kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 11.10.2014, 21:33 Uhr zurück

an Käsefuß - ahnliche Erfahrungen etwas extremer

Wir wohnen sehr ländlich in RLP, wo man die Kinder so lange spielen läßt, wie es irgendwie geht. Kannkinder sind hier die absolute Ausnahme. Als ich meinen Sohn mit 5 Jahren 7 Monaten habe einschulen lassen (Stichtag zumindest damls Ende August, Geburtstag Mitte Januar), habe ich mir von den "lieben" Mitmüttern und Erzieherinnen, die immer alles besser wissen, sonstwas anhören müssen. Von "Ein Jahr Kindheit rauben" bis "Noch lange nicht schulreif" war so ziemlich alles dabei.

Positive Rückmeldungen gab es im privaten Bereich nicht, nur vom Kinderarzt und von der Amtsärztin bei der Schuluntersuchung, die sehr zugeraten haben.

Mein Kind wollte unbedingt zur Schule, ein weiteres Jahr Kiga wäre sehr schlimm gewesen, da er bereits immer mehr verweigerte, also haben wir ihn einschulen lassen.

Noch exotischer wurden wir dann, als er auch noch die 3. Klasse übersprungen hat, die vorzeitige Einschulung hat also einen Sprung noch nicht mal verhindern können.

Er kam dann mit gerade mal 8 1/2 Jahren in die 5. Klasse Gymnasium, ausgerechnet zu enem Klassenlehrer, der was gegen junge Springerkinder hat. Nun ist er vor ein paar Wochen mit 9 1/2 in die 6. gekommen.

Forciert habe ich das alles nicht, es hat sich so ergeben und trotz der Probleme, die immer wieder auftreten, da er einfach nicht in die Klassengemeinschaft paßt, ist es bislang der richtige Weg, da er intellektuell genau da ist, wo er hingehört. Er wäre jetzt regulär in der 4. Klasse und dort extrem unterfordert.

Daß es mit den anderen nicht paßt, müssen wir in Kauf nehmen, das liegt aber nicht zuvorderst an der Altersdiskrepanz. Er ist einfach sehr eigen in vielen Dingen.

Seit er an der weiterführenden Schule ist, ist er viel ausgeglichenener und fröhlicher, da er nun gefordert ist.

Gute Freunde hat er außerhalb der Schule.

Vor diesem Erfahrungshintergrund kann ich es nicht mehr hören, wenn Sprüche kommen, man solle generell von vorzeitigen Einschulungen Abstand halten, die Kinder Kind sein und spielen lassen etc. etc..

Jedes Kind ist anders, für jedes muß man den richtigen Weg finden.

Dabei wünsche ich allen Eltern, die vor solch einer Entscheidung stehen, viel Erfolg und ein dickes Fell...

LG von Silke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht