*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von pauline04 am 04.11.2004, 12:52 Uhr

Ängstlich ! Karate, Judo? Was würdet ihr empfehlen?

Hi,
mein Sohn (7), nicht klein, nicht zierlich, geht seit August in die Schule. Es gefällt ihm sehr gut, er hat keinerlei Probleme mit Lehrerin oder Stoff, es macht ihm einfach Spaß. Was ihm weniger Spass macht und jeden Tag Thema ist, ist der Schulweg. Ich muss vorausschicken, das er in den Kiga gefahren werden musste (zu weit weg). Er läuft jeden Tag mit einem Nachbarsjungen, der mittags bei uns auf seine Mutter wartet. Die ersten beiden Wochen bin ich den Weg (12 Minuten) mitgelaufen. Als er das erstemal alleine (mit Freund) von der Schule heimkam stand er tränenüberströmt an der Tür und hat sich beklagt, ich könne ihn doch nicht alleine laufen lassen, er wäre doch noch ein 1.Klässler, er hätte solche Angst gehabt vor den großen Jungs. Die großen Jungs haben sich als 1. + 2. Klässler entpuppt, das "Ärgern" bestand darin, den Ranzen meines Sohnes aufzumachen. Mehr nicht. Dennoch hat er eine solche Panik bekommen und ist weggelaufen. Klar, das dies jetzt immer mal wieder vorkommt. Und klar, es ist eigentlich eine Lapalie, für ihn aber offensichtlich grausam. Ihr wisst ja, ruckzuck hat man seinen Namen als "Angsthase" weg, das würd ich ihm gerne ersapren. Ich weiß nicht wie ich ihn dazubringen kann, das durchzustehen, nicht wegzulaufen. Am liebsten hätte er, das ich ihn jeden Tag abhole, oder ihm wenigstens auf halbem Weg entgegenkomme... Machen wir auch ab- und zu, aber ich muss ihn das doch irgendwie durchstehen lassen, oder? Er treibt keinen Sport, ich möchte ihn geren in Judo, Ji-Jitsu oder so anmelden. Wing-Tsun wird auch angeboten, kann mir jemdan was empfehlen ? Tut mir schon leid das ihm die Schule so vergrätzt wird, nur wegen dem Laufen. Aber wie ihm helfen? Danke Euch vorab für Eure Antworten!

 
7 Antworten:

Re: Ängstlich ! Karate, Judo? Was würdet ihr empfehlen?

Antwort von Klothilde am 04.11.2004, 13:10 Uhr

Hallo! Kampfsport ist anfürsich keine schlechte sache unser flo ist 6.5 und nimmt am wochenende an den deutschen Kampfsportmeisterschaften teil. wenn dann sollte er diesen sport ausüben um sein Selbstbewustsein (ichkannwaswasdunichtkannst)zu stärken und nicht um sich damit gegen größere zu verteidigen, denn das darf er gar nicht wenn er kampfsport macht, er muß dann vorwarnen. Unser Florian macht Dju su darin ist von allem (judo Karat etc) etwas enthalten. Liebe grüße sandra

Re: Ängstlich ! Karate, Judo? Was würdet ihr empfehlen?

Antwort von snille am 04.11.2004, 13:19 Uhr

Ich habe lange Jahre mehrere Judo-Kindertrainings geleitet (für 4-6jährige und 6-10jährige) und ich finde es eine absolut perfekte Sportart für Kinder:

+ Es schult die Koordinationsfähigkeit
+ Es fördert Schnelligkeit-und Reaktionsvermögen
+ Richtiges Fallen (wie es die Kinder bereits ab der ersten Stunde lernen) kann auch bei anderen Sportarten vor gefährlichen Verletzungen schützen
+ Auch ein gewisses Maß an Disziplin ist nötig - und in der Gruppe fällt es leichter das zu lernen
+ Nach meiner Erfahrung gehen schüchterne Kinder ganz schnell aus sich heraus und gewinnen Selbsvertrauen... und auch eher extrovertierte/ laute oder hyperaktive Kinder profitieren in ihrem Sozialverhalten von dieser Sportart

Aber: Für reine Selbstverteidigung ist Judo nicht gedacht. Den Kinder wird in der Regel im Training eingebleut, dass die Techniken nur im Training/ Wettkampf angewendet werden dürfen! Allerdings bin ich (wie schon erwähnt) überzeugt davon, dass es das Selbstvertrauen stärken kann und so ein ganz anderes und stärkeres Auftreten fördert.

