben seit knapp zwei Jahren ein Schulkind, das zwar bis 16 Uhr betreut und auch in den Ferien ganztags (Hort), aber trotzdem stellt er jetzt andere Ansprüche, einfach durch Probleme in der Schule. In der Kita braucht man sich einfach nicht drum zu kümmern, was da lief. Also ich denke auch, der Zeitpunkt ist optimal.
Ich kenne übrigens etliche, die eine zwweite Ausbildung gemacht haben, dieses Zuschussproblem existiert bei uns nicht.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.