Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schnucklmaus am 07.07.2005, 11:30 Uhr

Kita

Hallo Zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen, denn bisher war ich nur stille Leser. Mein Name ist Sabine und ich bin Mutter von einem fast vierjährigem süßen, aber oft sehr zornigem Sohnemann. Ich bin verheiratet, arbeite Vollzeit und habe keine Haushaltshilfe:-) was zwar anstrengend ist, aber trotzdem geht.
Mein Problem ist folgendes: unser Zwerg geht im Moment noch in die Krippe, da wir letztes Jahr keinen Kindergartenplatz bekommen haben. Seit ein paar Wochen sagt er immer wieder mal in der Früh, daß er nicht in die Krippe gehen möchte und macht Terz. Wenn er dann da ist, ist es eigentlich kein Problem.
Kennt Ihr das auch bzw. wie reagiert ihr darauf. Daheim lassen geht sowieso nicht und wäre auch keine Lösung. Wenn ich ihn frage warum er nicht gehen mag, kommt eigentlich keine Aussage - er hat halt keine Lust.
Ich hoffe auch, daß die Eingewöhnung im Kindergarten dann gut geht.
Würde mich sehr über Antworten freuen, wenn es arbeitende Mütter mit ähnlichen Sorgen gibt.
Sorry ist ein bisserl lang geworden.
Ich wünsche Euch frohes Schaffen und einen schönen Tag.
Liebe Grüße

 
2 Antworten:

Re: Kita

Antwort von Joy1 am 07.07.2005, 12:13 Uhr

Hallo Sabine,

ich bin Mutter von einem gerade 4J. geworden süßem Sohnemann, der auch manchmal zornig sein kann, einer 1-jährigen genauso Süßen, ebenfalls ab und an zornigen jungen Dame. Ich lebe auch mit dem dazugehörigen Mann, bin Teilzeit berufstätig und habe ne Putzhilfe :-), was zwar das Leben etwas erleichtert, aber dennoch nicht das Ende aller Hausarbeiten bedeutet..
Sohnemann geht, seit er 15 Monate alt ist, in die Kita. Grundsätzlich ist er gerne dort. Doch ab und an, insbesondere seit seine Schwester da ist, will er lieber bei mir sein und nicht verstehen, dass das aufgrund meiner Berufstätigkeit nicht immer geht.
Ich verstehe ihn schon, denn er weiss ja nicht genau, was ich dann mache, wenn er in der Kita ist. Wie soll er dann begreifen, dass es nicht mal eben geht, einfach spontan einen oder zwei Tage daheim zu bleiben?
Gerade jetzt haben wir wieder so eine Phase der 2Kindergarten-Müdigkeit". Da ich zwei Tage von zu hause aus arbeite, habe ich ihn am vergangenen Dienstag, nach großem Gezeter in der Kita, einfach wieder mit nachhause genommen.
Dort musste er sich dann die meiste Zeit alleine beschäftigen, weil ich ja am Schreibtisch sitzend arbeiten musste. Das war dann doch irgendwann ziemlich langweilig für ihn.
Am nächsten Tag ist er ohne großes Gemecker wieder in die Kita.

Ich denke, es ist normal, dass die Kinder auch mal keine Lust haben und aus ihren geregelten, normalen Tagesablauf "ausbrechen" wollen.
Wenn ich diesen Wunsch ohne größere Schwierigkeiten verwirklichen kann, dann komme ich dem nach. Hauptsache er weiß, dass es eine Ausnahme ist.

Bei Deinem Sohn könnte noch hinzukommen, dass er in der Krippe wahrscheinlich der Älteste ist und sich inzwischen bei den Kleineren langweilt.
Solange die Kita-Ablehnung nicht von Dauer ist, keine Übergriffe oder Ausgrenzungen im Kindergarten vorgefallen sind und noch ausreichend Familienzeit neben der Kindergartenzeit gelebt wird, betrachte ich dass als vorübergehende Launen.

Viele Grüße,
Joy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita

Antwort von krissie am 07.07.2005, 14:35 Uhr

Hallo,
Hier gibt es auch manchmal Tage, an denen unser Sohn (3,5 Jahre) morgens nicht gehen will. sind wir dann erstmal auf dem WEg ist es okay.
Wir diskutieren es halt gar nicht, wenn Kindergarten ist, ist Kindergarten, das ist keine freiwillige Veranstaltung. Ich denke manchmal eher, dass er das nicht so gerne will, dass er so "fremdbestimmt" wird und morgens immer hier alles abbrechen muss und das Haus verlassen. Gerade wenn er hier schon angefangen hat, schön zu spielen. Deswegen kann er sich aber auch umgekehrt nachmittags manchmal schwer vom Kindergarten trennen!
Bei Deinem Sohn kommt vermutlich hinzu, dass er jetzt einer der Ältesten ist und es für ihn etwas langweilig wird. So ging es unserem Sohn letztes jahr, als er noch zur Tagesmutter ging, da hatte er zum Schluss auch nicht mehr viel Lust drauf. Wenn ihr mit dem Kindergarten anfangt, wird es bestimmt besser.
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.