kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Mandi am 02.06.2014, 10:08 Uhr zurück

Pech gehabt, Ällabätsch oder wie?

Wie seht ihr die folgende Situation:

Ich habe meinen Urlaubsantrag eingereicht. In der entsprechenden Abteilung wurde versehentlich der Urlaub für einen Monat früher eingebucht. Kann auch nicht mehr geändert werden. Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, daß das falsch ist.
Jetzt meldet sich der Arbeitgeber und sagt, tja, Pech gehabt, wenn Sie an einem Feiertag Urlaub nehmen, der eh frei ist, dann gibts dafür kein Geld. Punkt.

Also abgesehen davon, dass ich ja mehrfach darauf hingewiesen habe, daß es falsch ist, weiß ich, daß ich an einem Feiertag keinen Urlaub nehmen muss. Aber selbst, wenn ich das so gemacht hätte, können die mir doch den Urlaub nicht einfach streichen! Im Internet hab ich dazu leider nichts gefunden, da gehts immer nur um Schichtarbeit, was ich aber nicht mache.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht