Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sonnenblumen77 am 29.10.2018, 10:44 Uhr

Keine Handys an Schulen in Frankreich

Hallo,

habe ich gerade gelesen.
Und ich finde das absolut richtig!

https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-10/handyverbot-frankreich-schule-bildung

 
31 Antworten:

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von DK-Ursel am 29.10.2018, 10:52 Uhr

Kann ich sehr gut verstehen - ichhabe sogar eine Lehrerin in meinem Unterricht,die dauernd am Handy rumfummelt - ich weiß also: DAS nervt!

ichatte es auch gelesen und begeistert genickt, denn siehe da:
Die überleben es alle!

gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gibt es in Deutschland aber auch

Antwort von Tai am 29.10.2018, 11:12 Uhr

Am Gymnasium meiner Kinder gibt es schon immer ein Handyverbot, nicht nur im Unterricht, sondern auf dem ganzen Schulgelände.

Wird ein Schüler mit Handy erwischt, wandert es ins Sekretariat und muss vom Erziehungsberechtigten abgeholt werden.

Natürlich gibt es auch Stunden, in denen das Handy benutzt werden darf.
Und natürlich werden auch immer wieder Schüler unterm Tisch mit dem Handy hantieren.
Aber eigentlich gehört es dazu, das Handy in der Schule auszumachen.

Unsere englische Austauschschülerin berichtete übrigens, dass bei ihnen im Unterricht das Handy völlig normal sei, und es keinen Lehrer interessieren würde, was man damit macht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von shinead am 29.10.2018, 11:23 Uhr

Bis zur 10.Klasse ist Handyverbot an Juniors Schule. Sowohl im Unterricht, als auch in den Pausen.
Danach ist die Schulpflicht "abgesessen", in der Oberstufe dürfen die Schüler machen was sie wollen, da stehen die Lehrer nicht mehr in der Pflicht. Abi ist schließlich freiwillig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von Shanalou am 29.10.2018, 11:25 Uhr

Hier ist es ähnlich. Aber auch noch in der Oberstufe verboten. Nur im Oberstufenaufenthaltsraum ist es erlaubt. Ich sehe da keine Nachteile.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von kevome* am 29.10.2018, 11:30 Uhr

Meine Kinder habe in Deutschland noch keine Schule besucht an der Handys erlaubt waren. Mit Umzügen und mittlerweile 9 und 11 Klasse habe ich einige Erfahrung. Handys müssen auf dem Schulgelände ausgeschaltet sein oder sie sind sehr schnell für einige Zeit im Lehrerzimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von kati1976 am 29.10.2018, 11:32 Uhr

Hier muss das Handy ausgeschaltet in der Tasche sein,aber manchmal wird das Handy im Unterricht benutzt.

Wer da Handy unerlaubt benutzt, dem wird es abgenommen und muss es nach Schulschluss bei der Schulleitung

In der Grundschule IST Handyverbot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von reblaus am 29.10.2018, 11:42 Uhr

Generelles Handyverbot an Grundschulen, d. h. bis Ende 6. Klasse.

Danach muß für jeden Tag, an dem ein Handy mitgeführt wird eine schriftliche Erlaubnis, der Eltern im Schulagenda vorliegen, benutzt werden darf es nur im Unterricht, wenn der Lehrer darum bittet. Ansonsten muß das Handy auf dem Schulgelände aus sein . Nach der Schule vor dem Gelände ist das kein Problem oder auch beim Sekretär, wenn es gilt den Eltern eine Nachricht zu schreiben, weil dieser sie nicht Telefonisch erreicht hat - ZB im Krankheitsfall. Aber sonst sind Handys bis einschließlich 10. Klasse verboten.

Ich dachte das sei in D auch so .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von DK-Ursel am 29.10.2018, 11:49 Uhr

Hej shinead!

ichsehe den Zusammenhangzur Schulpflicht niochtso ganz.
Diese Fummelei nervt, evtl .Klingeln stört, die Aufmerksamkeit ist mind. beim handybegeisterten Schüler abgelenkt (okay, DA könntest Du mit PFLICHT noch punkten), also --
Bei uns in der Apotheke gilt Handyverbot - wer telefoniert/daddelt, kann nicht ordentlich bedient werden.
Auch an anderen Orten ist es ja nicht erwünscht und/oder zielführend, Handys zu nutzen - im Konzertsall wird manvoirher erinnert, es wenigstens auf lautlos zu stellen - an anderen Orten wäre das auch oft sinnvoll!
Wieso sollte das mi Unterricht anders sein?

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von Finale am 29.10.2018, 11:56 Uhr

Was ist so schlimm daran wenn ein Schüler ein Handy in der Schule dabei hat? Natürlich sollte es im Unterricht nicht klingeln und ich gehe davon aus, dass im Unterricht nicht darauf herumgetippt wird.
In der Schule meiner Tochter wird es relativ großzügig gehandhabt. Man darf mittags auf dem Schulgelände das Handy benutzen oder zum Beispiel bei früherem Schulschluss Nachrichten in der Pause an die Eltern verschicken. Finde ich gut so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von pauline-maus am 29.10.2018, 11:56 Uhr

für mich ist es eine höflichkeit, wenn mir mein gegenüber etwas erzählt, in dem fall der lehrer, daß ich da nicht mit dem handy rumhantiere. oder maxht man das auch mit dem date beim essen so????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von pauline-maus am 29.10.2018, 11:57 Uhr

meine tochter hat ihr handy mit, da sie in einem nachbarort zur schule geht, macht es aber vor der schule aus und nach dem unterricht sofort wieder an

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist doch der Normalzustand!?

Antwort von kanja am 29.10.2018, 12:02 Uhr

Oder nicht?

An den Schulen meiner Kinder und allen anderen Schulen, die ich kenne, ist die Handynutzung auf dem Schulgelände verboten.

Wie schon geschrieben wurde, in manchen Stunden erlauben die Lehrer die Handynutzung, damit etwas recherchiert werden kann, aber eher selten.

Bei meiner Tochter ist es so, dass die Oberstufenschüler das Handy im Oberstufenzimmer und in der Bibliothek benutzen dürfen. Ist auch ganz sinnvoll, da die Vertretungspläne online abrufbar sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

auch hier: überall Handy - Verbot an den Schulen

Antwort von Maxikid am 29.10.2018, 13:07 Uhr

Bei meiner Großen wird sofort das Handy einkassiert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist doch der Normalzustand!?

Antwort von Jayjay am 29.10.2018, 13:28 Uhr

Normalzustand an der Schule meiner Tochter war, dass das Handy zwar im Unterricht verboten war (ob in der Pause, das weiß ich gar nicht mal), es aber irgendwie keinen interessiert hat. Spätestens ab der Mittelstufe hingen alle troztdem im Unterricht am Handy. Ich hatte mich öfters gewundert, wieso meine Tochter zu Unterrichtszeiten mir eine Nachricht schicken konnte... Joa, hat keinen interessiert...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von Nynaeve2018 am 29.10.2018, 14:05 Uhr

Im Unterricht sind die Smartphones verboten, in den Pausen nur für die Klasse 5 und 6. Leider gibt es aber auch Lehrer, die setzen die Smartphones im Unterricht ein. Da beide Kinder keine internetfähigen Smartphones besitzen, können sie auch nicht mal eben was ergoogeln. Das ist immer wieder Thema auch im Gesamtelternrat, einerseits verboten, andererseits fordern es einzelne Lehrer oder es gibt Klassen-Whats-Appgruppen in Klasse 5 wegen den Hausaufgaben . Da es keine Smartphonepflicht gibt, bocke ich auch schon mal als Mutter rum.

Die Kinder haben ihr Handy dabei, aber stellen es auch aus. In der Klasse der Lütten kostet es dem Kind einen Kuchen für die gesamte Klasse, wenn das Handy doch mal klingelt (auch so eine örks-Regelung)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von shinead am 29.10.2018, 14:05 Uhr

Ob der Schüler selbst entscheidet sich im Unterricht abzulenken oder nicht. Notfalls schmeißt ihn der Lehrer aus dem Unterricht.

Tatsächlich sind die Oberstufenschüler aber wohl sehr verantwortlich mit den Handys. Es gibt wohl kaum Beschwerden von Lehrern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist doch der Normalzustand!?

Antwort von zwergchen84 am 29.10.2018, 14:09 Uhr

Hier dürfen sie die Handys zwar mitnehmen, aber von 8-13.10 Uhr(bzw. Schulschluss) nicht nutzen. Ausnahmen gibt es jedoch, wird mit dem Lehrer vorher abgesprochen und je nach Dringlichkeit dürfen sie es dann nutzen oder nicht. Auch in den Pausen wird das Handy lediglich bei denen in der Oberstufe genutzt, wenn diese was recherchieren. Eine Bibliothek haben wir nicht.

Liegt daran, dass an unserer Schule fast 80% aus anderen Dörfern oder Städten kommen. Die meisten Schüler schicken dann eine Whatsapp, wenn es mal später wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von Korya am 29.10.2018, 14:31 Uhr

Bei uns dürfen alle das Handy dabei haben, aber während des Unterrichts nicht benutzen. Bisher (5. Klasse) halten sich alle dran. Meine hat eh nur so ein Kinderhandy, das nur Textnachrichten verschicken lässt oder geortet werden kann wenn mal was ist.

