Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Toadie am 02.10.2018, 16:10 Uhr

Whats App- für mich aktuell

Hallo alle zusammen,

eine kurze Frage,
dürfen Lehrer eine private Hausaufgabengruppe der Kinder als Grundlage von Strafen benutzen?

Die Kinder sind 14 und 15 Jahre, es ist kein Lehrer in dieser Gruppe.

Ich habe es schon gegoogelt, aber dass was ich suche finde ich nicht.

VG

 
25 Antworten:

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von lilly1211 am 02.10.2018, 16:14 Uhr

Was ist denn passiert?

Gab es einen echten Mobbingfall und der Beweis fand sich in diesem Chat?

Dann denke ich ist das ok dass der Lehrer den Chatverlauf als Beweis nutzt. Macht die Polizei ja auch so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Toadie am 02.10.2018, 16:24 Uhr

Hallo,

ich durfte es gerade lesen.

Meine Frage an mein Kind war, und wo ist der Haken? Was wurde gelöscht (wobei da nie stand Nachricht gelöscht)?
Warum wird daraus jetzt so ein Aufwand gemacht?

Gedacht habe ich nur, Leher mit zu
viel Zeit.

Ich konnte in diesem Chat nichts verwerfliches lesen.

Gut über die Sprache, Grammatik, Rechtschreibung, Abkürzungen könnte jetzt gestritten werden.

Ich finde Whats App auch nicht gerade passend um „Probleme“/ „Meinungsverschiedenheiten“ zu klären, da vieles falsch aufgefasst werden kann durch Smylies, Satzzeichen ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

erkläre doch mal konkret was war

Antwort von Ellert am 02.10.2018, 16:47 Uhr

Lehrer liest nicht mit, also hat es ihn einer lesen lassen ?
Um was ging es in dem Chat
nur um hausaufgaben ?
Wenn einer alle Lösungen einstellt und die anderen das so abschreiben wäre ich als Lehrer da auch genervt aber kann mand as verbieten ?
Oder wurden Kinder beschipft, über die geschimpft ?

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von jackiedesnoo am 02.10.2018, 17:05 Uhr

Nein. Darf er nicht. Das ist privat und nicht in der Schule. Er könnte höchstens das Gespräch mit den Beteiligten und ggf. deren Eltern suchen. Aber das war es dann auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Ally79 am 02.10.2018, 17:13 Uhr

Das stimmt so nicht. Wenn die Folgen dieses Chats Auswirkungen auf die Schule und den Unterricht haben darf und wird die Schule bei entsprechenden Vorkommnissen Handeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von cube am 02.10.2018, 17:15 Uhr

Grundsätzlich nein. Privat ist privat.

Bleiben aber mehrere Fragen:
- Woher wusste er, was drin steht, wenn er doch kein Mitglied der Gruppe ist?
- Was genau hat ihn so gestört, dass er dann im schulischen eine Strafe verhängt?
- Was heißt Strafe bzw. was war die Strafe?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von cube am 02.10.2018, 17:17 Uhr

Ja, deswegen müsste man eben wissen, wofür der Lehrer eine Strafe verhängt hat.
Grundsätzlich ist es aber erst mal privat.
Selbst wenn darin steht "der Lehrer x ist ein A..." geht ihn das prinzipiell erst mal nichts an.
Wurden darin die Lösungen für den nächsten Test gepostet, dann schon eher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Toadie am 02.10.2018, 17:31 Uhr

Der Lehrer weiß davon weil drei Kinder (zusammen) es dem Lehrer gesagt und gezeigt haben.

Eigentlich geht es nur um den „Ton“.

Es wurde keiner gemobbt oder beschimpft. Definitiv nicht.

Lehrer sagte es geht um den Ton und dass nun 14/15 jährige lernen müssen, dass dies so nicht geht.

Es gibt am Donnerstag ein Gespräch mit Lehrer, Eltern, den Schülern, Sozialhelferin und der Schulleitung.

Dort wird das ganze erörtert und die Strafe mitgeteilt.

Wie gesagt, ich kann da definitiv kein Mobbing, oder ähnliches feststellen.

Und wenn ich so an das erzählte von meinem kleinen Sohn denke (2. Klasse) müsste da dann jeden Tag so eine Sitzung satt finden.