Lass ihn doch mal eine oder zwei Schnupperstunden besuchen (sollte eigentlich in jedem Verein möglich sein), dann kannst du ja mal schauen, ob es eventuell etwas für ihn wäre.

lg
Andrea

Re: Ängstlich ! Karate, Judo? Was würdet ihr empfehlen?

Antwort von pauline04 am 04.11.2004, 13:56 Uhr

Hi, danke für die Antwort. Um das gehts mir auch in erster Linie. Er soll selbstbewusster werden, ich glaube alleine durch die Ausstrahlung kann er sich schon viel Ärger ersparen. Das ist mein Ziel. Judo ist bei uns in der Gegend leider nicht angeobten, im Ort selbst gibts einen Karate-Verein und WT im Nachbarort Ju Jitsu. Ich hoffe ich habe es richtig geschrieben. Ich kenn mich nicht so aus, weiß nur das WT recht aggressiv ist. Er soll ja kein Schläger werden, einfach nur ein wenig selbstbewusster, einfach das er anders auftreten kann "mit mir nicht !!".

Re: Ängstlich ! Karate, Judo? Was würdet ihr empfehlen?

Antwort von delphine0077 am 04.11.2004, 15:09 Uhr

Hallo Pauline
Denkst du dennn das dein Sohn es auch umstezen würde.Meine wenn er was gelernt hat ist er der typ der es auch für sich nutzt um sich zu wehren.
Ich habe damals aus bruflichen gründen an Jiu-Jitsu teil genommen.Dies ist ein reiner verteidigungskampfsport.Das heißt dieses könnte er auch später anwenden ohne das ihn was angehangen werden kann.
Wie auch immer du dich entscheidest wichtig ist das du eine Schule findest die ihre Aufgabe ernst nimmt.Aber so wie du dein Sohn beschreibst würde er sich wohl wohler fühlen wenn er sich verteidigen kann denke ein Angriffssport ist für ihn nix,denn sonst würde er sich ja jetzt schon wehren wenn er der Typ dafür ist.
Gruß delphine

Meine Tochter ist 8 Jahre alt und wir machen Taekwon-Do...... m.T.

Antwort von topeki am 04.11.2004, 15:35 Uhr

... und das hat ihr sooooooooooooo viel gebracht.
Sie läuft nicht mehr mit geducktem Kopf sondern selbstbewußt durch die Welt.
Da unsere Grundschule an eine Hauptschule gegliedert ist hatten wir uns schon vorher überlegt wie wir unserer Tochter darauf vorbereiten das dort auch große Kinder sind die bestimmt den ein oder anderen Streich spielen. Sie ist dann im März vor der Einschulung (03) mit Taekwon-Do angefangen.
Jetzt ist sie also mittlerweile 20 Monate dabei und geht begeistert zum Training, welches 2x pro Woche stattfindet.
Taekwon-Do gilt zur Verteidigung und nicht zum Angriff. Die Kidner bekommen dort gezeigt wie man sich aus bestimmten Griffen verteidigen kann und vom Gegner loskommt.
Wie gesagt... wir sind super froh daruber das wir damit begonnen haben.
Unser Sohn der im Dez. 4 Jahre alt wird startet im Januar dann auch mit Taekwon-Do.

Viele Grüße
Petra

Danke !Re: Ängstlich ! Karate, Judo? Was würdet ihr empfehlen?

Antwort von pauline04 am 04.11.2004, 18:14 Uhr

Hi, danke für Eure Rückmeldungen. Ich hab mich mal schlau gemacht. Am Mittwoch gehen wir uns JuJutsu anschauen... Die hatten eine interessante Hompage und ich hatte ein nettes Gespräch mit einer Trainerin. Ich hoffe nur, er überwindet sich und traut sich mitzumachen..... Das Abzeichen (Drache) hat ihm schon mal sehr gut gefallen.... Danke und bis bald...

Danke !Re: Ängstlich ! Karate, Judo? Was würdet ihr empfehlen?

Antwort von Gabsbaer am 04.11.2004, 18:32 Uhr

Wir haben unseren kleineren (fast 5) zum Judo geschickt. Nicht wegen mangelnden Selbstbewußtsein , einfach damit er was sportliches tut. Unser Großer ist sehr schüchtern, der hat bei der ersten Stunde nur zugesehen und és hat ihn so gut gefallen, das er ab der nächstenStunde mitgemacht hat. Ich hab auch den eindruck, das es ihn sehr gut tut. Auf jeden Fall hat er viel Spaß.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.