Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von TinaSchnecke am 20.12.2004, 14:30 Uhr

Ab wann wieder arbeiten?

Hallo,
ich stell mich erstmal kurz vor:
Ich bin Tina, habe einen verantwortungsvollen Schreibtischjob (Projektmanagerin/Programmiererin) in einer kleinen Firma mit ca. 13 Mitarbeitern und bin jetzt in der 8. SSW.
Ich muss jetzt also meinem Chef bald sagen, was los ist und dann wohl auch bald nen Vorschlag machen, wie es nach der Geburt im August weitergehen soll.
Ich will meine Firma möglichst nicht (lange) im Stich lassen und überlege also, wie ich wieder einsteige.
Ich möchte aber auch gern viel zeit mit meinem ersten Kind verbringen, es tragen und mindestens ein Jahr (voll) stillen.
Meine Arbeitsstelle ist mind. 45 min (eine Strecke) von der Wohnung entfernt, je nachdem wie gut die Verbindung klappt oder wie dicht der Verkehr ist, daher steh ich einem Halbtagsjob ziemlich skeptisch gegenüber, da ja die Fahrtzeit nicht abnimmt, allerdings weiss ich auch nicht, ob ich zu Hause arbeiten könnte, da gibts ja soviel andere Ablenkungen! Und mit Baby im Tragetuch funktioniert Schreibtischarbeit wohl auch nicht, oder?
Mein Mann bekommt erst demnächst einen neuen Job, so dass im Moment noch nicht klar ist, inwieweit er helfen kann.
Unsere Eltern leben nicht in der Stadt und fallen zur regelmäßigen Betreuung aus, für ein AuPair haben wir kein Platz.
Bleiben also Kita oder TaMu, aber wie findet man die richtige, wo man sich sicher ist, dass das Baby so betreut wird, wie man das möchte? und sollte sie lieber in arbeits- oder wohnungsnähe sein?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr von eurer Erfahrung in ähnlichen Situationen berichten könntet! Vielleicht hat ja auch jemand von euch sein Baby mit auf Arbeit genommen? Wie lange ging das gut und welche Bedingungen waren erforderlich?
Achso nochwas: ich glaub meine Chefs sind sehr kinderfreundlich, aber trotzdem bin ich die erste die in der firmengruppe (ca. 40 MA) seit bestimmt 15 jahren ein baby bekommt, da fast alles männer und ältere frauen sind.

vielen Dank für eure antworten!
Tina

 
8 Antworten:

Re: Ab wann wieder arbeiten?

Antwort von marit am 20.12.2004, 16:26 Uhr

Hm, also wenn du glaubst, zu hause nicht so gut mit Kind arbeiten zu können, warum sollte es dann im Büro besser klappen?

Ich würde an deiner Stelle erstmal diese beiden Optionen vorschlagen, daß du nach dem Mutterschutz entweder von zu hause aus arbeiten könntest oder aber auch dein Baby erstmal mit zur Arbeit bringst. Ob das dann wirklich geht, hängt eben von deinem Kind ab. wieviel es schläft, wie ruhig es ist etc.... Auch ist es natürlich prima, wenn du in der Zeiteinteilung etwas freier wärst, und zum Teil dann arbeiten kannst, wenn dein Mann zu hause ist (entweder vor Ort oder zuhause).

Ich denke mal, dein Chef wird, wenn er tatsächlich kinderfreundlich ist, nachvollziehen können, daß du noch nicht wissen kannst, was konkret klappt und was nicht - aber er wird wissen wollen (zu recht), was du genau vorhast.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann wieder arbeiten?

Antwort von TinaSchnecke am 20.12.2004, 16:56 Uhr

also im Moment ist beim zu Hause arbeiten halt nicht ein Kind das Problem, ich hab ja noch keins, sondern eher Abwasch, Wäsche und Fernseher oder Computerspiele. Das war schon während der Uni-Zeit so gewesen, so dass ich immer versucht hab "auswärts" zu arbeiten. Wahrscheinlich fehlt mir da etwas Disziplin. Ob das mit Kind einfacher wird, wage ich eher zu bezweifeln.
Aber generell: In den ersten Monaten ist es wahrscheinlich nicht so schwierig das Baby bei der Arbeit (egal ob zu Hause oder woanders) dabeizuhaben, da es ja die meiste Zeit schläft. aber ab wann geht das nicht mehr? Ab wann habt ihr euer Baby einer "fremden" Person anvertraut?
wie war es für euch direkt nach dem mutterschutz/ nach 6 monaten/ nach einem jahr?
ich kann mir im moment einfach noch nicht vorstellen, wie es sein wird im bzw. nach dem mutterschutz (und evtl erziehungszeit?). ich hab bis jetzt noch nie so lange nicht "gearbeitet", denk aber ein bisschen freie zeit werd ich schon genießen. aber werd ich acht wochen nach der geburt, wenn sich das komplette leben geändert hat, schon wieder arbeiten wollen? diese frage könnt ihr mir natürlich nicht beantworten, aber woher wusstet ihr, wanns wieder losgehen soll?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann wieder arbeiten?

Antwort von phifeha am 20.12.2004, 18:06 Uhr

Hi,
bei uns sind Tageamütter, die auch schon 8 wochen alte Babys in Betreuung nahmen.
Generell denke ich, das niemand das recht hat, frauen zu verurteilen, die ihr kind erst ab dem 5. LJ in den KIga geben, genauso wenig die frauen, die ihr kind ab der achten woche wieder abgeben.

Für mich zählt eines sehr, wenn es der mutter gut geht, profitiert das kind sehr davon...
man kann es von der einen, wei von der anderen seite sehen, wird das kind zu wenig betreut oder zu viel, bekommst es dadurch nen schaden oder nutzen...
das muß jeder für sich entscheiden...

du wirst es schon richtig machen.
generell muß dir der arbeitgeber das erste jahr den arbeitsplatz freihalten..aber es ist sehr nett, wenn ihr vorher eine einigung findet, so zum beispiel:

er kann dich ab der 8. woche nach der geburt mal einplanen(stundenweise?) und du meldest dich aber so nach der 6. woche bei ihm um mit ihm zu besprechen, ob du nun wirklich kommen wirst, oder noch etwas zeit brauchen wirst.

Nur mut und viel glück lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann wieder arbeiten?

Antwort von KaMeKai am 20.12.2004, 19:25 Uhr

Hallo,
das mag bei vielen Kindern gehen, sie einfach mit ins Büro zu nehmen, bei manchen aber auch nicht. Meine Tochter hat als Säugling 2 mal 20 Minuten pro Tag geschlafen und jeden Tag von 17 bis 22 Uhr durchgehend geschrieen. So was sollte man immerhin bei der Planung berücksichtigen. Auch mit dem 2. (sehr friedlichen) Baby hätte ich zu Hause nicht arbeiten können, im Büro mit Kind schon gar nicht.
Ich bin "erst" nach 10 Monaten wieder arbeiten gegangen, fand das aber für uns früh genug. Das Baby vermisst man als Mutter in jedem Fall.
Ich würde mich mal auf einige Monate einstellen und nicht versuchen, auf Biegen und Brechen nach 8 Wochen wieder zu gehen - zumal Du stillen und tragen willst. Das beansprucht einfach Zeit.
LG und frohe Kugelzeit
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kontrastprogramm :-)

Antwort von desireekk am 20.12.2004, 20:39 Uhr

Hallo Tina,

ich bin sozusagen zu den Antworten bisher ein Kontrastprogramm :-)

Ich arbeite in einer Ziemlichen "M;äbnnerdomäne" = Versicherungsbranche.
Wenn Du da einen Führungsjob als Frau hast, ist das schon mal was...

OK, ich wurde also schwanger, und das bei einem kinderlosen Chef von 50 Jahren... Ansonsten die MA-Struktur wie bei Dir.
Allerdings war mir klar, daß ich weiterarbeiten will. Ich verdiene mehr als mein Mann.
Aber so sicher kann sich da ein AG nie sein... denn Du kannst Dich ja bis 2 Woochen nach der Geburt immer noch anders entscheiden...

Nun ja: das Gesüpräch verlief äußerst positiv, hätte ich nie gedacht.
Ich konnte allerdings auch meinen Vorschlag mitbringen.

Im 8. Monat bekam ich dann sogar firmenintern noch ein supertolles Jobangebot, daß ich auch sofort annahm und innerhalb des Mutterschutzes praktisch wechselte.

Ich habe nach 8 Wochen wieder voll gearbeitet und überr ein Jahr gestillt.
Einfach Fahrtstrecke in die Arbeit 100 km...

Mit etwas Willen und Organisation geht alles, aber solange Du (noch) nicht weißt was Du willst, ist es natürlich schwieriger...

Stzillen geht, man kann prima abpumpen, sogar ein Jahr lang!... wenn man will...

Mein Rat also: versuche erst mal (so schnell wie möglich) für Dich eine Lösung zu finden und präsentiere diesem Deinem AG, verhandeln kann man dann immer noch. Er wird froh sein, wenn Du ihm zumindest mal eine Richtung für das Gespräch vorgibst!
Ich war immer flexibel in den Lösungsmöglichkeiten und habe sogar meine Stillzeiten "gesammelt" und dann eben tageweise abgefeiert, weil das für die Arbeit bedeutend sinnvoller war.

Inzwischen habe ich 2 Kinder und trotzdem noch einen Aufstieg in der Firma weiter hingelegt.

Mehr gerne per Mail,

Désirée

P. S. mein Mann hat dann ab Beginn der EZ Teilzeit gearbeitet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann wieder arbeiten?

Antwort von RenateK am 21.12.2004, 9:02 Uhr

Hallo,
also Baby mit ins Büro, da kommt es wohl sehr auf das Kind an, bei meinem wäre das nie gegangen, da er tagsüber sehr wenig geschlafen hat (dafür praktisch von Geburt an nachts durch). Ich bin nach 8 Wochen Mutterschutz wieder voll arbeiten gegangen und hatte damit keine Probleme, allerdings war mein Mann das erste Jahr in Erziehungsurlaub und dann hatten wir einen Kitaplatz. Ich hatte allerdings auch nie den Wunsch mit einem Kind zu Hause zu bleiben und gestillt habe ich nur die ersten 4 Monaten und da auch nur teilweise. Also für mich wars kein PRoblem, allerdings war ja die Betreuung jederzeit gesichert.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann wieder arbeiten?

Antwort von Schneefrau am 21.12.2004, 14:29 Uhr

Ich bin in einer Firma mit 5 MA (vor 1 Jahr noch 3), einfache Strecke 55 km. Mein Sohn ist jetzt genau 11 Monate alt.

Angekündigt hatte ich meinem Chef, dass ich
- möglichst schnell wieder arbeite
- evtl. erstmal von zu Hause aus
- für Absprachen ins Büro komme
- die WoStd schrittweise erhöhe
- 3 Jahre EZ nehme
aber alles vom Kind abhängt.

Ich habe dann nach 18 Wochen (MuSchu+2Wo) wieder angefangen zu arbeiten - von zu Hause, 5 h/Wo. Ich habe hauptsächlich abends oder mit schlafendem Kind auf dem Arm gearbeitet. Alle 2 Wo bin ich mit Kind in die Firma. Das ging gut bis er mit 7 Monaten anfing zu krabbeln. Zu dem Zeitpunkt habe ich schon nicht mehr voll gestillt.
Als er 8 Monate war haben wir ihn probeweise zu einer TaMu gegeben und ich habe auf 10WoStd erhöht.
Ab Januar werde ich "Voll-Last" arbeiten - also 30 WoStd.

Meine Erfahrung: zeig deinem Chef, dass du wieder arbeiten willst und flexibel bist, dann kommt er dir auch bei der AZ entgegen. Mein Chef hat damals nur gesagt o.k., machen Sie einen Vertragsentwurf, ich unterschreibe alles :-o)

Viel Glück
SW

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab wann wieder arbeiten?

Antwort von Babeltante am 21.12.2004, 22:37 Uhr

ich bin auch schon nach dem MuSchu arbeiten (30 Std pro Woche) gegangen, aber mit meinem Kleinen wäre es nicht gegangen. Jetzt ist er 5 Monate und ich stille noch voll. Da ich in Schichten arbeite muß ich nur die Frühschicht in der Kinderbetreuung abdecken und da teilen wir uns mit Urlaub rein, so das wir bis der Kleine 9 Monate alt ist auch so hinkommen. Danach geht er in den KiGa. Mein Arbeitgeber ist auch ziemlich flexibel.

liebe Grüße Babeltante

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.