1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dorina am 09.09.2003, 21:59 Uhr

Ich bin ganz geknickt :o(

Hallo zusammen!

Celina geht jetzt die 3. Woche zur Schule und irgendwie bin ich ziemlich bedrabbelt.
Das Problem ist, dass sie in eine Schule gekommen ist, in der sie niemanden kennt. Und zwar deshalb, weil wir im November umziehen und nach reiflichen Überlegungen beschlossen haben, sie gleich da einzuschulen, bevor wir sie dann wieder aus der einen Klasse rausreissen und die andere reinstecken müssen.
Alle andere Kinder in der Klasse sind mit mindestens einer Freundin/ einem Freund aus dem KiGa zusammen.
Die ersten Tage war sie ganz unglücklich, weil sie nicht mal in den Pausen bekannte Kinder zum spielen hatte und immer allein war.
Noch dazu saß sie anfang zwischen 2 Jungs und das ist in dem Alter ja meistens ein bisschen doof. Dann wurde sie neben ein Mädchen gesetzt und die beiden haben sich auch ganz gut verstanden und in den Pausen zusammen gespielt. Celina war richtig glücklich :o)
Und am Ende der letzten Woche wurde wieder die Sitzordnung geändert.
Das Mädchen, neben dem sie saß, sitzt jetzt wieder neben jemandem aus dem KiGa und beachtet Celina wohl nicht mehr. Und nun erzählt mir Celina wieder, dass sie in jeder Pause allein ist :o( Und das Mädchen, neben dem sie jetzt sitzt, sagt ihr mindestens einmal am Tag, dass sie eigentlich nicht neben ihr sitzen wollte.

Das macht mich ziemlich traurig. Außerdem mach ich mir fast Vorwürfe, weil ich denke, ich hätte ihr das ersparen können, wenn sie erst noch hier mit den alten KiGa-Freunden eingeschult hätte. Aber dann hätten wir doch im November das gleiche Problem, oder??

Ach mensch... mach ich mir zuviele Gedanken??

 
4 Antworten:

Re: Ich bin ganz geknickt :o(

Antwort von Jeannette Malina am 10.09.2003, 8:31 Uhr

Hallo und erstmal KOPF HOCH!!!

Ich kann Dir sehr gut nachfühlen was Dir da so durch den Kopf geht. Bei meiner Tochter war es ähnlich. Sie kam in eine Klasse die vorher schon ein eingespieltes Kindergarten-Team war. Meine Tochter kannte auch kein anderes Kind. In den Pausen war sie ziemlich allein, zu dem sich meine Tochter recht zurückhaltend verhielt in der Schule.
Ich dachte wenn sie mit den anderen Kindern nach der Schule noch für 1 bis 2 Stunden den Hort besucht, würde sie eher eine Freundin, einen Freund finden. Das war dann auch der Fall, sie fand dann relativ schnell Freunde aus der anderen ersten Klasse. Wir haben dann ihr sympatische Kinder zu uns ins Haus eingeladen und von da ging es dann besser. Auch ich habe manchmal gedacht, die Schule in unserer Nähe wäre besser gewesen, aber auch ich wollte ihr die Umschulung ersparen. Nun ist meine Tochter bereits in der 2. Klasse und sie hat "Kumpelienen" in beiden 2.Klassen und eine richtige enge Freundin die die erste Klasse besucht.
Ich glaube es liegt auch viel daran was man zum Kind sagt, ich hatte meiner Tochter immer einen Kuß gegeben und ihr viel Spaß gewünscht und dazu noch gesagt: "Sei schön lieb". Tja, und das war sie dann auch. Sie machte nie irgendeinen Quatsch mit, rannte nie rum, spielte nie fangen. Saß nur auf der Bank im Schulhof und war lieb. Ich war mir nicht bewußt was dieser Satz bewirken kann. Zumal meine Tochter Zuhause alles andere als "lieb" ist.
Sie ist manchmal ein rechtes Zickchen, ganz normal eben.
Wie gesagt, es hat uns allen viel geholfen, wesentlich entspannter an alles heran zugehen und die richtige Hilfestellung war, das wir Kinder zu uns ins Haus einluden.
Vielleicht hilft auch ein Gespräch mit der Lehrkraft. Sie kann auch beurteilen ob das Kind tatsächlich isoliert ist oder ob es vielleicht "nur" Anlaufschwierigkeiten sind.
Es wird bestimmt sich bald zum Besseren verändern.
Ich drücke Euch die Daumen,
LG
Jeannette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ganz geknickt :o(

Antwort von Mandy2 am 10.09.2003, 8:33 Uhr

Hallo,

Vorwürfe brauchst Du Dir nicht zu machen. Sie im Schuljahr aus der gewohnten Klasse zu reißen und umzuschulen wäre noch problematischer denke ich. Meine Tochter geht mit einigen Kiga-Freunden in die Schule. Doch jetzt ist es so, dass sie auch mit fremden Kindern langsam Kontakt aufbaut. Das dauert natürlich. Hab noch etwas Geduld. Wir hatten das Problem mit dem Kiga. Dort ist sie mit 4 J. in eine Gruppe gekommen wo die Freundschaften schon recht fest waren.
Mal ab und zu Kinder zu sich einladen hilft manchmal schon.
LG. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ganz geknickt :o(

Antwort von Claudia B am 10.09.2003, 23:45 Uhr

Hallo,

das kann ich supergut nachvollziehen, bei uns ist die Situation ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass bei uns die allerbeste Herzensfreundin wegzieht und deshalb natürlich nächste Woche gleich in der neuen Schule eingeschult wird, um eben dem Kind nach 8 Wochen eine Umschulung zu ersparen.
Insofern ist es absolut richtig von Euch gewesen, gleich zu Beginn die "neue" Schule zu wählen. Auch wenn das am Anfang problematisch wird.

Mir wird -ehrlich gesagt- auch etwas mulmig, weil meine Tochter am Samstag eingeschult wird, eben OHNE diese besagte Freundin. Allerdings hat sie den Vorteil, noch 5 andere Kinder aus der Klasse zu kennen, wobei 4 davon Jungen sind. Naja, mal sehen, wie das wird.
Meine Tochter ist von Natur aus auch eher zurückhaltend und schüchtern und würde von sich aus NIEMALS ein fremdes Kind ansprechen. Aber zum Glück gibt es ja andere Kinder, die dann eben meine Tochter ansprechen :-)))

Seit 2 Tagen bring ich sie auch zu uns in die Kernzeitbetreuung, so dass sie zunmindest hier auch einmal die Erst- und Zweitklässler sieht und merkt, dass es doch ganz schön viele Kinder gibt. Vielleicht ist ja dann die eine oder andere "neue" Freundin dabei, das würd ich meiner Kleinen echt wünschen.

So, also nun bleibt mir auch nichts anderes übrig, als abzuwarten, wie sich die Dinge entwickeln und wie die Kinder zueinander finden.

Ich konnte Dir zwar nicht gerade helfen, wollte Dir aber einfach nur mitteilen, dass es auch andere gibt, die da Probleme haben. Nur Mut, das wird schon werden.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin ganz geknickt :o(

Antwort von Dorina am 11.09.2003, 13:17 Uhr

Nochmal hallo :o)

Erstmal vielen Dank für Eure aufmunternden Worte. Es hilft tatsächlich, zu wissen, dass man nicht allein mit einem Problem ist. Womit ich natürlich nicht sagen will, dass ich das anderen gönne ;o)

Inzwischen scheint sich auch was getan zu haben bei Celina. Sie spielt zwar am liebsten und am meisten wohl immer noch mit ihrer Patin in den Pausen, aber auch immer öfter mit Klassenkameradinnen *freu*

Sie ist auch besser drauf, wenn sie mittags nach Hause kommt, ich denke, sie hat sich ein bisschen eingelebt :o)

Jetzt geht es hoffentlich nur noch bergauf.

Allen anderen, denen es genauso oder ähnlich wie uns ergeht, wünsche ich, dass es sich auch alles zum Guten wendet!!

Liebe Grüße
Dorina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.