Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lilo207 am 27.10.2005, 10:05 Uhr

Unterhalt, ohne Trauschein??

Hallo,
hatte gestern ein Gespräch mit einer Freundin und die meinte das auch wenn man nicht verheiratet ist, der Lebenspartner unterhaltspflichtig ist.
Das würde mich mal interessieren, weil ich seit 9 Jahren mit meinem freund zusammenlebe und wir eine gemeinsame Tochter (5) haben. Klar, für die kurze muß er zahlen, aber ich krieg doch wohl nicht mehr als ´nen feuchten Händedruck, oder??
Wie sollte ich mich absichern. Ginge das beim Anwalt ein schreiben aufzusetzten, in dem festgelegt ist, das er mir z.B. denselben unterhalt zahlen muß, als wären wir verheiratet??
Das regt mich auf, das ich im Falle einer Trennung mit leeren Händen da stehe und ihm aber Jahrelang seinen Müll hinterhergeräumt habe.
Bin gespannt auf eure Antworten, denn irgendiwe mache ich mir sorgen um meine Zukunft.
LG Lilo

 
7 Antworten:

Re: Unterhalt, ohne Trauschein??

Antwort von engelsmami am 27.10.2005, 10:14 Uhr

soweit ich informiert bin bekommt man als nicht verheiratete lediglich bis zum vollendeten 3 lebensjahr des kindes ein betruungsunterhalt von dem kindesvater. danach nichts mehr.

er ist dir gegenüber nicht verpflichtet wenn ihr keinen vertrag oder ähnliches habt.
wenn ihr euch gütlich trennt und er aus freundschaft oder ähnlichem dir ein unterhalt zahlt, dann ist das freiwillig, aber müssen muss er das nciht weil ihr ja kein ehepaar wart/seid.


lg anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, ohne Trauschein??

Antwort von Lilo207 am 27.10.2005, 10:21 Uhr

Hallo Anke,
danke für die schnelle Antwort. Dann will ich mal schleunigst zusehen, das ich mich irgendwie absichere. Denn ich sehe es nicht ein, das ich leer ausgehe, nur weil er nicht Heiraten will.
Vielleicht gibt es hier irgendwo auch Leute in meiner Sit. Würde mich mal interessieren, wie ihr das gehändelt habt.
LG Lilo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, ohne Trauschein??

Antwort von Frank NRW am 27.10.2005, 10:26 Uhr

Rechtliche Ansprüche stehen DIR, im Gegensatz zu euerem gemeinsamen Kind, keine zu.

Einziger möglicher "Angriffspunkt" wäre evtl. ein Ausgleichsanspruch wegen getätigten Aufwändungen deinerseits.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, ohne Trauschein??

Antwort von RainerM am 27.10.2005, 10:58 Uhr

hi,
war bisher vereinbart dass du zuhause bleibst, dann könntest du evtl. aus Billigkeitsgründen für eine Übergangszeit Unterhalt verlangen.

Bis wann das entschieden wäre, kann man aber nicht sagen.

Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, ohne Trauschein??

Antwort von ghostrider am 27.10.2005, 11:23 Uhr

Wenn ich sowas lese, geht mir echt die Hutschnur hoch.
Du gehst also jetzt schon davon aus, dass ihr euch irgendwann mal trennt. Was hälst du denn davon, wenn du dir dann vielleicht ne Arbeit suchst und deinen Lebensunterhalt selber bestreitest? Aus welchem Grund soll dir dein Freund denn Unterhalt zahlen? Wenn du ihm jahrenlang seinen Müll hinterherräumst (deine Worte), dann machst du das wohl schon freiwillig, oder?
Das wäre ja noch schöner, wenn aus jeder Beziehung Unterhaltsansprüche entständen.
Meine Güte, Ideen haben manche.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, ohne Trauschein??

Antwort von RainerM am 27.10.2005, 12:30 Uhr

hi,
naja, man kann ja nicht von "jeder Beziehung" reden, wenn es ein gemeinsames Kind gibt.

"Er" kann sich nicht einfach von seiner Verantwortung lossprechn, sie ebenfalls nicht.

Die gegenwärtigen Lebensumstände sind eine gemeinsame Entscheidung.
Daraus können wegen des Kindes und dessen Bedürfnisse schon weitergehende Ansprüche entstehen.

Es heisst ja auch, dass der Unterhalt nach drei Jahren endet,insoweit es nicht grob unbillig wäre, insbesondere wegen der Interessen des Kindes.

Und eine Trennung ohne Übergangsunterhalt würde vorübergehend (!) für die zuhausehausende Mutter eine solche unbillige Härte auch für das Kind darstellen.

Ansonsten kann ich dich verstehen... ausserdem sollte sie sich überlegen, was aus ihr werden soll, denn ohne eigenen Job heisst es ja auch ohne Sozialversicherungen und Lücke in ihrer Altersversorgung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, ohne Trauschein??

Antwort von Lilo207 am 28.10.2005, 9:54 Uhr

@ Ghostrider:
pass mal auf, ich bin mit 20 Mutter geworden und war bis dahin in der Pharmazie tätig. Da bei uns auf dem Dorf damals nix mit Kinderbetreuung war, bin ich daheim geblieben. Nun leben wir in der Stadt und ich übe seit meine Tochter im KiGa ist einen 400,-€ Job aus!!!
Und das ich jetzt schon davon ausgehe das wir uns irgendwann trennen, hat nicht´s damit zu tun das ich es mir erwünsche, aber es gibt genug Leute die einen Ehevertrag abschließen bevors vor den Traualtar geht; warum denn dan heiraten, wenn man doch eh davon ausgeht sich irgendwann zu trennen?? Ich bin seit ich 16 jahre alt bin mit dem Mann zusammen und es kann durchaus möglich sein, das ich mit ihm alt werde, aber es kann auch anders kommen. ICH WILL MICH NUR ABSICHERN!!!
Er will nämlich nicht heiraten und das ist mir auch wurscht, ich möchte nur nicht mittellos dastehen, im Fall einer Trennung.
Lilo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.