Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kerstin191078 am 15.12.2005, 20:43 Uhr

Arbeitszeugnis

Hallo,

im Normalfall bin ich stille Leserin, doch heute habe ich mal eine Frage an Euch. Da ich schon öfter gelesen habe, dass Ihr Euch gut mit Arbeitszeugnissen auskennt, würde mich interessieren, welche Note das Zeugnis habt.

Herr XXX ist ein motivierter Mitarbeiter, der beharrlich sowohl die ihm gesetzten als auch seine selbst gesetzten Ziele verfolgt.

Herr XXX zeichnet sich bei der Erledigung aller Aufgaben durch Gewissenhaftigkeit, Genauigkeit und Umsicht aus. Herr XXX erfüllt die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Er ist ein verantwortungsbewusster und zuverlässiger Mitarbeiter, der zu Vorgesetzten und Kollegen stets ein gutes Verhältnis hat.

Danke
Kerstin

 
3 Antworten:

Re: Arbeitszeugnis

Antwort von phifeha am 15.12.2005, 20:46 Uhr

glatter zweier...gratulation!!!!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeitszeugnis

Antwort von Ulimama am 15.12.2005, 21:49 Uhr

die üblichen übersetzungen kenne ich nicht, aber wenn ich so eine bewerbung sehen würde, würde ich möglicherweise denken:

"beharrlich sowohl die ihm gesetzten als auch seine selbst gesetzten Ziele verfolgt" = umstellungserschwert? macht sein eigenes ding?

"Gewissenhaftigkeit, Genauigkeit und Umsicht" = vielleicht etwas langsam und umständlich, bei schriftlichen sachen evtl. ausufernd?

"stets zu unserer vollen zufriedenheit" -> vollsten wäre die eins

"zu Vorgesetzten und Kollegen stets ein gutes Verhältnis" = könnte auch heißen, redet jedem nach dem munde?

es kommt sicher auch drauf an, um was für einen job es bei dem zeugnis geht. je überschaubarer und eindeutiger die arbeitsaufgaben, um so weniger ist sicher zwischen den zeilen versteckt...

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeitszeugnis

Antwort von Bussibärchen am 16.12.2005, 16:48 Uhr

Wollte nur mal kurz anmerken:
"zu Vorgesetzten und Kollegen stets ein gutes Verhältnis" - ist eindeutig ein positiver Satz - nur wenn das Vorgesetzten nach den Kollegen stehen würde (oder wären diese ganz weggelassen) wäre dieser Satz negativ aufzufassen!
"beharrlich sowohl die ihm gesetzten als auch seine selbst gesetzten Ziele verfolgt" - eher negativ - denn Dinge wie "wollte, könnte, verfolgt" etc. drücken nur aus, dass er es versucht hat, nicht aber, dass er es auch (immer) erreichte. Es fehlt eindeutig der Zusatz "Ziele verfolgt und auch erreicht" oder ähnlich...
"stets zu unserer vollen zufriedenheit" - der eigentlich wichtigste Satz - die eigentiche Note. Das ist eine zwei - im Zusammenhang mit dem restlichen Text vielleicht auch 3.
Liebe Grüße, Rea
(Angestellte beim Fachanwalt für Arbeitsrecht)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.