Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Katja + Fabio (Berlin) am 28.10.2004, 12:46 Uhr

kleine Umfrage/Meinung zum Thema Verantwortung

Hallo an alle,

ich hab da mal eine Frage die mich beschäftigt und hätte dazu mal gern Eure Meinung, also:

Hat man als getrennt lebendes Paar weiterhin für den anderen eine - zu mindestens moralische – Verpflichtung oder geht einen dann das Leben des anderen nichts mehr an??? Fühlt man sich, oder sollte man sich weiterhin verantwortlich fühlen um den anderen vor „Schaden“ zu bewahren oder sollte man sagen es ist ja sein Leben und nicht mehr mein Problem??? Falls Ihr meint JA man hat eine solche Verantwortung dann für alle Bereiche und Lebenslagen oder nur zum Teil???

Also Hintergrund zu meiner Frage ist folgender: nach gut 8 Jahren hab ich mich von meinem Mann getrennt, Scheidung eingereicht. Ich weiß das er noch nie besonders gut mit Geld umgehen konnte. Das er, falls er an seinem Leben nichts ändert, irgendwann in finanzielle Schwierigkeiten geraten würde habe ich vorausgesagt ... das dies aber in solch rasantem Tempo und in diesen Dimensionen passiert nicht! Er hats geschafft in etwa 3 Monaten ca 10.000 € Schulden zu machen (er hat keine größeren Anschaffungen getätigt!!!), hinzu kommen diverse andere Verpflichtungen die noch offen sind wie Unterhaltszahlungen an seine beiden Kinder, Versicherungen, etc ... und ein Inkassounternehmen will auch schon was von Ihm.
Tja ... ICH weiß das er da allein wohl schwer rauskommt, schon gar nicht wenn er nicht radikal an seinem Verhalten mit seinen Finanzen was ändert! Aber soll oder darf mich das was angehen??? Um Rat oder Hilfe hat er nicht gebeten, will wohl auch vor allen anderen so dastehen als sei sein Leben halbwegs perfekt. Aber ich hab eben ein sehr flaues Gefühl im Magen und betrachte das Ganze eher mit Sorge.

Sooooooooo ... und jetzt bitte Eure Meinung dazu!

LG und nen schönen Tag bei diesem trüben Wetter
Katja & Co

 
2 Antworten:

Re: kleine Umfrage/Meinung zum Thema Verantwortung

Antwort von Suka73 am 28.10.2004, 12:57 Uhr

Hallo Katja,

ich glaube ich weiß, worauf Du hinaus willst....

Ich glaube, dieses Denken oder Verhalten kommt ganz auf den jeweiligen Menschen an, hat glaube ich auch etwas mit Gewissen und Verwantwortung zu tun, mit der Intensität der Beziehung, der Länge...

Ich bin z.B. ein Mensch, der nach einer Trennung sich schon immer noch Sorgen macht und der Meinung ist, er ist für Sachen verantwortlich, die einen eigentlich nichts mehr angehen oder an denen man nichtmal Schuld ist. Ich war z.b. zwei Jahre mit einem Alkoholiker zusammen, das ist 8 Jahre her. Der Typ säuft immer noch. Damals wie heute arbeitslos. Bis heute versuche ich immer noch, ihn davon zu überzeugen, wie schädlich Saufen ist und versuche immer wieder, einen Job für ihn zu finden. Er wohnt in Berlin, wenn ich dort zu Besuch bin, vermeide ich es mit Absicht, über eventuelle Beziehungen zu reden oder gar in seiner Gegenwart mit Anderen zu flirten weil ich weiß, daß es ihm wehtut. Auch das ist völlig dämlich, trotzdem schere ich mich noch drum.

Der KV, ich hatte neulich davon erzählt, wurde vom Gericht angeschrieben, der Unterhalt wurde festgesetzt. Er muss jetzt Massen an Gerichtskosten zahlen, wofür nur ER etwas kann weil er sich dumm (an)gestellt hat... und ich habe mich sofort schuldig gefühlt und überlegt, wie man ihn da wieder rausholen könnte. Hallo? Der Typ bescheißt uns um Unterhalt, reicht seine Steuerunterlagen nicht ein und ich mache mir Gedanken,w ie man ihm finanziell helfen könnte...

Ich glaube bzw. behaupte jetzt einfach mal *Schutzanzugrauskram* daß Frauen vielleicht eher dazu neigen als Männer, sich für die (Un)Taten des Ex verantwortlich zu fühlen oder das GEfühl zu haben, ihm helfen zu müssen. Ich habe jedenfalls bisher (bis auf einen) noch keinen Ex erlebt, der sich irgendwie noch um Sachen von mir schert. Oder sich um mich sorgt. Oder mir hilft. Wie gesagt, bis auf einen!

Ich finde aber auch, wenn man im Guten auseinander geht, daß es wichtig ist dem Anderen zu zeigen, daß man durchaus noch sein Freund ist, daß er sich auf einen verlassen kann, daß er anrufen kann wenn was ist und das man sich ihm gegenüber immer noch verantwortlich fühlt.

Wobei ich der Meinung bin, daß das nur bis zu einem gewissen Grade gesund ist. Wenn n neuer Partner da ist sollte man das wohl auch einschränken...

Hab ich das Thema verfehlt? *g*

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kleine Umfrage/Meinung zum Thema Verantwortung

Antwort von Nina3 am 28.10.2004, 18:02 Uhr

Hallo Katja!

Es kommt ganz klar auf den Menschen und die Beziehung an, die man zueinander hatte.
Zu dem Mann, mit dem ich 7 Jahre zusammen war, habe ich immer noch eine ganz besondere Beziehung. Wir sind sowas wie "Vertraute", er kann mir alles erzählen und weis, dass es dann auch nur bei mir bleibt und genauso kann ich ihm bedenkenlos alles erzählen, was mich bedrückt. Er ist auch der Einzige, mit dem ich überhaupt irgendwelche "Geldgeschäfte" machen würde (also verleihen, selbst leihen, wie auch immer), weil ich ihm 100 Prozent vertrau.

Dann gibts noch meine gaaanz große Jugend-Liebe (na ja, eigentlich eher Kinder-Liebe), um die ich mir noch viele Gedanken machen. Er hat zur Zeit eine Menge Probleme und Sorgen und das geht auch nicht spurlos an mir vorüber. Da leide ich dann irgendwie mit.

Der Vater meiner Kinder aber könnte 50.000 Euro Schulden haben, irgendwelche Krankheiten, sein Haus könnte abbrennen.... ups, ich schweife ab, na ja auf jeden Fall, all das wäre mir "persönlich" ehrlich gesagt vollkommen egal.

Will heissen, zu Menschen, zu denen man eine besondere Beziehung hatte, wo man sich besonders Nah stand und man sich nicht im wirklich bösen trennte, ist es wohl normal, dass man sich Gedanken um sie macht und sich überlegt, wie man demjenigen die Augen öffnen kann, wenn er in einer fiesen Situation steckt.

Liebe Grüße


Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.