Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sabe86 am 08.07.2005, 14:42 Uhr

Baby und Job/Lehre/Schule

Hallo ihr Süßen!

Bin jetzt in der 9. SSW und auf der Suche nach Arbeit.

Da ich keine abgeschlossene Ausbildung habe, suche ich Jobs als Verkäuferin, Aushilfskraft, usw.

Ich habe mich auch für Lehrstellen beworben, wobei ich nicht weiß, was das bringen soll. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich Lehre und Kind unter einen Hut bringen soll!

Oder wie könnte ich "nebenbei" zur Schule gehen? Ich will mein Kind auf keinen Fall zu meiner Mutter "abschieben". Ich möchte bei meinem Baby sein!

Gibt es hier jemanden, der in einer ähnlichen Situation war/ist?

Wie denkt ihr darüber?

Liebe Grüße, eure Sabrina

 
11 Antworten:

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 08.07.2005, 15:05 Uhr

Äh, und zur Arbeit nimmst Du das Baby mit? Warum soll es mit Arbeit gehen aber mit einer Lehre/Ausbildung nicht? M.W. erzeugt eine Lehre weniger Abwesenheit als eine Arbeit, weil man z.B. die Hausaufgaben zu Hause machen kann, während das Baby schläft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von sabe86 am 08.07.2005, 15:07 Uhr

Ich möchte bis zur Geburt arbeiten (solange dies eben möglich ist), dann zuhause bei meinem Baby bleiben und danach wieder arbeiten gehen.

Wenn ich eine Lehre mache oder zur Schule gehe, kann ich nicht einfach eine "Pause" von 1 oder 2 Jahren machen.

Liebe Grüße, Sabrina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 08.07.2005, 15:17 Uhr

Zum einen: Natürlich kann man auch bei einer Lehre Elternzeit nehmen. Ob es sinnvoll ist, sei dahingestellt, aber möglich ist es natürlich. Ein Jahr wäre m.E. auch noch vertretbar, zwei Jahre finde ich blöd, da hat man die Sachen aus dem 1. Lehrjahr ja schon vergessen.

Nur Dein Timing ist blöd. Die Lehrstellen für dieses Jahr sind sicher schon fast alle vergeben. Was hast Du denn bisher gemacht?

Und: Kein Arbeitgeber wird Dich jetzt einstellen mit einen unbefristeten Vertrag. Dann hat er 5 Monate lang jemanden, der dann für 2 oder sogar 3 Jahre verschwindet und dann wieder neu angelernt werden muß. Wer sollte sowas tun? Du kannst natürlich Deine Schwangerschaft verschweigen, aber Freunde machst Du Dir damit nicht. Dann sitzt Du auf der Straße, sobald er Dir kündigen darf. Auch hier wieder: Mieses Timing. Besser wäre es, erst einen Job zu suchen und dann schwanger zu werden.

Es tut mir leid, aber ich kann Dir nur wenig Hoffnung machen auf irgendwas. Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber wenn Du noch irgendwas werden willst im Leben außer Mutter solltest Du nach der Geburt des Kindes nicht zu lange warten, bevor Du eine Ausbildungsstelle suchst. Sonst kannst Du das knicken und Dich auf ein Leben in Abhängigkeit von Vater Staat oder Ehemann einrichten. Und das finde ich für das Kind schlimmer als zeitweise Fremdbetreuung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von krissie am 08.07.2005, 17:44 Uhr

Vielleicht findest Du schon noch was aushilfsweise, ich halte es aber für eher unwahrscheinlich, dass Du als Schwnagere eingestellt wirst? Wenn Du aber eine Lehrstelle bekommen solltest, würde ich sie auf jeden Fall annehmen. Klar hast Du da auch Mutterschutz und kannst Elternzeit nehmen.
Wenn das jetzt alles nichts mehr wird, wäre es vielleicht möglich, jetzt in er SChwangerschaft noch irgendwo als Praktikantin reinzuschnuppern und dann nach der GEburt eine Lehrstelle zu suchen. Ich denke, damit fährst Du auf Dauer besser und abgesicherter, als wenn Du jetzt ganz auf ungelernte Arbeit setzt.
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

PS.:

Antwort von krissie am 08.07.2005, 17:45 Uhr

Es gibt die Möglichkeit, manche Berufe in Teilzeit zu lernen. Eine Bekannte macht gerade eine kaufmännische Ausbildung in Teilzeit (allerdings auch immerhin 30 Wochenstunden), hier vermittelt vom Arbeitsamt. Erkundige Dich mal bei Deinem Arbeitsamt.
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gib die hoffnung nicht auf

Antwort von 2mal2 am 08.07.2005, 20:01 Uhr

Hallo finde es nie den richtigen moment fuer ein baby das mal vorab.
Meine schwester is jetzt in der 21ssw und bekommt tatsaechlich stellen vom aamt. Jetzt wo sie schwanger is ich meine das heisst jedoch nicht das sie eingestllt wird, da sie ja angelernt wird und dann ausfaellt.

Ich wollte eine zweite ausbildung anfangen hatte mich schon 1 jahr vorher beworben und als ich eine einladung zum gespraech bekommen hatte war ich schwanger. Ups haben die geschaut als ich mit baeuchlein zum vorstellungsgespraech kam. Die stelle habe ich nicht bekommen, aber darf mich jeder zeit wieder bewerben. Ob sie mich nun mit kind nehmen? Versuch du es auf jedenfall denn mit kind wird es nicht gerade einfach.....
Ich druecke dir auf jedenfall die daumen....
Alles gute
2mal2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von sabe86 am 08.07.2005, 21:33 Uhr

Ich muss euch die Neuigkeiten gleich erzählen:

ich habe heute die Zusage für die Aufnahme an der Schule für den medizinisch-technischen Fachdienst bekommen!
Musste dort zum Aufnahmetest und Aufnahmegespräch und wurde von hunderten Bewerbern genommen!

Ich bin so glücklich!
Allerdings ist mein Gefühl sehr gespalten. Ich erwarte im Februar mein Baby und es wird natürlich nicht einfach werden.

Mein Freund hat schon gesagt, dass er alles tun wird, um mir die Ausbildung (3 Jahre zum MTF) zu ermöglichen, macht Nachtschicht, damit er tagsüber beim Kind ist, aber ich hab trotzdem meine Zweifel...
das ist normal, denke ich.

Ich möchte es auf jeden Fall versuchen, weil es eine tolle Chance ist und ich eine Ausbildung haben möchte. Ist ja wichtig für mich und meine Familie.

Gibt es jemanden hier, der Schule und Baby unter einen Hut gebracht hat?
Vielleicht kann mir ja jemand von Erfahrungen berichten!?
Egal, ob ihr Schule, Lehre oder etwas anderes gemacht habt.

Liebe Grüße, eure Sabrina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von irmel am 08.07.2005, 23:03 Uhr

Ganz herzlichen Glückwunsch! Das hört sich wirklich gut an. Auch wenn vielleicht alles ein wenig viel Neues auf einmal ist würde ich auf jeden Fall empfehlen auch eine frühe Fremdbetreuung für das Baby in Betracht zu ziehen und zumindest alle Möglichkeiten mal auszuloten. Nachtschicht und tagsüber Babybetreuung finde ich zwar ein supernettes Angebot aber ganz so wird es nicht gehen. Mein Heiko geht seit er 6 Monate ist in die Kinderkrippe und ist inzwischen 4.5 Jahre und es gefällt ihm immer noch dort und seine besten Freunde sind mit ihm seit 4 Jahren dort. Viel Glück wünscht Irmel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von krissie am 09.07.2005, 11:40 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! Das wird bestimmt klappen. Du kannst Dir ja auch überlegen, ob Du ein Jahr aussetzen willst und erst dann weitermachst, oder?!. Nachtschicht und tagsüber Babybetreuung wird auf DAuer nicht gehen, aber ihr könntet Euch eine Tagesmutter oder einen Krippenplatz organisieren und bekämet den eventuell auch in TEilen vom Jugendamt bezahlt, da Du in Ausbildung bist.
Alles Gute,
Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby und Job/Lehre/Schule

Antwort von sabe86 am 09.07.2005, 12:42 Uhr

Hallo ihr Süßen!

Danke für eure Glückwünsche!
Ich freue mich wirklich sehr!

Mein Freund wird nur die erste Zeit bei unserem Baby sein (möchte er auch unbedingt) und dann kommt es zu einer Tagesmutter oder in die Kinderkrippe.
Auf Dauer ist das sicher die bessere Lösung, keine Frage.

Die Ausbildung ist mir sehr wichtig und ich bin sehr froh über diese Chance, die ich auf alle Fälle ergreifen werde!

Ganz liebe Grüße, eure Sabrina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

glückwünsch

Antwort von nikan am 11.07.2005, 9:06 Uhr

Hallo,

ich finde Deine Entscheidung genau richtig. Es ist schön, dass Du noch Familie bei Dir hast. Die werde Dir in Stresszeiten bei Abholen bzw. Hinbringen des Kindes helfen, oder wenn es krank ist und nicht in die Krippe kann.
Ich hätte es auch nicht anders gemacht. Such also jetzt schon die Krippe, denn die sind immer voll. und bei der Uebergangszeit ist ja noch jemand da.
Sei Dir im Klaren, dass Du eventuell nicht so konzentriert in den Unterricht sein wirst, weil Du an deinem Kind denkst. Mal müde bist, nachdem es die ganze Nacht geschrien hat. Du und Dein Freund nicht viel von einander haben werdet.

Aber es lohnt sich. Nach drei Jahren sind alle stolz auf Dich, inklusive Du selber - was am aller wichtigsten ist!

mach`s gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.