Wenn die Lehrer es so durchsetzen (können), ist es die sinnvollste Regelung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

In Bayern schon sehr lange nicht erlaubt.

Antwort von dhana am 29.10.2018, 15:08 Uhr

Hallo,

ich dachte auch das ist normal?

In ganz Bayern die Handys an Schulen verboten.
Handy darf zwar ausgeschaltet in der Schultasche sein, aber auf dem Schulgelände nicht angeschalten werden - wird auch sehr strikt durchgesetzt. Wenn sich ein Kind nicht daran hält, darf das Handy von den Erziehungsberechtigten wieder abgeholt werden.

Der Art. 56 Abs. 5 BayEUG lautet:
"Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sind Mobilfunktelefone und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu Unterrichtszwecken verwendet werden, auszuschalten. Die unterrichtende oder die außerhalb des Unterrichts Aufsicht führende Lehrkraft kann Ausnahmen gestatten. Bei Zuwiderhandlung kann ein Mobilfunktelefon oder ein sonstiges digitales Speichermedium vorübergehend einbehalten werden."

Und diese Regelung gibt es schon ziemlich lange.

Gruß Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von As am 29.10.2018, 16:21 Uhr

Handys werden in der Schule/von Kindern und Jugendlichen leider auch zu Dingen genutzt, die zu Problemen im friedlichen Zusammenleben führen. Da werden Pornos und anderer Mist gezeigt, Mitschüler werden fotografiert oder gefilmt ( z.B. auf dem Klo, über die Trennwände...)etc.

Dafür will die Schule keinen Raum bieten. Beste Lösung: Handyverbot, auch in den Pausen.

Ist das Handy dabei, kannst du nicht davon ausgehen, dass es nicht genutzt wird. Dazu würde Vernunft gehören, die nicht immer ausgeprägt ist. Hängt natürlich auch mit dem Schülerklientel zusammen, wie weit die Vernunft reicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Handys an Schulen in Frankreich

Antwort von Silvia3 am 29.10.2018, 17:01 Uhr

An der Schule meiner Tochter sind Handys schon seit einigen Jahren verboten. Sie dürfen ausgeschaltet im Ranzen mitgebracht und nur auf Anweisung eines Lehrers zu Unterrichtszwecken herausgeholt werden. Wenn die Kinder mal eine dringende Mitteilung an die Eltern habe (Nachmittagsunterricht fällt aus, komme schon nach der 6. Stunde, o.ä.), gehen sie auf die Toilette und setzen eine kurze WhatsApp ab. Klappt problemlos.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In Bayern schon sehr lange nicht erlaubt.

Antwort von lilly1211 am 29.10.2018, 17:32 Uhr

An der schule meiner Tochter gibt es sofort und ohne Spielraum einen Verweis wenn ein Handy genutzt wird.

Bayern. Dachte auch das ist normal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wer von euch hat denn Handyverbot am Arbeitsplatz?

Antwort von Petra28 am 29.10.2018, 22:05 Uhr

Mal abgesehen davon, dass ich es gut finde, dass die Handys meiner Kinder in die Schule mitgenommen werden dürfen, grundsätzlich aber lautlos in der Tasche bleiben müssen, bis auf die Zeiten der Freiarbeit, in der Musik gehört werden darf - wer hat denn von euch ein Handyverbot? (Ich nicht, es wäre aber plausibel, wenn es so wäre).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat denn Handyverbot am Arbeitsplatz?

Antwort von Shanalou am 30.10.2018, 8:03 Uhr

Ich hab immer mein altes Nokia dabei. Also nur SMS und Telefon. Ich bin viel auf Hausbesuchen unterwegs und muss erreichbar sein. In der Praxis habe ich es auch immer in der Tasche, da ich sonst nicht erreichbar bin. Das Telefon in der Praxis ist meist auf Anrufbeantworter geschaltet und wird oft erst deutlich später abgehört. Für Notfälle, vor allem wegen der Kinder, möchte ich aber erreichbar sein. Die Patienten haben für die 10Mal im Jahr, wenn dieses Telefon mal klingelt, absolut Verständnis. Mein Chef mag es gar nicht, was mir in diesem Fall herzlich egal ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat denn Handyverbot am Arbeitsplatz?