Ich habe Kind groß auch noch einmal gefragt, findet dieses Treffen nur wegen dem Chat statt, ist nichts anderes vorgefallen.

Nein, nur wegen diesem Chat und die die es gepetzt haben, haben nun voll die Kluft in die Klasse gebracht. Keiner traut dem anderem etwas zu sagen.
Kind groß findet es ganz schrecklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber wegen einem seltsamen Ton macht keiner einen Aufriss

Antwort von Ellert am 02.10.2018, 17:41 Uhr

ich denke da war schon mehr als fehlende Satzzeichen oder unangebrachte Ausdrucksweise
und ich finde es git dass das thematisiert wird
denn wehret den Anfängen !

Wenn Kinder das vorgezeigt haben dann hatten sie damit ein Problem und fühlten sich angefriffen
dass die angreiffende ( ich hoffe nicht Dein Sohn) das anders sehen ist klar

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Mehtab am 02.10.2018, 17:55 Uhr

Geh einfach mal hin und informiere dich. Du kannst ja dann dort deine Meinung vorbringen.

Vielleicht geht es auch um viel mehr. Du hast ja wahrscheinlich keine schriftliche Einladung, auf der alles steht, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von As am 02.10.2018, 18:06 Uhr

Da ich keinen Lehrer kenne, der sich ohne Not so eine Strafmassnahme inklusive Elterngespräch an Land zieht, gehe ich davon aus, dass da mehr war als ein unhöflicher Tonfall.

Da ich auch keinen Schüler kenne, der wegen Pillepalle seinem Lehrer die Klassenchatverläufe zeigt, fühle ich mich in meiner Meinung bestätigt.

Ich kenne übrigens eher den umgekehrten Fall: Eltern fordern, dass die Schule etwas tut, wenn der Ton im Klassenchat rau wird. Dabei geht es Lehrer grundsätzlich nichts an, ist reines Privatvergnügen. Aber wenn ihm Chatverläufe als Gegenstand der Anklage zugespielt werden und das Problem darauf beruht, kann er sie sicher auch verwenden. Hätte er ja auch tun können, wenn's ein handschriftlicher Zettel gewesen wäre.

Grund, den Kindern mal wieder zu erklären: Im Netz bleibt nichts privat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Pebbie am 02.10.2018, 18:08 Uhr

Ich würde mich dagegen wehren, private Unterhaltungen durch die Schule reglementieren und bewerten zu lassen. Geht gar nicht.
Und selbst wenn sie z.B. über den Lehrer gelästert haben, sollte das nicht über die Schule geklärt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

NACHTRAG

Antwort von Toadie am 02.10.2018, 18:12 Uhr

Bekomme es nicht unten als Antwort hin.

Mein Kind/ wir sind nicht betroffen.

Ich bin in der Klasse Klassenpflegschaft. Ich wurde von betroffenen angerufen. Daraufhin habe ich das Gespräch mit dem Lehrer gesucht.

Nein, es geht wirklich nicht um mehr.
Ich habe extra mehrfach nachgefragt, weil ich in dieses Thema so reingerutscht bin.

Ich habe auch ganz klar gesagt, ich möchte mich da eigentlich raushalten, da wir nicht betroffen sind.

Ich habe nur gefragt, ob dieser Chat wirklich als Grundlage für dieses Ausmaß ist oder ob es noch etwas anderes ist.
Nein ist nicht der Fall.
Ein Gespräch mit dem Betroffenen und Lehrer und eine „Arbeit“ welche Tonart .., wäre in meinen Augen in Ordnung gewesen. Und auch die Kinder fragen, die es gezeigt haben, warum sie es gemacht haben.

Es gibt in der Klasse leider von Anfang an eine Gruppe, die die Klassengemeinschaft, wenn sie so richtig gut ist, immer zerstört.

Dies wurde auch schon oft an Elternabenden angesprochen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NACHTRAG

Antwort von Astrid18 am 02.10.2018, 19:30 Uhr

Der Lehrer sieht wohl doch ein Problem darin, wie auch die Schüler, die den Verlauf gezeigt haben. Dass diese Schüler jetzt von der Klasse geächtet werden, spricht aber auch nicht für die Klasse.

Als Klassenpflegschaft ist es Deine Aufgabe, Dich um solche Themen zu kümmern.

