kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Tini03 am 28.11.2003, 14:20 Uhr zurück

Re: hat jemand sein Kind in einer konfessionellen Schule?

Hallo du,

cih war selbst Schülerin einer konfessionellen Schule (katholisches Mädchengymnasium, in dem ich von Kl. 5 bis Kl. 13 war).

Ich würde meine Tochter wieder dorthin schicken.

Die größten Unterschiede waren (Ende 80-er/Anfang 90-er Jahre), dass viel Wert auf MITEINANDER gelegt wurde. Auch der einzelne Schüler war wichtig, keinem Lehrer war es egal, ob jamd sitzenbleibt (ist so gut wie nie passiert) und sie haben sich um uns gekümmert, auch bei privaten Problemen.
Drogen etc. (wie an staatlichen Schulen häufig) waren kaum Probleme gewesen.

Den Unterschied kenne ich gut, weil mein Bruder auf einer staatlichen Schule gewesen ist. Dort war egal, wer sitznbleibt (in Kl. 10 in etwa 8 Schüler von 30), egal wer mitkommt oder nicht. Kaum einen Lehrer hat es interessiert, wie es dem Einzelnen privat geht.

Also für meine Tochter gilt: konfessionelle Realschule oder Gymnasium. Eine konfessionelle Grundschule haben wir leider nicht.

LG
TINI

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht