1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mony am 15.03.2003, 9:40 Uhr

Plötzlich Probleme mit Diktaten

Heute habe ich malein kleines Problem mit Lucas. Er geht ja inzwischen in die zweite Klasse und war Leistungsmäßig immer vorne mit dabei. Plötzlich sind seine Diktate schlecht geworden. Er macht Rechtschreibfehler die er sonst nie gemacht hat, schreibt unordentlich und unkonzentriert. Wenn ich mit ihm zu Hause die bekannten Wörter übe macht er keine Fehler und im Diktat in der Schule verdreht er die Buchstaben usw.
Woran könnte das liegen, was kann man dagegen tun. Ich setzte ihn nicht unter Druck und meckere auch nicht deswegen, aber er ist selber unglücklich damit.
In Mathe hat er zurzeit allerdings absolut keine Probleme. Sie lernen gerade das 1x1 und das läuft wie am Schnürchen. Er rechnet im Moment richtig gerne.
Kann er sich wohl nur auf eine Sache in der Schule richtig konzentrieren?
Er liest viel und gerne und schreibt hier zu Hause auch immer Zettel und Briefe usw. An mangelnder Übung kann es auch nicht liegen!
Was läuft falsch?
Moni

 
4 Antworten:

Re: Plötzlich Probleme mit Diktaten

Antwort von Kerstin Nie. am 16.03.2003, 13:01 Uhr

Hallo Mony!

Das hört sich stark nach Flüchtigkeitsfehlern an. Weißt du, wenn er es sonst kann, kann es ja sein, daß er sie meint so gut zu können, daß er nicht mehr groß darüber nachdenkt, wenn er sie schreibt.
Ich würde ihm den Tip geben, daß er sich das Diktat noch einmal durchliest, bevor er es abgibt, vielleicht fällt ihm ja dann der eine oder andere Fehler auf. Aber sag ihm auch, daß er es dann nicht einfach nur "überfliegen" soll, sondern sich schon die Wörter anschauen soll :-).
Vielleicht ist es so, daß er in Mathe jetzt eine Herausforderung sieht und das andere langweilig geworden ist?
Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Ciao, Kerstin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hat sihc im schulischen Umfeld etwas geändert? vielleicht ein neuer Nachbar?

Antwort von KH am 16.03.2003, 20:10 Uhr

oder ein Streit?
Wie hast du denn auf das erste "schlechte" Diktat reagiert? Vielleicht hat er deswegen Angst vor Fehlern und verkrampft sich? sind jetzt nur mal ein paar mögliche Ursachen meinerseits. ansonsten würde ich das mit der Lehrerin besprechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eine Frage dazu...

Antwort von Jelsha am 18.03.2003, 18:10 Uhr

...ist dein Sohn vorzeitig eingeschult worden?

LG Jelsha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eine Frage dazu...

Antwort von Mony am 20.03.2003, 7:56 Uhr

Hallo!
Und danke für Eure Antworten. Nein Jelsha. er ist nicht vorzeitig eingeschult worden. Als Mai Kind ist er zwar ein "Grenzkind" aber alle Tests haben ihn als absolut schulreif eingestuft.
Er hat gestern einen Mathetest geschrieben.0 Fehler. Als Einziger. Er scheint wohl wirklich der Meinung zu sein, er könne sich die Diktate maal eben aus dem Ärmel schütteln.
Morgen schreiben sie wieder eines. Die Lehrerin meinte, wir sollten ihn dieses mal ganz allein machen lassen. Nichts üben vorher, nicht darüber sprechen, sodas er überhaupt nicht unter Druck stände. Mal abwarten.
Nicht das das flasch verstanden wird. Ich habe ihn nie geschimpft und ihn hier auch nicht bis zum Umfallen üben lassen. Aber die Wörter die geschrieben werden sind den Kindern vorher bekannt und ich habe sie ihm alle voerher einmal diktiert. Witzigerweise war hier zu Hause immer alles richtig. Da seine mündlichen Leistungen super sind und er auch toll vorliest macht sich die Lehrerin keine großen Gedanken, sie meint einfach, er sei sich zu sicher und da es jetzt ein paar mal schief gegangen ist, setzt er sich selber unter Druck und dann klappt gar nichts mehr.
Mal sehen wie es morgen aussieht.
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.