Was stört Dich denn daran, wenn sich ein Lehrer um den Umgangston in der Klasse kümmert? Das kann ich nicht nachvollziehen.

Und ob sich jemand beleidigt fühlt, wenn er Depp oder ähnlich genannt wird - wir können ja nur raten - muss Du der Person schon selbst überlassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Toadie am 02.10.2018, 20:22 Uhr

Dass darüber gesprochen wird, ist in Ordnung und auch angemessen, aber gleich mit der Schulleitung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Nenilein am 02.10.2018, 23:17 Uhr

Also Nachrichten bei Whatsapp lassen sich aus einem Chat ganz ohne "wurde gelöscht" Hinweis löschen... Das sagt also nichts aus.
Wieso nicht einfach mal mit dem Lehrer direkt reden, was er da gelesen hat und du scheinbar nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Shanalou am 03.10.2018, 7:32 Uhr

Es haben sich immerhin 3 Schüler beschwert und auch der Lehrer scheint der Meinung zu sein, dass hier manches nicht korrekt gelaufen ist. Hier würde auch sofort die Schulleitung mit eingeschaltet werden. Du solltest bedenken, dass WhatsApp etwas völlig anderes ist, als sich auf dem Schulhof zu beschimpfen. In diesem Alter kann es passieren, dass wenn gewisse Grenzen überschritten werden, eine strafrechtliche Verfolgung das Resultat sein kann. Den Kindern hier ziemlich deutlich auf die Füße zu treten, ist durchaus angemessen.
Wenn aus deiner Sicht aber die 3 anderen Schüler tatsächlich immer die Störer der Klassengemeinschaft sind, dann solltest du dich da als Elternvertreter schon einmischen und auch das mal anbringen. Du hast ja hier einen guten Stand, da dein Kind ja nicht involviert ist. Allerdings solltest du dir dann wirklich sicher sein, dass die 3 die Störer sind und tatsächlich kein Mobbing stattfindet.
WhatsApp ist übrigens nicht privat, das sollte in der Zwischenzeit jeder wissen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von cube am 03.10.2018, 7:57 Uhr

Mhh, und die Kids, die es dem Lehrer gezeigt haben - wurden die im Chat in einem rüden Ton angegangen oder warum fühlten sie sich bemüßigt, es zu "petzen"? Oder wurde im Chat einanderes Kind blöd angegangen (vom Ton her) und sie wollten es damit schützen?
Geht es wirklich nur um den Ton (keine Beleidigungen oä) finde ich, die Kinder hätten das unter sich ansprechen sollen. Wer fähig ist, sich in einem Chat zu äußern, sollte doch auch fähig sein, seine Meinung auch persönlich kund zu tun. Da würde sich mir eher die Frage stellen, ob die Kids einfach grundsätzlich noch nicht in der Lage sind, mit den Medien vernünftig umzugehen.

Davon aber ab - wenn wirklich sonst nichts ist, es keine anderen Hintergründe gibt, bei denen der Chat sozusagen dann der letzte Tropfen war: der Lehrer sollte keine Strafe verhängen oder zum Anschiss zitieren. Er sollte her mit der ganzen Klasse ganz ohne HInweis auf den Chat darüber sprechen, welche Regeln es auch in einem Chat gibt. Wie schnell man dort mißverstanden werden kann, weil es eben nur Worte sind, ohne Gesichtsausdruck/Tonfall dazu oder die Möglichkeit, etwas schnell gerade zu rücken.
So hat es doch eher den Anschein von "petzen", andere beim Lehrer schlecht machen und der lässt sich vor diesen Karren spannen.
Oder aber, es ist eben doch mehr dran, als man jetzt noch im Chatverlauf sehen kann.
Auf jeden Fall sollten ja nun alle beim Gespräch dabei sein, auch die, die es dem Lehrer gezeigt haben. Jeder sollte ja nun die Möglichkeit haben, seine Sicht darzulegen. Vielleicht stellt sich dann auch heraus, warum es überhaupt gemeldet wurde?
Den ich finde das - nur den Tons wegen - eher ungewöhnlich, das Teenies dann ausgerechnet gleich zum Lehrer traben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schulen müssen reagieren und ich finde das auch sehr gut.....

Antwort von Charlie+Lola am 03.10.2018, 13:45 Uhr

es geht um soziale Kompetenz.
Das da so gar nix schlimmes drin gestanden haben soll kann ich ehrlich gesagt nicht glauben.

Whats app hat heutzutage leider schon strafrechtliche Folgen, ein guter Umgang mit den entsprechenden Medien ist gut.
Kompetenzen sollen geschult werden.

Bei uns an der Schule arbeitet eine Lehrerin gezielt mit den Kindern, weist auf Umgangsformen hin und solche Themen werden gezielt immer wieder geübt und angesprochen.

Bisher ist das vielleicht noch nicht erfolgt?
So ganz ohne kann der Chatverlauf nicht gewesen sein.

Du sprichst nur immer davon das ihr nix damit zu tun habt und das du das total lächerlich findest. Vielleicht solltest du dann erstmal gezielt um konkrete Beispiele bitten.

Schließlich bist du als Elternvertretung für alle Kinder und Eltern zuständig.
Ein bissel mehr Objektivitiät würde vielleicht helfen.....was sagt denn deine Vertretung dazu?
Was sagen denn die Eltern der betroffenen Kinder dazu? Also die deren Kinder dem Lehrer das mitgeteilt haben?

Ich sehe auch vieles nicht so eng, was aber nicht heißt das andere das viel schlimmer wahrnehmen.

Und ein guter Tonfall im Klassenchat ist meiner Meinung nach auch ein Thema in der Schule. Und ich finde es auch gut wenn dann da die Schule konkret Stellung zu bezieht.

Daher sollten alle dazu Gelegenheit bekommen sich mitzuteilen. Eine Schulleitung würde mich dabei nicht stören, eher im Gegenteil.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Beleidigungen haben sehr wohl eine rechtliche Folge.....

Antwort von Charlie+Lola am 03.10.2018, 13:48 Uhr

rein rechtlich darfst du auch keine Fotos von Lehrern einfach so im Chatverlauf veröffentlichen.
Ein Klassenchat ist kein privater Raum ohne rechtliche Konsequenzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von Charlie+Lola am 03.10.2018, 13:51 Uhr

https://www.derwesten.de/leben/digital/bei-whatsapp-gepoebelt-schueler-von-schule-suspendiert-id11382493.html

nur ein kleines Beispiel, und das ist von 2015...…..

Was viele vergessen, es wird aufgezeichnet. Es gibt einen Verlauf, es ist beweisbar.
Wenn ich früher auf dem Schulhof gesagt habe "Lehrer ….. ist ein ….." konnte mir keiner was.

Das sieht in Schriftform wo alles es lesen und weiterleiten können anders aus.
Daher sollte man seine Kinder auf so etwas vorbereiten und ihnen auch da gezielt Umgangsformen beibringen. Denn dort haben sie andere Konsequenzen als auf dem Schulhof.
Das vergessen viele...……...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von stella_die_erste am 03.10.2018, 17:48 Uhr

Was für ein Zirkus..nur weil alle Welt diesen unsicheren, bescheuerten und unnötigen Messenger nutzt.

Ich kanns bald nicht mehr hören.

Wie ist man nur Jahrzehnte ohne den Scheiss ausgekommen..!

No Whatsapp, no problems.
So einfach ist das.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Whatsapp ist privat--

Antwort von viersindwir am 04.10.2018, 7:28 Uhr

Ich meine, dass die Schule sich daraus halten sollte/muss.
Und eine Ton hört man nicht, man liest es und da bildet sich jeder eine Meinung.
Es ist nicht so geschrieben wie aufgefasst wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum haben die drei Kidner denn "gepetzt"???

Antwort von Leewja am 04.10.2018, 12:11 Uhr

war wohl doch was verletzendes/verstörendes, oder?
Und nur, weil du sowas nicht schlimm findest, findet jemand anders es vielleicht doch schlimm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Whats App- für mich aktuell

Antwort von kirshinka am 04.10.2018, 14:40 Uhr

Mit WhatsApp fängt Mobbing an!

Du bist Klassenelternbeirat - damit geht dich das sehr wohl was an - also beweg dich!

Immer dieses sich raushalten wollen - daran krankt unsere Gesellschaft- dass allen alles egal solange es nicht vor der eigenen Haustür ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.