Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von salsa am 29.10.2005, 18:52 Uhr

kv mit tochter in der männerdusche ...

die beiden (tochter 6 jahre) waren eben schwimmen ... beim umkleiden geht es ja noch, da gehen die beiden in eine kabine. doch heute hat er sie mit in die gemeinschafts-männ-dusche genommen ... hmmm hat er früher auch gemacht, doch sie ist jetzt 6 jahre ... ihr war "irgendwie" komisch im bauch ... und ... ich kann es verstehen ... mir ist auch nicht wohl dabei, dass sie da als nacktes mädchen zwischen nackten männern duscht ...
es wäre schön, wenn ihr mir eure gedanken zu erzählt...
viele gruesse
von der
grüberlischen salsa

 
15 Antworten:

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von max am 29.10.2005, 18:54 Uhr

na ja, wo soll er sie sonst duschen? Kann ja mit ihr schlecht in die Damendusche (hihi, Geschrei wäre sicher groß).
Alternative dass sie erst bei ihm oder dir zu Hause duscht.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von puschell am 29.10.2005, 19:54 Uhr

also schlimm finde ich das nicht wenn jungs in dem alter in der damen-gemeinschaftskabine sich an-und-auskleiden, aber duschen können sie in dem alter ja schon alleine in der männerdusche denke ich, aber ich hätte mich nicht so wie die dame angestellt ;)
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von kevome* am 29.10.2005, 20:58 Uhr

Also mein Sohn wird bald 5 und ich gehe immer mit ihm in die Damen-Sammelumkleide und Damendusche. Ich finde ihn noch zu jung, um da im Schwimmbad alleine zu duschen. Einmal wurde ich deswegen blöd angemacht, was ich überhaupt nicht verstehen konnte und auch entsprechend geantwortet habe.

Grundsätzlich finde ich es also okay,wenn die Kinder mit demjeweiligen Elternteil, das sie begleitet, ggf geschlechtsfremd duschen. Wenn es allerdings Deiner Tochter unangenehm ist, so sollte es vom Vater respektiert werden. Frage ist natürlich nach den Alternativen...? Würde sie alleine duschen gehen? Hilft es ihr, wenn sie mit Badeanzug duscht?

Gruß Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von moneSi am 29.10.2005, 22:00 Uhr

Hallo,
meine Meinung ist da ganz klar: ein Mädchen in dem Alter gehört nicht in die Männerdusche.
Das Schamgefühl hat sich in dem Alter gerade doch erst begonnen, zu entwickeln. Ich denke auch, dass nicht unbedingt jeder Mann in der Männerdusche, insbesondere die älteren Herren, das locker sehen, sich vielmehr vielleicht vor Deiner Tochter schämen.
Schamgefühl, egal wie albern es einem manchmal vorkommt, sollte immer respektiert werden.
Ich denke, sie ist in dem Alter, in welchem sie schon alleine in der Damendusche duschen kann. Als Alternative käme für mich zu Hause duschen in Frage.

Gruß Mone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von riut46 am 30.10.2005, 0:02 Uhr

Hallo,

da komme ich echt ins grübeln. Bis jetzt gehe ich mit meinen beiden m + w immer auf die Männertoiletten. Schwimmbad ist Gott sei Dank im Moment nicht so aktuell.

Aber ich würde die Kinder bis ca. 8 Jahre, egal ob Jungen oder Mädchen generell nicht alleine in Erwachsenenduschen oder -umkleiden lassen!

Die Alternative für uns wäre die Einzelumkleide und duschen zu Hause.

Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von matiz am 30.10.2005, 0:07 Uhr

NIEMALS würde ich sowas tolerieren!!

Passiert genug heutzutage ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE ! für eure Gedanken ...

Antwort von salsa am 30.10.2005, 7:49 Uhr

ich werde mit unserem KV reden ... ja, das schamgefühl von unserer tochter ist da ... und ja ... ich denke, das wir das akzeptieren sollten ... entweder gibt es ein alleine duschen in der frauendusche oder ein duschen zuhause ...
Danke
Salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von engelsmami am 30.10.2005, 9:11 Uhr

ich würde es niemals tolerieren können oder akzesptieren was der KV da macht.

es passiert zu viel und es laufen zu viele pädophile rum, ichwürde darauf bestehen das meine tochter mit 6 jahren in der damendusche duschen geht. die kinder sind in dem alter groß genug und sprechen dann auch ältere damen an wenn sie mal hilfe brauchen bei etwas.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kv mit tochter in der männerdusche ...

Antwort von DorisL am 30.10.2005, 10:46 Uhr

Hallo,

wichtigster Grund der dagegen spricht ist ja, dass deine Tochter sich dabei nicht wohl fühlt. Daher würde ich ihr anbieten, entweder zu Hause oder alleine in der Damendusche zu duschen.

Meine Jüngste ist gerade mal 4 und duscht immer alleine weil sie es so möchte, ich sehe darin kein Problem.

Liebe Grüße

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kann allen nur zustimmen...

Antwort von Ralph am 30.10.2005, 11:41 Uhr

Hi Salsaqueen,

... spätestens, wenn das Kind sich einschlägig äußert, ist es mit dem geschlechtsfremden Duschen vorbei.
Und altersmäßig ist das zwar sicherlich fließend, aber mit 6 Jahren ist für mich die Grenze auch erreicht.

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so wars bei mir

Antwort von spiky73 am 30.10.2005, 15:10 Uhr

hallo salsa,

zum glück hab ich diese probleme nicht. anna und ich gehen in die frauendusche *gg*

aber mein vater nahm mich als kleinen zwerg immer mit in die sauna: männersauna, gemischte sauna, ich bin von klein auf damit aufgewachsen, dass nacktsein keine schande ist.

aber ab einem gewissen alter, das wird auch so mit 6, 7 gewesen sein, wollte ich dann einfach nicht mehr mit. meine eltern haben das auch respektiert und mich nicht "gezwungen" mitzugehen (ich habe übrigens nach wie vor keine probleme mit nacktheit).

in dem von dir beschriebenen fall würde ich allerdings auch vorschlagen, dass die kleine alleine duschen geht. sie sollte das in dem alter ja auch durchaus können. zuhause kann man ja immer nochmal duschen, falls bedarf besteht. und dann halt in der einzelumkleide umziehen.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

es tut einfach immer wieder gut ...

Antwort von salsa am 30.10.2005, 17:57 Uhr

die gedanken von anderen zu hören *freu* ... und ja... sie kann alleine duschen, wir sind jetzt beim 2. schwimmkurs und sie kann es ... würde aber auch nichts machen, wenn sie ungeduscht nach hause käme ... wasser haben wir auch zuhause ... und ja ... es ist die zeit von "schämen" und "peinlich-sein" ...
Danke
salsa, die sich jetzt klar ist ... und dass dem kv in endlosen diskussionen beibringen muss ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ist ja ok. einerseits,.....

Antwort von Richie am 30.10.2005, 21:07 Uhr

Hallo salsa, hallo all,

also ich denke, daß das Kind dem Papa auch schon selbst evtl. Scham vermitteln/sagen kann.
Wie kommt es überhaupt, daß Du so genau über diese Vorgänge beim Umgang weißt?

Ich jedenfalls würde mich als Umgangs-
vater da nicht unbedingt wegen sowas bearbeiten lassen.
Es kommt natürlich auch drauf an, wie oft der Umgang ist und wie oft die beiden überhaupt ins Schwimmbad gehen.

Meine bei mir lebenden Mädchen sind als kleine Kinder auch mit mir in die Herrendusche gegangen, und der Übergang,
daß sie für sich in die Damendusche gingen, fand eher beiläufig und spontan statt, so daß ich mich gar nicht mehr an den Zeitpunkt erinnern kann.
Ich sehe auch immer wieder Mütter, die
mit ihren Bübchen, die auch schon mal
älter als 7 sind, in die Damenduche
'entströmen' :-)
Ich habe als Vater auch schon oft genug
in ''Mutter-Kind'' Kabinen 'gehaust' und meine Kinder in gähnend leere Herrentoiletten zu dringendem Geschäft geschleust derweil für die Damentoilette
flurlange Schlangen anstanden.
Also, ich denke, immer mal die Kirche
im Dorf lassen und allenfalls die Kinder
ermutigen, selber ihren Elternteilen
betreffende Bedrückungen zu signalisieren.

MfG Richie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Richi...

Antwort von salsa am 31.10.2005, 11:16 Uhr

ja, es ist so, ich rede ihm rein ... aber das aus erfahrung, weil er oft die gefühle des kindes "abbügelt" ... mittlerweile mache ich es so, dass ich ihm sage, dass wir mit ihm reden müssen ... sie sagt es und ich stärke ihr den rücken ... noch ein paar jahre, dann wird sie sich bei ihm besser durchsetzen können, aber leider als 6jährige gegen einen redegewandten erwachsenen hat sie noch keine chance.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

relative Maßstäbe...

Antwort von Richie am 31.10.2005, 11:54 Uhr

Hallo Salsa,

prinzipiell finde ich es falsch, daß ein Elternteil das Kind beim anderen Elternteil zu vertreten versucht und als
'Prüf- und Beschwerdeinstanz' fungieren möchte.
Dein Beispiel mit dem ''Abbügeln'' ist
gut geeignet,um darzustellen, wie einseitig solche auslegungen ablaufen.

''Gefühle des Kindes'' müssen auch von Dir täglich ''abgebügelt'' werden:

1. an den Quengelauslagen im Supermarkt
gibts auch nicht immer einen Kaugummi
Überraschungsei..... wird ''abge-
bügelt
2. das Kind kann auch seinen Abfall
nicht überall liegen lassen
3. das Kind muß auch (lästigerweise)
täglich Zähne putzen, Gesicht und
Hände waschen, Hose wechseln
4. Kind muß auch abends um X Uhr ins
Bett
5. es gibt auch nicht immer Nutella-Brot
Törtchen
6. Kind darf auch nicht stundenlang
Ferni gucken und bekommt
7. auch nicht jedes ''Guck-Mal-Mami''
Stofftier, Ohrstecker, Kleidchen....
gekauft
8. bekommt auch allerlei angstein-
flößende Spritzen (Impfungen) und
bittere Medizin

Ich denke, es ist eine Illusion, daß
Gefühle der Kinder nicht täglich zigfach
''abgebügelt'' würden.
Aber jedes Kind hat auch eine
e i g e n e Wahrnehmung und Heran-
gehensweise an jedes Elternteil und dessen 'Abbügelungen'.
Ich halte grundsätzlich nichts von
Vertretungen des Kindes wider den anderen Elternteil, sondern allenfalls
eine Stärkung des Kindes, sich gegenüber dem anderen Elternteil selbst zu artikulieren für sinnvoll.
MfG Richie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.