Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DanielaG am 16.10.2003, 20:55 Uhr

Ganz tiefes Loch

Hallo,

ich habe mich Anfang August diesen Jahres von meinem Mann getrennt, nachdem ich fast ein Jahr gewusst habe, dass er eine Andere hat und die auch nicht aufgeben wollte. Lange hatte ich gedacht, die Beziehung wegen unserer Kinder (4+2) retten zu muessen, aber es ging mir mies damit und dann hat sogar die Eheberaterin zur Trennung geraten. Ich denke, wir haben das sogar einigermassen gut hingekriegt und ich habe mich bisher damit recht gut gefuehlt. Die Kinder sind an zwei Tagen in der Woche ueber Nacht bei ihm und auch noch an jedem zweiten Wochenende von Samstag morgen bis Sonntag abend. Als wir gemerkt haben, dass die Kinder den fliegenden Wechsel nicht vertragen, haben wir dafuer gesorgt, dass wir bei der Uebergabe moeglichst eine Weile alle zusammen sind. Wir gehen auch vernuenftig miteinander um. Soweit ist alles ok. Jetzt hat er den Wunsch geaeussert, mit den Kids ein paar Tage wegzufahren und ich habe die Gelegenheit genutzt, fuer eine Woche alleine nach Mallorca zu fahren.
Tja, und hier faellt mir jetzt einfach nur die Decke auf den Kopf und ich habe das heulende Elend. Da gibts fast nur Renter und junge Familien mit kleinen Kindern. Ansonsten werden abends die Buergersteige hochgeklappt. Wobei ich noch nie der Typ war, der von Disco zu Disco gefallen waere.

Was habt ihr unternommen, um aus solchen Loechern rauszukommen?

Liebe Gruesse

Daniela

 
3 Antworten:

Re: Ganz tiefes Loch

Antwort von schokibabe am 16.10.2003, 23:05 Uhr

Hallo Daniela,

erst mal herzlich willkommen im Club *g*
bin in diesem Forum aber auch noch recht frisch (sohn ist ein jahr und ich bin seit ca. zwei monaten "richtig" dabei)
ABer vom KV habe ich mich schon in der SS getrennt.
Tiefes loch?
Ach ja das kenne ich, aber erst mal hast du ja auch viel kraft und energie in die Trennung investiert, ganz zu schweigen, von den vielen Monaten des Betrügens....
Gib dir Zeit und versuch deinen alltag zu meistern. Irgendwann hört das Chaos auf. Glaub mir... anfangs ist es schwer plötzlich allein zu sein...
Aber irgendwann hört dieses blöde Gefühl auf...
Bei mir dauert es aber auch noch ab und zu an. Grad am WE wenn familien ihren Zooausflug machen..
Kopf hoch du bist nicht allein...
es kann nur besser werden.

Wir drücken dich
LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz tiefes Loch

Antwort von karinundlukas am 16.10.2003, 23:26 Uhr

Hallo Daniela,

ist sicher hart im Urlaub alle gluecklichen (oder vermeintlich gluecklichen...) Paare um sich rum zu sehen und die eigenen Kinder sind soooo weit weg! Aber Kopf hoch: Deinen beiden Kinder werden Dir wieder eher "auf den Keks" gegen als dir liebt ist ;-)

Was mir unmittlebar bei "tiefen Loechern" in meinem Leben immer geholfen hat: lesen!!! Lieblingsbuecher: "Siddatha" von Herrman Hesse oder "Die Moeve Jonathan".

Auf lange Sicht: Ziele setzen und mit aller Energie versuchens sie zu erreichen.

Wuensche Dir trotzdem noch einen schoenen Urlaub!
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz tiefes Loch

Antwort von Mack4 am 17.10.2003, 15:13 Uhr

Hallo Daniela,

Habe auch eine ganze Weile gebraucht um aus dem Tief wieder rauszukommen. Ich war kurz nach der Trennung mit den 3 Jungs allein auf Ibiza. Nur"glückliche" Familien dort. Die haben mich betrachtet wie ein Alien. Danach bin ich erst mal ne Weile mit Freunden in Urlaub gefahren. Das hat geholfen.

Alles Gute
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.