Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Rehlein14 am 04.06.2014, 8:14 Uhr

Kleine Krise...

Hallo ihr Lieben,

ich habe da mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir guten Rat geben. Mein Mann und ich sind demnächst auf eine Hochzeit von einer guten Freundin eingeladen. Blöderweise ist uns nun unsere Babysitterin abgesprungen und unsere Tochter (5 Monate) kommt jetzt mit auf die Hochzeit. Jetzt haben wir deswegen eine kleine Krise. Die Hochzeit beginnt um 13:30 Uhr und mein Mann meint, wir sollten spätnachtmittags (nach Kaffee und Kuchen und Tanz usw.) heimfahren, damit unsere Tochter wie immer um 19 Uhr im Bett ist. Ich finde, es kann so schlimm nicht sein, wenn sie einmal später ins Bett kommt und wir beim Abendessen (gegen 19 Uhr) noch dabei sind und danach heimfahren. Mir ist klar, dass es dann ein langer anstrengender Tag für sie wird, aber sie hat das ja nicht ständig. Trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich ihr zuviel zumute. Wenn sie total schlecht drauf wäre, würde ich natürlich sofort heimfahren, denn dann wäre es für uns ja auch keine Freude, wenn sie nur weint.
Was denkt ihr? Und bitte, ich will hier nicht als schlechte Mutter oder so verurteilt werden. Wenn ich eine wäre, würde ich ja nicht um Rat fragen...

 
24 Antworten:

Re: Kleine Krise...

Antwort von Pamo am 04.06.2014, 8:15 Uhr

Da ich dein Kind nicht kenne, kann ich da keinen Rat geben.

Bei manchen Kindern geht das, bei anderen nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Bosna am 04.06.2014, 8:19 Uhr

Lasst den Tag einfach kommen. Sagt dem Brautpaar im Vorfeld schon bescheid ,dass ihr geht wenns nicht mehr klappt. Kinder stecken es oft gut weg .Lasst es einfach auf euch zu kommen und nicht soviel vorher planen.
Viel Spaß auf der Hochzeit.
lg
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Flora61 am 04.06.2014, 8:19 Uhr

Genau,es kommt aufs Kind an.
Bei meinen war sowas nicht möglich,bzw.wir haben es auch immer mal probiert.Die Folge war,dass die Nacht eine Katasprohe war und auch die nächsten Nächte nicht so doll.
Aber wie gesagt,kein Kind ist wie das andere.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Klar geht das

Antwort von Tai am 04.06.2014, 8:32 Uhr

Liebes Rehlein14,

ein Baby verkraftet es meiner Meinung nach durchaus, wenn es ab und zu aus seinem Rhythmus gerissen wird. Du solltest dich von Gedanken wie "anstrengender langer" Tag oder "zuviel zumuten" verabschieden.

Wenn deiner Tochter der Trubel zuviel wird, kann ja jemand mit ihr ein wenig spazieren gehen. Wenn ihr noch einen Kinderwagen mit Verdeck habt, kann sie dort vielleicht sogar abends einschlafen und bekommt von allem gar nichts mehr mit. Oder zumindest ein Mittagsschläfchen halten.

Beim ersten Kind meint man sicher oft, man muss alles kindpassend machen.
Dabei stelle ich beim Familien mit mehreren oder gar vielen Kindern,
wo sich die Kleinen nach den Erfordernissen der Großen richten müssen, oft fest, dass die Babys und Kleinkinder völlig problemlos mit solchen Situationen umgehen.

Also, bleibt bis zum Abendessen bei der Hochzeit. Wenn ihr es ganz schlimm für eure Tochter empfindet (warum auch immer), könnt ihr immer noch heimfahren.

Viel Spaß
Tai

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Birgit67 am 04.06.2014, 8:34 Uhr

ich hatte immer den Kinderwagen dabei und da haben meine darin geschlafen - wenn es laut war störte sie es meistens nicht.

wir haben dann auch oft wenn wir dann spät nach Hause sind alles mitenommen die Jungs in Schlafanzüge gepackt und sie dann schlafend zu Hause ins Bett gebracht- manchmal wurden sie kurz wach - schliefen aber gleich weiter.

wie das bei Euch wird kann keine sagen wenn ihr es nicht ausprobiert - und wenn es stressig ist kann man immer noch gehen - aber kleine Kinder sind kein Grund bereits am Nachmittag wieder zu gehen -finde ich. Erst recht wenn sie sowieso mehr im Kinderwagen verbringen,

Es ist nochmal was anderes wen sie so um den 2. Geburtstag sind und die einzigen Kinder - das machte ich nie mit das ist Stress.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von christine lieb. am 04.06.2014, 8:34 Uhr

Hallo,

es kommt auf das Kind an.

