kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Butterflocke am 03.06.2014, 17:51 Uhr zurück

helft mir doch nochmal zum Thema Haus (hoffentlich ein letztes Mal - bin dem Pot

te ziemlich nahe, wenn´s nach mir ginge....)

Ich habe ein wunderschönes Haus in schöner Lage gefunden (Mitten im Wohngebiet, keine Straße in der Nähe, sehr idyllisch-ruhig und trotzdem verkehrsgünstig gelegen: Kinder können zur U-Bahn laufen, Garten uneinsehbar, schöne große Terrasse...usw).

Nun ist das Haus aber schon etwas älter, ziemlich teuer und eigentlich für uns auch zu groß.
Ich habe diese Woche erst den Besichtigungstermin, aber auf den Bildern sieht man schon, dass z.B. die Bäder nicht neu sind (stört mich nicht weiter, solange sie in Ordnung sind). Heizung ist vor ca. 16 oder 17 Jahren gemacht worden, ebenso wie die Fenster. Ansonsten sieht es sehr hübsch und gemütlich aus. Alles in Allem wirklich schön und ich bin richtig verliebt!

Natürlich lasse ich einen Gutachter durchgehen, sofern der Eigentümer (ein alleinstehender Mann) das Haus an UNS verkaufen würde (es gibt sehr viele Interessenten).
Aber hellsehen kann der nun auch nicht. Mein Mann hat Sorgen, dass uns dann plötzlich auftretende Reparaturen finanziell überrollen.
Der Preis ist schon recht heftig, wenn auch für die Gegend leider absolut in Ordnung. Natürlich auch durch die Größe des Hauses, die wir zwar nicht brauchen, die es aber nunmal IST (man bekommt es eben nicht maßgeschneidert).

Nun stehen 2 Meinungen gegeneinander:
1. ICH: würde zuschlagen, denn wenn die Lage stimmt, jucken mich solche Sachen wie alte Fliesen ja mal üüüberhaupt nicht - nur als Beispiel.
Dann ist eben nicht alles titop neu - na und?! Gut, wie der Energieausweis aussieht, weiß ich momentan noch nicht....
Und was der Gutachter sagt, muss auch abgewartet werden.
Weiterer Vorteil: die große Küche bleibt drin. Nein, auch wieder keineswegs neu, aber für mich absolut ok und durchaus charmant....
Ansonsten muss nur in einem kleinen Zimmer der Boden erneuert werden - alles andere wäre für MICH (zumindest laut der zahlreichen Bilder) perfekt und dürfte gern so bleiben.

2. Mein Mann: findet das Haus zu teuer und ist tatsächlich in dem absolut lächerlichen Glauben, dass uns ein Neubau billiger käme. Tut er garantiert nicht, da ein Grundstück dieser Größe allein schon über die Hälfte des Haus-Kaufpreises ausmachen würde! Außerdem könnten wie niemals so großzügig bauen (ebenfalls viel zu teuer).
Seiner Meinung nach kommt der "Ü-Ei-Faktor" hinzu..., denn "wer weiß, was in so einem alten Haus bald alles fällig wird".
Ach was...., bei einem Neubau gibt es also keine unbekannten Größen und keine unvorhersehbaren Dinge???
Ich werde noch verrückt, weil mich der Schimmel wahnsinnig macht und ich den Eindruck habe, dass Herr Flocke absolut keine Ahnung hat, wie es auf dem Immobilienmarkt wirklich aussieht......

Ich wollte Euch nun eigentlich nur fragen, wie alt Euer zu Hause ist und ob Ihr bereut habt, ein älteres Haus gekauft zu haben. Vielleicht gibt es ja Dinge, an die ich jetzt gar nicht denke und auf die ich bei der Besichtigung unbedingt achten oder die ich erfragen sollte.

Das Haus liegt übrigens perfekt genau in der Mitte zwischen unseren beiden Arbeitsorten. Maaaaaaannnn es wäre so schön, wenns endlich klappen würde...

Ich bitte um Meinungen, damit ich endlich mal zu POTTE komme;-)

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht