Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dany1978 am 21.03.2005, 21:58 Uhr

@ Trini wg. Arbeitslosengeld UND Erziehungsgeld

Hallo Trini,

das ist ein bischen kompliziert zu erklären. Aber ich setze mal an ...

Ich bewerbe mich jetzt schon seit 4 Monaten. Ich bin gelernte Bürokauffrau und habe 4 Jahre als Sekretärin gearbeitet. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Teilzeitstelle, da ich mir - trotz Mann - Vollzeit mit den Zwillis nicht vorstellen kann. Möchte auch noch Zeit für meine Mädels und für eigene Interessen haben. Ich bewerbe mich als Sekretärin, Bürokauffrau, Bürohilfskraft, Assistentin usw. Leider bisher erfolglos. :-((

Nun habe ich das *Problem*, dass meine Mädels bereits seit 01.10.2004 in die Krippe gehen und der Krippenplatz eigentlich daran gebunden ist, dass ich Arbeit habe. Die Leiterin hat uns damals schon aufgenommen, da meine Mädels ab August 2005 eh in die Krippe gegangen wären. Und eigentlich muss man auch eine Bestätigung vom AG bringen, dass man Arbeit hat (weiß ich vom Hören-Sagen, habe es aber noch nie gelesen). Die Leiterin meinte damals, dass es schon so OK geht und sie das vor der Stadtverwaltung vertreten könnte, wenn es zu Fragen kommen sollte. Es schmückt sich halt jeder gern mit Zwillingen. ;-))

Die Kita-Leiterin weiß auch nicht, dass mein AV am 31.12.2004 auslief. Sie denkt, ich bin noch ganz *normal* in Elternzeit ... Zu ihr habe ich gesagt, dass ich ab Juni 05 wieder arbeite und ab dann auch die Stundenzahl für die Krippenbetreuung von 6 h auf 9 h täglich erhöhe. Die Stundenzahl werde ich dann auch erhöhen. Daran soll´s nicht liegen. Dann könnte nämlich auch die eine Erzieherin mehr Stunden arbeiten.

Aber ich habe halt ein Problem, wenn sie wirklich einen Wisch vom AG haben will. Und deshalb brauche ich eigentlich so schnell wie möglich Arbeit. Ich habe Angst, dass sie mir sonst die Krippenplätze kündigen. :-(( Und da ich bisher auf Eigeninitiative nix gefunden habe, dachte ich, dass mir die Arbeitsagentur was vermitteln könnte ...

So, ich hoffe, es ist einigermaßen nachvollziehbar.

LG Daniela

 
8 Antworten:

Ich verstehe Dich TEILWEISE!!

Antwort von Trini am 22.03.2005, 10:12 Uhr

Ich vermute mal, daß Du in "Neufünfland" wohnst.
Du willst auch offensichtlich wirklich Arbeit finden und bist also auf eine "abgesichterte" Kinderbetreuung angewiesen.
Kannst Du Dich nicht ohne ALG beim AA arbeitsuchend melden??

Oder - so weiß ich es von meinen Eltern in DD - halt den Halbtagsplatz solange nehmen, bis Du Arbeit hast und DANN die Betreuungszeit erhöhen??

Ich muß ganz ehrlich (auf die Gefahr hin "erschlagen" zu werden) gestehen, daß mir AUCH etwas das Verständnis dafür fehlt, daß man in der Elternzeit überhaupt Anspruch auf einen Krippenplatz hat. Denn Elternzeit nimmt man ja, um seine Kinder zu betreuen.

Ich selbst bin bei beiden Jungs nach 7 Monaten wieder arbeiten gegangen, hatte aber hier keine Möglichkeit für Krippenbetreuung - war aber mit unserer Tamu recht zufrieden.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Weitere Erklärungen ;-))

Antwort von Dany1978 am 22.03.2005, 13:40 Uhr

Hallo Trini,

also, mit Deiner Vermutung liegst Du richtig. Ich wohne im Osten unserer schönen Republik ...

Zu den Krippenplätzen sind wir auch ganz überraschend gekommen. Geplant war, die Kids ab dem Zeitraum Juni bis August 2005 in die Krippe zu geben, da ich URSPRÜNGLICH so um die Drehe rum wieder arbeiten gehen wollte. Die Plätze hatten wir auch sicher. Elternzeit hatte ich bis zum Ende meines Arbeitsvertrages beantragt (31.12.2004).

Da es meine ersten Kinder sind, konnte ich vorher nicht wissen, dass mir bereits gegen Ende des Sommers 2004 (als sie knapp 1 Jahr alt waren) die Decke auf den Kopf fällt. :-((

Für mich war zu dem Zeitpunkt klar, dass ich ab Januar 2005 wieder arbeiten möchte. Allerdings in Teilzeit und nicht mehr Vollzeit. Ich hatte auch Gespräche mit meinem (alten) AG. Aber leider hat sich da nix ergeben.

Ende August 2004 rief mich dann überraschend die Leiterin unserer Wunsch-Kita an und bot mir zwei Krippenplätze ab 01.10.2004 an. Damals war noch nicht klar, dass es bei meinem (inzwischen alten) AG nicht klappt. Das habe ich erst im Oktober erfahren. Unter dem Gesichtspunkt des wieder arbeiten wollens ab 01.01.2005 habe ich bei den Krippenplätzen natürlich zugeschlagen. Außerdem hatten wir Bedenken, wenn wir NEIN gesagt hätten und hätten dann aber doch eher als Juni-August 2005 zwei Krippenplätze benötigt, keine zu bekommen. Wenn kein Kind wegzieht oder so, wird ja auch kein Platz frei.

Vielleicht kannst Du das nach meinen Erläuterungen etwas besser verstehen.

Ja und ich will wirklich Arbeit finden und auch arbeiten!

Wegen arbeitssuchend melden ohne ALG muss ich mal überlegen ...

Die Betreuungszeiten ab Juni zu erhöhen, obwohl ich auch dann evtl. noch keine Arbeit habe, damit hätte ICH kein Problem. Man muss die Kids ja nicht 9 h täglich dort lassen. ;-)) Außerdem bin total dankbar, dass die Leiterin uns damals genommen hat, obwohl ich nicht *heute* oder *morgen* angefangen habe zu arbeiten. Da hätte ich jetzt kein Problem damit, ihnen bei den Betreuungszeiten entgegen zu kommen, damit die Erzieherin mehr Stunden arbeiten darf. Ich kann die Leiterin auch verstehen. Die möchte natürlich alle Plätze am liebsten nur als 9 h-Plätze vergeben. Gibt ja mehr Geld.

So, ich muss jetzt meine Mädels aus der Krippe abholen. Die 6 h sind bald um. ;-)

LG Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Erklärungen ;-))

Antwort von Tina und Jordi am 22.03.2005, 14:13 Uhr

Da bekomme ich echt einen Hals, ich hoffe nur das es nicht in allen KIGA so einfach ist zu bescheissen.
Ich gehe 40 Std. die Woche arbeiten bin Alleinerziehend und habe ab dem 01.04.2005 nur einen Platz bis 12:oo Uhr, danach kann ich sehen was ich mit meinem Kind mache.
So was bringt mich auf die Palme.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Tina und Jordi

Antwort von Dany1978 am 22.03.2005, 15:15 Uhr

Hallo Tina,

was hat denn das bitteschön mit Bescheissen zu tun? Davon war nie die Rede!

LG Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ DANY 1978

Antwort von Tina und Jordi am 22.03.2005, 15:24 Uhr

"Die Leiterin meinte damals, dass es schon so OK geht und sie das vor der Stadtverwaltung vertreten könnte, wenn es zu Fragen kommen sollte. Es schmückt sich halt jeder gern mit Zwillingen. ;-)) "
Da schreibst du doch selber auch in deinem Posting das du eigentlich keinen anspruch hast auf diesen KIGaPlatz weil du noch arbeitslos bist, oder??
Für mich ist das beschiss an den Frauen die so einen Platz wie du ihn hast dringend brauchen weil Sie arbeiten gehen.
Dir würde doch wohl eine normaler Platz bis 12:00Uhr reichen, weil du doch eh nur teilzeit arbeiten gehen möchtest.
Versteh mich nicht falsch nur in meiner jetzigen Situation(Posting weiter oben) macht mich so etwas echt wütend:

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Tina und Jordi

Antwort von Dany1978 am 22.03.2005, 16:30 Uhr

Damals war ich aber nicht arbeitslos, sondern noch in Elternzeit. Und wenn alles glatt läuft, dann habe ich zu dem angekündigten Zeitpunkt auch wieder Arbeit. Also, wo ist das Problem?

Außerdem entscheiden immer noch die Kita-Leiterinnen, wen sie aufnehmen und nicht irgendwelche anderen Mütter.

Klar, kann ich Dich verstehen. Aber wieso lässt Du Deinen Frust ausgerechnet an mir aus?

Außerdem reicht ein Platz bis 12.00 Uhr nicht, um Teilzeit arbeiten zu gehen. Aber das ist eine andere Geschichte.

LG Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich verstehe Tina und Jordi nur zu gut.

Antwort von Trini am 23.03.2005, 9:29 Uhr

Mir ist damals, als die Volksabstimmung in Sachsen-Anhalt (über Rechtsanspruch auf einen staatlich finanzierten Ganztagskrippenplatz für nicht Berufstätige) war beim Tagesschau-Bericht fast das sprichwörtliche Messer in der Tasche aufgegangen.

In den westlichen Bundesländern (vor allem im ländlichen Bereich) ist die Versorgung mit Betreuungsplätzen soooo bescheiden, daß man einfach sauer sein muß, wenn anderswo Leute ihre Kinder ganztags in die Kita geben dürfen, die keinen wirklichen Bedarf haben.

Schließlich finanzieren WIR mit unseren Steuern diese Kita-Plätze UND "dürfen" für Tamu oder Kinderfrau dann auch noch die vollen Kosten tragen.

Trini *ossiimwessiland*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab ihn doch.

Antwort von Tina und Jordi am 23.03.2005, 12:57 Uhr

Jaaa, ich habe den Ganztages Platz Yipie!!
Nun muss ich meinem Kleinen nicht den Stress antun mit Kiga und neuer TM.
Ich könnte heulen vor freude!!!!!!!

schöne Ostertage
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.