Antwort von DK-Ursel am 30.10.2018, 9:41 Uhr

Hej!

bei uns in derApotheke herrschte Handyverbot - vorne für die Kunden, hinten für das Personal. Das hat niemanden gestört.
Familiäre Notfälle, von denen ich 2 in all menien Jahren dort erölebte, kamen über das Geschäftstelefon rein und wurden da schnell besprochen, bei einem Notfall sieht man das nach.
Diese Dauerereichbarkeit finde ichschrecklich, es ist nzwischen ja auch nciht unbekannt, daß sie zu Streß beiträgt und reelle Beziehungen durchaus stören kann.
Daher habe ich volles Verständnis dafür.
Wenn ich unterrichte, liegt mein Mobil lautlos in der Tasche - ich wünschte, ich könnte das vn meinen (erw.) "Schülern" genauso einfordern, aber das ist leider ein Balancegang... eben wegen der Notfälle - als ob die dauernd aufträten.
Zum Glück sind die meisten aber von sich einsichtig, nur einige nervige haben es eben liegen und schauen bei jedem neuen SMS-Eingang gebannt drauf und/oder antworten sogar.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat denn Handyverbot am Arbeitsplatz?

Antwort von lilke am 30.10.2018, 10:38 Uhr

Draufschauen bei einem Anruf würde ich ggfs ja noch okay finden, wenn man mit einer dringenden Info rechnen müsste - z.B. Kind kränkelt gerade und ist trotzdem zur Schule. Solche Fälle werden bei uns während Schulungen aber vorher mit dem Schulungsleiter abgesprochen. Also man geht früh zum Trainer hin und gibt an, dass es sein kann, dass ein Notfall-Anruf reinkommt und dann ist es auch okay, wenn man beim Klingeln dann kurz schaut, wer es ist.

Dann würde ich nämlich auch nachsehen wollen, ob das die Schule/KiTa ist, die sich da meldet. Aber rangehen oder antworten sofern nicht besagter Notfall eintritt halte ich für unangebracht, denn es stört den Unterricht. Das wäre bei uns nicht gern gesehen. Es wird auch vor Beginn von Schulungen immer darum gebeten, die Handys, sofern da auf lautlos zu stellen. Auf dem Tisch haben sie definitiv nichts zu suchen.

Bei uns sind Handys grundsätzlich erlaubt, zumal viele Firmenhandys haben. Ich hätte kein Problem damit auf Arbeit darauf zu verzichten, da die KiTa z.B. eh auch meine Büro-Nummer hat und wenn sie mich nicht Zuhause oder auf dem Handy erreichen, dann wird da angerufen.

Ansonsten klingelt mein Telefon so gut wie nie und Nachrichten bekomme ich während der Arbeitszeit auch relativ wenig. Die, die da kommen können idR bis nach der Arbeit warten und werden auch erst dann beantwortet.

LG
Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat denn Handyverbot am Arbeitsplatz?

Antwort von memory am 30.10.2018, 10:52 Uhr

Verbot nicht, aber es wäre umständlich , bzw. kann ich das weder liegen lassen, noch mit mir rumschleppen. Durch meinen Großen muss ich aber immer erreichbar sein , also gebe ich bei Schule, etc . als Notfallnummer eh immer die Festnetznummer von Arbeit an. Familie geht vor Arbeit.....habe da aber eine verständnisvolle Chefin, die das genauso sieht/ macht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat denn Handyverbot am Arbeitsplatz?

Antwort von DK-Ursel am 30.10.2018, 11:06 Uhr

Eben - so geht es doch!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat denn Handyverbot am Arbeitsplatz?

Antwort von shinead am 30.10.2018, 11:25 Uhr

Nein. Mein Firmenhandy brauche ich je nach Arbeitsplatz zur Erreichbarkeit. Wir dürfen auch privat im Internet surfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Handyverbot am Arbeitsplatz gibt es bei uns auch nicht

Antwort von Korya am 30.10.2018, 11:46 Uhr

Ich hab immer zwei bei mir liegen, das Firmenhandy und mein privates. Komme aber in der Regel nicht dazu, drauf zu schauen oder gar herum zu spielen / zu surfen.

Und seit die gesamte firmeninterne Kommunikation auf Skype umgestellt wurde, sind Anrufe äußerst rar. Kundenanrufe werden ja auch über Skype geschaltet.
Da muss also schon jemand meine Handynummer kennen und gezielt anrufen. Ist in der Regel nur meine Sprachlehrerin, lach.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich nutze mein Handy sogar für den Arbeitsplatz

Antwort von dhana am 30.10.2018, 18:26 Uhr

Hallo,

nein, bei uns ist Handynutzung nicht verboten. Genauso wenig wie privat ins Internet gehen - solange man das nicht ausnutzt und die Arbeit nicht darunter leidet intressiert es niemand.
Ich arbeite alleine in einem Labor, wenn ich nebenbei Musikhören will oder sonst was - ist das für niemand ein Problem.

Und ich nutzt das Handy sogar abundzu für die Arbeit - wir haben regelmässig das Problem, das wir Fotos nicht ins Firmennetz bekommen mit der normalen Kamera die es gibt - aber Foto mit Handy aufnehmen und dann als Email schicken klappt gut - und mit der Email kann man dann weiter arbeiten, weiter verschicken ect..

Gruß Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.