Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Lauch1 am 07.10.2018, 8:38 Uhr

Windkraft in Hessen

Gerodet wird, weil man den Verlust des Atomsstroms (wenn man denn wirklich alle Kraftwerke in 3 Jahren runterfährt) ausgleichen muss. Windkraft ist unzuverlässiger als Kohlekraftwerke, weil die Windstärke eben variiert und es (noch) keine großen, zuverlässigen Speichermöglichkeiten gibt. Und Vögel und Fledermäuse müssen hier und dort dran glauben.
Und ich bleibt dabei: die Rodung in Hambach wurde natürlich nicht von RWE, oder der bösen Polizei, sondern von der damaligen rot/grünen Regierung beschlossen und rechtskräftig durch alle Instanzen gebracht. Ich sehe den Sieg nicht, in 3 Jahren werden alle Gesichter lang sein, weil Atomkraftwerk bleiben werden, mit allen Nachteilen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.