Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von germanit1 am 29.10.2018, 16:42 Uhr

Unwetter Italien

Bei uns stuermt's. Geregnet hat es zwischendurch auch mehrmals stark. Irgendwann war die Luft auch so rosa. Das ist wohl der Sand aus der Wueste.

Wir sind seit gestern vom Festland abgeschnitten und Frachtschiffe suchen wohl in der Naehe der Insel Schutz. Die Altstadt in Portoferraio ist gesperrt (auch fuer Fussgaenger). In Porto Azzurro ist eine Kaimauer beschaedigt und das Meer hat wohl die Piazza erreicht. In Rio Marina ist das Meerwasser in einen Bach gelaufen, wo die Leute teilweise ihre Autos parken. Ausserdem ist eine Laderampe aus der Zeit des Eisenabbaus vom Meer weggespuelt worden. Bei uns im Ort hat es wohl eine Pinie umgehauen. Wir bleiben zu Hause. Am Wochenende geplante Feste sind schon im Voraus abgesagt worden.

Heute waren alle Schulen zu und morgen sind sie auch noch zu. Mittwoch ist dann hoffentlich Unterricht bevor Donnerstag und Freitag die Schulen wieder zu sind (Feiertag Donnerstag udn Brueckentag Freitag). Die Info wegen der Schulschliessungen heute kam gestern erst am spaeten Nachmittag.

https://www.quinewselba.it/rio-la-mareggiata-spezza-il-pontile-di-vigneria-a-rio-marina-simbolo-miniere.htm

https://www.quinewselba.it/porto-azzurro-molo-spaccato-dalla-mareggiata-e-albero-abattuto.htm

 
7 Antworten:

Re: Unwetter Italien

Antwort von claudi700 am 29.10.2018, 17:16 Uhr

pun, dann hoffe ich, dass neimand verletzt wird/wurde :-(

ich habe bis dato "nur" die meldung gesehen, dass der brenner gesperrt werden musste; grund war ein murenabgang. krass....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unwetter Italien

Antwort von DK-Ursel am 29.10.2018, 17:34 Uhr

Das klingt ja wirklich übel - paßt auf Euch auf!
seit bei uns in einem Orkan mal der Giebel runterkam, ist mein Mann bei den hier üblichen Herbst- und Winterstürmen auch mehr als nervös.
Damals hatten wir viel Glück, nicht verletzt worden zu sein.

Alles GUte - Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unwetter Italien

Antwort von germanit1 am 29.10.2018, 17:54 Uhr

Hat wohl in Sueditalien an einem Hafen einen Verletzten gegeben (das habe ich aus dem italienischen Teletext). Am Tod der 4 Arbeiter am WE war das Unwetter nicht schuld. Die haben scheinbar ein Loch gebuddelt und nicht an die richtige Absicherung der Erdmassen gedacht.

Einen Toten hat es doch gegeben: bei uns auf der Terrasse liegt ein toter Vogel. Der bleibt da jetzt erst einmal bis der Sturm nachgelassen hat.

Ich bin froh, dass die Pinien direkt bei uns am Haus weg sind. Die eine hatte einen Stamm krumm wie eine Banane und hat bei staerkerem Wind stark geschwankt.

Im Januar waren wir stundenlang ohne Strom, weil der Sturm einen Baum umgehauen hat. Vor Jahren ahtten wir auch immer mal wieder Stromausfall, weil sich die Stromkabel wohl in den Baeumen beruehrt haben. Die Baeume sind dann beschnitten worden. Wir haben das Problem, dass an unserer Stromleitung kaum Haeuser haengen und ich nicht weiss, wer im Winter ueberhaupt da ist. Die meisten Haeuser bei uns in der Gegend haengen an anderen Leitungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unwetter Italien

Antwort von Korya am 29.10.2018, 18:15 Uhr

Oh weia, passt mal gut auf euch auf! Hoffentlich passiert nicht noch Schlimmeres :-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unwetter Italien

Antwort von DK-Ursel am 29.10.2018, 21:28 Uhr

Dann habt Ihr viele Überlandleitungen?

Wie sieht es denn jetzt auch?
Bei uns ist wirklich ekliges Wetter, es regnet und ist sehr kalt, aber das ist es im Prinzip auch, also nix Gefährilches, und morgen kommt noch mal eine "Hiztewelle", 15 Grad!
Na, dann richte ich mich mal aufs Schwitzen ein.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unwetter Italien

Antwort von linghoppe. am 30.10.2018, 10:52 Uhr

oh ja ich kenne das aus der USA als der Hurrikan Sandy über uns fegte
wir waren auch 4 Tage ohne Strom , keine Schule und kein einkaufen möglich.
Storm haben zum Glück zuerst mal die Reihenhäuser mit Mietwohnungen wieder versorgt, damit so viele Famiien wie möglich wieder Strom haben. Einfamilienhäuser mussten 10 Tage ausharren. Man konnnte in die Bücherei sich aufwärmen und essen gehn ..
ich wünsche euch viel Erfolg und Geduld

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unwetter Italien

Antwort von germanit1 am 30.10.2018, 16:41 Uhr

Hier in der Gegend sind Strom Ueberlandleitungen. Unser Telefonkabel wurde teilweise unter der Erde verlegt, weil unser Nachbar nicht noch ein Kabel an seinem Haus haben wollte. Unterirdisch ist hier meist knapp unter der Erde (auch bei Wasserleitungen).

Fuer Notfaelle im Krankenhaus hiess es, dass notfalls der Heli von der Marine fliegen kann. Alles, was auf Intensivstation muss, wird noramlerweise auf's Festland geflogen. Es wurde auch schon mal der OP als Intensivzimmer genutzt als sonst nichts ging.

Gestern abend hat es nochmal gestuermt. Heute morgen hatten wir auch noch teilweise starke Windboen. Jetzt ist es still. Bei uns sind ein paar Blumentoepfe durch die Gegend geflogen. Die Spielgeraete waren gottseidank nicht mehr draussen. Die Pinien ahben auch eine Menge Zapfen verloren. Mal sehen, welche schon reife Pinienkerne haben.

2 kleinere Haefen sind erstmal fuer die Faehren dicht, weil die Haefen beschaedigt sind. Bei uns am Hafen hat es wohl auch Schaeden gegeben. Allerdings haben wir keinen Faehranleger. Im Hafen sind hauptsaechlich Fischerboote und private Boote (die meisten Leute haben ihre aber wohl schon reingeholt) und im Sommer Ausflugsschiffe.

Heute frueh fuhren auch wieder die ersten Faehren. Komischerweise funktioniert die Internetseite der Schule nicht. Morgen wird aber Unterricht sein.

Zum WE hin soll das Wetter wieder schlechter werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.