Mit unserer großen wäre das unmöglich gewesen und unser kleiner macht das super mit.
Ihr könnt doch zwischendurch dort bestimmt mal laufen gehen das sie bisl ruhe bekommt.
.ich würde es einfach ausprobieren und dann seht ihr ja wie es klappt, ansonsten fährt ihr einfach heim!

Bei uns ist dann die Nacht bisl unruhiger,je nachdem,aber das geht trotzdem.

.lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Häsle am 04.06.2014, 8:35 Uhr

Ich schließe mich Bosna an. Lasst es auf euch zukommen und nehmt die benötigten Sachen mit.

Mit meiner Tochter war das problemlos möglich. Ihr war es egal, wo sie schlief, trank, gewickelt wurde etc. Sie hatte auch mit größeren Menschengruppen und lauten Geräuschen kein Problem.
Bei der ersten Hochzeit war sie 4 Monate alt, bei der zweiten 7. Beim ersten Urlaub 3 Monate, beim zweiten 6. Total easy.
Jetzt hoffen wir nur, dass das neue Baby auch so ein relaxter Rumtreiber wird...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Strudelteigteilchen am 04.06.2014, 8:39 Uhr

5 Monate? Da schlafen die meisten Babys doch noch wo sie stehen und liegen. Legt sie in die Babyschale oder den Kinderwagen statt ins Bett, fertig ist die Laube.

KindGroß war bei unserer eigenen Hochzeit 6 Wochen alt und war die ganze Zeit dabei. Zwischendrin hat sie irgendwo geschlafen. Es gibt ein ganz goldiges Foto, wo sie quer überm Knie des Trauzeugen hängt und seelig pennt.

KindKlein war 4 Tage alt, als wir ein ganzes Wochenende in einem Tagungshaus den 60. Geburtstag meiner Mutter gefeiert haben. Das war ähnlich entspannt: Geschlafen hat er in irgendwelchen Ecken, den Rest der Zeit wurde er herumgereicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist kein Grund zur Krise....

Antwort von sojamama am 04.06.2014, 8:56 Uhr

Was machst Du erst, wenn es wirklich mal ein richtiges Problem gibt?

Kinderwagen mitnehmen und gut ist. Kind reinlegen, ggf. in ein Nebenzimmer mit Babyphone daneben.
Das geht schon. Du kannst ggf. auch ein wenig Spazieren gehen mit Kinderwagen bis Baby schläft.

Meist klappt das besser als man denkt. Versucht es einfach. Viel Spaß.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von kanja am 04.06.2014, 8:58 Uhr

Männer sind manchmal ziemlich unentspannt ....

Geht einfach hin und seht, wie es läuft.

Mit meinem Sohn konnte man im ersten Jahr nicht abends wohin gehen, da er abends sehr unruhig war, nur getragen werden wollte, viel gebrüllt hat und generell ein schlechter Schläfer war. Aber das wussten wir ja und so ist dann eben immer einer von uns mit ihm zuhause geblieben.

Auf unserer Hochzeit hingegen war der Jüngste meiner Schwägerin genau 3 Monate alt und den ganzen Tag bis spätabends dabei. Der Kinderwagen stand in dem Saal, in dem gefeiert wurde, sogar abends neben der Musik, es hat ihn nicht im mindesten gestört.

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von DK-Ursel am 04.06.2014, 9:33 Uhr

Hej!

Also, unsere Kinder waren bei sowas immer dabei.
Sie haben dann im Einsatz vomKinderwagen geschlafen - wo ist das Problem???
Und selbst wenn nicht - herrje, dann sind sie mal später i m Bett, was verpassen?
Prinzipien sind dazu da, im Sonderfall auch mal gebrochen zu werden.

Wie sagte Kästner?
Entweder man ist konsequent - oder man lebt.

Also - viel paß Euch Dreien auf der Hochzet - Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

einfache Lösung:

Antwort von Pamo am 04.06.2014, 9:43 Uhr

Dein Mann bleibt mit dem Baby zuhause. Damit er keine Ängste ausstehen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bleibt so lange, bis ihr merkt

Antwort von wir6 am 04.06.2014, 9:50 Uhr

das Kind wird unruhig, würde das einmal im Jahr nicht so genau nehmen.

Grundsätzlich finde ich aber feste Bettzeiten für ein Kind gut.

Aber wir haben hier zB die Situation, dass meine Kinder grundsätzlich, sobald wir auf der Autobahn sind, im Auto einschlafen. Also ist die Fahrt zu Oma und Opa immer mit ein bisschen Wirbel verbunden, weil die Kinder mit den Schlafenszeiten durcheinanderkommen.

Ja, mei, ist halt so, hat ihnen noch nicht geschadet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von MartaHH am 04.06.2014, 9:52 Uhr

Unser Kind war bei unserer eigenen Hochzeitsfeier 8 Monate alt und natürlich die ganze Zeit dabei. Ich hab mich dann mal mit ihr zurückgezogen zum Stillen und bin auch mit ihr im Kinderwagen etwas spazieren gegangen. Das ging wunderbar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Oktaevlein am 04.06.2014, 10:25 Uhr

Hallo,

hab jetzt keine der anderen Antworten gelesen. Also ich persönlich hätte und habe mein Kind in dem Alter natürlich mit auf Feiern genommen, ohne mir einen festen Zeitpunkt zu setzen, wann ich wieder gehe.

Wir sind dann gefahren, wenn wir gemerkt haben, dass unsere Tochter zu unruhig wurde. Wir waren sogar auch in dem Alter auf einer Hochzeit von Freunden. Eigentlich dachte ich, dass sie abends schön in ihrem Kinderwagen schlafen würde. Leider hat das nicht ganz so geklappt und wir sind um 21.00 Uhr gefahren. Das hat dann auch gereicht. Ansonsten wären wir aber auch länger geblieben.

Ich halte nichts davon, grundsätzlich und um jeden Preis irgendwelche Uhrzeiten einzuhalten. An eurer Stelle würde ich erst mal ganz entspannt auf die Hochzeit gehen und gucken, wie es klappt.

Meiner Meinung nach kann man das ruhig so machen und es ist NICHT schlimm, wenn sie mal später ins Bett kommt oder einfach irgendwo einschläft....

Allerdings musst du dir schon mit deinem Mann einig werden. Hat dein Mann keine Lust auf die Hochzeit? Ihr könntet es doch wenigstens versuchen.

Oder: dein Mann fährt nach dem Kaffee mit deiner Tochter nach Hause und du kannst noch bleiben ;-)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von jotasi am 04.06.2014, 10:48 Uhr

Mitnehmen und auch bis zum Abendessen dort bleiben, ganz klar!

So kleine Würmchen schlafen doch überall. Und wenn sie mal eine wache Phase hat, findet sich doch bestimmt jemand, der Deine Tochter gerne mal ein bisschen rumträgt. :-)

Wir haben uns über so etwas nie den Kopf gemacht. Der Kinderwagen war immer dabei, und unsere Kinder konnten schlafen.
Wenn wir gemerkt haben, dass es zu anstrengend für eines unserer Kinder wurde, sind wir heimgefahren (wobei ich mich an solch eine Situation gerade gar nicht erinnern kann...).

Ich find's lustig, dass nicht Du so gluckig bist, sondern Dein Mann. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von like am 04.06.2014, 11:08 Uhr

nun ja, man kann sich das Leben mit Kindern auch selber kompliziert machen. Meine drei waren immer dabei, ich habe nur insofern Rücksicht auf ihre Rhythmen genommen, dass ich dann halt bei Schlafenszeit solange mit dem Kinderwagen mit ihnen rumgefahren bin, bis sie eingeschlafen waren. Trubel und Lärm haben ihnen dabei kaum was ausgemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...lass dir doch jetzt nicht die schöne Hochzeit entgehen!

Antwort von Cinque Terre am 04.06.2014, 11:46 Uhr

Ein 5 Monate altes Kind kann doch mal im kinderwagen schlafen.

Meine Tochter hat bei solchen Anlässen im Kinderwagen geschlafen und ich hab sie dann zu Hause nur noch "umgelagert". Mach doch dein Kind ganz normal fertig (Flasche, Wickeln, umziehen...... wie zu Hause auch....wenn möglich ruhige Ecke/Raum suchen), dann in den Kinderwagen legen und baby kann schlafen.

Wo soll denn da jetzt das Problem sein?

Meine Tochter hat, wenn irgend so ein Anlass war, ewig "unterwegs" geschlafen, später dann im Buggy. Man macht das doch nicht ständig!

Irgendwann bist du vielleicht traurig drüber, dass du nicht länger bei der Hochzeit warst. Ich glaube nicht, dass so ein einmaliges Ereignis den Schlafrhytmus eines Kindes zerstört - zumal ja das Baby im KiWa schlafen kann! Die Geräusche ringsrum haben meine Tochter nie gestört.

Du schreibst "würde ich natürlich sofort heimfahren, denn dann wäre es für uns ja auch keine Freude, wenn sie nur weint. " ....ja, klar macht man das, aber geh doch nicht davon aus! Gib doch deinem Kind nicht schon das Gefühl, dass es stressig wird - das spürt ein Kind!

Lass lieber spüren: ich bin entspannt - meine Freundin heiratet - das wird ganz toll - wir haben Spaß - so lange, wie es geht!

ich wünsche dir ganz viel Spaß, eine Hochzeit ist so was tolles..... und alles Gute für deine Freundin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke :)

Antwort von Rehlein14 am 04.06.2014, 13:41 Uhr

Vielen Dank an euch für eure Antworten. Ihr habt mir bestätigt, dass mein Gefühl nicht so verkehrt war und das es meinem Baby nicht schadet, wenn der Tag einmal anders läuft. Da geht´s mir doch gleich besser und ich kann mich auf den Tag freuen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Christine70 am 04.06.2014, 16:45 Uhr

Kinderwagen mitnehmen und zwischendurch immer mal eine Runde drehen, damit sie schlafen kann. ich seh da kein problem.

wenn dein mann drauf besteht, soll doch er mit dem kind heimfahren und du bleibst.
und selbst wenn ihr mit der kleinen bis 22 uhr bleibt, bist du noch lang keine schlechte mutter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von josefinchen am 04.06.2014, 18:15 Uhr

Hallo

Als Baby haben meine überall geschlafen.Wir hatten diese Situation aber letztens auch mal.Wir waren zu einer Silberhochzeit eingeladen,auf der sonst keine kleinen Kinder waren.Wir haben 4 Kinder.Die Älteste ist 16 Jahre alt.Bei der war es natürlich kein Problem.Die anderen drei sind 11 Jahre,8 Jahre und 2 Jahre alt.Da hatten wir schon einige Bedenken.Zumal auch der Gottesdienst erst um 17:00 Uhr begonnen hat.Wir haben aber letztendlich doch alle Kinder mitgenommen.Und was soll ich sagen.Es hat super geklappt.Alle hatten Ihren Spaß.Für den Kleinsten hatten wir einen Schlafsack und eine Isomatte mit...bzw.Schlafanzug,Kuscheltier etc.Er hat bis 23 Uhr getanzt und ist dann nach 5 Minuten friedlich eingeschlafen.Die anderen haben genauso lange durchgehalten wie wir,nämlich bis 4 Uhr .Die Kinder waren alle glücklich,daß sie dabei sein durften und auch am nächsten Tag waren sie zufrieden.Also nur Mut.Wenn alle Stricke reißen,könnt Ihr doch fahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Christine70 am 05.06.2014, 16:42 Uhr

eben, wenn man merkt, das kind steckt das doch nicht so einfach weg, kann man immernoch heimfahren.
wir haben unsere kinder aber immer mitgenommen. einmal waren wir auf einer feier, die ging auch bis 1 uhr, war kein thema. der kleinste hat im kinderwagen geschlafen, die beiden anderen haben zusammen gespielt. wir hatten genug mitgenommen. malsachen und ein spiel.. und alle anderen haben sich auch viel mit ihnen abgegeben, so wurde ihnen nie langweilig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Krise...

Antwort von Vanessa1704 am 05.06.2014, 21:54 Uhr

Nehmt sie einfach mit und macht euch weniger Gedanken. Es kommt wie es kommt und sie wird keinen Schaden nehmen, wenn sie mal unterwegs einschläft oder später in ihr Bett kommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eben, sie kann doch im Kinderwagen schlafen...

Antwort von MM am 08.06.2014, 11:53 Uhr

... irgendwo in einer Ecke, wo es ein bisschen weniger laut ist. Oder notfalls im Maxicosi... Mit kleinen Babys geht das doch noch, die schlafen auch woanders ein, wenn sie müde genug sind und Mama oder Papa dabei. :-)

Es ist doch eine Ausnahme, dein Mann muss nicht befürchten, dass es zur Regel wird - so what?

Und um 19 Uhr ist eh früh, so früh haben wir unsere als Babys nie bettfertig gehabt. Die schlafen ja auch noch tagsüber und dann hätte das mit so früher abendlicher Bettgehzeit nicht geklappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.