Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Leena  am 29.10.2018, 18:21 Uhr

Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Das hier war doch mal ein einigermaßen tagespolitisches Forum - und trotzdem noch kein einziges Posting zum angekündigten schrittweisen Rückzug der Kanzlerin aus der Politik..?

Ich für meinen Teil kann nur sagen: Danke, Merkel. Für mein Empfinden war sie der beste CDU-Kanzler, den wir in Deutschland je hatten. Mit dem kleinen Manko, dass sie für mich in der falschen Partei war. Nun ja, man kann nicht alles haben. Ich habe mich in weiten Teilen von ihr und ihrer Politik gut vertreten gefühlt.

 
30 Antworten:

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von kevome* am 29.10.2018, 18:25 Uhr

Da schließe ich mich vollumfänglich an. Wenn ich nicht in Bayern wohnen würde, hätte sie mich sogar zum CDU Wähler gemacht. CSU geht aber gar nicht. So konnte ich sie leider nie direkt unterstützen.

Richtig gut finde ich die Frau trotzdem. Nur gegenüber Seehofer hätte ich mir eindeutig mehr Konfliktbereitschaft gewünscht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweiser Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Leena am 29.10.2018, 18:53 Uhr

Umpf, meine Grammatik hat gelitten.

Immerhin merke ich es noch...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von kati1976 am 29.10.2018, 18:55 Uhr

Dem kann ich mich anschließen. Die letzten Jahre waren politisch nicht einfach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Nynaeve2018 am 29.10.2018, 18:56 Uhr

"Nur gegenüber Seehofer hätte ich mir eindeutig mehr Konfliktbereitschaft gewünscht." --> wie lange ist sie jetzt im Amt? Ich denke, das sie vielleicht doch etwas amtsmüde gegenüber Seehofer war / ist. Immer wieder der gleiche Mist aus den eigenen Reihen, da wird man irgendwann müde. Wenn´s denn wenigstens die politischen Gegner wären, die andauernd so hinterfrotzig sind, dann kann man es ja noch verstehen, aber der eigene Partner? Hmmmm….

Ich komme aus dem anderen politischen Lager, aber okay, meine "Chefin" sollte sich da mal ein Beispiel nehmen *grummel*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Rucolaendivie am 29.10.2018, 19:28 Uhr

Das finde ich auch, wobei ich ihr erst in den letzten drei Jahren positiv gegenüberstand, davor eher neutral und distanziert, da sie für mich, wie Du auch sagtest, in der "falschen" Partei ist. Ich hoffe aber, dass sie als Kanzlerin noch nicht so bald zurücktritt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Jette87 am 29.10.2018, 19:28 Uhr

Ich schließe mich auch an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweiser Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Rucolaendivie am 29.10.2018, 19:34 Uhr

Sei nachsichtig mit Dir, immerhin bist Du ja schon Oma!

Wie geht es Deiner Tochter und Deiner Enkelin jetzt? Wie alt ist die Kleine inzwischen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Daffy am 29.10.2018, 19:50 Uhr

*Hust* Am tollsten finden wohl alle diejenigen sie, die niemals CU gewählt haben. Und das soll gut sein?
Merkel hatte ihren Anteil am Aufstieg der AfD, dem Brexit und ihr Agieren (oder der Mangel daran) in der Flüchtlingskrise wird uns noch auf Jahrzehnte beschäftigen. Sie wird in bleibender Erinnerung bleiben, aber bei mir in keiner guten. Ihre Leistungen bis 2014 sind weitgehend zunichte gemacht worden durch das Durchschlagen des Mama-Impulses zum falschesten Zeitpunkt und in der Position, wo sie den größten Schaden anrichten konnte.Hätte sie doch Katzen gezüchtet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Rucolaendivie

Antwort von Leena am 29.10.2018, 19:52 Uhr

Schon 5 1/2 Wochen ist die kleine Dame mittlerweile.

Letztes Wochenende hatten wir Taufe, meiner Mutter geht es nicht gut, daher haben wir uns beeilt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Alhambra am 29.10.2018, 20:00 Uhr

Darf ich fragen, in welcher Partei du sie lieber gesehen hättest (Grün?) und wofür du speziell dankst?

Ich sage dazu noch nichts, weil den Parteivorsitz abgeben eben noch nichts Weltbewegendes ist.

Wobei ich durchaus zur Kenntnis genommen habe, dass mit der Abwahl von Kauder der Widerstand gegen die Kanzlerin offengelegt wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Malus am 29.10.2018, 20:22 Uhr

War das jetzt alles wirllich die ganze Zeit so doll?

