Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von SchwesterRabiata  am 03.06.2014, 19:51 Uhr

Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Wir wollten jetzt zum ersten mal wirklich mit einigen Klassenkameraden (hier ist ich muß sagen LEIDER, so üblich, daß sich zu Geburtstagen meist nur die reichlichen Kinder der Straße sammeln und feiern) den 10. Geburtstag von Kind 3 feiern im Garten bzw. daußen. Es sind 29 Grad vorhergesagt (ich hoffe, die Kinder kommen und ziehen das freibad nicht vor) und top Wetter am Samstag.
Die meisten Geburtstage wo so hingegangen wird sind immer irgendwie modern, fast immer irgendein Ausflug.
Und wenn ich so drüber nachdenke, wie Eltern heutzutage bei Elternabende erzählen über ihre Kinder... Ich überlege schon ein Formular zu schreiben
Mein Kind ist allergisch gegen________________.
Mein Kind ist Vegetarier/Veganer Ja/Nein (bitte ankreuzen).
Mein Kind hat Angst vor__________________________.
Mein Kind darf nass werden Ja/Nein (bitte ankreuzen)
Mein Kind darf dreckig werden Ja/Nein (bitte ankreuzen)
Mein Kind darf in den Wald mit einer Aufsichtsperson Ja/Nein (bitte ankreuzen)
Mein Kind darf süße getränke trinken wie Limo, Eistee Ja/nein (bitte ankreuzen).
Mein Kind wurde von uns mit Sonnencreme eingecremt, bei Bedarf dürfen Gasteltern nochmal nachcremen .... Ja/ Nein (bitte ankreuzen)
......das könnte man noch eine Weile so fortsetzen .....
Gedacht sind von mir aus sowas wie eine Schnitzeljagd (wir wohnen direkt am Wald), und da kommen dann die Antigedanken, daß Eltern Nein sagen könnten, aus Gründen wie Zecken, oder zu weit weg oder oder...
Gerne was mit Wasser wie das alte "Apfelfischen" oder mit Wasserbomben etwas... auch da wieder Überlegung, daß Kinder vielleicht nicht nass oder dreckig werden dürfen (in der Einladung hatte ich schon drauf hingewiesen, kein Partydress und bei tollen Wetter Wechselwäsche zum nass werden... aber wer weiß ob die das so hinnehmen).
Pinatas wollte ich machen mit Süßigkeiten... (und auch da gibt es Kinder in der Schule die sogar zum Kindergeburtstag keine Süßigkeiten annehmen dürfen in der Schule von den Geburtstagskindern:-().
Dann die Essensfrage... wir wollten Grillen (jaaa Fleisch, und es gibt ja immer mehr Veganerkinder;-)), aber auch Stockbrot, Marshmellows.
Irgendwie habe ich überall "Angst", daß andere Eltern was auszusetzen haben.
Kommt mir das nur so vor, oder war das früher anders? Einfacher? Da wurden Kindern beim Geburtstag abgegeben, nach 4 Stunden wieder abgeholt und es war quasi alles erlaubt.... oder mach ich es mir unnötig gedanklich kompliziert?
Habt Ihr noch irgendwelche Idee, was man mit ca. 10 8-10jährigen, an einem heißen Tag machen kann im eigenen Garten? Etwas NORMALES aber, also ich werde keinen großbildfernseher auffahren und auch kein Pony holen... es soll einfach nur Spaß machen... und nicht zu viel, Kinder verplanen funktioniert meist nicht ;-).
Danke schonmal :-)
Die Schwester

 
20 Antworten:

Re: Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Antwort von korali am 03.06.2014, 20:00 Uhr

Dafür gibts doch das Kindergeburtstagsforum......(musste jetzt sein....)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Antwort von lilly1211 am 03.06.2014, 20:03 Uhr

Wir feiern immer irgendwelche Mottogeburtstage, kann man hier super buchen.

Ich handhabe das umgekehrt: Ich lade ein zur Party. Kind kommt oder eben nicht. Wenn mir jemand nicht ausdrücklich sagt dass sein Kind keine Würstel/Süßes/Kuchen/Milchprodukte etc essen darf gehe ich davon aus dass ich auf nichts achten muss.

Glücklicherweise sind die Kinder hier bis jetzt alle recht einfach zu handhaben gewesen, hatten weder gesundheitliche noch ideologische Einschränkungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Antwort von roxithro am 03.06.2014, 20:04 Uhr

Ist Kind 3 ein Junge oder Mädchen?
Großer Garten , kleiner Garten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mittelgroß...

Antwort von SchwesterRabiata am 03.06.2014, 20:07 Uhr

also Vorgarten mit Grill und Sitzbänken, Hängematte und hinten keine Ahnung, ich bin so schlecht im Schätzen, nochmal 200qm...
Pool und Trampolin haben wir abgeschafft... Slagline und Tischtennisplatte gibts noch....
Achso Mädchen ist es, es kommen aber auch 2 Jungs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielen Dank für

Antwort von SchwesterRabiata am 03.06.2014, 20:09 Uhr

den Hinweis, in der Tat war mir dieses Forum bisher in der Masse entgangen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich denke

Antwort von Hinze am 03.06.2014, 20:12 Uhr

das die Eltern der Gastkinder selber in der Verantwortung stehen dir mitzuteilen, ob das Kind auf irgendetwas allergisch reagiert. Ansonsten MUSS damit gerechnet werden, das die Kinder drickig heim kommen. Süßes können nicht nachgewiesen werden, wie viele gegessen wurden, also cool bleiben. Wir haben heuer aber das Glück in eine Kletterhalle zu dürfen, sohn wird auch 10 und läd 7 Jungs ein. Sonst hab ich auch immer Mottoparty gemacht (meist Fußball) oder Wasserparty bei schönem Wetter. Wenn die Eltern informiert sind was laufen soll, können sie entscheiden, ob sie ihr Kind bringen oder nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mittelgroß...

Antwort von roxithro am 03.06.2014, 20:18 Uhr

Bei meinem Sohn ( 11) in der Klasse wurde neulich ( so wurde es mir zugetragen ) bei einem Mädchengeburtstag was das Zeug hielt Gemüse u.ä. gwschnippelt und dann später daraus gemeinsam ein Essen fabriziert. Während das ( unter Aufsicht der Mutter ) vor sich hinkochte, saßen die Weiber im im Garten befindlichen Whirlpool und haben gewellnesst. Das kam wohl gut an. Vielleicht etwas in die Richtung?
Schnitzeljagd war bei uns auch lange eine heißbegehrte Sache mit anschließendem Grillen und Schwatzen im Garten.

Also hier gibt es Gott sei Dank nicht so ein Tamtam, wer was darf und wer nicht. Man lädt ein , die Kinder kommen ( ohne Briefchen mit aufgezählten Einschränkungen ) und gut ist. Klar, auf bestimmt Allergien würde ich Rücksicht nehmen. Alles andere wäre mir wurscht. Bei 29 Grad allemal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also einfach zu viel Gedanken gemacht?

Antwort von SchwesterRabiata am 03.06.2014, 20:19 Uhr

möglich...
ich habe nur diverse Elternabende oder Treffen im Kopf, wo erzählt wird...dummerweise ohne abgespeichert zu haben um welche Kinder es sich handelt ;-)
Es gibt immer Eltern, die erzählen, Ihr kind trinkt nur Wasser (wobei wir das auch hätten;-)), darf keine Süßigkeiten oder nur nach "Plan", darf nicht in die Wiese wegen Zecken, findet es toll nun auch Veganer zu sein....
So erzählen dann Eltern unter sich;-)... und spiegelt sich gerade bei mir wieder...
heute war eine Mutter noch ganz entsetzt, daß ich meine Töchter bei 24 Grad und Sonnenschein ins Freibad gelassen habe, es sei doch viel zu kalt, die würden krank werden ....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das mit dem Schnibbeln ist ne tolle Idee...

Antwort von SchwesterRabiata am 03.06.2014, 20:22 Uhr

wir haben hier so einen ungarischen großen Gulaschtopf, den man auf so ein Dreibein über ein Feuer stellt... muß ja kein Gulasch sein, aber irgendwas anderes.
Danke, das ist ne Idee, da muß ich mal überlegen, was man da machen kann....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das mit dem Schnibbeln ist ne tolle Idee...

Antwort von roxithro am 03.06.2014, 20:30 Uhr

Das ist natürlich nochmal eine Steigerung mit dem Dreibein! Ich glaube , damit könnte ich sogar bei meinem Sohn landen.....Cool!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Antwort von Häsle am 03.06.2014, 20:32 Uhr

In dem Fall würde ich einfach in die Einladung schreiben, was an "Besonderem" geplant ist (Wasserspiele und Grillen im Garten, Schnitzeljagd im Wald etc.). Dann wissen die Eltern normalerweise, womit sie zu rechnen haben, ob sie ihre Kinder eincremen, Sonnenhut mitgeben sollten etc.

Mit den normalen Sachen wie Süßigkeiten rechnen die Eltern doch eh schon und können dann entsprechend ihre Regeln mitteilen.
Zudem dürften die Kinder alt genug sein, um selber auf sowas zu achten.
Meine Tochter verträgt z.B. nur wenig Fruktose, passt darauf aber schon selber auf, seit sie ca. 5 Jahre alt war. Wenn nicht, muss sie halt leiden, tödlich ist es ja nicht. Eine Freundin verträgt keine Gummibärchen, eine andere darf kein Cola trinken. Die sagen das auch von sich aus.

Ansonsten läuft das hier sehr stressfrei. Das Landvolk ist da wohl entspannt.

Ich beneide euch um den Sommergeburtstag. Meine Tochter hat im Februar Geburtstag, da war bisher immer nasses Sauwetter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zaubertrank machen:-)

Antwort von SchwesterRabiata am 03.06.2014, 20:34 Uhr

vielleicht möchten die Mädels ja Hexen oder Feen sein...und die Jungs machen einen auf Prf. Snape ;-)
jeder darf mit dem großen Holzlöffeln umrühren...und eine Zauberformel sagen
ahh, da reift ne Idee heran.... brauch nun noch ein Rezept.
wir haben das auch schon öfter gemacht mit dem Gulasch im Garten, die eigenen Kinder schnibbeln dann auch alles fertig... aber an sich würde ich jetzt doch was anderes machen nicht ausgerechnet Gulasch...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine Große hat im Januar...

Antwort von SchwesterRabiata am 03.06.2014, 20:36 Uhr

da waren wir dann auch im Kino und in der Eislaufhalle...
ich glaube Winterkindern bleibt da nicht so viel übrig...
meine Jungs haben 30.8. und 1.9..... also nochmal Sommer;-)... ich befürchte es wird eine Starwarsparty ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: meine Große hat im Januar...

Antwort von Häsle am 03.06.2014, 20:43 Uhr

Bis jetzt (sie ist 8) haben wir daheim gefeiert. Aber da braucht man dann schon ein paar Ideen, damit die Weibsen sich nicht zu sehr anzicken.
Disco mit Buffet, Basteln, im Keller Sackhüpfen und Klettern etc. Dieses Jahr gab es einen Film, weil ich schwangerschaftsbedingt unfit war.

Jetzt bekommen wir bald unser Sommerbaby :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zaubertrank machen:-)

Antwort von roxithro am 03.06.2014, 20:54 Uhr

Oh, ich sehe, da hat jemand richtig gute Fantasie! Da lässt sich bestimmt was finden - und mit Hexen , Feen und Zauberern um das offene Feuer hüpfen.....das wird sicher ein Spaß! Dazu noch selbstgebackenes Brot aus dem Ofen......

Berichte mal!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier : Tomatensuppe com Grill

Antwort von roxithro am 03.06.2014, 21:02 Uhr

http://www.dongusto.at/tomatensuppe-vom-grill/

ich finde, das klingt gut......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Antwort von Donauwelle am 03.06.2014, 21:04 Uhr

Wenn es so heiß wird würde ich vielleicht Obst schnippeln lassen um dann ne fruchtbowle rühren zu lassen... Ohne Feuer natürlich... Dazu dann reichlich Eiswürfel (Sack von Tankstelle)....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Antwort von IngeA am 04.06.2014, 10:08 Uhr

Die lustigsten Kindergeburtstage auf denen ich als Kind war, waren die, wo wir einfach spielen durften. Ohne ständig zum Topfschlagen, Äpfelschnappen, Schokolade-auspacken, Reise nach Jerusalem etc. gerufen zu werden.

Und so feiern auch meine Kinder Geburtstag: Sie spielen einfach. Es wird halt schön geschmückt, gibt Saft, Kuchen und Fingerfood. Ja und auch die bösen Süßigkeiten und Chips gibt es.
Wenn sie dann wirklich irgendwann ankommen und Topfschlagen oder so was spielen wollen, dann machen wir das auch.
Und weißt du was? Unsere "freien" Kindergeburtstage sind bei den Kindern äußerst beliebt
Was wir im Garten machen: Lagerfeuer in der Feuerschale war bei uns immer der absolute Hit (und dann über der Glut noch Äpfel und Kartoffeln grillen und Stockbrot machen). Weiß nicht ob das bei euch geht.
Wasserbomben und Wasserpistolen kommen bei heißem Wetter auch gut an. Rasensprenger?


LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eiswuerfel

Antwort von germanit1 am 04.06.2014, 17:58 Uhr

Man kann auf Weintrauben einfrieren und als "Eiswuerfel" in die Getraenke geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergeburtstag heute und damals und Ideensuche...

Antwort von germanit1 am 04.06.2014, 18:09 Uhr

Ich wuerde auf die Einladung schreiben, dass ihr draussen feiert.

Ich hatte fuer die erste Geburtstagsfier auch Spiele vorbereitet. Die Kinder haben dann aber doch lieber getobt. Seitdem plane ich nichts mehr. Der Kuchen wird auch kaum angeruehrt. Bei den anderen Kindern gibt es immer Kuchen mit viel Sahne. Nur mag die mein Kind nicht. Ich mache immer irgendwelche Formen (Schiff, Auto). Letztes Jahr ist kein Kind gekommen. Von einem hat die Mutter 2 Jobs und die Kinder werden in den Ferien wohl von den Grosseltern betreut, die wohl auch nicht wollen, dass die Kinder Suessigkeiten essen. Ein anderer hat angeblich den Eltern nichts von der Einladung gesagt (ich glaube das nicht ganz). Von einem anderen hat die Mutter kurz vor der Feier angerufen, dass sie nicht kommen, weil sie keinen Fuehrerschein hat und ihr Mann nicht mehr bei uns im Ort arbeitet (wir haetten sie abgeholt, nur will sie das nicht), sie nicht will, dass ihr Kind in andere Wohnungen geht (an dem Tag hat es leider in Stroemen geregnet und wir haetten drinnen feiern muessen) und sie wollte in den naechsten Tage ein Geschenk vorbeibringen (ist nie geschehen).

Jetzt steht wieder ein Kindergeburtstag an und Kind hat die gleichen Kinder wieder eingeladen. Wir feiern wieder draussen. Die Kinder koennen toben. Allerdings werde ich diesmal nicht so viel vorbereiten, weil ich keine Lust habe auf allem sitzen zu bleiben. Ein Kind wird am spaeten Nachmittag auf jeden Fall da sein. Das hat uns mit seinen Eltern schon mal einen Geburtstag an dem auch keins der geladenen Kinder kam "gerettet".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.