1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Reni+Lena am 05.10.2009, 10:02 Uhr

Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

meine Tochter geht jetzt seit 3 Wochen in die Schule (Bayern).
Die ersten 2,5 Wochen war sie absolut motiviert, kam heim, hat gleich mit größter Gründlichkeit und Eifer ihre Hausaufgaben gemacht usw.
Seit mitte letzter Woche hat sich das rapide geändert.
Sie geht zwar immer noch gerne in die Schule und kommt auch glücklich heim, aber sie schlampt und schludert total bei den hausaufgaben.
Was vorher akribisch genau ausgemalt wurde, wird jetzt geschmiert, wo sie vorher 10 mal radiert hat bis es ihr gefallen hat, wird jetzt nur lustlos hingekritzelt.

Vorgefallen ist wohl nichts..zumindest sagt meine Tochter das so.
Soll ich jetzt ein wenig den Daumen drauf halten, damit sie von Anfang an lernt, dass sie sauber und ordentlich arbeitet, oder sie einfach mal machen lassen.

Sie bekommen wohl so "Gut"-Zettelchen für ordentliche Hefteinträge oder Hausaufgaben. Von denen hat sie schon 5 oder 6 gesammelt. Das war auch ein Anreiz für sie.
Letzte Woche hat sie die Zettelchen nicht mehr erwähnt...vielleicht liegt da der Hund begraben....

Soll ich die Schmierereien jetzt dulden oder sie einfach ignorieren und machen lassen.

Problem ist, dass meine Tochter jetzt nicht der Typ ist, der sich zusammennimmt und wieder ordentlich arbeitet, wenn sie kein zettelchen bekommt, sondern dann eingeschnappt ist und erst recht schmiert..nach dem Motto: Krieg ja eh keins:(

Bei meiner großen hab ich in der ersten Klasse so mache Kämpfe mit dem geschmiere ausgestanden....war auch von der lehrerin so gewollt, dass die Eltern da den Daumen drauf haben.
So mache Hausaufgabe landete da im Müll und wurde nochmals gemacht.
Mit dem Ergebniss, dass sie von Anfang an gelernt hat sauber und gründlich zu arbeiten.
Seit mitte der ersten Klasse brauch ich mich da nicht mehr drum kümmern, das flutscht von alleine und ist verinnerlicht...
Aber meine mittlere Tochter ist da vom Charakter her ganz anders...die stellt da voll auf stur....

Was tun?

Lg reni

 
13 Antworten:

Re: Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

Antwort von liha am 05.10.2009, 10:10 Uhr

Im Müll würde ich die hausaufgaben nicht landen lassen.
die Lehrein muß auf jeden Fall sehen, dass die Hausaufgaben nicht so astrein waren, sonst kann sie ja nicht regulierend eingreifen.

Wenn meine Tochter etwas unordentlich macht, lasse ich sie nochmal machen und lege den neuen Zettel dann lose ins Heft.
Dann sieht die Lehrerin, dass es Lina nicht von Anfang an leicht gefallen ist, dass sie es aber auch anders kann. Ich denke, das ist okay so.

Re: Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

Antwort von Patti1977 am 05.10.2009, 11:14 Uhr

Wir dürfen nicht verbessern lassen oder wegradieren. Es muss so bleiben, wie es das Kind gemacht hat. Wenn es keine Lobkarte oder Stern gibt, dann ärgert er sich schon. Aber das ist von Lehrerin gewollt, dass sie sieht, wo die Schwächen des Kindes in den Hausaufgaben liegen. Schön gemacht bei 3. Versuch zeigt ja nicht die eigentliche Leistung sondern den Willen einer besseren Leistung durch die Eltern.

Zu Hause bei den Übungen, die nicht in der Schule gezeigt werden, dann lasse ich ihn auch Dinge 2 mal machen, damit er es lernt, dass Schnelligkeit nicht alles ist und wenn ich sage üben, dann es genauso gilt, wie im Hort. Da gibt er sich immer mehr Mühe.

Unsere war schon immer so ;-)

Antwort von Leseratte am 05.10.2009, 11:27 Uhr

sie geht gerne in die Schule, aber Genauigkeit bei den Hausaufgaben ist bei ihr ein Fremdwort *grrrr*. Mir fällt das gerade bei "Malhausaufgaben" auf, das sieht teilweise schlecht aus. Ab und an schreite ich auch mal ein, sage: mal etwas genauer ... oder so ... in dieser Reihe ist ein Fehler, suche mal. Nie zeige ich ihr direkt den Fehler, lasse sie danach suchen ... aber mehr greife ich nicht ein. Bisher war es von der Lehrerin aus okay. Nur die Vertretung (Bekannt als sehr streng) hat mal gemeckert.

Bei was ich sofort einschreite ist, wenn sie die Buchstaben / Zahlen nicht richtig malt. Also die 5 z. B. falsch ansetzt etc. Das sage ich gleich und lasse sie zusätzlich noch ein paar schreiben.

Ansonsten klappt es ganz gut ... unsere war halt noch nie so genau, deshalb lass ich es - wenn es im Rahmen bleibt - durchgehen. Rest muss die Lehrerin mit ihr klären.

Unsere hatte erst letzt eine Niederlage. Sie mussten eine bestimmt Zahl an die Tafel schreiben und es gab Sieger (die auch noch Süßigkeiten bekamen). Unsere war natürlich nicht dabei ;-) Da hatte sie ganz schon daran zu knabbern, hat sie noch bis abends beschäftigt.

Re: Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

Antwort von LaurasundEmelysMum am 05.10.2009, 11:31 Uhr

also hier ist es auch unterschiedlich. mal macht sie die hausaufgaben so super ordentlich. und mal total schluderig.
ich frage sie ob sie meint für schluderige aufgaben ein lachendes gesicht zu bekommen. und da sagt sie selber nein. Sie muss die aufgaben dann aber so mit zur schule nehmen. und wenn sie dann ein trauriges gesicht bekommt, trifft es sie sehr und sie gibt sich wieder mühe

Re: Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

Antwort von montpelle am 05.10.2009, 14:22 Uhr

"Soll ich die Schmierereien jetzt dulden oder sie einfach ignorieren und machen lassen"

"Was tun?"


Ein paar hinter die Ohren wirken doch bekanntlich Wunder. Du sagst doch immer, dass deine Kinder dann wunderbar "spuren".

Re: Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

Antwort von Reni+Lena am 05.10.2009, 14:34 Uhr



Anscheinend hast du meine PN noch immer nicht gelesen und machst dich somit weiterhin lächerlich...
Dein pech...
Nochmal werde ich dich nicht drauf hinweisen...

Re: @Reni+Lena

Antwort von montpelle am 05.10.2009, 14:58 Uhr

Nette Geschichten per PN ..... das ist lächerlich ?

Hast du die allen geschickt, die dich im Forum kritisiert haben ?

montpelle

Antwort von Reni+Lena am 05.10.2009, 15:10 Uhr

PN

Re: @Reni+Lena

Antwort von montpelle am 05.10.2009, 15:16 Uhr

Sag doch offen, was du sagen willst !

Es sollen doch alle Spaß an deinen Geschichten haben können !

Re: @Reni+Lena

Antwort von Reni+Lena am 05.10.2009, 15:25 Uhr

Das Post geht über das Problem das ich mit meiner Tochter habe.
Wenn ich etwas mit jemandem persönlich besprechen will, dann mache ich das, wie es erwünscht ist, per PN.

Und jetzt entschuldige mich bitte, ich muss meine Tochter zum Turnen bringen.
Eventuell kannst du dich ja doch aufraffen dein PN-Fach zu öffnen, es würde vielleicht einige Unklarheiten beseitigen.

Re: Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

Antwort von eleanamami am 05.10.2009, 15:47 Uhr

Hallo...bei deinem Posting lief mir (mal wieder) ein Schaudern über den Rücken.....

*.Soll ich die Schmierereien jetzt dulden oder sie einfach ignorieren und machen lassen.*

Dein Kind hat etwas " produziert" und es ist nicht stimmig mit deiner Erwartung, das geht Kindern häufig so, aber es als Schmiererei abzuwerten, finde ich kaltherzig.....

Vielleicht ist es ja ein Protest gegen das dämliche Zettelchen verteilen......tolles Kind!


* Mit dem Ergebniss, dass sie von Anfang an gelernt hat sauber und gründlich zu arbeiten*

Sie hat gar nichts gelernt, denn Lernen ist ein Prozeß der selbstgesteuert von innen ist! Sie hat nur Angst, dass ihre HA im Müll landet und keinen Bock auf dein Rumgezicke......sie hat sich angepasst, ein Stück von sich selbst aufgegeben und du hast ein Stück bei ihr verloren.......

Schade ist nur, dass die Kinder den Preis bezahlen, zumindestens für den " Druckdaumen" ..............

eleanamami

Antwort von Reni+Lena am 05.10.2009, 16:28 Uhr

ich galube es war etwas falsch ausgedrückt von mir.
Es ist nicht so, dass sie die As oder Os jetzt am Anfang etwas holprig gemalt hat, das wäre ja etwas von ihr produziertes, das am Anfang halt noch Übung bruacht, sondern es sind Sachen, bei denen sie def. keine Lust hat sie zu machen bzw sie schön zu machen.
Wenn mein kind normalerweise schön ausmalen kann und dann plötzlich alles in blau wild anschmiert, dann ist es nicht dass sie es nicht besser kann, sondern einfach keinen Bock hat.

Und bei der Großen war es so von der Lehrerin gewollt.
Sie hat von Anfang an gesagt, dass sie schlampige HAs nicht duldet und sie vor der ganzen Klasse zerreisen wird..was sie auch getan hat.
Über diese Pädagogik lässt sich natürlich streiten, ich fands auch scheiße, aber wir mussten uns damit arangieren.
Insofern fand ich die methode besser, meine Tochter darauf hinzuweisen, dass die Ha wohl nicht den Vorstellungen der Lehrerin ensprechen würde und sie hat es eben nochmal gemacht. Insofern sind die HAs öfter im müll gelandet.

gelernt hat sie daraus schon..nämlich, dass in der Schule Ordnung und Sauberkeit wichtig sind. Wie sie in ihr Tagebuch schreibt ist mir egal. Komischerweise sind ihre Einträge dort sehr sauber und penibel....(und nein..ich lese nicht das Tagebuch meiner Tochter, sie gibt mir manchmal selber Sachen zum lesen *schmunzel*)

Trotzdem weiß ich immer noch nicht, wie ich mich bei Nr. 2 jetzt verhalten soll. Erst heute hat sie vor versammelter Klasse die Kinder lächerlich gemacht, die vergessen hatten ihren namen aufs blatt zuschreiben. Meine Tochter war dabei. Obwohl die HA von freitag sehr ordentlich war und wirklich gut geschrieben, gabs natürlich kein zettelchen...weil der name fehlte.
Wie soll ich da mein Kind noch motivieren?

Lg reni

Re: Flaute nach 3 Wochen Schule..wie verhalten?

Antwort von wickiemama am 06.10.2009, 8:37 Uhr

Ganz ehrlich, so würde ich auch die Motivation verlieren. Sie erfüllt Deine Erwartungen nicht, und hat das Gefühl sie sowieso nicht erfüllen zu können, deswegen gibt sie sich keine Mühe mehr...
Kleiner Tipp: nimm den Druck raus, leb damit, daß sie nicht so arbeitet wie Du es gerne hättest, dann regelt sich das von selbst.
Wenn die Lehrerin mit ihrer Arbeit unzufrieden ist wird sie das schon mit Deiner Tochter ausmachen...
Wenn man Kinder respektiert ist das zusammenleben mit ihnen wesentlich einfacher...

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Streit unter Kindern in Schule! Wie verhalten?

Also: ich möchte gerne wissen wie das bei euch gehandhabt wird wenn sich die Kinder in der Schule streiten. Beispiel: Mein Sohn hatte einem Mädchen einen Haken gestellt, die ist gestolpert. In seinem Heft war ein Eintrag drin, das er ihr einen Haken gestellt hat. Ich fragte ...

von Piven 11.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Verhalten in der Schule

hallo! brauche jetzt mal einen Rat von euch und zwar geht es darum mein Sohn hat heute einen Eintrag ins Hausaufgabenheft bekommen wo drin steht er würde seine Mitschüler necken und ärgern und er würde sich dann wundern wenn die Kinder unangemessen reagieren nun habe ich ...

von kathilein75 30.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.