Wir haben eine sehr gespaltene Gesellschaft.
Eine rechte Partei hat Einzug in alle Parlamente genommen
Die Anzahl der prekär Beschäftigten ist in Deutschland extrem gestiegen,mehr als in jedem anderen Land in Europa.
Was Bildung betrifft befindet sich Deutschland im Europavergleich im hinteren Drittel. Was die Steuerlast betrifft ganz Vorne.
In keinem anderen Land in Europa sind die Bildungschancen so stark an die soziale Schicht gekoppelt wie in Deutschland.
Die Schere zwischen Arm und Reich klappt immer weiter auseinander....
Deutschland wehrt sich beharrlich dagegen,Klimsziele einzuhalten
Ich glaube die Anzahl der Tafeln hat sich in zehn Jahren vervierfacht (die genaue Zahl habe ich nicht im Kopf. Ich habe darüber gelesen dass die Zahl schier explodiert ist)
Jedes siebte Kind in Deutschland gilt als arm.

Gut. Die Wirtschaft boomt. Für die Reichen war die Arbeit supi. Klar....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Silvia3 am 29.10.2018, 20:31 Uhr

Ich bedauere es auch sehr, sie ist ein intelligente, integere Frau, frei von allen Eitelkeiten und Starallüren. Außerdem eine überzeugte Europäerin. Nach ihr kann es eigentlich nur schlechter werden.

Die Seehofer-Affäre hat allerdings gezeigt, dass sie verbraucht ist und keine Kraft mehr zum Kämpfen hat. Daher ist es der richtige Zeit für den Rückzug. Ich sehe allerdings keinen ihr ebenbürdigen Nachfolger/in. Nach ihr kann es eigentlich nur schlechter werden.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Finale am 29.10.2018, 20:43 Uhr

Das habe ich mir auch gedacht, wenn eine CDU Kanzlerin von Anhängern der Grünen oder Linken als bester Kanzler überhaupt gelobt wird, stimmt doch was nicht.
Für mich ist sie der schlechteste Kanzler überhaupt. Ich fand sie aber schon zutiefst unsympathisch, als sie 2003 Deutschland gerne an der Seite der USA im Krieg gegen den Irak gesehen hätte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Finale am 29.10.2018, 20:45 Uhr

Darf ich mal fragen, was sie denn für Deutschland so großartiges geleistet hat?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von tonib am 29.10.2018, 21:08 Uhr

Ich halte sie persönlich für sympathisch und integer und mag ihre uneitle, unaufgeregte Art.

Aber politisch hat sie (zusammen mit ihren nicht sehr mutigen Parteigenossen) schwere Fehler gemacht, vor allem in der Energiepolitik, der Sozialpolitik, der Flüchtlingspolitik - da werden wir alle noch lange etwas von haben. Mich hat am schwersten getroffen, dass weitreichender Kontrollverlust verkündet (und gelebt) und die Bevölkerung mit hohlen Phrasen und trotzigen Kommentaren abgespeist wurde. Da ist viel Schlechtes daraus gefolgt, vor allem aber die Spaltung der Gesellschaft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Silvia3 am 29.10.2018, 21:38 Uhr

Sie hat uns gut durch wirtschaftlich turbulente Zeiten (2008) gebracht und dafür gesorgt, dass Deutschland in der Welt gut da steht. Sie ist eine echte Vertreterin von Freiheit und Demokratie, Werte, die leider aus der Mode zu kommen scheinen.

Ihr größter Verdienst ist m. E. dieser (Quelle: Die Zeit):
„Es sind jene Katastrophen, die nicht eingetreten sind, weil vorsichtiges, iteratives Agieren sie verhindert hat. Merkels größter Verdienst ist letztlich jene lang anhaltende Phase der Langeweile, an der Intellektuelle gerade wieder so lautstark leiden“

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Miamo am 29.10.2018, 21:42 Uhr

Das Schiff fährt trotz neuem Kapitän, in die gleiche Richtung. Als Twix noch Raider hieß, war's genauso klebrig. Es ändert sich dadurch doch nichts. Oder was soll jetzt genau wie helfen ? Ob sie CDU - Vorsitzende ist, wird die meisten Wähler wohl eher zweitrangig interessieren oder erst gar nicht betreffen.Wen interessiert der Parteivorsitz, nachdem sie die CDU in den Abgrund gesteuert hat, muss man sich wundern, das die Mitglieder sie nicht schon längst abserviert haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von luna8 am 29.10.2018, 22:44 Uhr

Ich hab schon immer cu gewählt ( + grün übrigens) und mir ist A.Merkel schon sympathisch. ... Mittlerweile tut sie mir leid - sie hätte letztes Jahr aufhören sollen.

Dann hätten die ganzen Möchtegerns mal zeigen können, wie sie es besser gemacht hätten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Korya am 29.10.2018, 23:45 Uhr

Ja, ich mochte sie auch. Und ich darf es sogar sagen, denn das letzte Mal vor Ewigkeiten, dass ich mal eine Wahl mitgenommen hab (ich darf gefühlt nie wählen, weil ich immer grad umgezogen bin, wenn Wahlen sind) habe ich in der Tat CDU gewählt.

Ihre bedachte Art, ihre weitsichtige Intelligenz, ihr oft kritisiertes Abwarten, statt auf jeden Karren zu springen, hat Deutschland stabil gehalten. Es war auch gut und wichtig, endlich mal eine Frau in der Führung zu sehen.

Aber: sie ist viel zu lange im Amt. Nach 8 Jahren war es gut, und es wäre meiner Meinung nach besser gewesen, nicht alle weg zu beißen, wie es dazumal der Vorgänger tat, sondern frischen Wind in die unteren und mittleren Riegen. Dann bräuchten wir uns nicht kopfkratzend die ein, zwei Hanseln anzuschauen und uns zu überlegen, ob sie in die Fußstapfen könnten.

Ich fand auch, das Deutschland über das letzte Jahrzehnt zu lobbylastig geworden ist, oder fällt es mir nur mehr auf?

Wie auch immer, schade dass sie nicht auf dem Zenith abgetreten ist, sondern an der Macht zu lange festhielt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von lilke am 30.10.2018, 6:06 Uhr

Dem kann ich mich anschließen, auch wenn ich den Zeitpunkt unglücklich finde, weil es wie ein "Nachgeben" aussieht. Wenn sie ohnehin vorhatte in absehbarerer Zeit zu gehen, hätte sie das im Sommer schon durchsickern lassen können. Eventuell hätte das der Union bei der Bayernwahl oder der Hessenwahl sogar genützt, weil dann nicht so Bund-Lastig gewählt worden wäre.

Ich denke aber auch, dass Frau Merkel bis letztes Jahr einen guten Job gemacht hat. Die vergangenen 12 Monate leider nicht mehr so wirklich, da hätte sie mMn ihr Kabinett besser unter Kontrolle halten und Horschti ein bissl mehr in seine Schranken weisen sollen.

Leider werden andere in der Union diese Personalkonsequenz nicht zeigen - die hätten es nötiger.

Einziger Wehrmutstropfen... Wenn der Vollpfosten Jensi jetzt CDU-Chef und womöglich noch Kanzlerkandidat wird.

LG
Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Blueberry am 30.10.2018, 7:28 Uhr

Ich fand Merkel schon immer grauenvoll unsympathisch, lange vor ihrer Fehlentscheidung von 2015.
Leider findet der Rückzug Jahre zu spät statt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Trini am 30.10.2018, 7:37 Uhr

Ich bin bei Christian Lindner:
"Frau Merkel verzichtet auf das falsche Amt"

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier unterschreibe ich.

Antwort von Petra28 am 30.10.2018, 7:42 Uhr

Bis auf den ersten Absatz, da enthalte ich mich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Shanalou am 30.10.2018, 8:08 Uhr

Ich schließe mich hier an. An alle Kritiker: Welche Alternative aus anderen Ländern, hättet ihr denn lieber gehabt? Ich bin wirklich gespannt, wer der nächste Kanzlerkandidat der CDU wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von shinead am 30.10.2018, 8:23 Uhr

Ich habe sie nie gewählt, aber ich denke, dass sie doch einen guten Job gemacht hat. Ja, mir haben bestimmt nicht alle Entscheidungen gefallen, insgesamt war sie aber erfolgreich. Und wir mit ihr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Malus am 30.10.2018, 14:17 Uhr

Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten es gebe keine gute Altetnative zu einer Frau die seit 13 Jahren! an der Regierung ist ,und dies als positiv für diese Person werten?

Denn Alternativlosigkeit ist für eine Demokratie ein Armutszeugnis. Und wenn es keine Alternativen gibt,dann ist das nullstens positiv. Null komma null.!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Rucolaendivie

Antwort von Rucolaendivie am 30.10.2018, 15:49 Uhr

Oh je. Alles Gute für sie und Euch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Shanalou am 31.10.2018, 8:31 Uhr

Meine Güte, du solltest vielleicht einfach mal lesen! Ich habe von anderen Personen, gleichen Ranges aus anderen Ländern gesprochen! Ich finde das Merkel im Vergleich zu anderen Regierungschefs im internationalen Vergleich ziemlich gut war! Oder wäre dir ein anderer Regierungschef aus einem anderen Land lieber? Natürlich gab es in Deutschland andere Alternativen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Blueberry am 31.10.2018, 11:22 Uhr

Mir würde z.B. jemand wie der Herr Kurz deutlich besser gefallen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schrittweises Rückzug von Frau Merkel

Antwort von Malus am 01.11.2018, 8:04 Uhr

???
Aus anderen Ländern brauchen wir keine Alternativen weil die hier nicht antreten.

Macron. So jemand wäre gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.