Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Franni0403 am 28.12.2004, 10:53 Uhr

Arbeiten nach 8 Wochen Mutterschutz

Hallo,

ist hier jemand, der nach 8 Wochen wieder Vollzeit arbeitet und zwar mit Baby von zu Hause aus?

Ich moechte 8 Wochen nach der Geburt wieder anfangen und bis zum 6. Monat meines Babys von zu Hause arbeiten.

Fuer die Zeit danach habe ich eine Tagesmutter. Doch die 4 Monate (vom 2. - 6. Monat) moechte ich von zu Hause Vollzeit arbeiten, da ich stillen moechte. Meine Arbeitszeit (8 Stunden) kann ich dabei ueber den ganzen Tag verteilen. Den Haushalt und Einkaufen macht mein Mann nach seiner Arbeit.

Gern wuerde ich Erfahrungen austauschen, wie es funktioniert bei Euch, oder auch nur Tipps oder Meinungen..

Vielen Dank
Franni

 
8 Antworten:

Re: Arbeiten nach 8 Wochen Mutterschutz

Antwort von RenateK am 28.12.2004, 11:13 Uhr

Hallo,
ich habe nach 8 Wochen Mutterschutz wieder ganztags gearbeitet, allerdings nicht zu Hause, sondern im Büro. Mein Mann war ein Jahr zu Hause, dann hatten wir einen Kita-Platz ganztags.
Für mich war es kein Problem, allerdings habe ich sowieso nur die ersten 3 Wochen voll gestillt, bis zum Ende des 4. Monats teilweise und im Büro abgepumpt.
Von zu Hause zu arbeiten wäre bei mir von der Arbeit her nicht gegangen, hätte ich aber auch nicht machen wollen. Unser Sohn hat zwar nachts von Anfang an durchgeschlafen, war aber tagsüber ständig wach, das wäre sehr anstrengend geworden und ich hatte eh keine Lust mit Kind zu Hause zu sein (weshalb ja auch mein Mann das übernommen hat). Ich stelle es mir sehr schwierig vor, aber es ist ja nur für 4 Monate, womöglich schaffst Du es da.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten nach 8 Wochen Mutterschutz

Antwort von Franni0403 am 28.12.2004, 11:24 Uhr

Hallo Renate,
ja, einfach stelle ich mir das auch nicht vor. Aber bei uns geht es leider finanziell nicht anders. Und mir macht meine Arbeit auch sehr viel Spaß.
Dann kann ich mir meine 8 Stunden ja auch frei einteilen. Ich hoffe, dass alles klappt. Die 4 Monate muss ich einfach überstehen.
Lieben Gruß
Franni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten nach 8 Wochen Mutterschutz

Antwort von RenateK am 28.12.2004, 11:28 Uhr

Hallo Franni,
noch mal mit einer Idee. Du hast ja offensichtlich schon eine Tagesmutter. Kann die nicht evtl. schon früher, Du könntest ja abpumpen bzw., wenn die Tagesmutter in der Nähe wohnt, aber zum Stillen hingehen in den ersten Monaten. Dann hättest Du aber zu Hause Ruhe zum arbeiten.
Schöne Grüße, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten nach 8 Wochen Mutterschutz

Antwort von Franni0403 am 28.12.2004, 11:47 Uhr

Hallo,
das klappt leider nicht, sie wohnt in der Nähe meines Jobs und hat auch erst wieder Plätze frei, wenn mein Kleiner mal 6 Monate alt ist. Ab und an hoffe ich aber mal auf meine Schwiedermutter, dass sie bei uns zu Hause Babysittet, während ich arbeite und ich möchte halt die Schlafpausen des Kleinen nutzen oder aber abends arbeiten, wenn mein Mann da ist.
Mein ET ist der 04.03.05. Ich hoffe mal, es wird ein liebes ruhiges Baby, ich weiß, da hat man keinen Einfluss ;-). Aber seine Tritte im Bauch sind bisher auch noch ganz sanft :-).
Nun ja, wenn es wirklich ein Schreibaby werden würde, kann ich das wohl alles vergessen. Ist mir klar, nur dann geht es uns ganz schlecht. Wir haben einen großen Kredit am laufen und tragen die finanziellen Belastungen nur zu Zweit. Mit nur einem Job wären wir sehr schnell am Ende :-(.
Grüße
Franni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten nach 8 Wochen Mutterschutz

Antwort von desireekk am 28.12.2004, 13:52 Uhr

Ich bin nach 8 Wochen (eigentlich schon früher) wieder bei beiden Kindern arbeiten gegangen.
Auch ich fast ausschließlich außer haus. Auch ich freiwillig, ich hätte auch mehr von Zuhause machen können.

