Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Finale am 27.10.2018, 19:43 Uhr

Menschenverachtend

Hallo,
ich traue es mich kaum schreiben, aber was ist an der Afd menschenverachtend?
Vielleicht hat jemand ein Beispiel. Ich habe mir die unten erwähnte Seite Afd Koblenz angeschaut und sehe den Skandal tatsächlich nicht. Dass es einzelne Parteimitglieder gibt, die sehr zweifelhaft sind, sehe ich auch, wobei früher z.B. Petry sehr stark angegangen wurde, jetzt heißt es oft, sie wäre noch verhältnismäßig harmlos gewesen.
Ich weiß z.B. das der FN oder wie auch immer die jetzt heißen z.B. bei geplanten Operationen fordern, dass Franzosen bevorzugt werden, ist das auch von der Afd zu hören? Das wäre tatsächlich für mich menschenverachtend.
Ich wähle die Afd nicht, weil sie nur ein einziges Thema kennt und ich von ihrer Wirtschafts- und Sozialpolitik gar nichts halte und dieser Partei grundsätzlich nicht die Kompetenz zutraue die Regierung zu stellen. Ich wähle aber auch nicht die Piraten oder Die Partei oder sonstige Spaßparteien.

 
110 Antworten:

Re: Menschenverachtend

Antwort von Hashty am 27.10.2018, 19:50 Uhr

So auf die Schnelle, was mir als erstes in den Sinn kommt: Schießbefehle an der Grenze. Auch gegen Kinder. Finde ich jetzt zB nicht sehr menschlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Malus am 27.10.2018, 19:53 Uhr

Die AfD spricht von Messermännern und meint Flüchtlinge.

Letzte Woche hat ein AfD Typ auf der Bühne geschwafelt6 dass Flüchtlinge schwere Krankheiten einschleppen.

Gauland will die anderen Parteien jagen.

Frau Storch findet Schüsse an der Grenze annehmbar-ah nee,da ist die ja auf der Maus ausgerutscht.

Gauland will einen wie Boateng nicht als Nachbarn haben (was wahrscheinlich auf Gegenseitigkeit beruht)und unliebsame Politiker in Anatolien entsorgen.

Es gab einen lustigen Ausflug an das Geburtshaus Adolf Hitlers einiger AfDler.

Höcke will einen Umsturz

Ähm. Da gibt es viel mehr. Ich kann aber nicht bis morgen früh schreiben. Material dazu gäbe es genug.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Finale am 27.10.2018, 20:30 Uhr

Es gibt eine Politikerin der Linken, die mal nach Filmen suchte, in denen Deutsche sterben. Trotzdem glaube ich, dass die Linke keine menschenverachtende Partei ist. Dass die Afd eine Partei ist, die Rechtsextreme anzieht, ist mir schon klar, wobei ich mir nicht sicher bin, ob nicht gerade die Rechtsextremen durch die Einstufung der Afd als rechtsextrem angezogen werden.
Interessant auch ein Quiz in der Zeit. "Hat's die Afd gesagt".
Wobei ich hier noch einmal klarstellen will, dass ich diese Partei nicht für wählbar halte, aber sie ist nicht verboten und für mich herrscht oft nur noch pure Hysterie, die dieser Partei eine Wichtigkeit verleiht, die sie nicht hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Shanalou am 27.10.2018, 20:45 Uhr

Es werden aber zumindest einige Mitglieder der Partei vom Verfassungsschutz beobachtet. Wenn ich die Wahlergebnisse im Osten anschaue, so ist für mich ein bisschen Hysterie nicht ganz abwegig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Malus am 27.10.2018, 20:53 Uhr

Ja .Aber das Auftreten der AfD Politiker ist wirklich erschreckend und die Partei distanziert sich nicht genügend von den Rechten.
Und das bietet eigentlich eine gute Angriffsfläche. Denn sie behaupten ja eine normale bürgerliche Partei zu sein.

Hysterie ist der falsche Weg. Und sie ist eine 13 Prozent Partei. Also keine Panik!
Aber sie wäre gefährlich wenn sie stärker wäre.
Und das sollte man im Hinterkopf haben.

Die Linke wurde vom Verfassungsschutz beobachtet. Warum nicht die AfD?

Die sind in meinen Augen bedeutend krasser unterwegs.

Ich sehe kein viertes Reich aufziehen. Nicht falsch verstehen. Eine normale Partei ist die AfD nicht. Es ist eine Stänker und Hetzerpartei. Die geschickt die Finger in die Schwachstellen unserer Gesellschaft legt.

Und dummerweise springen alle voll in die offene Klinge,die dieAfD hin hält,hinein.
Gewussermaßen hält sie uns den Spiegel vor und btingt unsere schlechtesten Eigenschaften zum Vorschein. Schade.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Leena am 27.10.2018, 21:06 Uhr

Hier mal ein Posting, dass die AfD Hochtaunuskreis auf ihre FB-Seite gesetzt hatte: „Bei uns bekannten Revolutionen wurden irgendwann die Funkhäuser sowie die Pressehäuser gestürmt und die Mitarbeiter auf die Straße gezerrt. Darüber sollten Medienvertreter hierzulande einmal nachdenken, denn wenn die Stimmung endgültig kippt, ist es zu spät.“

Der Post wurde erst geändert und ist mittlerweile wohl gelöscht.

Ach ja - der Fraktionsvorsitzende der AfD Hochtaunus habe den Post als Hinweis und nicht als Drohung gemeint. Ist doch nett von ihm...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Malus am 27.10.2018, 22:54 Uhr

Aber nicht hilfreich.
Wir sollten souverän sein. Nicht panisch hysterisch.

Die AfD sollte ein Mückenfurz in der Geschichte sein. Nicht mehr!

Um es anders zu formulieren:Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Blueberry am 27.10.2018, 22:55 Uhr

"Letzte Woche hat ein AfD Typ auf der Bühne geschwafelt6 dass Flüchtlinge schwere Krankheiten einschleppen."

Durch die Flüchtlingskrise sind die TBC-Fälle deutlich gestiegen. Vorallem auch die Fälle mit resistenten Keimen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article175943319/Migration-Die-Angst-vor-der-eingeschleppten-Tuberkulose.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Finale

Antwort von Hashty am 27.10.2018, 22:56 Uhr

Mag sein, dass diese Partei nie so viel Macht bekommen wird, damit es gefährlich für unsere Demokratie und Freiheit und Sicherheit werden würde. Die Wähler mögen es verhüten!

Was mir ehrlich gesagt viel mehr Sorgen macht, ist die Veränderung, die durch D geht. Dreckige, rassistische, verachtende Sprache ist hoffähig geworden.
Rechtsradikale kriechen aus ihren Löchern raus. Getrauen sich wieder, Menschen zu jagen, zu verschlagen, sie "entsorgen" zu wollen, nur weil sie nicht biodeutsch sind.

Ja, ich mach mir Sorgen um mein Heimatland. Ich lebe gern hier. Und ich möchte immer gerne hier leben. Und dies wünsche ich mir auch für meine Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Malus am 27.10.2018, 22:57 Uhr

Ein wenig gestiegen ja.
Aber nicht so dass wir hypochondrische Abhandlungen bekommrn müssen wenn wir dunkelhäutige Menschen sehen.

Und das sage ich als bekennender Hypochonder!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finale

Antwort von Malus am 27.10.2018, 22:58 Uhr

Mir macht das auch Sorgen.
Ich sehe die Ursachen aber woanders.

Sorgen sollte einem das machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:00 Uhr

Anwandlungen.keine Abhandlungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Hashty am 27.10.2018, 23:00 Uhr

Danke Malus.
Ich ungeimpfte Hypochonderin bin täglich mit vielen Afrikanern und Afghanen zusammen. Die letzten Jahre war ich erstaunlicherweise viel weniger krank, als die Jahre zuvor.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finale

Antwort von Blueberry am 27.10.2018, 23:05 Uhr

Was mir Sorgen macht, ist die Veränderung, die durch D geht. Dreckige, polizeibekannte "Schutzsuchende", die in Gruppen eine junge Frau stundenlang vergewaltigen. Sie kriechen aus ihren Löchern, setzen Frauen unter Drogen, überwältigen sie, vergewaltigen sie, weil sie ein völlig krankes Frauenbild haben.

Wenn ich nach Freiburg schaue, dann mache ICH mir Sorgen um MEIN Heimatland... Ich wünschte, meine Tochter könnte so sorglos aufwachsen, wie ich das konnte. Aber die Zeiten sind vorbei.

Auch schön, dass man das erst nach 2 Wochen erfährt. Wollte man wohl die Bayernwahl noch abwarten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:13 Uhr

Da muss ich leider drauf rum reiten:

Ich freue mich für jeden Tuberkulosepatienten der hier in Deutschland eine gute Behandlung bekommt.

Hypochonder sind happy über geheilte TB Patienten und ich bin christlich erzogen-Jesus hat sich stark um Leprakranke bemüht,die damals ausgegrenzt wurden.

Von daher KANN ich gar nicht wünschen dass Kranke Menschen draußen bleiben.

Das wäre heuchlerisch.

Und da die Afd ständig von christlichen Werten fabuliert sollte sie sich einfach an christlichen Werten orientieren..

Ich hab auch Angst vor Krankheiten,weiß Gott,aber da bin ich nicht hysterisch. (Eigentlich schon. Aber in demFall nicht. )

Ich habe eher Probleme mit Verbrechern. Die sollten vielleicht woanders hin. Islamisten,mehrfach Vorbestrafte-da bin ich mitleidlos .Dazu stehe ich. Die hatten ihre Chance.

Ich bin auch nicht der Meinung dass man unbedingt sämtliche Backen hinhalten und sich ausnutzen lassen muss.

Aber kranke Menschen haben immer mein vollstes Mitgefühl.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Menschenverachtend

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:18 Uhr

Als Hypochonder weiß man eben medizinische Versorgung zu schätzen.
Und gönnt das auch anderrn!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Blueberry am 27.10.2018, 23:24 Uhr

Ändert aber nichts an der Aussage, dass diese Krankheit durch Flüchtlinge vermehrt nach D kommt. Oder?
Wie man dazu steht, das ist ja der nächste Schritt, aber die Aussage an sich ist richtig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:24 Uhr

Das ist übrigens das,was mich an Jesus so fasziniert:Damals galten kranke Menschen als Aussätzige,selber Schuld.Strafe Gottes. Man wurde selber "unrein "wenn man sich mit ihnen abgab.

Und er hat drauf gepfiffen!
Er hat sich quasi mit dem "Abschaum der Gesellschaft "abgegeben. Das war mutig. Das bewundere ich. Das ist gelebte Liebe.

Aber,by the Way. Ich kenne inzwischen einige Flüchtlinge die fit und vital sind.
Die sind jetzt nicht alle krank und ansteckend.

Das Risiko ist überschaubar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:27 Uhr

Vermehrt......
Ja. Wir haben auch vermehrt Krebs aufgrund anderer Dinge und vermehrt dies und das.

Das Leben ist lebensgefährlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Blueberry am 27.10.2018, 23:35 Uhr

Ist mir schon klar. Nur diese Aussage ist nunmal nicht falsch. Mehr wollte ich nicht sagen. Hochinfektiöse und teilweise schwerwiegende Krankheiten (weil multiresistente Keime) werden durch die Flüchtlingswelle mitgebracht.

Darin ist meinerseits jetzt keinerlei Bewertung enthalten, sondern schlicht die Feststellung, dass es so ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nur hat er es nicht einfach festgestellt,

Antwort von Petra28 am 27.10.2018, 23:39 Uhr

Sondern er wollte “scho wissn, was los is, wenn der Neger im Nachbardorf ihn anhustet“

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur hat er es nicht einfach festgestellt,

Antwort von Blueberry am 27.10.2018, 23:40 Uhr

So hat er das ausgedrückt? Ich kenne die Aussage nicht, auf die Malus sich bezieht. So formuliert gehts natürlich nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur hat er es nicht einfach festgestellt,

Antwort von Petra28 am 27.10.2018, 23:44 Uhr

Das war im bayrischen Wahlkampf, ob es das ist, was Malus meint, weiß ich nicht. Aber es war zum selben Thema. Das Video ist im Netz, wo ich es gesehen habe, weiß ich nicht mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:46 Uhr

Blueberry.
Du machst dir Sorgrn um dein Heimatland.
Ich mache mir Sorgen um die Zukunft. Ich weil ich fürchte dass eine Aufnahme verschiedener Kulturkreise in ein,sorry,naives und ideologisch moralisch geprägtes Land-Deutschland-sehr große Probleme und Unruhen bringen wird.

Ich fand heute interessant dass Robert Habeck die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin kritisiert weil nicht durchdacht.

Wie krass ist das denn? Ein Grüner!

Er ktitisiert dass versäumt wurde zu sagen ,dass die Aufnahme 2015 eine einmalige,begrenzte Geschichte sei und dass immer nur auf Sicht geplant würde. Genau meine Meinung!

Nur durfte man das die ganze Zeit nicht sagen, weil man dann sofort in eine unangenehme Ecke gestellt wurde.

Es zieht also Realismus ein. Das ist gut!

Die AfD war nie ein Ansprechpartner für mich. Was bietet die AfD an Lösungen an außer Abschottung?

Ich selber will Abschottung gegenüber Menschen,die kein Interesse an einer Integration haben. Die will ich hier nicht.

Dazu stehe ich.

Alle anderen gerne!

Was macht denn die AfD für die Integration von Menschen?

Eben. Nichts. Im Gegenteil.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:47 Uhr

Und dann werden die hier geheilt.

Ist doch schön!

Positive Geschichte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur hat er es nicht einfach festgestellt,

Antwort von Malus am 27.10.2018, 23:49 Uhr

Stimmt. Ich konnte es nicht mehr zitieren. Das war übrigens im Beisein von Weidel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Blueberry am 27.10.2018, 23:52 Uhr

Ja, meine Zukunft in meinem Heimatland. Die Zukunft meiner Tochter in diesem Heimatland.

Das von dem Grünen ist für mich Geschwurbel vor der Hessen-Wahl. Lippenbekenntnis. Mehr nicht.

Ich wähle übrigens die Grünen genauso wenig, wie ich die AfD wähle. Falls es dich beruhigt.

Aber mir wird Angst und Bange, wenn ich daran denke, was ist, wenn sie mal in das Disco-Alter kommt. Der Hauptverdächtige aus Freiburg war doch schon wieder polizeibekannt. Immer der selbe Scheißdreck.

Auswandern wird immer verlockender.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Blueberry

Antwort von Hashty am 27.10.2018, 23:57 Uhr

Weisst du, meine Mutter hatte schon vor 50 Jahren Angst um mich. Sagte mir immer, dass ich nicht mit fremden Männern mitgehen soll.
Und das ganz ohne Flüchtlinge...warum nur?
Weil es, wie ich hier schon oft schrieb MÄNNER sind, die vergewaltigen. Nicht FLÜCHTLINGE!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Malus am 28.10.2018, 0:03 Uhr

Ich weiß leider dass die Kapazitäten für die Integration Hunderttausender Menschen aus verschiedenen und zum Teil von unserer Kultur komplett unterschiedlicher Kulturkreise nicht ansatzweise da sind.

Das ist in ein paar Jahren ein massives Problem und wird zu großen Unruhen und Konflikten führen. Davon gehe ich leider aus und irre mich sehr gerne.

Deswegen Menschen abwerten-darin sehe ich dennoch keinen Sinn. Die können nichts dafür.

Das mit derGruppenvergewaltigung ist sehr schlimm.

Das sehen die meisten Flüchtlinge auch so.

Das Opfer tut mir unendlich leid
Ehrlich gesagt hätte ich kein Problem damit die Täter sofort in ein Kriegsgebiet zurück zu fliegen.

Ich würde sie vorher gerne noch kastrieren.
Aber das sind unchristliche Gedanken. Ich bin ja auch nur ein Mensch mit Fehlern.

Ich würde sie gerne kastrieren und zurück schicken.

Sorry.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 0:04 Uhr

Du weisst schon, dass er falsch zitiert wurde?

https://m.facebook.com/habeckrobert/

Hier kannst es nachlesen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 0:05 Uhr

In diesem Fall waren es aber MAL WIEDER arme, traumatisierte Schutzsuchende, die vor lauter Dankbarkeit ggü der Hilfe, die ihnen hier widerfährt..usw....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 0:06 Uhr

Beim Kastrieren wäre ich dabei. Mit nem stumpfen, rostigen Küchenmesserchen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 0:11 Uhr

Ja. Scheisse. Find ich auch.
Aber nicht, weil es Flüchtlinge waren (bzw doch, weil sie damit auch den vielen anderen Flüchtlingen schaden - siehe deine Reaktion), sondern weil Vergewaltigungen immer und egal von wem SCHEISSE und SCHRECKLICH sind. Und mich klotzt es an, dass so etwas passiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Malus am 28.10.2018, 7:44 Uhr

Bin nicht mehr auf Facebook. Aber tja. Wenn das falsch war nehme ich zurück dass die Grünen langsam realistisch werden.

Ich habe kurz gedacht dass man sie wählrn kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Shanalou am 28.10.2018, 8:04 Uhr

Hab ich das jetzt falsch gelesen oder wird das hier einfach unterschlagen? Es war auf jeden Fall ein Deutscher bei den Vergewaltigern dabei!
Noch ein interessantes Detail: Bereits am 17. Oktober gab es eine Meldung über den sexuelle Übergriff und es wurde um Zeugenhinweise gebeten. Beachtung gab es erst, als es Hinweise zur Nationalität der Täter gab.
Ist eine solche Vergewaltigung jetzt nur noch interessant, wenn man sämtliche Details dazu kennt? Manchmal fehlen einem wirklich die Worte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Shanalou am 28.10.2018, 8:06 Uhr

Nicht nur durch Flüchtlinge! Das Reisen in alle möglichen Länder bringt genauso Krankheiten nach Deutschland. Allerdings finde ich das alles noch halbwegs überschaubar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Jana287 am 28.10.2018, 8:06 Uhr

Das Robert Koch Institut meldet, dass ein Drittel der neu festgestellten HIV Erkrankungen auf Migranten entfallen. Dabei gibts noch nichtmal ein flächendeckendes Screening, soweit ich weiss.
Und Heilung in D ist leider auch nicht möglich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Shanalou am 28.10.2018, 8:07 Uhr

Da stimme ich dir jetzt mal sogar ausnahmsweise zu !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Malus am 28.10.2018, 8:19 Uhr

Ja. Ein einziger Deutscher war tatsächlich dabei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es geht aber um Männer, die Frauen als ein wertloses Stück Fleisch ansehen.

Antwort von Lauch1 am 28.10.2018, 8:26 Uhr

Und eben nicht um alle Männer. Und es ist etwas völlig anderes, wenn gleich mehrere völlig ohne Skrupel so handeln wie in Freiburg oder in Rom oder in Köln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Malus am 28.10.2018, 8:27 Uhr

Ich sehe in dem Fall auch dass es einfach schrecklich ist.

Was IMMER,wirklich IMMER kommt,vielleicht dieses Mal nicht,ich hsbe das nicht intensiv verfolgt:die Täter,die von uns vor drm Tod gerettet,aufgenommen und durch gefüttert werden,sind meistens schon mehrmals wegen Delikten"polizeilich in Erscheinung getreten "

Das finde ich unerträglich.

Warum behält man solche Leute?

Die bekommen hier eine reale Chance. Sie scheißen drauf. Meiner Meinung nach Selber schuld.

Ich will solche Menschen nicht hier behalten. Und das ist im Intetesse der Mehrheit der Flüchtlinge,die vollkommen korrekt und froh sind ,hier leben zu dürfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

K.o.-Tropfen sind leider schon länger im Umlauf.

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 9:17 Uhr

Schon zu meiner Zeit hieß es, nie das Getränk aus den Augen zu lassen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Malus am 28.10.2018, 9:21 Uhr

Heilung ist bei HIV nicht möglich. Aber eine gute medizinische Versorgung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Jana287 am 28.10.2018, 9:27 Uhr

Ich verstehe, dass Du es gut findest, dass hier vielen Menschen geholfen wird.
Und irgendwie würde ich mir auch wünschen, dass wir noch viel mehr Menschen helfen könnten.
Aber hast Du keine Bedenken, was die Kosten angeht?

Jetzt komme ich wieder mit dem Stichwort Solidargemeinschaft als Grundprinzip der Sozialversicherung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: K.o.-Tropfen sind leider schon länger im Umlauf.

Antwort von Malus am 28.10.2018, 9:29 Uhr

Ich mache mich jetzt mal unbeliebt:das gab es leider schon immer und war schon immer schlimm.

Noch abscheulicher wird es für mich,wenn Menschen,die hier vor Tod,Folter und sonst was gerettet wurden,voll alimentiert werden von einer sehr sehr großzügigen Gesellschaft,so etwas den Lebensrettern anrun. Als Gäste.

Tut mir leid dass ich so böse bin.

Feuer frei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: K.o.-Tropfen sind leider schon länger im Umlauf.

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 9:47 Uhr

Nein, ich glaube nicht, dass in der Jugendzeit meiner Mutter K.o.-Tropfen im Umlauf waren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hetzter

Antwort von heike77 am 28.10.2018, 9:52 Uhr

Die AFD und Ihre Sympathisanten sind ein Haufen asozialer Hetzer welche nur ein Thema kennen! Man muss mit denen genauso umgehen wie die es mit anderen machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blueberry

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 9:58 Uhr

Ich fand die Formulierung... "mit deutschem Pass". Ein Schelm, wer sich dabei seinen Teil denkt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 10:04 Uhr

HIV... und das dann auch noch im Zusammenhang vielleicht mit solchen Taten wie in Freiburg. Da ist so ein Opfer ggf. noch mehr gestraft fürs ganze Leben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: K.o.-Tropfen sind leider schon länger im Umlauf.

Antwort von memory am 28.10.2018, 10:04 Uhr

Na dann .....selbst Schuld ......was ist das Mädl auch so blöd

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Malus am 28.10.2018, 10:09 Uhr

Die Bedenken habe ich.
Ich bin auch der Meinung dass ein Staat vorher eine Bestsndaufnahme machen sollte wie viele man aufnehmen kann ohne dass die Sozialsysteme zusammen brechen.

Das wurde ja halt eben nicht gemacht und viele Befürworter der grenzenlosen Aufnahme sind finanziell derart abgesichert dass es ihnen vollkommen egal ist ob es den Armen noch schlechter gehen wird oder nicht.

Dennoch will ich dass Kranke Menschen Hilfe bekommen. Das ist mir wichtig. So menschlich müssen wir sein.

Gerade weil ich Christ bin kann ich das nicht anders sehen.

Ich hätte nur gerne dass das nicht auf Kosten der Armen ginge (Kassrenpatienten die eh schon Monate auf einen Facharzttermin warten)sondern auf Kosten der gehobenen Schicht.

Die Migrantenkinder sollten auch msl anstatt in sozialen Brennpunktschulen in Reichenviertel eingeschult werden. Das wäre doch maleine gute Tat von der gehobenen "Latte Macchiato Schicht:"-"wir nehmrn Flüchtlinge in unsere Privstschulen auf!

Wir warten freiwillig vier Monate auf einen Facharzttermin und lassen dafür einen krankrn Flüchtling vor."

Das wäre gelebte Liebe.

Nicht "wir nehmen auf und auf und auf. Die Menschen in den sozialen Brennpunktvierteln schaffen das!"

Aber eher friert die Hölle ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Finale am 28.10.2018, 10:12 Uhr

Ich glaube, wir sind von Wohlstand und Sicherheit mittlerweile so verwöhnt, dass wir uns gar nicht mehr vorstellen können, dass das kein Grundrecht ist und nicht einfach so vom Himmel fällt. Wir glauben, dass es ewig so weitergeht und dass das Geld unbegrenzt da ist um Menschen zu heilen oder sie zu versorgen, kaum dass sie hier angekommen sind, weil wir hier so vom Glück begünstigt sind.
In der Nachbargemeinde wurde ein Flüchtling als Kraft im Kindergarten eingestellt, ohne gesundheitliche Prüfung. Alle Eltern waren begeistert, aktive Flüchtlingshilfe und so. Dann kam heraus, dass der junge Mann TBC hat. Alle Kinder zur gesundheitlichen Prüfung. Ich kenne eine Mutter persönlich, die hatten große Ängste. Es ist doch bekannt, dass viele Flüchtlinge Krankheiten mitbringen, aber weil man sich das nicht sagen darf, setzt man das Leben von kleinen Kindern aufs Spiel. Eine Untersuchung hätte gereicht, aber wahrscheinlich hätten dann wieder viele geschrien, dass Deutsche ja auch nicht standardmäßig auf Tbc untersucht werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von Malus am 28.10.2018, 10:15 Uhr

Sehr gute Idee.
Bald wäre sie dann bei 25 Prozent.

Es macht immer Sinn sich auf das gleiche unterirdische Niveau wie der Gegner zu begeben. Sehr intelligent.

Vielleicht willst Du noch ein paar wüste Beschimpfungen hinzufügen?

Ironie off.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von Finale am 28.10.2018, 10:19 Uhr

Wenn das so weitergeht, gibt es in Westdeutschland mehrheitlich grüne Regierungen und in Ostdeutschland dann die Afd. Es driftet immer weiter auseinander. Ich merke es in der Familie, irgendwie gibt es nur noch Linke und Rechte.
Ich hoffe dann immer noch, dass hier in Bayern weder die einen noch die anderen zum Zug kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von Malus am 28.10.2018, 10:37 Uhr

Das Problem ist nur,und das sollte den "Kämpfern gegen das Böse "bewusst sein,dass eine von Hass geprägte und gespaltene Gesellschaft in der Menschen zur Akzeptanz der Aufnahme mehrer Hunderttausender Flüchtlinge mit Hilfe von Beschimpfungen und Beleidigungen gezwungen werden,(weil man Beschimpfungen und Beleidigungen im Kampf für" das Gute "als legitim ansieht,)
Keine Gesellschaft sein wird,die für Flüchtlinge einen positiven Rahmen für eine Integration bieten kann.

Mit Zwang,Hetze und Spaltung kann es nicht gehen.

Das wird aber leider,siehe Verblödung der Gesellschaft,nicht kapiert.
Also weiter so. Sehen wir was dabei raus kommt. Nichts Gutes!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bitteschön

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 10:55 Uhr

"Die 13-köpfige Ermittlungsgruppe "Club" des Polizeipräsidiums Freiburg hat sieben Syrer im Alter zwischen 19 und 29 Jahren verhaftet und einen 25-Jährigen mit deutschem Pass."

Die Formulierung spricht Bände.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finale

Antwort von kati1976 am 28.10.2018, 10:58 Uhr

Im ersten und letzten Absatz kann ich dir zustimmen.

Ich lebe aber nicht in ständiger Angst um mich und meine Töchter und Söhne. Sie dürfen weiterhin sich frei bewegen. IM dunkel draußen sein, das habe ich schon in meiner Jugend nie gemacht und ich bin als Dorfkind groß geworden und meine Jugendzeit ist sehr lange her. Gruppenvergewaltigung ist leider neu und abscheulich und gehört bestraft, ich glaube du hast weiter unten geschrieben was du machen würdest,wird nie passieren aber sehe ich auch so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: K.o.-Tropfen sind leider schon länger im Umlauf.

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 11:10 Uhr

Hab ich nicht geschrieben. Ich wollte darauf hinweisen, dass es das schon länger gibt, sonst würde ich solche Vorsichtsmaßnahmen nicht kennen. Grundsätzlich kann man aber jedem was ins Getränk kippen, wenn man es drauf anlegt, da reicht ein kurzer Anrempler.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Hölle ist gerade eingefroren.

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 11:18 Uhr

Ich wohne in einem sehr guten Viertel, durchaus “Latte Macchiato“. Meine Kinder gehen mit Flüchtlingen zur Schule. (Keine Privatschule, aber sehr gute staatliche Schule.) In unmittelbarer Nähe ist die Flüchtlingsunterkunft. Ein leer stehendes Haus wurde besetzt, mit der Forderung, es zu sanieren und für Flüchtlinge bewohnbar zu machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von kevome* am 28.10.2018, 11:43 Uhr

Du meinst der Hass und die Spaltung kommt von den Gutmenschen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 11:50 Uhr

Schau dir doch mal an, welche verbalen Entgleisungen alleine hier im Forum von den "Guten" kommen. Hier wird seit drei Jahren die Nazikeule geschwungen und verbaler Diarrhoe ist bei einigen Standardprogramm... das zieht sich durch die Gesellschaft.

Die "Guten" dürfen unter dem Deckmantel des Guten und Gerechten ALLES.... denken sie. Weil die "Bösen" haben es ja nicht anders verdient.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von Malus am 28.10.2018, 11:51 Uhr

Auch.
In erster Linie kommt sie von der AfD. Die "Guten "denken sie müssten sich genau so verhalten. Daher verhält sich jeder so.

Souveräner Umgang mit den Rechten würde bedeuten dass man nicht alles weg beleidigen will was nicht der linken Mainstreammeinung entspricht und dass man sich intellektuell überlegen zeigt ,indem man die Thesen der AfD sachlich entlarvt und demontiert.

Vielleicht könnte man auch anfangen einzusehen dass es zwischen Gutmenschentum und marodierenden "Ausländer raus "Brüllern noch ein paar Zwischenstufen gibt,die in einer freien und demokratischen Gesellschaft durchaus such eine Daseinsberechtigung haben sollten (Ausländer raus Brüller haben m.M.nach keine)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Hölle ist gerade eingefroren.

Antwort von Malus am 28.10.2018, 11:53 Uhr

Hey!
SUPER.
Freut mich!

Ich finde die Hölle eh scheiße.

Das ist richtig toll!So sollte es sein. Dann nimmt auch die Akzeptanz zu!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jeder Mann, der eine Frau vergewaltigt

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 12:03 Uhr

Sieht die Frau als ein wertloses Stück Fleisch an.

Und nein, die islamische Religion sagt NICHT, dass Frauen dies sind. Leider wird es tatsächlich oftmals so gelebt. In muslimischen, wie aber auch in christlichen Familien.
Die MeToo Debatte hat ja wohl gezeigt, dass tatsächlich in vielen Männerköpfen falsch programmiert ist.
Selbst in deutschen oder österreichischen Universitäten und ähnlichem häufig anzutreffen (kam erst diese Woche eine Reportage drüber)

Im Koran ist Vergewaltigung natürlich genauso verboten wie in der Bibel.
Es sind die Männer, nicht die Religion.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von kevome* am 28.10.2018, 12:05 Uhr

Interessant, dass gerade Du darauf antwortest. Dich erlebe ich seit Wochen ausschließlich stichelend und nicht an vernünftiger Diskussion interessiert.

Ansonsten gebe ich Dir recht, dass es VOR 3 Jahren hier wild abging. Nach meinem Empfinden aber nicht SEIT 3 Jahren. Außer heike77 und TONIC2018 oder so ähnlich (ich bin jetzt zu faul die genauen Namen zu suchen) erlebe ich aktuell von den "Guten" eigentlich nur den Versuch der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen und keine Beleidigungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finale

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 12:10 Uhr

Gruppenvergewaltigung ist leider gar nicht neu. zB erzählt der Film "Angeklagt" mit Jodie Foster eine wahre Gegebenheit der 80er Jahre. Ich denke, gerade in den USA (vor allem in den KKK Ländern) kommt so etwas häufiger vor. Und Trump zeigt ja auch täglich, dass Frauen wertlose Stücke Fleisch sind...
Das Frauenbild, das in vielen Männerköpfen vorherrscht, hat nichts mit Religion zu tun, sondern meiner Meinung nach mit Erziehung und Vorbildern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 12:11 Uhr

Ach Maus, les halt durch, was er gesagt hat. Er hat trotzdem klug und richtig gedacht/gesagt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jeder Mann, der eine Frau vergewaltigt

Antwort von Finale am 28.10.2018, 12:13 Uhr

Der Koran erlaubt die Vergewaltigung von Ungläubigen, die passende Stelle findet man leicht.
Vergewaltigung von fremden Ehefrauen sind natürlich verboten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: K.o.-Tropfen sind leider schon länger im Umlauf.

Antwort von memory am 28.10.2018, 12:24 Uhr

Dann entschuldige! Ich denke das nämlich auch, das geht so fix , da muss das Getränk nicht mal irgendwo stehen. Wobei bei 8 Männer sind k.o Tropfen ja nicht mal nötig Bei uns war das früher gar kein Thema....da war es eher LSD, das hat man aber nicht mal heimlich untergeschoben bekommen , sondern direkt angeboten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Siehe auch der Fall Kavanaugh.

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 12:40 Uhr

Da standen ja auch “Gang Rapes“ im Raum...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jeder Mann, der eine Frau vergewaltigt

Antwort von Jana287 am 28.10.2018, 13:03 Uhr

Dann erkläre mir bitte, warum wir in Deutschland so wenig Gruppenvergewaltigungen durch Amerikaner oder Österreicher haben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Siehe auch der Fall Kavanaugh.

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 13:04 Uhr

Ja. Genau diese Art von weissen, christlichen Männern sind prädestiniert für solche "Nettigkeiten". Oftmals aus reiner machtbesessen Langeweile heraus.
Ich denke, bei so manch einem Verbindungsabend kommen solche Gedanken zur Sprache und wer weiss schon, was da oftmals letztendlich passiert? Welche Frau zeigt schon gerne angehende Juristen/Ärzte etc an?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jeder Mann, der eine Frau vergewaltigt

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 13:07 Uhr

Weil es zum Glück generell bei "wenig" bleibt.
Haben wir denn "viele" bei den Nicht-Biodeutschen?

Und guck dir mal Amerika an - da gibt es (auch prozentual) mehr als bei uns durch Flüchtlinge.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Petra - in welchem Bundesland wohnst du denn?

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 13:10 Uhr

Klingt gut.
Bei uns in der Umgebung ist eine ähnliche Stimmung wie bei euch (B-W)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von Leena am 28.10.2018, 13:16 Uhr

Ihr wollt ganz ernsthaft, dass (Massen-)Vergewaltiger kastriert werden, und das bitte noch mit einem stumpfen, rostigen Küchenmesserchen..?

Das ist für mich menschenverachtend. Egal, was man tut, die Würde des Menschen ist unantastbar. Egal, was für ein Voll-Arsch man ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ohr könnt es drehen und wenden

Antwort von Tonic2108 am 28.10.2018, 13:20 Uhr

Wie ihr wollt. So was wie in Freiburg gab es früher hierzulande nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Petra - in welchem Bundesland wohnst du denn?

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 13:22 Uhr

NRW.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:ps Krankheiten

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 13:22 Uhr

Eigentlich sollten tatsächlich alle untersucht werden. (Jede LEA hat diese Einrichtungen.)
Für sie selbst und natürlich auch wegen Ansteckung. Das hat doch nichts mit Diskriminierung zu tun. Sondern mit medizinischer Versorgung und Vorsorge.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ohr könnt es drehen und wenden

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 13:25 Uhr

Doch. Natürlich (ich kenne persönlich einen Fall, der ist über 40 Jahre her und hat ein Kind hervorgebracht- kam nur nie zur Anzeige), nur wurde es nicht über alle Medien verbreitet. Oder nie zur Anzeige gebracht. Frauen waren ja meistens "selber schuld" - das sind sie allerdings heute auch noch oft...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ohr könnt es drehen und wenden

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 13:35 Uhr

Ich verweise auf Ferdinand von Schirach und den Fall, in dem Mitglieder einer Blaskapelle eine junge Frau vergewaltigt haben. Gut, die Fälle sind verfremdet, vermutlich waren es gar keine honorigen Mitglieder der deutschen Gesellschaft, sondern Taugenichtse aus einem anderen Land...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 13:39 Uhr

Oh ja, das würde ich mir wünschen. Wenn ich jemanden erschießen, darf ich die Tatwaffe auch nicht behalten. Menschenverachtend würde bedeuten, dass so jemand ein Mensch ist. Ist er in meinen Augen nicht. Ein Unmensch. Dreck. Mehr nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ohr könnt es drehen und wenden

Antwort von Tonic2108 am 28.10.2018, 13:46 Uhr

Es mag sicher im Lauf von Jahrzehnten einige Fälle gegeben haben, aber in den letzten Jahren häufen sich sexuelle Übergriffe von Gruppen Schutzsuchender. Da hilft auch nicht verzweifelt Einzelfälle von vor 40 Jahren rauszukramen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ohr könnt es drehen und wenden

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 14:00 Uhr

Dann formuliere das so und behaupte nicht, dass es so etwas früher nicht gegeben habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da wär ich auch dabei, blue

Antwort von kravallie am 28.10.2018, 14:25 Uhr

.....
wenn ich auch mal wieder meinen senf dazu geben darf.

todesstrafe für den amokläufer in pittsbourgh. meinen segen hat der trumpi!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von memory am 28.10.2018, 14:33 Uhr

....mir ist die Würde von denen ehrlich gesagt auch scheixx egal. . Allerdings halt ich das hier eher mit " Auge um Auge...."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von Malus am 28.10.2018, 15:07 Uhr

Würde?

Ich würde sie,gerne auch unter Vollnarkose, kastrieren. Die dürften nie nie wieder Sex haben. Nie wieder.
Denn sie haben der Frau ihre Würde genommen. Und das sollten sie nie wieder zu tun in der Lage sein.

Die Opfer solcher Männer haben Würde. Die Täter nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jeder Mann, der eine Frau vergewaltigt

Antwort von Lauch1 am 28.10.2018, 15:12 Uhr

„Sie sagen zum Beispiel, dass manche eingewanderte Muslime Frauen als minderwertig ansähen – vor allem, wenn sie sich weiblich kleideten und ein selbstbestimmtes Leben führten.

Das trifft zwar nur auf einen kleinen Teil der eingewanderten Muslime zu, aber diese Gruppe hält solche Frauen für ehrlos und leitet daraus ab, ihnen gegenüber gewalttätig werden zu dürfen. Diese Geisteshaltung ist in manchen Herkunftsländern von Flüchtlingen sogar gesetzlich verankert. In den vergangenen dreissig Jahren kam es in einigen Staaten der islamischen Welt zu Gesetzesverschärfungen, die allesamt zulasten von Frauen gehen. In Indonesien müssen sich Frauen beispielsweise so kleiden, dass Männer bei ihrem Anblick keine sexuelle Erregung empfinden. Das ist weit auslegbar und geht in einigen Provinzen Richtung Verschleierung. Schlimmer ist aber: Frauen wird damit die Schuld an sexuellen Übergriffen zugeschoben, weil man im Zweifelsfall behaupten kann, dass sie sich falsch angezogen hätten. Diese Denkweise existiert auch in unseren migrantischen Milieus. Das ist allgemein bekannt, doch in Deutschland gibt es die ausgeprägte Tendenz, diese Entwicklung zu leugnen oder zu relativieren. Vor allem Linke tun so, als gäbe es das alles gar nicht. Es heisst dann immer, das spiele der AfD in die Hände – und das stimmt ja gewissermassen auch. Wenn man es leugnet, spielt das der AfD aber noch sehr viel mehr in die Hände, weil all diese Informationen ja ohnehin öffentlich zugänglich sind.„

https://www.nzz.ch/international/fuer-frauen-hat-sich-die-sicherheit-im-oeffentlichen-raum-verschlechtert-ld.1394976

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jeder Mann, der eine Frau vergewaltigt

Antwort von Lauch1 am 28.10.2018, 15:22 Uhr

Bei welchem Sexualstraftäter findest du denn 0 Schuldgefühle, nur bei Männern die entsprechend seit Generationen sozialisiert sind. Davor wurde gewarnt, von syrischen Politolohen Bassam Tibi z Bsp, und das wurde ignoriert.

„Es war doch nur eine Frau“ – der Fall Hussein K.“
https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/urteil-im-freiburger-mordprozess-erwartet-es-war-doch-nur-eine-frau-der-fall-hussein-k-/21098606.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lauch

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 15:35 Uhr

Das alles stimmt bestimmt. Ich habe auch schon oft hier gesagt, dass ich ein Problem mit dieser Koran/Religionauslegung habe. Und leider werden bestimmt einige der männlichen Flüchtlinge dieses Denken mitbringen.
Aber dass es in Gewalt und Vergewaltigung mündet, braucht es mehr, als dieses Denken. Und es ist sowieso nur ein geringer Anteil der Männer, die so extrem über die Frauen denken.

Aber nichtsdestotrotz, wie schon vorhin geschrieben: auch wir Frauen in D, Ö und USA etc sind selber schuld. Vor allem, wenn wir im Mini o.ä. rumlaufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tonic

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 15:44 Uhr

Wenn ich persönlich einen Fall kenne, der in keiner Zeitung, fb u.ä. gestanden hatte, kannst du davon ausgehen, dass das in den letzten 40 Jahren kein Einzelfall war. Nur würden diese Fälle weder angezeigt, noch durch alle Zeitungen durchgenudelt.

Aber ich gebe dir recht: ein Überschuss an Männern ohne Halt, Perspektive, Arbeit, soziales Umfeld, sinnvolle Tätigkeit ist ein Pulverfass.
Das sieht man vor allem im Osten an den Glatzen und Co. Und leider auch an Fällen wie der in Freiburg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach

Antwort von Jana287 am 28.10.2018, 15:53 Uhr

Hab ich was verpasst? Wann gab's die letzte Gruppenvergewaltigung durch ostdeutsche Glatzen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hashty

Antwort von Lauch1 am 28.10.2018, 16:02 Uhr

Wie würdest du denn jungen Frauen raten unbefangen damit umzugehen? Ich weiß da nämlich keine Lösung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hashty

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 16:39 Uhr

Ich wusste damals für mich keine Lösung und bin einfach froh, dass ich ausser blöder Anmache und aufdringlichen Gebaren nichts erleben musste.
Und ich weiss es heute auch nicht. Ich bin bei diesem Thema froh, dass ich 3 Söhne habe. Allerdings gibt es für die auch grosse Probleme. In verschiedenen Bereichen.
Was zur Gewalt bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen: ich finde, die hat stark zugenommen in den letzten 20 Jahren. Aber über alle Nationalitäten hinweg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 16:42 Uhr

Ach so, nur (in Medien breitgetretene) Gruppenvergewaltigungen sind schlimm? Ich glaub, du bist nicht so naiv, wie du uns weiss machen möchtest...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach

Antwort von Jana287 am 28.10.2018, 16:49 Uhr

Aber darum ging es doch hier! Gruppenvergewaltigungen.
Und Du kommst mit Ossis und Langeweile?
Weißte, in Afrika verhungern Kinder. Das ist auch schlimm. Merkste was?

Das nennt sich whataboutism. So erklärt es Wikipedia:

Das Ziel des als rhetorisches Mittel eingesetzten Verfahrens ist oft, die Position des Gegners zu diskreditieren, ohne seine Argumente zu widerlegen. Als klassisches und zum Sprichwort gewordenes Beispiel des Whataboutism gilt der in der Sowjetunion als Erwiderung auf Kritik am Kommunismus häufig geäußerte Satz „Und in Amerika lynchen sie Schwarze“.[4][5]

Dieses Verhalten bleibt dem Gesprächspartner die sachliche Antwort auf seine Kritik schuldig, kann aber auch die Korrektheit der Vorwürfe direkt oder indirekt eingestehen. 

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 17:02 Uhr

Wenn du drauf bestehst...
Ich wollte halt allgemein sagen, dass das von mir genannte zu Konflikten führen kann/wird.
Und ganz ehrlich? Das Frauenbild der Glatzen lässt sehr zu wünschen übrig. Ich kann mir gut vorstellen, dass da die Frauen auch nichts zu lachen haben und wer weiss, was da los ist, wenn die besoffen sind? Ob da nicht auch Dinge passieren, die die Frauen gar nicht toll finden?! Was aber nie angezeigt wird. Sei es aus mangelndem Selbstbewusstsein, sei es aus Scham, sei es aus Angst?!
Und fang jetzt bitte nicht damit an, dass das nur Vermutungen sind. Klar. Aber ich bin nicht so naiv zu glauben, dass das nicht vorkommt....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von Malus am 28.10.2018, 17:08 Uhr

Ich kann es leider nicht lesen.

Ich finde nur die Ktitik an der Flüchtlingspolitik. Er sagt es würde nur auf Sicht gefahren.

Und genau das ist auch meine Kritik. Es gibt kein Konzept. Und die Kapazitäten reichen nicht.

Stell dich mal an unsere Tafel. Da stehen die Menschen in sehr langen Schlangen wirklich stundenlang an. Über dieHälfte Migranten. Die stehen in einer Schlange die locker 500 M lang ist.

In den Brennpunktschulen wissen die Lehrer nicht mehr wie sie Unterricht machen sollen.

Nicht durchdacht. Kein Konzept. Dachte er hätte das kritisiert.
Ich komme nicht auf seine Facebook Seite. Ich habe nur den zeit Artikel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach

Antwort von Jana287 am 28.10.2018, 17:12 Uhr

Ich kenne keine Glatzen, wen auch immer Du damit meinst.
Kann also zu deren Frauenbild nichts sagen.

Vermutlich möchtest Du auch gar nicht pauschalisieren.

Ich stelle jedoch fest, dass im Bereich Gruppenvergewaltigungen andere Gruppen überrepräsentiert sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 17:28 Uhr

Ich kenne auch keine Glatzen. Aber zum Glück erfährt man nicht nur über Horden vergewaltigendet muslimischer Männer, sondern auch über andere Horden genug. Sofern man nicht nur über erstere Horde informiert werden möchte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von kati1976 am 28.10.2018, 18:57 Uhr

Ich bin sonst gegen die Aussagen von Blueberry,ich weiß auch das sowas nie passieren wird und ich weiß auch das ich schon oft von menschenverachtend (AFD) schreibe,aber bei diesem Thema Stelle ich mich auf das niedrige Niveau der AFD.

Solche abartigen Wesen zerstören das Leben ihrer Opfer AUF Lebzeiten, denen muss jedes Recht genommen werden. Sowas ist nicht Therapierbar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorgen/AfD

Antwort von tonib am 28.10.2018, 21:14 Uhr

Ich habe auch nur den ZEIT-Artikel - die sind selten kritischer als zwinged erforderlich, vor allem nicht bei den Grünen, vor allem nicht bei der Flüchtlingspolitik.
Daher nehme ich das mal so, wie es dort gesagt wurde, und das ist eigentlich unfassbar, vor allem der Teil, wo er sgat, die Grnezöffnung hätte ein einmaliges Ereignis bleiben sollen - ich warte dringend auf Taten, z-.B. Anerkennung sicherer Herkunftsstaaten und kein Widersetzen bei rechtlich gebotener Abschiebung und Einhaltung unserer Grenzregeln, bevor ich den Grünen da auch nur 10 cm über den Weg traue.

Ein Treppenwitz, ehrlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hashty

Antwort von Petra28 am 28.10.2018, 21:45 Uhr

Was die Gewalt angeht, das sehe ich nicht so. In der Generation meines Vaters war Gewalt unter Jugendlichen üblich, ebenso in der Generation meiner Mutter. Zum Wochenende gehörte eine gepflegte Schlägerei dazu, also unter den jungen Männern. In meiner Generation konnte meine Freundin nach Einbruch der Dunkelheit nicht auf die Straße, in der Schule musste sie sich mit körperlicher Gewalt Respekt verschaffen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: da wär ich auch dabei, blue

Antwort von Blueberry am 28.10.2018, 21:58 Uhr

Meinen Segen hat er auch, Vallie...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Petra

Antwort von Hashty am 28.10.2018, 22:29 Uhr

Das stimmt zwar, aber die Qualität der Gewalt hat sich verändert.
Unabhängig von Migration hat sich die Hemmschwelle stark herabgesetzt.
Meiner Meinung nach gibt es zwei maßgebliche Gründe dafür.
1. dürfen Kinder sich nicht mehr "hauen". Lass mal dein Kind auf dem Spielplatz einen Konflikt körperlich austragen...Boah, da wirst aber von allen anderen Müttern mit Blicken getötet und klar darauf hingewiesen, dass das nicht in Ordnung ist!
Sprich - Kindern wird die Möglichkeit genommen (in einem geschützten, noch relativ harmlosen Umfeld) Grenzen zu erfahren/lernen. Eigene Schmerzen, sowie die Schmerzen, die man anderen antut.
2. Gibt es dann dafür schon recht früh Gewalt OHNE Grenzen in den Medien.
Und diese Kombi ist sehr gefährlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Petra

Antwort von Petra28 am 29.10.2018, 0:02 Uhr

Ja, da hast du Recht, die Kombi ist gefährlich. Im echten Leben kann man halt nicht respawnen, als wäre nichts gewesen. (Unsäglich hier die Werbung der Bundeswehr mit “Multiplayer at its best“)

Meine Kinder sind als Geschwisterkinder erprobt im Körperlichen, ich habe das auch immer zugelassen, mit gewissen Regeln und Grenzen natürlich. So manch ein Besuchskind hat da große Augen gemacht. Ich fand das aber wichtig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von Blueberry am 29.10.2018, 7:45 Uhr

Ich bin kein AfD-Wähler. Nur zu deiner Info. Weder bei der letzten BT-WAhl noch bei der Bayernwahl... ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hetzter

Antwort von Blueberry am 29.10.2018, 7:54 Uhr

Du, mich hat man vor drei Jahren in eine Ecke gestellt... ich habs aufgegeben, mich darum zu bemühen, irgendwen zu überzeugen, dass ich kein rechtes Arschloch bin.
Ich habe vor drei Jahren gesagt, dass ich die Entwicklungen bedenklich finde, dass es Probleme geben wird... und die gibt es.

Die drei Jahre hier haben bei mir Zynismus und Sarkasmus gefördert. Und es sind nicht nur Heike und Tonic, die sich hier vergreifen. Ich reagiere entsprechend. Und ja, ich reagiere auf bestimmte Leute inzwischen auch grundsätzlich gereizt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von DK-Ursel am 29.10.2018, 12:56 Uhr

Dann führen wir doch lieber die Sharia als christliche Werte (das ist "Auge um Auge" auch nicht!!) ein!

Ich verurteile und verachte solche Taten ganz bestimmt ebenso wie Ihr, aber ich bin doch froh, daß wir nicht mehr in Ländern leben, wo solche Strafen bis hin zur Todesstrafe üblich sind!

Weit entfernt von denen, die ihr hier in anderen Zusammenhängen sehr oft und zugunsten mit "Euren Werten" bekämpfen wollt, seid Ihr mit Euren Äußerungen letztendlich auch nicht.

(Auf Zdf-info läuft gerade eine Doku zum Thema Vergewaltiger - sind nur alles Deutsche, daher sicher eher nicht von Eurem Interesse...)

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von kravallie am 29.10.2018, 14:19 Uhr

mir ist das piepegal, welche nationalität mein opfer hätte.
genauso wurscht wie das, was DU denkst, uschi!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kastration mit rostigen Küchenmessern..?!?

Antwort von Blueberry am 29.10.2018, 14:43 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.