Von Zuhause arbeiten erfordert irre Disziplin und ein ruhiges Kind...

Zum Stillen: ich habe beide Kinder über 12 Monate gestillt und das trotz Vollzeitjob!
Kannst Du Deine SchwieMu nicht bitten, 1-2 feste Tage in der Woche zu kommen?
Je fester deine Strukturen sind, umso einfacher wird es gehen.

Viele Grüße und alles Gute!

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten nach 8 Wochen Mutterschutz

Antwort von tinai am 28.12.2004, 16:01 Uhr

Bei mir war es eine Mischsituation. Ich habe bei beiden Kinder voll wieder nach 8 Wochen gearbeitet, in Teilzeit schon früher (halt inoffiziell Dinge erledigt).

Ich konnte meine Babys immer mit zur Arbeit nehmen. Dort gab es einen separaten Raum und ich hatte unser Au Pair dabei. So war ich zum Stillen immer da, aber dennoch konzentriert bei der Arbeit. So wie Du es planst, ist es schon schwerer. 8 Stunden "nebenher" sind wirklich viel.

Es ist gut möglich, aber Du solltest Dir eine stundenweise Kinderbetreuung suchen. Da Du flexibel in der ARbeitszeiteinteilung bist, sollte es nicht zu schwer sein, jemanden zu finden, der nicht so teuer ist.

Viel Glück.

PS: Nummer 1 habe ich 6 MOnate voll gestillt und insgesamt 17 Monate. Nummer 2 haben ich fast 9 Monate voll gestillt (totale Breiverweigerin) und insgesamt 33 Monate. Zum Glück musste ich fast nie abpumpen, da ich mich dabei ziemlich doof angestellt habe, vielleicht auch, weil ich die Notwendigkeit nicht hatte.

PPS: Du hast Anspruch auf Stillzeiten in der Regel 1 Stunde bezahlte Arbeitszeit am Tag. Ob Du die in Anspruch nimmst, da Du schon den ganzen Tag zu Hause arbeiten kannst, musst Du entscheiden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also...

Antwort von Petra*Laura_Marie*29.12.2001* am 28.12.2004, 18:52 Uhr

Hallo Franni!

Ich habe nach dem MuSchu wieder zu arbeiten begonnen. Da ich meine Ausbilung zur staatl. anerkannten Erzieherin beenden wollte, musste ich schweren Herzens meinte Tochter Yara Elena zur Tagesmutter geben. Im Nachhinein hatten/ haben wir die beste Tagesmutter :-)
Ich habe fast 5 Monate gestillt, bzw. abgepumt und es hat trotz arbeiten ausserhalb geklappt*stolzbin*

Gruß Petra mit Yara Elena geb.1.11.2003 hier bei uns & Laura Marie gest./geb.29.12.2001 für immer in meinem Herzen.

http://www.beepworld3.de/members26/laura_marie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von mikky am 02.01.2005, 0:14 Uhr

Ich habe 4 Wochen nach der GEburt meiner Tochter wiedr mit dem Arbeiten angefangen. gott sei dank ist mein büro im selben haus (super fürs stillen), doch nicht in derselben wohnung (gut für die konzentration)
da meine tochter sehr viel aufmerksamkeit benötigt, ist es absolut nicht möglich, zu arbeiten, wenn sie bei mir ist, und weder mein mann noch meine mutter auf sie aufpasst.
vielleicht sind andere kinder ruhiger, aber ich würde dir empfehlen, jemanden zu finden, der oder die zumindest großteils der zeit auf dein kind aufpassen kann, wenn du arbeiten willst.

ps: meine tochter schläft tagsüber kaum...

ich wünsch dir jedenfalls viel glück, und warte eben erstmal wie das wird mit deinem baby, ob es ruhig wird oder sehr lebendig!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.